GG-Blitzaktion: Gewinnt Baldur's Gate & Baldur's Gate 2 [beendet]

Switch Android
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 134133 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. November 2019 - 19:03
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Update:

Die Blitzaktion ist beendet. Gewonnen hat Pitzilla. Dein Preis wird in Kürze an dich verschickt!

Ursprüngliche News:

Der Sinn steht euch nach Abenteuern, es juckt euch, fremde Welten zu retten, aber aktuelle Spiele geben euch einfach nichts? Dann ist diese Blitzverlosung genau das Richtige für euch, heute liegen nämlich die Enhanced Editions von Baldur's Gate und Baldur's Gate 2 für die Nintendo Switch auf dem Gabentisch. Geliefert wird euer Preis nicht in Keyform, sondern als Modul samt Verpackung. Wenn die Rollenspielklassiker im Dungeons & Dragons-Setting also bisher an euch vorbeigegangen sind oder ihr aber eure alten Discs mittlerweile so oft in den heimischen PC geschoben habt, dass sie nicht mehr spielbar sind, dann nehmt an dieser Blitzverlosung teil!

Falls ihr nun Sorge habt, die Bedienung könnte auf der Nintendo Switch etwas umständlich werden, dann müsst ihr euch keine Sorgen machen. Die Entwickler haben die beiden Titel durch die bekannten Ringmenüs so gut bedienbar gemacht, wie es für die Umsetzung eines klassischen Rollenspiels auf eine Konsole nur möglich ist. Natürlich ist mit Baldur's Gate Enhanced Edition: Siege of Dragonspear auch die erstmals 2016 veröffentlichte Erweiterung enthalten, die eine erzählerische Brücke zwischen dem ersten und dem zweiten Teil schlägt.

Umsonst ist aber nur der Tod, und der kostet das Leben, deshalb müsst ihr euch schon etwas einfallen lassen, um eine Chance auf den Gewinn zu haben. Um im Lostopf zu landen hinterlasst einen Kommentar unter dieser News, in der ihr uns von eurem schönsten Rollenspielerlebnis erzählt. War es vielleicht die Badeszene in The Witcher 3? Der erste erlernte Drachenschrei in The Elder Scrolls 5 - Skyrim? Oder der Moment, in dem ihr Gothic 3 von eurer Festplatte verbannt habt? Ganz ruhig, ist alles nur Spaß! Der Einsendeschluss für die Blitzaktion ist der morgige Mittwoch, der 27.11.2019, um 17:59.

Wir wünschen schon einmal allen Teilnehmern viel Erfolg!

euph 28 Endgamer - P - 105106 - 26. November 2019 - 19:01 #

Das schönste Rollenspielerlebnis war der erste Dungeon von The Bards Tale 2, weil es mein erstes mal war und mich danach lange nicht losgelassen hat.

DarthTK 14 Komm-Experte - P - 2145 - 26. November 2019 - 19:06 #

Ein schönstes Rollenspielerlebnis gibt es nicht, es sind so viele schöne Erlebnisse dabei. Und hier gilt, dass Rollenspiele einfach die schönsten Spiele sind :)

dotdan 13 Koop-Gamer - 1505 - 26. November 2019 - 19:11 #

Ich erinnere mich gerne an meinen ersten Besuch der Hafenstadt in Risen 1 zurück. Der Soundtrack von Kai Rosenkranz hat die Stimmung perfekt eingefangen.

Phoncible 21 Motivator - P - 25835 - 26. November 2019 - 19:16 #

Nächtelang durch Neverwinter Nights zu streifen und jede Erweiterung dazu zu verschlingen...

Craizan 11 Forenversteher - 624 - 26. November 2019 - 19:26 #

"Hey! Ich bin's! Imoen! Toll euch komische Käuze wiederzusehen."

Wo wir ja schon beim Thema sind. Schönstes Spielerlebnis: Der Moment in Baldurs Gate 2, in dem Imoen verdammt noch mal wohlverdient ins Gefängnis gesteckt wird! So viel Genugtuung in einer so kurzen Szene. 21 Jahre später und diese verfluchten Sprüche sind noch immer in meinem Kopf!

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 26. November 2019 - 19:52 #

Mein schönstes Rollenspielerlebnis? Im Nachhinein eines, das mich damals tierisch geärgert hat: ich war in Baldur's Gate auf dem Weg nach Osten, während Minsk mich ständig daran erinnerte, doch seine Queste im Westen zu verfolgen. Sonst würde er sehr, sehr böse werden. Ich lief weiter planlos in die falsche Richtung in war fest davon überzeugt, doch genau zu machen, was er von mir wollte. Irgendwann fiel der Groschen und ich drehte um. Aber es war zu spät. Boo fiel über mich her.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84690 - 26. November 2019 - 19:53 #

Den schönsten, und auch gleichzeitig traurigsten Moment in einem Rollenspiel bescherte mir Suikoden 1 mit der Sterbeszene von Master Mathiu. Ich war euphorisch, da ich im Spiel an dieser Stelle gesiegt hatte, und gleichzeitig zum ersten Mal in einem Spiel richtig traurig, weil diese Szene durch den unvermeidbaren Tod des mir ans Herz gewachsenen Charakters, durch sein letztes Gespräch mit dem Arzt, und dem dazu spielenden Sad Theme richtig naheging. Eine Szene welche ich so leider nie wieder in einem Rpg erlebt habe.

