Path of Exile 2: Hack & Slay mit Gameplay-Videos vorgestellt // Beta Ende 2020

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

16. November 2019 - 13:20
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Im Zuge der hauseigenen Exilecon kündigte das Unternehmen Grinding Gear Games unter anderem Path of Exile 2 an. Ähnlichkeiten zum kürzlich ebenfalls vorgestellten Diablo 4 gibt es hinsichtlich des Veröffentlichungszeitraums: Wie auch beim Blizzard-Titel wird es noch eine ganze Weile dauern, bis Path of Exile 2 spielbar sein wird, denn die Beta soll frühestens Ende 2020 starten.

Neben dem Ankündigungstrailer und einer etwa 14 Minuten langen Gameplay-Vorschau informieren euch die Entwickler auch über die geplanten Features von PoE 2. Unter dem Motto „Ein Spiel, zwei Kampagnen“ soll euch demnach eine neue Storyline erwarten, die über sieben Akte verfügt und zudem parallel zur Kampagne von Path of Exile verläuft. Das bedeutet auch, dass beide Kampagnen zum selben Endgame führen. Path of Exile 2 – das zeitlich 20 Jahre nach dem ersten Titel angesiedelt ist – wird außerdem alle Inhalte und Erweiterungen umfassen, die in den vergangenen sechs Jahren veröffentlicht worden sind.

Für jene unter euch, die mittels Mikrotransaktionen kosmetische Items und ähnliches erworben haben, ist darüber hinaus wichtig zu wissen, dass ihr eure Errungenschaften auch im neuem PoE-Teil verwenden könnt.

Zusätzlich zu 19 Aszendenzklassen kündigten die Entwickler auch ein neues Fertigkeitensystem an. Demnach werden die Unterstützungsgemmen zukünftig direkt in Fertigkeitengemmen eingefasst, „wodurch viele Hindernisse des bisherigen Systems wegfallen, ohne Abstriche bei der Spieltiefe machen zu müssen“.

„Von Grund auf neu gestaltet“ werden außerdem alle Waffen und Rüstungen, hinzu kommen neue Charaktermodelle und Animationen. Noch nicht näher beschrieben werden derzeit Verbesserungen an der Engine sowie Änderungen am Fertigkeitenbaum und anderen Kernbereichen des Spielsystems.

Bereits ab dem 13. Dezember steht euch für Path of Exile die Conquerors of the Atlas-Erweiterung zur Verfügung, mit der unter anderem fünf neue Endgame-Bosse, eine neue Klasse von Unterstützungsgemmen, die Überarbeitung der Bögen oder auch neue Gegenstände implementiert werden. Den entsprechenden Trailer könnt ihr euch auf dieser YouTube-Seite anschauen.

Ebenfalls auf der Exilecon vorgestellt wurde Path of Exile Mobile. Der für Smartphones und Tablets optimierte Titel wird von Grinding Gear Games selbst entwickelt und soll über keine Pay-to-Win-Mechaniken verfügen.

Video:

Harry67 19 Megatalent - - 18427 - 16. November 2019 - 13:36 #

Die Beta für Path of Exile 1 war ja teilweise durchaus aufregend. Mit krassen Balancing Verschiebungen die zu völligen Unwägbarkeiten führten. So sehr so etwas im Endprodukt nerven kann, dieses leicht gefährliche Nicht-zu-wissen was auf einen in der nächsten Spielsession zu kommt, war schon auch reizvoll. Und sehr viel reizvoller als D3.

Also wenn das Ding kommt, bin ich schon gespannt und sicher dabei.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8629 - 16. November 2019 - 13:53 #

Wie kann ein Spiel, dass 20 Jahre nach dem ersten Teil spielt, parallel zum ersten Teil spielen? Also quasi die gleiche Story, gleiches Gebiet, nur andere Zeit?

Ich habe PoE allerdings auch nur zur Beta gespielt. Da gab es vielleicht die ersten 3 Kapitel, hat irgendwo in einem Turm oder derlei bei einem Magier geendet. Seither hat sich das Spiel ja Kapitel für Kapitel weiter entwickelt. Eine Beta bei PoE finde ich daher aber auch vergleichsweise unproblematisch. Die Beta zu Diablo 3 damals war weitaus... quatschiger ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20392 - 16. November 2019 - 14:23 #

Es gibt 7 neue Story-Akte. Das Endgame bleibt im ersten und zweiten Teil gleich. Für totale Neueinsteiger macht es Sinn auch die bisherigen 20 Akte zu Spielen um neben den 19 bisherigen Aufstiegsklassen auch die alten 19 freizuschalten.

POE2 wird vor allem eine neue Engine bieten. Spielmechanisch wird, soweit ich das verstanden habe der erste Teil nachgezogen um die Community nicht zu spalten.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8629 - 16. November 2019 - 14:47 #

Ah, jetzt dämmert es bei mir und auch das mit dem selben Endgame macht nun vielmehr Sinn. Danke ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 13900 - 16. November 2019 - 17:00 #

Klingt ein bisschen nach dem Weg, den Blizzard mit Overwatch 2 geht.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20392 - 16. November 2019 - 17:10 #

Kann man so sagen. Die neuen Klassen gibt es aber nur im neuen Teil.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1486 - 17. November 2019 - 22:40 #

Das jetzige Game hat 10 Akte.

Hier btw die humorvolle Zusammenfassung der Ankündigungen: https://www.youtube.com/watch?v=BzHq7YozQT4

Und was sich in PoE2 (ich find ja den Namen so affig, die hätten bei PoE 4.0 bleiben sollen, weil bleibt ja auch derselbe Client wie auch schon bei 3.0 wo sie von 4 auf 10 Akte gegangen sind und sich auch viel im Basisgame geändert hat und es sogesehn auch ein großes Addon war) ist einfach nur, dass es eine zweite Storyline gibt und man dann wählen kann (bzw als Erstspieler halt beides einmal um alle Ascendancy Klassen freizuschalten, die dann aber Account weit sind) und die Asencendancy auch nicht mehr durchs Labyrinth kommen, sondern durch Story (und das wohl in der alten Story auch angepasst werden soll).

So warum lassen sie nun die alte Story drin anstatt einfach nur die neue zu nehmen, wenn eh beides im selben Endgame aka Mapsystem endet?
Es ist halt Story und es soll Leute geben, die Games wegen der Story spielen. PoE hat auch Comics mit der Story etc.

Dann halt durch verbesserte Engine, bessere Grafik (die mich persönlich gar nicht interessiert), aber halt auch Performance Verbesserungen bringen soll, z.B wollen sie auch Lootsystem etwas entschlacken, was auch zu deutlich mehr Performance führt, wenn da nicht 3k Items auf der Map liegen die alle gerendert werden. Dann halt Schwierigkeitsanpassungen aka Powercreep wieder zurück drehen (was sie aber schon schleichend in den bis dahin kommenden Content-Patches ztum Teil einbauen, wie jetzt halt in 3.9 im Dez und auch schon in der Vergangenheit schon immer mal wieder HP Erhöhungen von Viechern kamen, was auch richtig ist, weil der Powercreep zur Zeit ist viel zu krass, man kann mit Tag1 Liga Gear den gesamten Content clearen, fühlt sich fast an wie Diablo 3 :D).

Gameplay Änderungen in sofern, dass sie Shape-Shifting einbauen, neuer Passiv-Tree, das Skill-Use System dahin gehend ändern, dass man die Links nun im Skillgem hat und nicht mehr im Gear, was eine höhere Gear-Freiheit mit sich bringt und man dann 9 6-links zur Auswahl hat anstatt der jetzigen 3 4links (kopf/handschuh/schuhe) und 1-2 6-links von 2hand+brust oder 2 3 links durch 1-2 einhänder/schild und ggf 2 sockets in Ringen. Was dazu führt, dass der Einstieg leichter wird, aber die Spieltiefe nicht verloren geht, sondern diese eben noch weiter ausgebaut werden kann, denn der Spieleinstieg für Neulinge ist heutzutage immernoch das größte Problem. Wobei ich das eher als Gesellschaftsproblem sehe. Damals hatten Menschen auch kein Problem sich in gewisse Dinge einzulesen und nicht direkt alles zu haben und zu wissen. Spiele mit viel Spieltiefe erfodern nun mal auch etwas Wissen und das kriegt man nicht beim ersten Spielstart direkt in voller Ausführung.

