Call of Duty - Modern Warfare: 22 GB Update v1.10 veröffentlicht

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 280260 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

22. November 2019 - 13:04 — vor 8 Wochen zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty - Modern Warfare ab 49,90 € bei Amazon.de kaufen.

Infinity Ward hat ein umfangreiches Update in der Version 1.10 für seinen Multiplayer-Shooter Call of Duty - Modern Warfare (Testnote: 9.0) veröffentlicht. Das Update kann ab sofort auf dem PC (via Battle.net-Client), Xbox One und der PS4 heruntergeladen werden. PC-Spieler müssen rund 22 GB an Daten über die Leitung jagen. Bei den Konsolen sind es etwa 14 GB.

Das Update bringt neue Inhalte in Form neuer Missionen und Spielmodi mit sich. Neben den beiden Spec-Ops-Aufträgen „Harbinger“ und „Brimstone“ wird auch die klassische Spec-Ops-Mission „Door Kick“ mit einem Drei-Sterne-Bewertungssystem und neuen Belohnungen ins Spiel gebracht. Im Multiplayer-Modus wird derweil der Realismus-Moshpit mit den Spielmodi „Herrschaft“, „Hardpoint“, „Hauptquartier“ und „Abschuss bestätigt“, sowie der Modus „Waffenspiel“ hinzugefügt. Darüber hinaus soll das Update zahlreiche Exploits beseitigen, sowie diverse Optimierungen, Anpassungen und Änderungen unter anderem bei den Sound-Effekten, Private Matches, Killstreaks, dem Missionen-Fortschritt, Perks, Bestenlisten und Special Operations mitbringen. Auch an der allgemeinen Stabilität des Spiels wurde weiter gearbeitet.

Als neue Features bringen die Entwickler die Möglichkeit, Freundschaftsanfragen und Partyeinladungen auszublenden, sowie Unterstützung für zusätzliche Tastaturlayouts auf der PS4. Die kompletten Patchnotes könnt ihr euch unter dem Quellenlink einsehen.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1373 - 22. November 2019 - 13:15 #

Warum unterscheiden sich die Updates in ihrer Größe so stark? Ist die Dateistruktur auf PC und auf Konsole so verschieden?

revo 16 Übertalent - - 4650 - 22. November 2019 - 13:18 #

Ich nehme mal an wegen der höher aufgelösten Texturen u.ä.

revo 16 Übertalent - - 4650 - 22. November 2019 - 13:20 #

Im Multiplayer-Modus wird derweil der Realismus-Moshpit mit den Spielmodi „Herrschaft“, „Hardpoint“, „Hauptquartier“ und „Abschuss bestätigt“, sowie der Modus „Waffenspiel“ hinzugefügt

Das freut mich persönlich sehr! Spiele überraschend (für mich) gerne im Realismus Modus.

Eine Frage an Mitlesende Mitstreiter:
Ich hab erst einmal den Spec-Ops ausprobiert. Im Privaten Spiel war nicht "Überleben" ausgewählt, dennoch wirkte die Mission mit dem Heli-Absturz wie eben dies - das Überleben von Gegnerwellen. Verstehe ich irgendwas falsch?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22865 - 22. November 2019 - 14:16 #

Spec Ops sind keine "richtigen" Missionen mehr wie z.b. noch in MW2, in denen man auch mal Stealth einsetzen konnte. Das läuft echt mehr auf Survival raus. Gibt dann noch die "Operations", in denen man aber ähnlich mit Gegnerwellen zugemüllt wird und die gegen Ende hin einfach absurd schwer werden. Ich hab mich mal durch eine komplett durchgekotzt um einen bestimmten Operator freizuschalten, aber dann war es mit der Motivation auch wieder dahin.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22865 - 22. November 2019 - 14:23 #

Die Patch Notes sind lang, aber das meiste sind kleinere Fixes, die einem Großteil der Spieler eh nicht aufgefallen wären. Das war dann wohl nicht der für Ende November spekulierte, große Overhaul...?

An der schlechten Sichtbarkeit der Gegner auf vielen Maps wurde leider nichts geändert, genauso schweigt man weiterhin zum Thema Skill Based Match Making. Es fehlt immer noch an genug 6v6-Maps und die erste richtige Season wurde noch nicht angekündigt. Geht alles sehr zäh voran.

Ich hab nun seit Release gut 100 Stunden in den Multiplayer gepumpt, aber ich warte immer noch darauf, dass es irgendwie richtig "los geht". Keine Ahnung, wie man das beschreiben soll. Es wirkt so als wären wir immer noch in einer erweiterten Beta.

vgamer85 19 Megatalent - - 19236 - 22. November 2019 - 16:48 #

Nee oder?Ach man!22 GB herunterladen und dann Stunde wartem bis es installiert...wie bei The Division 2 damals..hach bei mir zumindest. Danke -.- Mal schaun wie lang es auf der One X dauert. 22GB!Ich glaub ich bin im Kino.

Wi5in 15 Kenner - 3332 - 22. November 2019 - 20:53 #

"Big update" und dann kommt nichts außer Kleinigkeiten. Das Spiel braucht echt ein paar große Verbesserungen / Änderungen und dann hypen die Entwickler auf Twitter einfach nur einen größeren Bugfix.