FastAllesZocker33 (unregistriert) 26. November 2019 - 19:57 #

Ob es das schönste war, ist etwas schwer zu sagen, aber mit Sicherheit mit das lustigste Erlebnis: in Skyrim (PC) hatte ich per Konsole die Möglichkeit die Laufgeschwindigkeit zu erhöhen, was zu sehr lustigen Effekten führte:

1. Einmal kurz "vorwärts" drücken und man rennt jedem Gegner problemlos davon, da man mal eben 30 Schritte zurückgelegt hat! Was allerdings den Spielspaß ein wenig killt, sollte man es übertreiben! Witzig ist es trotzdem.

2. Lange Laufwege zum Questziel? Kein Problem: 15x Geschwindigkeit einlegen und die Bäume, ganze Wälder und Täler rauschen nur so vorbei. Das nenne ich mal "Fast travel".

3. ABER: mit 20x Speed auf einen (kleineren) Hügel zurennen und dann (Hulk mäßig) abspringen, sollte man sein lassen: man springt/fliegt so dermaßen weit, dass man beim Aufprall sprichwörtlich ganz tief in Gras beißt. Nicht zur Nachahmung empfohlen.

Zu meiner Ehrenrettung muss ich hinzufügen, dass ich cheaten echt hasse. Ab und zu mal in einen Walkthrough schauen, wenn's mal nicht weitergeht, finde ich aber völlig in Ordnung.
Aber diese Art von Cheat macht einem das Spielerlebnis völlig kaputt, aber vergessen wird man so etwas wohl nicht so schnell.

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 7428 - 26. November 2019 - 19:57 #

Das war eindeutig als ich das Einhorn in Ultima 7 im Dungeon Destard entdeckt habe. Das war ein WTF Moment sondergleichen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 22088 - 26. November 2019 - 20:07 #

Das schönste RPG-Erlebnis? Die Story von BG2 zum ersten mal erleben. Von den Wendungen überrascht sein, die NPCs zum ersten mal kennen zu lernen (ja, nicht die aus BG1).

firstdeathmaker 18 Doppel-Voter - - 9248 - 26. November 2019 - 20:15 #

Dungeon Siege 1 wenn man durch die Wüste durch die Pyramide wieder an den Anfang kommt. Ich weis nicht warum aber es war irgendwie cool den Kreis so zu schließen.

_XoXo_ (unregistriert) 26. November 2019 - 20:20 #

Das schönste Rollenspielerlebnis war ohne Zweifel fallout 2.

TheBlobAlive 16 Übertalent - P - 5299 - 26. November 2019 - 20:40 #

Muss da irgendwie an Resident Evil 1 denken, als wir das mit 13 oder 14 zu dritt am PC gespielt haben, bei Vollmond und dann noch die bescheuerte Eule im Baum saß.. Damals zum in die Hosen machen, heute eine schöne Erinnerung!

Michael D. 19 Megatalent - P - 14386 - 26. November 2019 - 20:51 #

Schwer zu sagen bei den vielen tollen Rollenspielen. Aber besonders in Erinnerung geblieben ist der Einstieg von Ultima 7, zum einem weil es mein erstes Rollenspiel auf dem PC war und mich mit Grafik und Freiheit echt erschlagen hat und zum anderen, weil der Einstieg so großartig anders war mit der Mordermittlung.

Alain 19 Megatalent - P - 15412 - 26. November 2019 - 20:53 #

Bei Eye of the Beholder zuerst das schöne Erlebnis es überhaupt unter DOS zum laufen zu bekommen und dann in den Wäldern beim "dungeon crawling" schön verloren. Aber irgendwann haben wir das dann doch geschafft zum Schluss.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10418 - 26. November 2019 - 20:55 #

Die Offenbahrung! 6 Wochen Sommerferien mit runtergelassenen Rolladen an der Schwertküste verbracht. Zwei Jahre später saß ich in einer D&D Gruppe und konnte das erste Mal mit Pen and Paper abnerden ...

Perfekt für den Winterurlaub, ich drücke mir nun selbst die Daumen, dass ich Glück habe ;-)

JackoBoxo 19 Megatalent - P - 18010 - 26. November 2019 - 21:02 #

Wie gestern: Sitze noch bis zum 07.01 zu Hause rum. Mir ist soooo langweilig. Da könnt ihr doch sicher was dagegen machen, oder?

Wolfen 16 Übertalent - P - 4823 - 26. November 2019 - 21:05 #

Der Moment in Gothic 1 das erste Mal von einem Schattenläufer "zer-nichtet" zu werden... ^^

Goremageddon 15 Kenner - F - 3596 - 26. November 2019 - 21:41 #

Schön ist vlt. etwas anderes aber in Erinnerung geblieben ist mir mein erster Anlauf bei Dark Souls 3. Ich hatte keinen vorherigen Teil gespielt und wusste von dem Titel eigentlich nur das er schwer sein sollte.

Ich erstelle mit also einen Charakter und zog los. Nach einigen Toden bis ich die Steuerung und Kameraführung verinnerlicht hatte schaffte ich dann den ersten Boss, war mächtig stolz auf mich und zog weiter Richtung Feuerbrand-Schrein. Als ich den Schrein betrete, vorsichtig
hindurch schleiche und um jede Ecke spähe entdecke ich einen Gegner der auf einer Treppe sitzt. Ich pirsche mich an und dresche auf ihn ein. Er steht auf, dreht sich um und schlägt mich tot.

Etliche versuche ihn zu besiegen scheitern bis ich festellte das es sich bei dem vermeintlichen Gegner um einen NPC handelte der mich nun fortan angriff sobald ich den Schrein betrat oder mich dorthin teleportierte. Ich habe es echt lange versucht ohne Neustart mit der Situation zu leben aber irgendwann habe ich es aufgegeben.

Ich konnte lediglich durch den Schrein sprinten und den NPC für kurze Zeit in den Katakomben abhängen. Mit Glück konnte ich dann hin und wieder ein einzelnes Attribut bei der Feuerhüterin steigern aber wirklich nur um einen Punkt, bevor der NPC zurückkehrte.

Die Spirale aus 5 Minuten weglaufen um mich dann hektisch durch das Menü zu fummeln, einen Punkt zu vergeben und wegzulaufen bevor der NPC zurückkommt hat mich fertig gemacht.

Ich habe Dark Souls 3 dann ein halbes Jahr nicht mehr gespielt bis ich einen neuen Anlauf gewagt habe.

CmdCool 17 Shapeshifter - P - 6638 - 26. November 2019 - 21:41 #

Die Zwölfe zum Gruße!
Also die schönsten Rollenspielerlebnisse habe ich definitiv mit meinem Zwergenkrieger in meiner Pen&Paper DSA-Runde erlebt. Einmal war ich alleine in einem abgeschlossenem Raum und es erschien eine Schrift im Nebel mit einem Lösungshinweis für ein Rätsel, den ich dem Rest der Gruppe mitteilen sollte. Nach einem kurzen Blick auf mein Dokument stellte sich leider heraus, dass mein Zwerg dummerweise außer Zwergisch nichts lesen konnte.. ;)
Aber auch sehr genial waren in Planescape Torment die Dialoge mit Morte. Und damals hat mich das erste Dragon Age Origins ziemlich mitgerissen.

annonyme 10 Kommunikator - 397 - 26. November 2019 - 21:37 #

Ich zähle Diablo 2 einfach mal zu den RPGs, auch wenn es da andere Meinungen zu gibt. Jeden Falls.. vor vielen vielen Jahren: Es hatte sich eine kleine Gruppe wackerer Helden gefunden und sich in ein Abenteuer Namens "Kill Diablo XX" gestürzt... die Zahl war wohl so irgendwo zwischen 20 und 30. Die Gruppe tat ihr Bestes, um sich zügig durch die Gegnerscharen zu kämpfen. Endlich standen sie vor Diablo und in einem harten Kampf gelang es ihnen ihren Erzfeind ein weiteres mal zu besiegen. Man war gerade dabei sein hart erkämpftes Loot zu verkaufen, weil mal wieder nichts gutes erbeutet wurde. Der Countdown bis sich das Spiel beenden wurde begann zu laufen da loggte sich ein neuer Held ein. Er schrieb nur "Was stimmt nicht mit euch? Das Spiel ist nicht mal eine Minute offen..." und loggte sich wieder aus.

Damals wurde noch mit einander gesprochen und man traf neue Menschen... und Spiele dauerten noch nicht so ewig lange wie Rifts in Diablo 3.

Man muss wohl dabei gewesen sein, wie ein weises Brot sagen würde.

misc 18 Doppel-Voter - 9856 - 26. November 2019 - 21:44 #

Der Moment, als ich Ornstein & Smough nach zig Versuchen (hat über 2 Wochen gedauert) endlich besiegt hatte, war unschlagbar. Immer wieder frustriert die Konsole ausgeschaltet, um dann 30min später doch den nächsten Versuch zu starten. Danach wusste ich, dass Dark Souls quasi gelöst war.

Webvampir 11 Forenversteher - 822 - 26. November 2019 - 21:55 #

Wow, das war Zufall. ^^

Webvampir 11 Forenversteher - 822 - 26. November 2019 - 21:54 #

Der hart erkämpfte Sieg gegen Ornstein & Smaug in Dark Souls war mein schönstes Rollenspielerlebnis. Nicht nur die Freude es nach etlichen Versuchen endlich geschafft zu haben, auch die "Belohnung" danach hat mich mehr als Entschädigt. Ich bin wohl ein einfaches Gemüt. :D

10vorne 14 Komm-Experte - P - 1894 - 26. November 2019 - 21:55 #

"Also ehrlich gesagt hatte ich schon mehr Spaß als ich in der Gosse gelegen und aus allen Körperöffnungen geblutet habe". So oder so ähnlich hat sich der Zwerg Korgan, einer meiner Partymitglieder in Baldurs Gate 2, den Weg in mein Herz gebahnt.