Und was in der News noch fehlt, ist das Conquerors of the Atlas ja nur der Content-Patch ist neben der neuen Liga "Metamorph". Weil PoE ja alle 3 Monate nicht nur eine neue Liga mit neuer Mechanik bekommt, sondern eben auch Content Patches, die dann auch in Standard (also außerhalb der Liga) verfügbar sind.

Ich würde das heutige PoE auf keinen Fall mehr mit dem vergleichen wie es damals 2013 zu Release war (oder der damaligen Beta, ps: 2.0 und 3.0 hatten auch jeweils eine Beta :P), da liegen einfach Universen zwischen. Weswegen ich wie oben schon erwähnt PoE 4.0 bevorzugt hätte statt der 2. weil mit 2.0 und 3.0 sich das Game auch schon extrem verändert hat.

Es reicht schon wenn man alle 2 Jahre reinschaut, wenn nen "Addon" kommt, dann ist schon sehr viel anders, als man es vorher noch gewohnt war.

Wuslon 19 Megatalent - - 15185 - 16. November 2019 - 13:55 #

Hmmmm. Vielleicht sollte ich doch mal in PoE 1 reinschauen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20392 - 16. November 2019 - 15:09 #

Am 13.12. beginnt eine neue League.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3486 - 17. November 2019 - 10:36 #

Auf jeden Fall! PoE ist wirklich ein ein tolles Hack and Slay. Nachdem ich Diablo3 nach dem ersten Durchlauf ernüchtert deinstalliert habe bin ich mit diversen Kumpels denen es genauso ging zu PoE gewechselt und wir hatten eine Menge Spaß mit dem Titel. Das war noch zur Beta Zeit und somit war das Spiel noch recht kurz, hat uns allerdings zu mehreren Durchläufen motiviert und einige spielen es seit dem immer noch regelmäßig. Müsste eigentlich dringend mal wieder reinschauuen, aber die Zeit! ;)

Wuslon 19 Megatalent - - 15185 - 17. November 2019 - 22:19 #

Dann schau ich mir das auf der PS4 wirklich mal an. Danke für die Rückmeldungen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20392 - 16. November 2019 - 14:24 #

Danke für die News. Ich habe gestern die ersten 4h des Stream angeschaut und war sehr gut unterhalten – auch von Einhar, der wohl ungeplant ein paar technische Probleme überbrücken musste.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146057 - 16. November 2019 - 15:42 #

Hab es zweimal mit PoE versucht aber ist nicht so meins. Vielleicht versuche ich es dann nochmal.

Gryz Mahlay Community-Moderator - P - 10003 - 16. November 2019 - 17:22 #

Ich weis das das viele nicht gefallen wird, aber es wäre schön, fernab von Konsolen, auch am PC die Möglichkeit zu haben den Controller zu benutzen.

Bei mir ist Diablo 3 deswegen auf meiner PS4 einer der wenigen Dauerbrenner.

Harry67 19 Megatalent - - 18427 - 16. November 2019 - 17:43 #

Auf jeden Fall. EIgentlich sollte das heute zum Standard gehören: Skalierbare Bildschirmschrift und freie Wahl des Eingabegerätes.

Gryz Mahlay Community-Moderator - P - 10003 - 17. November 2019 - 12:21 #

Skalierbare Bildschirmschriften wäre mal schön, ich kenne kaum ein Spiel, PC oder Konsole, wo man das ändern kann bzw. fällt mir gerade keins ein wo man das könnte.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. November 2019 - 13:54 #

Fallen Order aktuell hat diese Option z. B. auf allen Plattformen.

WizKid 15 Kenner - 2910 - 16. November 2019 - 23:48 #

Ja, das hat mich bei Diablo 3 damals richtig geärgert. Vor allem hab ich nicht verstanden, warum bei der PC Version die Ausweichbewegung nie nachgepatched wurde. Viele Fans haben es gefordert und von Blizzard gab es nur Ausreden.
Wenn ich dann noch an den Versuch denke, für einen überteuerten Preis neue Klassen einzubauen, was sie mit dem Necromancer versucht hatten, dann schwindet meine Euphorie für Teil 4 mächtig.

Bei PoE gab es ständig neuen Content der deutlich über Rüstungsset wie bei D3 hinausging und das Spiel blieb die ganze Zeit gratis.
Deswegen hoffe ich, daß GGG mit PoE2 den Boden mit D4 aufwischt.
Die sind mir einfach um Welten sympathischer als Blizzard.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. November 2019 - 14:15 #

Mit Leuten wie dir und solchen Aussagen würde es PoE heute schon lange nicht mehr geben. Firmen müssen Geld verdienen. Blizzard z. B. hat sich 5 Jahre nach Release erdreistet, einen DLC anzubieten. Wow, was erlauben die sich, für 15 Euro eine komplett neue Klasse mit allem drum und dran, Synchronisierung in zig Sprachen usw. anzubieten?

Ich habe in PoE, um die Essentials wie premium stash zu besitzen und die Entwickler zu unterstützen mehr Geld investiert, als ich in Diablo 3 + Addon + DLC überhaupt hätte investieren können. Und nur mal so nebenbei: Ein Rüstungsskin in PoE liegt im Durchschnitt schon weit über dem Preis des Necromancer DLC für Diablo, meist um die 30-40 Euro, die wichtigen Supporter Packs sind zum größten Teil im Bereich eines Vollpreisspiels oder weit weit drüber und sie brauchen den support.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1486 - 17. November 2019 - 21:31 #

"Praktisch" brauchste aber die kosmetischen Dinge nicht.

"Theorethisch" brauchste nur, wenn du vorhast länger zu spielen die "Convenience" Produkte wie Currency+Mapstash+1 premium upgrade stash (damit man nicht über externe Tools traden muss, sofern man traden will), was in Summe im Sale 20 Euro macht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. November 2019 - 21:59 #

Und wenn das alle machen ist die Firma pleite und das Spiel tot. Gratulation.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1486 - 17. November 2019 - 22:32 #

Das sollte eine Erweiterung deines Kommentar auf Seinen sein.

Natürlich kann ein Spiel nur dadurch nicht überleben, nicht in den Dimensionen in denen sich z.B. PoE mitlerweile befindet.

Aber dein Kommentar hört sich an, als wenn es für jeden eine "Pflicht" ist sich kosmetische Rüstungen für 40 bis 90 Euro zu kaufen, sofern man es vorhat länger zu spielen.

Und ich könnte jetzt hier die alte GGG Diskussionen nekrotisieren, bzg "Man supportet GGG ja damit und die kostemtischen Sachen sind nur die Dreingabe", aber das System ist ja schon darauf ausgelegt, es so zu finanzieren.. mit coolen Rüstungen die man am liebsten haben will etc, ist nun mal ein Finanzierungssystem, aber ob das nun besser oder schlechter ist als Festpreis, sei mal dahin gestellt (zumal sehr viele Festpreis Titel auch Langzeit-Support bekommen, der deutlich mehr Liebe beinhaltet als bei D3). Und ja es gibt genug Leute die hunderte Stunden in zb PoE haben, ohne einen Cent ausgegeben zu haben und ob das nun verwerflich ist oder nicht, also ob der Mensch der das tut deswegen "schlecht handelt" sei mal dahin gestellt, weil das System der Entwickler sowas ja zulässt.

Ps: ich z.B. investiere gerne in Dinge die mir Spass bereiten, in Form von z.B. PoE habe ich kein Problem damit mal x Euro zu zahlen, wenn ich wieder x Stunden an Playtime hatte, aber ich seh das nicht als "Muss" oder als ein "Support" der Entwickler, dazu ist GGG einfach viel zu groß (2013-2014 wars vllt noch was anderes, wo Spielerzahlen unter 10k waren), sondern mitlerweile, ja weil ich Skin xy gerne hätte. Wenn ich mir nen anderes Game kaufe, dann mache ich das auch weil ich das Game spielen will, nicht weil ich den Entwickler unterstützen will.. und wenn ich mir den Soundtrack kaufe, dann weil ich den gerne haben möchte und nicht weil ich den Composer unterstützen will.

Aber es sehen halt wirklich sehr viele, gerade heutzutage, nicht so. Weils nun mal eine "ich will alles gratis mit life-time Support direkt sofort in mein Gesicht haben"-Welt ist mitlerweile und warum dann Geld ausgeben, wenn ich es auch gratis haben kann, und vorallem: wenn ich eine Sache bei Anbieter x gratis haben kann, warum dann nicht bei allen. Und ich sage da: jeder soll denken und machen wie er will.

Harry67 19 Megatalent - - 18427 - 18. November 2019 - 7:28 #

Kann ja auch jeder machen, wie er will. Aber das Rumgeheule, wenn's nach Jahren mal ein Bezahlupdate gibt, muss man auch nicht unwidersprochen hinnehmen.

Zottel 16 Übertalent - 5518 - 17. November 2019 - 2:45 #

Wird doch sicher wieder F2P sein? Wozu dann ein zweiter Teil und warum werden die neuen Features nicht einfach im ersten Teil integriert?

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. November 2019 - 14:16 #

Neue Engine.

De Vloek 15 Kenner - 3283 - 17. November 2019 - 8:15 #

Grafik und Spielgefühl vom ersten PoE sind nicht so meins, aber Teil 2 schaut auf den ersten Blick doch ganz gut aus. Werde es wohl mal anspielen, aber glaube nicht dass ich bis zum Endgame durchhalte. Wenn man wieder gezwungen wird entweder exzessiv zu Handeln oder exzessiv zu Grinden, bin ich eh raus.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1486 - 17. November 2019 - 21:42 #

Ich hab keine Ahnung wann du es das letzte mal angefasst hast, aber das klingt ganz stark nach "irgendwann zwischen 2013 bis 2014".

Das exzessive Grinden ist schon lange nicht mehr der Fall, gibt Tonnen an Spielern die SSF(solo-selffound) spielen oder bewusst auf Trading verzichten und auch z.B. am Abend nur eine Stunde spielen und das geht wunderbar. Zumindest kenne ich genug von solchen Menschen.

Es nur eine Frage der eigenen Einstellung.

Wenn man natürlich Youtube guckt und da nen Standard Zoom-Zoom 1-Shot-All-Content sieht und sich denkt "ja so will ich das und nicht anders, am besten von Anfang jetzt gleich direkt" dann naja ist der Powercreep mitlerweile so extrem, dass man eigentlich nur das Wissen des Wie braucht um das auch zu können und das erfordert sogesehn keine "Playtime"(Wenn man z.B. zusätzlich etwas Talent mitbringt, weil man viel von diesem Genre spielt und nein ein Diablo 3 ist da kein guter Vergleich, wenn man z.B. von Grim Dawn kommt, dann ist Path of Exile eigentlich kein Problem). Aber selbst mit Gear was man findet (sofern man auch nur ansatzweise Interesse hat dem Spiel eine Chance zu geben, aka auch mal was nachzulesen oder einen Guide zu nutzen, der z.b. extra für SSF/Low-Budget gemacht ist) dann kann man alles in dem Spiel machen ohne größere Probleme oder großartiges Grinden... Wenn natürlich das reine Gameplay eines Hack'n'Slay schon als "Grind" empfunden wird, dann nunja falsches Genre würde ich sagen.

TheRaffer 21 Motivator - - 28557 - 18. November 2019 - 15:05 #

Habe das noch nie ausprobiert. Ist PoE ein solider Diablo 1 oder 2 Ersatz?

Harry67 19 Megatalent - - 18427 - 18. November 2019 - 16:00 #

Ich habe es seit der Beta nicht mehr gespielt, fand es im Coop Klasse und viel spannender als D3. Wirklich umgehauen hat mich aber die tolle Skill"karte".
Für mich war es der eigentliche D2 Nachfolger im Geiste.

TheRaffer 21 Motivator - - 28557 - 18. November 2019 - 16:52 #

Dein letzter Satz ist ein SEHR mächtiges Argument :)

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20392 - 18. November 2019 - 16:17 #

Meine Meinung: Ja, man muss aber die ersten Male den Kopf einschalten um die Systeme zu verstehen.

TheRaffer 21 Motivator - - 28557 - 18. November 2019 - 16:51 #

Ein bisschen Knobeln ist in Ordnung. Will ja nichts vorgekaut bekommen. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 19. November 2019 - 9:00 #

Ohne Guide wirst du wahrscheinlich zahllose Stunden in den Sand setzen. Würde mich da einlesen und erst mal einem Guide folgen, die ersten 50-100 Stunden und Charaktere sind fürs lernen.

TheRaffer 21 Motivator - - 28557 - 19. November 2019 - 14:09 #

Also fange ich besser erst an, wenn ich die Witcher-Reihe durch habe. ;)

Mitarbeit
News-Vorschlag: