Hideo Kojima: Neues Projekt offenbar ein Horrorspiel

PC PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 284458 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

25. November 2019 - 11:20 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert
Death Stranding ab 47,90 € bei Amazon.de kaufen.

Anfang des Monats haben wir darüber berichtet, dass Hideo Kojima nach dem jüngsten Release seines Action-Adventures Death Stranding (im Test) bereits an einem neuen Projekt arbeitet. Dabei gab der Entwickler-Guru an, Ideen für ein Horrorspiel zu haben, das er „eines Tages entwickeln möchte“. „Eines Tages“ ist offenbar jetzt, denn wie der Macher kürzlich twitterte, schaue er sich aktuell Horrorfilme an, weil er vorhabe „das gruseligste Horrorspiel“ abzuliefern:

Um das gruseligste Horrorspiel zu machen, schaue ich mir gerade die Horrorfilme an, um meine Horrorseele zu erwecken. The Eye ist ein thailändischer Horrorfilm, den ich bei der Produktion von PT gemietet hatte, der aber zu gruselig war, um ihn bis zum Ende anzuschauen. Die Verpackung allein ist schon beängstigend, also habe ich nur die Disc ausgeliehen. Ob ich den zu Ende gucken kann?

Sieht so aus, als werden die Fans nach dem Entwicklungsstopp von Silent Hills durch den Rechteinhaber Konami in 2015 nun doch noch ihr Kojima-Horrorspiel erhalten. Bis wir erstes Videomaterial dazu zu sehen bekommen, dürfte allerdings noch etwas Zeit ins Land ziehen.

Olphas 24 Trolljäger - - 58656 - 25. November 2019 - 11:24 #

Mit PT hat er auf jeden Fall schon mal gut vorgelegt ... eieiei, das hat mich echt feddich gemacht.

euph 27 Spiele-Experte - P - 84706 - 25. November 2019 - 11:24 #

Da bin ich sehr gespannt.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4605 - 25. November 2019 - 11:50 #

War nicht schon sein letztes Projekt ein Horror von einem Spiel?

Funatic 18 Doppel-Voter - - 9622 - 25. November 2019 - 12:18 #

Verdammt! Den Gag wollte ich auch grad bringen! :-)

Danywilde 24 Trolljäger - - 70005 - 25. November 2019 - 16:41 #

Ach Mensch! ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 19236 - 25. November 2019 - 12:06 #

Kann ich mir sehr gut vorstellen, gab ja bereits Horroranleihen in MGSV und Death Stranding und PT war geradezu wegweisend dafür, dass es noch nicht einmal ein fertiges Spiel war.

Despair 17 Shapeshifter - 7055 - 25. November 2019 - 12:09 #

"The Eye" ist ein annehmbarer Horrorfilm (im Gegensatz zum US-Remake) mit einer echt fiesen Szene, aber sicherlich kein Meilenstein. Der Herr Kojima scheint gruseltechnisch eher zart besaitet zu sein. :D Aber wenn er ein Spiel mit dieser speziellen Atmosphäre, abseits von Jumpscares und Splatter hinbekommt - ich bin interessiert.

rammmses 19 Megatalent - P - 19236 - 25. November 2019 - 12:14 #

Der Herr Kojima leidet wohl auch unter starker Motion Sickness und kann nur eingeschränkt Videospiele spielen. Das ist auch irgendwie schräg.

SiriusAntares 13 Koop-Gamer - - 1417 - 25. November 2019 - 12:36 #

Also quasi der Beethoven unter den Spiele-Entwicklern?

Golmo 17 Shapeshifter - 7843 - 25. November 2019 - 12:51 #

Er lässt sich Spiele nur vorspielen oder kurze Szenen zeigen und spielt wenn überhaupt nur seine eigenen Games während der Entwicklung. Hat er in der "Making of Death Stranding" Doku beiläufig erzählt.

Golmo 17 Shapeshifter - 7843 - 25. November 2019 - 12:50 #

Erst neulich hat er in einem Interview mit den Rocket Beans etwas ziemlich interessantes zu dem Thema gesagt. Und zwar ging es darum warum man im Spiel überhaupt Angst haben sollte und wie man diese Angst beim Spieler erzeugen kann. Rein theoretisch muss man ja vor nichts Angst haben so lange es keinen großen Verlust gibt. Stirbt die Spielfigur, ladet man halt nen Checkpoint...das würde laut Kojima den Horror den Wind aus den Segeln nehmen. Bin auf jeden Fall sehr gespannt was er sich einfallen lässt. Zu nervig darfs natürlich auch nicht werden sonst geht der Spass flöten.

euph 27 Spiele-Experte - P - 84706 - 25. November 2019 - 13:07 #

Stimmt schon, grundsätzlich gibt es keinen Grund, Angst zu haben. Trotzdem schaffen es Spiele immer wieder. Alien Isolation oder Outlast fallen mir spontan dazu ein.

rammmses 19 Megatalent - P - 19236 - 25. November 2019 - 15:02 #

Gerade Outlast hat ja gezeigt, dass Horror nichts mit seltenen Speicherpunkten zu tun hat.

Golmo 17 Shapeshifter - 7843 - 25. November 2019 - 15:08 #

1 oder 2 oder beide?
2 hab ich noch nicht gespielt. 1 fand ich aber lahm wegen diesen Versteckspiel Passagen und man war komplett machtlos. Irgendwie nervt mich sowas. Ich will den Horror auch in irgendeiner Form bekämpfen können und nicht nur in Kleiderschränken abhängen.

rammmses 19 Megatalent - P - 19236 - 25. November 2019 - 15:18 #

Beide, 2 war besser. Ich finde, dass gerade ein Kampfsystem nicht gut zu Horror passt, die Powerfantasy widerspricht ja dem Horror. Eingeschränkt kann das natürlich funktionieren, wenn man sich nur wenig wehren kann, aber den völligen Verzicht bei Outlast fand ich sehr mutig und eindrücklich.

Golmo 17 Shapeshifter - 7843 - 25. November 2019 - 18:49 #

Na ja, genauso lächerlich fand ich es in Outlast 1 aber auch das man nicht mal nen Stuhlbein oder sowas aufnehmen konnte und vielleicht jemand kurz KO zu schlagen. Wenn ich in so ner Irrenanstalt unterwegs bin, ich schnappe mir doch den erstbesten Gegenstand zur minimalen Verteidigung. Das hat für mich überhaupt nicht funktioniert. Werde die Tage mal in Teil 2 reinspielen, dank PS Plus habe ich das eh für Umme in meiner Sammlung :-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 55703 - 26. November 2019 - 13:06 #

Das Spieldesign von Outlast war echt der Horror, deswegen habe ich es nach einer Stunde abgebrochen. So eine Enttäuschung...

euph 27 Spiele-Experte - P - 84706 - 27. November 2019 - 6:42 #

So schrecklich fand ich das bei weitem nicht, schon gar nicht nach einer Stunde. Man merke dem Titel schon an, dass das keine AAA-Produktion war, aber hey, ich bin da vielleicht auch einfach etwas weniger kritisch.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55703 - 27. November 2019 - 10:20 #

Wer redet denn von Production Values? Mit dem Budget hat das nichts zu tun, mir hat's einfach keinen Spaß gemacht. Billigste Schock- und Splatter-Effekte, das löst bei mir keinen wohligen Grusel aus. Dann kam die erste Schleichsequenz, die mich mit ihrem Trial-and-Error-Prinzip nervte. Bin immer wieder gestorben, weil ich nicht im genau richtigen Moment in die genau richtige Richtung gelaufen bin, was man aber vorher nicht wissen kann. Davor war ich auch noch einige Zeit ziellos runmgeirrt, weil ich nicht kapiert hatte, dass ich in einem Raum, in dem zwei Leute sitzen, einfach durchlaufen kann, ohne dass sie Notiz von mir nehmen.
Das alles führte bei mir dazu, dass ich das Spiel beendet und nie wieder gestartet habe. Da gibt's wesentlich spannenderes.

euph 27 Spiele-Experte - P - 84706 - 28. November 2019 - 8:02 #

Ah, okay, dann war das einfach nicht dein Spiel. Die Trial-and-Error-Passagen waren teilweise etwas nervig, für mich aber nicht so, dass ich das Spiel nicht beenden wollte.

rammmses 19 Megatalent - P - 19236 - 25. November 2019 - 15:03 #

Den Ansatz hatte ja schon das erste Resident Evil mit eingeschränktem Speichersystem. Ich sehe das nicht so, weil gerade durch Wiederholungen der Horror zerstört wird. Wenn ich halt zum dritten Mal die gleiche Szene spiele, ist sie berechenbar.

RomWein 14 Komm-Experte - 2619 - 25. November 2019 - 13:38 #

Mir graut schon jetzt davor. ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21365 - 25. November 2019 - 20:33 #

Der Mann macht auch einfach worauf er Bock hat, oder? Finde ich cool. :)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33879 - 25. November 2019 - 22:13 #

PT habe ich tatsächlich gespielt und konnte es aushalten. Aber das wird wahrscheinlich nur ein Vorgeschmack dessen gewesen sein, was Kojima dem Spieler bieten würde.
Ich glaube, bei dem Spiel müsste ich passen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 84706 - 26. November 2019 - 6:56 #

Einfach zum Training noch ein bisschen RE7 in VR gespielt, dann wird das ein Kinderspiel ;-)

vgamer85 19 Megatalent - - 19702 - 27. November 2019 - 8:23 #

Ohjee, ein Horrorwalkingsimulator mit ganz ganz vielen Zwischensequenzen...lach

Despair 17 Shapeshifter - 7055 - 27. November 2019 - 8:51 #

Das fände ich sogar gut. Survival-Horror gibt's genug und Gruselspiele mit Stealth-Einlagen sind oftmals nicht besonders gut umgesetzt. Von Schrankwand zu Schrankwand zu hechten, während irgendein Kettensägen-Heinz hinter einem herrennt, erzeugt bei mir meistens nur noch ein müdes Gähnen. Sowas wie die Elevator Scene von oben genanntem "The Eye" (kann man bei Youtube anschauen) in Spielform, das wär' was.

vgamer85 19 Megatalent - - 19702 - 27. November 2019 - 11:05 #

Ja das mit Schrankwand zu Schrankwand wie bei Outlast, Alien Isolation oder RE 7 hechten ist gar nicht meins. Wäre doch besser wenn man da was anderes macht wie bei The Eye

Despair 17 Shapeshifter - 7055 - 27. November 2019 - 13:26 #

"Alien: Isolation" war das einzige Spiel, wo mir dieses Prinzip richtig Spaß gemacht hat. Noch dazu in Verbindung mit den fixen Speicherpunkten, obwohl ich sowas normalerweise überhaupt nicht mag. Muss wohl an der Unberechenbarkeit des Aliens liegen.

*und jetzt schnell weg, bevor mich herr langer mit 'nem teewagen überfährt*

;)

Mitarbeit