Anthem: Bioware plant angeblich das Spiel komplett zu überarbeiten

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

16. November 2019 - 13:55 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Anthem ab 7,00 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Anthem (Testnote: 7.0) hat Bioware im Februar dieses Jahres einen Online-Shooter veröffentlicht, der zum Release viel Kritik einheimste. So wirkte der Titel nicht nur technisch stellenweise sehr unfertig, sondern konnte auch spielerisch aufgrund einer uninspirierten Story und der sich ständig wiederholenden Missionen nicht überzeugen. Über die Zeit versuchte das Studio mit diversen Patches den Titel auf den richtigen Weg zu bringen und die verlorenen Spieler wieder ins Boot zu holen, allerdings ohne großen Erfolg. Wie ein Insider jetzt gegenüber Kotaku verriet, soll Bioware nun planen, das Spiel von Grund auf komplett zu überarbeiten. Die „Neuauflage“ soll dann unter dem Titel Anthem 2.0 oder Anthem Next laufen.

Allzu viele Details darüber sind aktuell noch nicht bekannt, denn derzeit wissen die Entwickler laut der Quelle noch nicht einmal selbst, wie die Überarbeitung aussehen soll. So könnten die Änderungen über mehrere Patches, ähnlich wie in No Man’s Sky (Testnote: 6.0) ins Spiel kommen, oder das Spiel könnte einen neuen Auftrieb durch eine große Erweiterung erhalten, so wie es bei Destiny (Testnote: 8.0) mit König der Besessenen geschah. Die Spielmechaniken, die Missionsstruktur, der Loot und die Spielwelt von Anthem könnten sich dadurch drastisch verändern. Es wird unter anderem auch überlegt, ob man Anthem Next nicht als ein komplett eigenständiges neues Spiel veröffentlichen soll, wobei laut dem Insider unwahrscheinlich sei, dass die Besitzer des Originals noch einmal den Vollpreis dafür bezahlen werden müssen.

Eines stehe jedoch fest, so die Quelle weiter: weder Bioware noch Electronic Arts werden Anthem aufgeben, ganz egal, was diverse YouTuber auf ihrer Jagd nach Klicks behaupten. Aktuell sollen „Dutzende, wenn nicht Hunderte von Entwicklern“ in Biowares Studios in Austin, Texas und Edmonton, Kanada gemeinsam Pläne schmieden, wie man das Spiel überholen kann. Man habe ein paar Monate damit verbracht, alles „abzureißen“ und herauszufinden, was sich grundlegend ändern muss und baue seit Monaten das Ganze wieder auf, heißt es weiter. Electronic Arts wollte die Angaben des Insiders auf Anfrage von Kotaku nicht kommentieren.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 16. November 2019 - 14:09 #

Das wird nichts, dauert zu lange. Anthem versinkt jetzt schon in der Vergessenheit. So schnell können die nicht genug gute Inhalte liefern.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 14:14 #

Man redet hier ja nicht nur von neuen Endgame-Inhalten, weswegen ja auch die Roadmap verschwunden ist, sondern womöglich von einer Überarbeitung der Kernmechaniken.

So oder so, Free2Play hat schon viele Spiele aus der Versenkung geholt. Kann mir vorstellen, EA wird auch hier wieder diesen Schritt gehen.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 16. November 2019 - 14:17 #

Die Kernmechanik war ja gar nicht das Problem. Fliegen & Schiessen war wirklich gut. Der Loot war halt für die Tonne und es hat an Inhalten nach der Story gefehlt. Und das sind leider zwei Dinge die du nicht mal eben mit nen paar Config.ini Änderungen implentieren kannst.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 14:42 #

Spontan hatten mich an Anthem erst einmal zwei Dinge gestört: Ich kann keine einzige Mission solo angehen. Nach jeder Mission muss ich zurück zum Social Hub.

Bereits einen Monat nach Release habe ich mich bei Anthem gefragt, ob ich für die Story-Missionen überhaupt noch Spieler finden würde. Also habe ich es gar nicht erst gekauft. Ist ja schön und gut, dass man auf Teamplay setzen will, aber dann muss es auf dem Weg zum Max-Level zumindest auch mal Bots (aka Teamkameraden frei nach Mass Effect) geben, die einen auch mal unterstützen könnten.

Die Frage, wie der Endgame-Loot bei Anthem ist, hat sich mir dann also gar nicht mehr gestellt. Bin da sicher nicht der Einzige. Dabei habe ich vor Release noch gedacht, mit SciFi-Anzügen bieten sich so viel mehr Möglichkeiten als bei einem plumpen moderne Welt-Geballer wie Division 2, wo man schon die Bauschaum-Kanone auspacken muss.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 16. November 2019 - 14:55 #

Hmmm? Du kannst jede Mission auch Solo spielen. Selbst die Dungeons kannst du Solo alle betreten.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 14:57 #

Zu Release hieß es noch, man muss sich (mit 3 randoms) zusammen tun, sonst kann man die Gegner in den Missionen nicht schaffen. So jedenfalls das, was ich damals aufgeschnappt habe.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 16. November 2019 - 15:05 #

Das ist Unfug und war auch noch nie so. Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, alles ist Solo machbar.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 15:09 #

Dann habe ich das wohl mit der Zeit aus diversen Aussagen und vielleicht auch einem anderen Spiel, bei dem ich zu der Zeit solo auch kein Land gesehen habe, verfälscht abgespeichert.

Tja dann hat Anthem aber nach wie vor keinen Endgame-Content? Die Story selbst ist kein Vergleich zu alten Bioware-Titeln und die Entwickler schrauben aktuell lieber daran, irgendwas, was sie selbst noch nicht genau wissen, anders zu machen. Vielleicht finde ich es ja mal im Sale für 5€. Aber zumindest erwäge ich mal wieder den Kauf, egal wie belanglos die Story sein wird.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10601 - 16. November 2019 - 14:23 #

Das wird das neue Dragon Age nach dem Rework.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5851 - 16. November 2019 - 14:37 #

Der Markt für Beuteballereien ist endlos und ungesättigt. Es gibt ja praktisch nichts in dem Bereich.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23481 - 16. November 2019 - 14:49 #

Da freuen sich die restlichen 6 Spieler bestimmt *grööööööhl*.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25505 - 16. November 2019 - 14:51 #

Na dann spielen ja noch einige Gamer das Spiel. Wird wohl doch ein Comeback

joker0222 29 Meinungsführer - 111808 - 16. November 2019 - 15:02 #

Warum muss ich bei Anthem Next an Fallout 1st denken?

Golmo 18 Doppel-Voter - 9198 - 16. November 2019 - 15:06 #

Sinn macht es auf jeden Fall nicht.
Fallout First ist ja nur der Name des Abos.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 15:10 #

Ich denke da eher an Everquest Next. Schön wärs gewesen. Vielleicht.

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8825 - 16. November 2019 - 17:51 #

Na die lachen sich bestimmt immer noch schlapp, das Leute damals 100$ bezahlt haben, um die Alphaversion von Landmark zu "spielen".

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 19:32 #

... was mich spontan wieder an was anderes denken lässt. Nur ist das, was diejenigen da kaufen, teilweise 10x so teuer ;)

Die Sache mit EQ Next war rückblickend aber schon leicht scammy. Wurde nicht sogar ein Erlös für diejenigen versprochen, dessen Design es ins eigentliche Spiel schafft? Aber mich hat heute schon einmal meine Erinnerung getäuscht, also egal :D

Maestro84 19 Megatalent - - 13660 - 16. November 2019 - 15:04 #

Es kann ja nur besser werden. Dann aber sollten alle Käufer von Anthem eine Version 2.0 kostenlos bekommen.

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7084 - 17. November 2019 - 13:05 #

Sooo weit wird die Liebe von EA zu ihren Spielern garantiert nicht gehen :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147240 - 16. November 2019 - 15:26 #

Muss ja noch diverse Spieler geben. Ansonsten würde ich sagen: Abhaken und das nächste Spiel machen.

Punisher 21 Motivator - - 26915 - 16. November 2019 - 15:59 #

Das Gameplay gefällt mir rein vom anschauen eigentlich schon, die Iron Man-Style Rüstungen wären auch was für mich... wenn sie das noch in ein anständiges Spiel verpacken wäre ich gar nicht abgeneigt - aber sicher nicht zu nem Vollpreis. :)

VikingBK1981 19 Megatalent - 16224 - 16. November 2019 - 16:01 #

Ich hoffe wirklich das mehr Entwickler und Publisher mit den Service-Games auf die Nase fallen.

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 16. November 2019 - 16:01 #

Ob sich diese Mühe noch lohnt, gefühlt spielt das Spiel ja kaum noch eine Rolle.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106969 - 16. November 2019 - 16:04 #

Am besten dem Ding eine wirklich gute Story verpassen und einen SP-Titel draus machen. Das hätte von Anfang an viel besser gezogen. Es ist löblich, daß die an der neuen IP festhalten wollen, denn Potential hat es, aber so ein MMO-GaaS-Gedöns zieht halt auch nicht in jedem Universum. Vermutlich wird's ein Free-to-Play. Wäre nicht das erste Spiel, das so ein Schicksal trifft.

Sermon 16 Übertalent - - 5630 - 16. November 2019 - 17:49 #

Meine Güte, Leute! Lasst es in Frieden sterben! Hakt es ab, lernt daraus und macht's beim nächsten Projekt besser, aber hört auf, an einem mißlungenen Projekt weiter herumzudoktern. Das bringt nix. Lasst es gut sein, buttert da nix mehr rein und ab zum nächsten Projekt - und diesmal besser.

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8825 - 16. November 2019 - 18:03 #

Nö, denn das rumfliegen und rumballern macht ja Spass. Die Spielwelt ist auch super. Gefehlt hat halt, vor allem auf lange Sicht, abwechslungsreiches Missionsdesign und insgesamt Endgameinhalte.

Das ist alles nichts, was sich nicht beheben lässt.

Sermon 16 Übertalent - - 5630 - 17. November 2019 - 12:16 #

Nun ja, da stimme ich Dir zu, nur stellt sich die Frage, ob sich ein derartiger Aufwand denn überhaupt noch lohnt und die Ressourcen besser in neuen Projekten aufgehoben wären. Man liest ja überall, dass die Spielerzahlen stark stagniert haben und ich bezweifle, dass man mit derartigen Aktionen diese Spieler wieder zurück gewinnt bzw. genug neue Spieler ins Boot holen kann.

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8825 - 17. November 2019 - 13:26 #

Wenn die Inhalte gut sind, dann kommen auch die Spieler zurück. Siehe Destiny 1 oder The Division 1. Die wurden auch schon tot gesagt und erlebten dann mit einem Addon bzw. Revamp der Spielmechanik einen neuen Aufschwung. Oder Final Fantasy 14 Online. War zum Release absoluter Mist und ist heute, nach der "A Realm Reborn"-Neuauflage, eines der erfolgreichsten Abo-MMOs.

Und auch in meinem Freundes- und Kollegenbereich ist eigentlich Konsens, das allen das Spiel gut gefallen hat, es halt nur an abwechslungsreichem Spielinhalt gefehlt hat und auch grade was die tolle Flugmechanik angeht viel Potential ungenutzt blieb.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 16. November 2019 - 17:50 #

Bei Final Fantasy XIV hat das funktioniert, aber bei EA habe ich da so meine Zweifel. Das Geld sollen sie lieber in ein neues Mass Effect stecken, diese Marke ist noch nicht so stark beschädigt.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 19:35 #

Ich bin mir ziemlich sicher, dass da mindestens von Casey Hudson schon ein paar Gedanken und Skizzen herum schwirren werden. Bringt aber auch nichts, wenn das nächste Dragon Age floppt. Soll sich Bioware erst einmal darauf konzentrieren. Und nicht erst wieder ein Jahr vor Release.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197622 - 16. November 2019 - 18:10 #

Mich verwundert das etwas, auch wenns plausibel wäre, dass sie was ändern möchten, aber ich bezweifle, dass dafür aktuell genug Zeit, Ressourcen und Manpower übrig sind parallel zu Dragon Age 4 und zusätzlich zur Tatsache, dass führende Entwickler und höhere Mitarbeiter immer wieder nach und nach in den letzten Wochen das Unternehmen verlassen haben. Solche Entscheidungen hängen auch sehr stark von EA ab, es läuft ja nicht so, dass Bioware soetwas alleine entscheiden dürfte. Anders wärs bei Zusatzcontent, aber auch das basiert auf ausgehandelten Vertragsbedingungen zwischen den beiden oder auf Anweisung. Entweder liegt dem ganzen ein Masterplan zugrunde, was ich bezweifle, oder eine diffuse Panikentscheidung von EA mit Ergebnisoffenem Auftrag an Bioware oder es ist nur Aktionismusgeschwätz innerhalb der Studios. Man sollte abwarten, bis es konkreteres dazu gibt. Aktuell bewegt sich das ganze eher noch auf Gerüchteniveau oder Wunschkonzert...

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39313 - 16. November 2019 - 18:32 #

Sinnvoller wäre es wohl, es einfach beim nächsten Spiel wieder besser zu machen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 16. November 2019 - 19:25 #

Da stehen sie alle um das halb-verweste Tier und diskutieren, welche Wiederbelebungsmaßnahmen noch helfen könnten.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 16. November 2019 - 19:36 #

Da wird doch sowieso nur noch eine Skelettmannschaft dran arbeiten? Ohne es zu wissen, gab es überhaupt irgend welche Content-Updates in der letzten Zeit?

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 16. November 2019 - 20:05 #

Wohl einen angekündigten Raid, aber viel Support kam da nicht mehr, aber da die Spieler eh alle zu Division 2 oder anderen abgewandert sind, hätte das auch keiner mitbekommen. Das Problem ist weniger fehlender Content, sondern fehlende Nachfrage. Das spielt einfach keiner mehr.

TheRaffer 21 Motivator - - 29291 - 16. November 2019 - 19:51 #

Geben die Spielerzahlen denn überhaupt sowas her? Lohnt das?
Ich bin da skeptisch, wenn ich mir anschaue wieviel Konkurrenz es gibt und das Spiel schon einen angeschlagenen Ruf hat...

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7219 - 16. November 2019 - 20:06 #

Die sollen ihre Entwickler lieber auf Dragon Age 4 ansetzen & dort eine Single-Player-Erfahrung erschaffen, die sich ein Beispiel an Witcher 3 nimmt. Etwas in der Richtung erwarten die Anhänger von Bioware schon eher.

Sie hatten ihre Chance mit Anthem & der Versuch ging daneben. Sollen sie es als Erfahrungswert verbuchen & nach vorn schauen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 16. November 2019 - 20:10 #

So eine neue IP ist im AAA-Bereich viel Aufwand und immer auf Langfristigkeit ausgelegt, man will das ungern als Verlustgeschäft abschreiben, also tut man so, als ob man da noch was retten kann. Gutes Beispiel für Sunk Cost Fallacy.

Funatic 19 Megatalent - - 13790 - 16. November 2019 - 22:13 #

Die IP ist doch schon verbrannt! Warum nochmal gross Zeit und Ressourcen in ein Spiel stecken, dass schon so negativ behaftet ist?! Die Anstrengung da nochmal das Ruder rumzureissen dürften deutlich grösser sein, falls überhaupt machbar, als ein neues Spiel zu entwickeln.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10428 - 16. November 2019 - 23:15 #

Sunken Cost Fallacy - fällt mir dazu als Stichwort ein.

WizKid 15 Kenner - 2910 - 16. November 2019 - 23:40 #

Ich spiele es mit einem Freund immer noch gerne.
Ausnahmsweise mal ein Spiel von EA was zu unrecht von Hatern zerfleischt wird, nur weil sie ihr geliebtes Destiny verteidigen wollen.
Anthem hat viel Potential. Die Kämpfe und das Fliegen machen Spass, die Landschaften sehen toll aus, die Grafik und Musik geben einem das Gefühl das man mal wieder ein AAA spielt. Es gibt aber auch Kinderkrankheiten: Die Gespräche sind ja nett gemacht und als alter Wing Commander Fan finde ich es nett, wie man immer mehr über die Welt auf die Art erfährt.
Für die heutige Generation von Zockern ist das aber Zeitverschwendung und hätte sicherlich auch anders gelöst werden können.
Weiterhin könnten sie das komplette Kampfsystem deutlich interessanter machen. Ich würde mich über ein wirklichen Hardcore Modus freuen, wo es Kollisionsschaden und Friendly Fire geben würde. Das würde die Missionen um Welten spannender machen.
Last but not least, könnten sie PvP Schlachtfelder einbauen.
Wer unkt das Spiel wäre verloren und ein F2P würde nichts bringen, möge einfach mal an Fortnite denken.
Destiny 1 in der Urfassung war auch alles andere als toll. Aber das vergessen viele Fans gerne.

Mcnose 12 Trollwächter - 1080 - 17. November 2019 - 9:16 #

Würde mich freuen. Habe das Spiel auf der One X geholt. Fand es zu Beginn auch noch unfertig, aber mir hat es mehrere Stunden Spaß gemacht. Ladezeiten sollten sicherlich drastisch verkürzt werden, viel mehr und vor allem unterschiedlich aussehende Waffen, erweiterbare Rüstungen, unterschiedliche Rüstungen pro Klasse, Loot und Lootverhalten (also das man nicht erst am Ende einer Mission sieht, was man bekommt) überarbeiten, mehr Abwechslung im Endgame, viel mehr Dungeons, mehr Events usw. das reine Gameplay war wirklich super und imho viel agiler als z.B. Destiny. Aber Bioware: Bitte dieses Mal ein fertiges Spiel rausbringen .....

Mitarbeit