Was für ein Spiel - was für eine Welt. Ich habe die beiden Spiele verschlungen. Das erste alleine, das zweite mit meinem guten alten Kumpel aus C64-Tagen vor einem Rechner zusammen. Teilweise haben wir zwei oder mehr Stunden an Kämpfen in irgendwelchen namenlosen Dungeons getüftelt, uns mit Zaubertränken zugeballert, Quicksave....und rauf auf den Beholder.

Die Advanced-Versionen habe ich mir weder auf dem PC noch auf dem iPad gegeben. Auf der Switch wäre ich wieder sehr interessiert. Es gibt ja sogar neuen Content :)

andreas1806 17 Shapeshifter - 7927 - 26. November 2019 - 22:15 #

Mein schönstes Erlebnis war das Masterschwert in Breath of the Wild zu finden.. um es erst viiieeel später dann auch rauszuziehen (völlig ohne es vorher gelesen zu haben)
Sehr erfüllendes Spiel!

Ich hätte sehr gern Baldurs Gate für die Switch, da ich lediglich den ersten Teil damals am Pc gespielt hatte... ich würde mich sehr freuen.
Viel Glück allen anderen.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6191 - 26. November 2019 - 22:16 #

Mein schönstes Rollenspielerlebnis war die Rückkehr ins Minental in Gothic 2. Alles wirkte vertraut und doch ganz anders und dann bin ich vor den übermächtigen Orks geflohen und habe in den Ruinen der Burg des alten Lagers Zuflucht gesucht, das war wie nach Hause kommen. Und dann erst die Kämpfe gegen die Drachen...für mich einfach unvergesslich!

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9804 - 26. November 2019 - 22:17 #

Ich habe es durch meinen Artikel zur Frage der W-/Nichtigkeit der Story in Games anhand gerade dieses Spiels verdient. Und dabei möchte ich anmerken, dass ich der größte BG-Fan aller Zeiten bin.

https://www.gamersglobal.de/user-artikel/was-sind-computerspiele-eigentlich

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1456 - 26. November 2019 - 22:28 #

Ich fand es damals ausgesprochen befriedigend, die Mumien in Dungeon Master mit Screamer Fleisch oder sonstigen Inventarmüll zu bewerfen und sie damit zu erledigen. Dauerte halt etwas, aber dafür konnten sie einem nicht auf die Pelle rücken...

Aysheiliger 09 Triple-Talent - 258 - 26. November 2019 - 22:30 #

Ich schätze das schönste Rollenspiel Erlebnis war die kombinierte Welt von Might & Magic 4&5 zu Erforschen. Damals fand ich das eine wahnsinnig tolle Idee zwei Spiele zu kombinieren, um hinterher 2,5 zu erhalten. Dieser Ansatz sollte vielleicht mal wieder mit modernen Mitteln umgesetzt werden.

Ridger 20 Gold-Gamer - P - 24946 - 26. November 2019 - 22:37 #

Mein schönstes PC Rollenspiel Erlebnis hatte ich mit Betrayal at Krondor. Die beigefügte Papieranleitung mit den schönen Charakterportraits, der wunderschönen Geschichte und dann natürlich die tolle Atmosphäre im Spiel. Schon der Einstieg mit dem Lagerfeuer hat mich immer wieder fasziniert. Warum werden diese Spiele nicht einfach neu aufgelegt?
Großes erwarte ich natürlich jetzt von Baldurs Gate und freue mich über den Gewinn! :)

Bastro 17 Shapeshifter - 6254 - 27. November 2019 - 1:39 #

Heute vielleicht nur ein müdes Lächeln wert, aber für uns war es ein echtes Abenteuer: Eine kleine 4köpfige Schar von Level 10-Newbies in den ersten Tagen von World of Warcraft macht sich zu Fuß auf den Weg von Auberdine nach Ironforge, durch Gebiete, deren Gegner im Level doppelt bis 3faches zu bieten hatten. Keiner hatte Plan (ich habe als Heildruide noch mit Level 20 die Gegner mit dem Stab totgehauen), keiner kannte den Weg, wir hatten nur gehört, es war zu schaffen. Nach vielen vielen Toden standen wir mit offenem Mund zum ersten Mal im beeindruckenden Ironforge, ein unglaubliches Erlebnis. Prägender irgendwie als spätere glorreiche Raid-Bosskills.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7216 - 26. November 2019 - 23:26 #

Viel Glück allen Switchern. Schon wieder :D

Pitzilla 20 Gold-Gamer - P - 20876 - 26. November 2019 - 23:29 #

Mein schönstes Rollenspielerlebnis? Definitiv der Moment, in dem die Speichererweiterung an meinem Amiga nach zwei Tagen frickeln endlich lief und das FTL Logo bei Dungeon Master mit einem „swuuusch“ auf dem Bildschirm erschien. Es konnte endlich losgehen, was für ein Spiel!

Alain 19 Megatalent - P - 15412 - 27. November 2019 - 19:05 #

Glückwunsch zu den neuen Spielen

paschiang 28 Endgamer - - 145152 - 27. November 2019 - 19:09 #

Herzlichen Glückwunsch!

