Ghost Recon - Breakpoint: Patch 1.0.3.1 veröffentlicht / Erster Raid

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 135034 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. November 2019 - 11:57 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Ghost Recon - Breakpoint ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Ubisoft Ende Oktober 2019 bekannt gegeben hat, wolle man nach den eher verhaltenen Reaktionen auf den Taktikshooter Ghost Recon - Breakpoint (im Test, Note: 6.5) zahlreiche Anpassungen via Patch nachreichen. Mit dem frisch erschienenen Update auf Version 1.0.3.1 und der am 11. November erschienenen Version 1.0.3 wurden bereits erste Schritt unternommen, um den Titel von seinem Loot-Leiden zu befreien.

So habt ihr nun direkt bei Spielstart direkt 40 Items zur Verfügung, die ihr eurem Charakter anlegen dürft. Die Auswahl umfasst Hosen, Stiefel, Mützen, Westen, Shirts und noch einiges mehr. Dadurch wird der Zwang, direkt nach dem Spielbeginn nach neuer Ausrüstung zu suchen, deutlich zurückgeschraubt. Außerdem dürft ihr nun jederzeit im Spiel das Geschlecht und Gesicht eures Charakters ändern. Was nun nach einem vernachlässigbaren Feature klingt, wurde tatsächlich bereits vielfach von anpassungswütigen Fans gefordert. Ebenfalls in diese Kategorie fallen die anpassenden Magazintaschen an euren Westen. Bei Maschinengewehren, Schrotflinten, Scharfschützengewehren und Granatwerfern verändert sich die Optik eurer Bekleidung nun entsprechend.

Mit dem Patch wurden zudem viele Fehler behoben. So kam es gelegentlich vor, dass Munition nicht in eurem Inventar landet, nachdem ihr sie aufgesammelt habt. Und auch ein Fehler, der euch nach Missionsabschluss um eure hart verdienten Erfahrungspunkten gebracht hat, wurde behoben. Die vollständigen Patchnotes findet ihr in den Quellen.

Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit, die Ubisoft für Spieler von Ghost Recon - Breakpoint hat. Der erste Raid, Project Titan, wurde nun auch mit einem Release-Termin bedacht. Bereits morgen, am 28.11.2019, wird die kostenfreie Instanz freigeschaltet. Um teilzunehmen müsst ihr mindestens Ausrüstungsstufe 150 haben und in einem vollen 4-Spieler-Squad antreten.

Video: