Diablo 2 Remaster laut Schöpfern eher unwahrscheinlich

PC MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 279779 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

17. November 2019 - 13:20 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Diablo 2 ab 30,00 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem es im Vorfeld der diesjährigen BlizzCon Gerüchte um eine Ankündigung von Diablo 4 und Diablo 2 Remaster gab, hat Blizzard Entertainment auf dem Event im kalifornischen Anaheim nur den Nachfolger angekündigt. Von der angeblichen Neuauflage war aber weit und breit nichts zu sehen. Wie die drei Schöpfer der Spielserie, Max Schaefer, Erich Schaefer und David Brevik jüngst im Rahmen der in Auckland (New Zealand) veranstalteten ExileCon verraten haben, ist ein Remaster eher unwahrscheinlich, da der Code und die Assets verloren gingen.

„Es ist alles weg“, erklärte Erich Schaefer. „Wir sollten ein Backup erstellen, haben es aber vernachlässigt. Wir verbrachten ein oder zwei Tage in schierer Panik.“ Zwar konnte ein großer Teil des Codes und der Assets wiederhergestellt werden, der ursprüngliche Grund-Code sei aber nicht mehr da, so der Entwickler. „Wir haben am Ende eine Menge davon, was die Leute zuhause gespielt haben, wiederherstellen können und ich hatte einen großen Teil davon. Ich ging heim, zog die Festplatte heraus, oder was auch immer wir damals gemacht haben und verbrachte die folgenden zwei Tage mit der Wiederherstellung der Daten, was am Ende auch geklappt hat, außer, dass wir den gesamten Verlauf verloren haben“, verriet Schaefer weiter. „Wir haben eine Menge Assets verloren, Art Assets und ohne diese wäre es für Blizzard ziemlich schwierig ein Diablo 2 Remaster zu verwirklichen. Sie müssten das Spiel komplett neu entwickeln.“

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45960 - 17. November 2019 - 15:39 #

Für AoE 2 DE wurden auch alle Assets neu gemacht, da sie verloren waren. Geht also. Würde dann auch besser aussehen. Wäre halt nicht ganz so easy verdientes Geld.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 11054 - 17. November 2019 - 16:50 #

Die Art-Assents sind wahrscheinlich das kleinere Problem, da sie sowieso neu gemacht werden würden, da reicht es die Dateien zu haben, die es schon im Spiel hat. Quellcode dürfte da das wesentlich größere Problem sein, ohne den dürfte es sehr schwer werden, irgendwelche Veränderungen zu machen, außer man tauscht einfach nur Assets aus - aber höhere Auflösung & Co dürfte nur mit immensem Aufwand möglich sein.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45960 - 20. November 2019 - 9:14 #

Den Code, außer dem Verlauf, haben sie ja. Und im Zitat wird gesagt, oh e die Art assets sei das ja alles ach so schwierig. Wie haben die AoE 2 DE gemacht? Ist halt einfach eine billige Ausrede. Weil kein easy money.

Toxoplasmaa 17 Shapeshifter - P - 6359 - 17. November 2019 - 16:15 #

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, denn ein D2 LoD Remaster wäre nach wie vor die von mir am meisten erwartete Neuauflage. Wäre ein toller Fan Service von Blizzard und eine echte Ehrung des Titels. Zudem könnte man damit ganz prima die Wartezeit auf D4 überbrücken.

De Vloek 15 Kenner - 3182 - 17. November 2019 - 16:51 #

Allen die Diablo 2 hinterhertrauern, möchte ich Grim Dawn ans Herz legen. Viele D2 Fans sagen dass GD schon recht nah am Vorbild ist, sogar näher als D3. Ausserdem arbeitet mit Eric Sexton ein ehemaliger D1+D2 Entwickler an GD.

Das Spiel hat mittlerweile 2 grosse Addons und ein paar kleinere DLCs, und Ende des Jahres kommt nochmal ein grosses kostenloses Content-Update.

maddccat 19 Megatalent - F - 13099 - 17. November 2019 - 17:49 #

Grim Dawn ist... nicht meins. Nett formuliert.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138044 - 17. November 2019 - 18:00 #

Ich fand es auch nicht so dolle. Dabei mag ich Hack'n'Slay-Spiele.

Alive2007 13 Koop-Gamer - - 1613 - 18. November 2019 - 14:33 #

Grim Dawn ist für Einzelspieler das beste ARPG auf dem Markt. Ein drittes Addon würde ich auf jeden Fall mehr begrüßen als ein Remaster von Diablo 2 (ist aber wohl genauso unwahrscheinlich).

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138044 - 17. November 2019 - 17:26 #

Der Markt wäre da, ich würde es mir überlegen auch wenn man etwas Geld in die Hand nehmen müsste. Würde sich lohnen, meiner Meinung nach. Aber wahrscheinlich wollen sie sich den Markt nicht kaputt machen, wenn dann D4 veröffentlicht wird. Wenn, dann hätte das jetzt zeitnah erscheinen müssen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 17. November 2019 - 17:48 #

Sehr schade. In aufgebesserter Grafik würde ich da mit noch mehr Begeisterung erneut reinschauen :)

maddccat 19 Megatalent - F - 13099 - 17. November 2019 - 17:50 #

Dann halt weiter das Original, auch wenn mir ein Remaster natürlich lieber wäre.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 6362 - 17. November 2019 - 18:46 #

Ich meine mich zu erinnern, dass bei World of Warcraft der Quellcode auch nicht mehr vorhanden war & man Classic deswegen basierend auf dem aktuellen Client " rückwärts " entwickelt hat.

maddccat 19 Megatalent - F - 13099 - 18. November 2019 - 10:06 #

Das wurde bei WoW so nie kommuniziert.

Man hatte damals überlegt, welchen Weg man geht: Einen aktuelle Version des Clients für Classic zu nehmen, um diverse Features mitzunehmen oder den alten soweit aufzubohren, um ihn fit für die heutigen Verhältnisse zu machen.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31452 - 17. November 2019 - 19:36 #

Schade :( Das würde ich kaufen, genau wie ein Remaster von Battlefield Bad Company 2.

Jürgen 24 Trolljäger - 50653 - 17. November 2019 - 20:18 #

Sehr bedauerlich. Bis auf die Dschungel-Knirpse ein sehr rundes Spiel.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9822 - 17. November 2019 - 20:34 #

Erinner mich doch nicht an die. Ich hatte sie erfolgreich verdrängt :D

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20959 - 18. November 2019 - 14:13 #

Mit einem angeheuerten Eismagier dabei waren die machbar.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9822 - 18. November 2019 - 23:39 #

Ich war (meist) selber der Eismagier. Sie nerven auch erst, als ich es mit anderen Klassen probierte. Ja, machbar waren sie definitiv, nervig dennoch.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6608 - 17. November 2019 - 23:37 #

Und das WC3 Remaster basiert noch auf dem Original-Quellcode? Ja, nein, dann wird das wirklich nichts mit dem Diablo 2 Remastered ;)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 4886 - 18. November 2019 - 9:07 #

Sie verlieren die Art Assets und müssen daher das komplette Spiel neu entwickeln? *grübel* äh?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6608 - 18. November 2019 - 15:49 #

Siehe Final Fantasy VII - IX. Die Hintergründe der Remaster sind doch arg matschig. Auch die im Original sehr viel detaillierteren und höher aufgelösten Hintergrund-Assets gingen verloren. Dort hatte man zum Teil aber auch Probleme, einen brauchbaren Quellcode aufzutreiben.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 4886 - 19. November 2019 - 10:32 #

Die Art Assets haben gar nichts mit dem Quellcode zu tun. Der Quellcode sind die Engine, Gamelogik und Story ohne den absolut gar nichts läuft. Die Assets sind nur die Grafiken und Sounds!