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 27. November 2019 - 19:12 #

Glückwunsch! Auch ohne Switch-Speichererweiterung ;)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17097 - 28. November 2019 - 7:01 #

Wenn man überlegt, dass die dusselige 500KB-Trapdoor-Erweiterung damals mehrere 100 DM kostete, und heute kosten 256 GB für die Switch 40 Euro.

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11820 - 27. November 2019 - 19:30 #

Glückwunsch

Scando 24 Trolljäger - 54398 - 27. November 2019 - 19:31 #

Glückwunsch zum Gewinn!

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9804 - 27. November 2019 - 20:02 #

Viel Spaß mit diesen immer noch besten RPGs aller Zeiten!

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58762 - 27. November 2019 - 20:19 #

Glückwünsche zum Gewinn.

TheRaffer 21 Motivator - - 29169 - 27. November 2019 - 20:20 #

Herzlichen Glückwunsch :)

JackoBoxo 19 Megatalent - P - 18010 - 27. November 2019 - 20:26 #

Gratuliere!

Harry67 19 Megatalent - - 19423 - 27. November 2019 - 21:10 #

Glückwunsch und viel Spaß!

RoT 19 Megatalent - P - 18228 - 27. November 2019 - 22:30 #

glühstrumpf...

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17097 - 28. November 2019 - 7:01 #

Glückwunsch und viel Spaß!

Pitzilla 20 Gold-Gamer - P - 20876 - 28. November 2019 - 8:29 #

Danke Euch allen! Die langen Winterabende sind gerettet!

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17097 - 28. November 2019 - 16:25 #

Schreib doch bitte mal, wie es geht auf Switch. Hab noch die PC-Fassung, liebäugele aber mit der Mobilfassung.

Toxoplasmaa 19 Megatalent - - 14139 - 26. November 2019 - 23:37 #

Baldurs Gate 1! Ahhhh! Nostalgie! Das Spiel habe ich wegen Jörgs Preview zu GS Zeiten gekauft. Ich wusste nicht was ein Rollenspiel ist, ich wusste vielleicht von Diablo was ein Inventar ist. Von Klassen und Werten hatte ich keine Ahnung.

Ich bin in dem Spiel so oft schon am Weg nach Nashkel gescheitert ;D

Das Spiel hat mich zu Pen and Paper gebracht. Das Spiel hatte mit Sicherheit einen großen Einfluss darauf, was für eine Art von Zocker ich heute bin.

Danke an Jörg für die Preview damals :) Hätte schlimmer kommen können.

Allen Switch Usern natürlich ganz viel Erfolg und Glück bei diesen zwei Perlen des isometrischen Rollenspiels.

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 9938 - 26. November 2019 - 23:45 #

Daggerfall hat mich ein Schuljahr gekostet und es war jede verdammte Sekunde davon wert.

Die endlose Weite war für mich eine Sternstunde im RPG Bereich. Bis auf einen Bug in einem Dungeon blieb ich von Fehlern verschont und habe damals knapp 900 Stunden in das Spiel versenkt.

Ein Remake würde ich ordentlich feiern.
Heute sieht das Spiel nicht mehr allzu gut aus, aber damals ging ich völlig in dieser fremden Welt auf. Die Schnellreise habe ich quasi nie genutzt sondern bin mit meinem treuen Ross durch Tamriel geritten.

RoT 19 Megatalent - P - 18228 - 27. November 2019 - 0:00 #

keine switch, mache daher nicht mit, aber ein hoch auf die blitzaktionen :D

Stromsky 16 Übertalent - 4932 - 27. November 2019 - 0:07 #

Das weiß ich noch genau :D
Bei Neverwinter Nights 2, als ich damals zum ersten Mal in einem Spiel meine eigene Burg/Festung bekommen habe für Heldentaten, die ich im Abenteuer erledigt habe. Genau von sowas habe ich in Rollenspielen immer geträumt und ich war bei Neverwinter Nights total begeistert, dass ich diese aufbauen konnte, sagen konnte was die Soldaten machen sollen, neue Charaktere rekrutieren etc. und am Ende die Festung vor dem Bösen verteidigen.

Das gibt es in Spielen viel zu selten!

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15520 - 27. November 2019 - 0:09 #

Mein schönstes Rollenspiel Erlebnis war das komplette Spiel Skies Of Arcadia auf der Dreamcast. Da hat für mich alles gepasst. Davon würde ich gerne mal ein Remake oder einen guten 2. Teil sehen.

funrox 15 Kenner - P - 2828 - 27. November 2019 - 0:12 #

Mein schönstes Rollenspiel-Erlebnis war bei Secret of Mana, im Koop-Modus mit einem Kumpel den Tiger am Anfang im letzten Versuch bevor wir aufgeben wollten, zu besiegen. Das war um 22 Uhr... danach gaben wir noch bis 3 Uhr nachts gespielt.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29326 - 27. November 2019 - 0:38 #

Ich spiel gerade zum zweiten Mal Xenoblade Chronicles 2 und Wow ist das ein Spiel :). Da würde nach insgesamt 400h aber ein westliches, klassisches auch mal wieder passen. Immerhin ist BG2 da der beste Vertreter, besonders da es jetzt ma mittlerweile die kultige deutsche Sprachausgabe gibt ;)

Inviso 09 Triple-Talent - 297 - 27. November 2019 - 2:02 #

Mein schönstes "Rollenspielerlebnis" war damals das Spiele von Baldurs Gate Dark Alliance mit meiner damaligen Freundin... einfach so schön entspannt durch die Level zu Kämpfen (ja ich weiß, eher hack&slay) hat irre viel spass gemacht und die abwechslungsreichen Level und die Atmosphäre habe ich noch gut in Erinnerung.

skybird 15 Kenner - P - 2907 - 27. November 2019 - 2:09 #

DSA3/4, neue Kampagne, mein Schneider Magiedilletant mit Meisterfertigkeit Schneiderei verdient sich die Überfahrt mit Segeltuch flicken. Erster Würfel Wurf der Kampagne: 20 20 19.... :)))
Sie liesen mich nicht mehr ans Segel....

Mycrosys 08 Versteher - 157 - 27. November 2019 - 2:35 #

Ich weiss, dass einige es nun verpönen werden, wenn ich hier World of Warcraft nenne, allerdings gab es zwischen den vielen Questlinien im Spiel einige wenige, die wirklich atemberaubend waren.

Ich erinnere mich in Legion in Val'Sharah gequestet zu haben und ein sehr bekannter Lore Charakter, Ysera wurde im Laufe der Zonenquestreihe von Xavius korrumpiert. Das ganze endete dann in einem finalen Kampf gegen Sie, mit tödlichem Ausgang. Das großartige passierte aber direkt danach, Elune, Göttin der Nachtelfen, hob Ysera's Körper langsam empor, bis sie Teil des Sternenfirmaments wurde und ihr Körper verblasste. An der Stelle wo vorher ihr Körper war, blühte eine einzige Blume, welche eine einzelne Träne von Elune enthielt.

Harry67 19 Megatalent - - 19423 - 27. November 2019 - 7:33 #

Eines der witzigsten Erlebnisse hatte ich in W3 mit einem Geralt auf Drogen der, zusammen mit seinem plötzlich sprechenden Pferd, einen Kriminalfall lösen musste und sich einiges anhören durfte :)

Jingizu 14 Komm-Experte - 1927 - 27. November 2019 - 7:32 #

Gibt bei mir 2 Momente:
Grandia, wenn man die große Mauer besteigt und das erste mal begreift wie Groß diese Welt ist.
Ar Nosurge, der Moment in dem es Click macht und man die Metaebene des Spiels versteht.

Gekko Goodkat 12 Trollwächter - P - 1146 - 27. November 2019 - 7:54 #

Das erste Mal in die Endzeitwelt von Fallout (1) einzutauchen ist für mich eine der intensivsten und schönsten Erinnerungen. Vor allem der Humor machte das Erlebnis grandios. Alleine die Beschreibungen der Skills und Traits mit dem Vault Boy...

yagee 15 Kenner - P - 2834 - 27. November 2019 - 8:22 #

Achtung Schleim im Anmarsch: Bogen-Langer in Aktion bei DS3 war sehr unterhaltsam, da stehen eigene Erlebnisse natürlich hinten dran.

pauly19 15 Kenner - 2863 - 27. November 2019 - 8:52 #

Jeder Moment in Secret of Mana (Soundtrack, der Dungeon mit den 6 Bossen, der verbrannte Manabaum etc.).

Debao 11 Forenversteher - 550 - 27. November 2019 - 8:54 #

In Fallout 3 nach einer langen Quest-Reihe endlich die Power-Armor der Brotherhood of Steel zu erhalten, war schon ein toller Moment. Umso enttäuschender war es dann in Fallout 4, als man die Power Armor gleich zu Beginn nachgeschmissen bekam...

Rumi 18 Doppel-Voter - 10225 - 27. November 2019 - 9:58 #

Deshalb war ja auch dee Satz des Dukes bei Duke Nukem Forever: Power armor is for pussis (allerdings lag da ne Halo Rüstung)

Brani 13 Koop-Gamer - P - 1240 - 27. November 2019 - 8:55 #

Skyrim nochmal auf der Switch zu spielen. Hat mir viele schöne Stunden beschert.

Bantadur 16 Übertalent - P - 4512 - 27. November 2019 - 9:12 #

Als bei Knights of the Old Republic die Identität der Spielfigur enthüllt wurde - das war großes Kino!

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4484 - 27. November 2019 - 9:54 #

Gothic 3...der Klassiker: Wildschweine des Todes....15 Minuten gespielt...tot.

Rumi 18 Doppel-Voter - 10225 - 27. November 2019 - 11:16 #

Kommt zwar etwas auf die Definition von rpg an, aber Zelda wird immerhin manchmal dazu gezählt^^ als Link am Ende von ocarina of time das Mastersword zurück in den Stein steckt und aus der Kirche geht. Zusammen mit der Soundeffekten und der Musik, toll.

Orgonon 13 Koop-Gamer - P - 1760 - 27. November 2019 - 11:29 #

Da gibt's wohl doch so einige für mich. Aber wenn ich so drüber nachdenke war es wohl der Moment, als ich das erste mal in die weite Skyrim-Welt hinaus gewandert bin. Da hab ich gedacht: Boah! Ist das schön hier! Ich brauch keinen anderen Spiele mehr!

RomWein 15 Kenner - 2837 - 27. November 2019 - 11:41 #

Ich glaube es war bei Fallout 3 damals, wo ich irgendwo im Untergrund zu einer abgelegenen Stelle, in der hintersten Ecke, gelaufen bin und dann ein Teddybär mit einem Schild (ich glaube da stand Help Me oder etwas ähnliches drauf). Solche Scherze von Entwicklern mag ich sehr gerne ... im selben Spiel gab es auch eine Toilette zu finden, in der Gedärm so platziert war, dass ... na ja, man kann sich denken, wie das aussah. ;)

Ok, gerade Letzteres würde ich zwar nicht unbedingt mein "schönstes" RPG-Erlebnis nennen, aber lustig war es allemal. :D

Al3xanderD 10 Kommunikator - F - 420 - 27. November 2019 - 12:05 #

Elex ist das erste Spiel was mich sofort Packte und mich bis zum Schluss nicht mehr los lies. Der Moment als man die schöne Welt sah, war überwältigend.

Matti 16 Übertalent - 4794 - 27. November 2019 - 12:35 #

Einer meiner schönsten Rollenspielmomente war in Dragon Age Origins, als die grosse Endschlacht bevorstand und die Verbündeten eingetroffen sind.

anni 13 Koop-Gamer - P - 1312 - 27. November 2019 - 12:46 #

Legend of Faerghail auf dem Amiga eines Freundes nach dem Start.
Diese riesige Spielwelt war einfach faszinierend.

Michl 16 Übertalent - 4299 - 27. November 2019 - 12:50 #

Mein schönstes Rollenspielerlebnis war als ich zum ersten Mal Morrowind betreten habe und die Welt bestaunen durfte, nicht zu vergessen das Wasser!!!

johnchrono 08 Versteher - 170 - 27. November 2019 - 13:51 #

BEBEN UND STERBEN IN BANNER SAGA

Kurz vor Grathorn sehen wir uns einer Übermacht gegenüber. 14 gegen 4. Eigentlich ist der Kampf schon verloren und in Gedanken zähle ich bereits die verlorenen Reserven, die wir benötigen, um uns nach der Niederlage zu regenerieren. Ludin und seine Männer habe ich mit Ubin nach Hause geschickt. Zu nervig war er in den verschiedenen Verhandlungen, zu aufsässig und arrogant seine Art. Jetzt schmerzt der Verlust.

Wir stellen uns auf, sind von Beginn an eingekreist. Aber wir wissen, in welcher Reihenfolge sie uns angreifen. Unser Plan: spiralförmig vorgehen und einen nach dem anderen aus der Welt prügeln. Ohne Zuversicht stürzen wir uns in den Kampf. Einem Gegner nach dem anderen schlagen wir die Verteidigung zu Brei. Aber Hoffnung vermag noch nicht aufzukeimen. Zu groß ist die Armee, der wir uns gegenübersehen. Im Kampfgetümmel geht zudem die Übersicht abhanden und so mancher Schlag trifft den falschen Gegner.

Eirik fällt als erster, nachdem er über Stunden einem überstarken Gegner die Verteidigung geschwächt hat. Und eigentlich sind auch die gegnerischen Reihen stark gelichtet, als plötzlich ein weiterer Wüter gerufen wird. Hakon eilt zur Hilfe und nimmt ihm in zwei Runde das Leben. Sollte es doch noch klappen können? Wir kämpfen weiter und nach und nach fallen Wüter und Varl auf beiden Seiten.

Dann: Oberwasser. Hakon sieht sich den letzten drei Wütern gegenüber. Sie haben ihn in die Enge getrieben und umzingelt. Aber zwei von Ihnen sind zu schwach, um ihm wirklichen Schaden zufügen zu können. Nur der dritte könnte noch gefährlich werden. Wenn er ihm nur zuvor käme. Und so soll es kommen. Er macht sich zum entscheidenden Schlag bereit. Mit ihm würde der letzte große Feind fallen. Der Sieg ist zum Greifen nah. Hakon holt zu einem wuchtigen Schlag aus und …

…verdammte scheiß-drecks Steuerung und Hektik in der Euphorie ob des nicht mehr für möglich gehaltenen Sieges. Hakon hat den falschen Gegner angegriffen. Einen von den zwei schwachen. Der Wüter fällt blutend in den Staub, doch es ist zu spät. Im nächsten Moment versetzt das letzte verbliebene starke Monstrum Hakon einen harten Schlag und seine Lebenspunkte schwinden auf ein zu geringes Maß. Hakon dreht sich noch um, doch im nächsten Moment erwischt ihn schon der zweite Wüter, der eigentlich viel zu schwach für ihn gewesen wäre. Blutüberströmt fällt Hakon auf den mit Blättern bedeckten Waldboden. Und wir verlieren doch noch.

Und doch liebe ich dieses Spiel. :)

Nachtrag: Warum diese Szene? Weil sie mir zeigt, wie nah Freud und Leid, Euphorie und Verzweiflung in Rollenspielen sind. Und wie sehr ich aufpassen muss, um im Rausch des Optimismus weiterhin konzentriert zu bleiben.

Macthirty 11 Forenversteher - 773 - 27. November 2019 - 13:49 #

Mein "schönstes" Rollenspielerlebnis war die Todessequenz von Aerith in FF7.

Das Gurke 14 Komm-Experte - P - 2417 - 27. November 2019 - 14:09 #

Mein schönster Rollenspielmoment war das Ende vom ersten Baldurs Gate. Realistisch betrachtet war das kein besonders überraschendes oder herausragendes Ende. Aber es war das erste Spiel, das ich wirklich von Anfang bis Ende durchgespielt habe.

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11820 - 27. November 2019 - 14:33 #

Das war für mich definitive bei FF VII es war auch zu gleich der Deprimierendste und ich habe ihn bis heute nicht vergessen, aber kann man hier darüberschreiben ohne zu Spoilern? Ich denke diejenigen, die das Spiel kennen, wissen was ich meine.

Ansonsten bleibt bei mir noch Fallout 1 in Erinnerung, welches gleichzeitig das erste CRPG abseits von AD&D gewesen ist. Da hat für mich alles gestimmt. Und für immer im Gedächtnis bleibt hier natürlich: » Krieg! Krieg ist immer gleiche…»

Schlarp 12 Trollwächter - 1000 - 27. November 2019 - 15:02 #

Gothic 1, Endgame. Als starker Magier dachte ich, es sei lustig einfach alle NPCs im alten Lager zu meucheln. Inmitten der Behausungen zauberte ich Skelette herbei, die sich sofort an die Arbeit machten und alles angriffen was Beine hatte. Als mich auf ein Mal Mud ansprach. Ich war erst sauer, weil ich dachte er versaut mir die Tur. Doch während des Dialogs sah ich im Hintergrund, wie ein NPC schreiend in in ein Haus rannte, gefolgt von einem meiner Skelette. Kurz danach kam das Skelett in aller Seelenruhe wieder raus.
Ja, vielleicht schwer nachvollziehbar, aber ich hab mich herrlich amüsiert. Vor allem, weil es ein Zufall war

Erkusandor (unregistriert) 27. November 2019 - 16:29 #

Viele schöne Momente habe ich damals auf dem SNES verbracht. Ob es Secret of Evermore war, das einen Knaller nach dem anderen brachte ("Reißer? So hieß meine Großmutter!“), der gestiefelte Kater in Secret of Mana der einem noch an den komischsten Stellen Wucherpreise für Items abnahm, die Entwicklung der Welt in Terranigma mit all seinen schrägen Settings und Charakteren, oder die wirklich tolle Story von Illusion of Time.

Oder aber in Baldurs Gate 2, wenn man am Ende mit Zeitstop und Finger des Todes in Kombination gewöhnt war, noch dem miesesten Gegner schlimme Dinge anzutun - und auf einmal gibt es da einen fliegenden Schädel der mit den Innereien der Party die Wände dekoriert...

Lito 10 Kommunikator - 351 - 27. November 2019 - 17:00 #

Viele. Gerade eben mit glück das gwint turnier in B&W gewonnen mit wenig skellige Karten.

Milapedia 08 Versteher - 186 - 27. November 2019 - 17:08 #

Mein erstes RPG? Ich denke das war Ultima 8 pagan...ich war jung und pcs noch ein Buch mit 7 Siegeln...aber als es endlich lief und ich mich wie Lord British...bzw Lady british fühlen konnte ^_^
Das war ungekannte gaming Freiheit...und Dos das Böse

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17097 - 27. November 2019 - 17:25 #

Als mein Bruder und ich Weihnachten 1984 (glaube ich) die Starterbox zu Das Schwarze Auge bekamen und dann zusammen mit meinem Onkel den Starterdungeon gespielt haben. Inklusive Tatzelwurm. Ein für uns damals völlig neues Spielerlebnis. Der Weg war das Ziel.

Lobo1980 18 Doppel-Voter - - 9179 - 27. November 2019 - 18:10 #

Ich habe leider noch keiner der beiden Teile gespielt, aber meine 5 stündige Bahnfahrt zur Weihnachtsfeier bei GG wäre ein sehr guter Zeitpunkt, mich mit dem Spiel näher zu beschäftigen

Turr1can 13 Koop-Gamer - P - 1392 - 27. November 2019 - 18:53 #

Mein erstes RPG war The Bards Tale auf dem C64. Gute, alte Zeit.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 27. November 2019 - 19:05 #

Glückwunsch und viel Spaß mit den beiden Klassikern. :)

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 218710 - 27. November 2019 - 19:58 #

Glückwunsch Pitzilla!

euph 28 Endgamer - P - 105106 - 27. November 2019 - 21:24 #

Herzlichen Glückwunsch

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7998 - 28. November 2019 - 0:20 #

Woah, Gratz!

andreas1806 17 Shapeshifter - 7927 - 28. November 2019 - 2:01 #

Viel Spaß