Wochenend-Lesetipps 46/2019: Indies, Berge und ein Quasi-Nachruf
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC XOne PS4
Bild von Necromanus
Necromanus 14204 EXP - 19 Megatalent,R7,S1,C1,A2,J10
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendet

16. November 2019 - 9:58 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Dieses Mal bieten wir eine kleine Auswahl an Indietiteln die euer Interesse wecken könnten, fragen uns ob die richtige Musik unsere Leistung anhebt und verabschieden uns von einem Pixel-Künstler. Zusätzlich noch ein dem Verfasser dieser Lesetipps wichtiges Thema, nämlich warum Remakes vielleicht die bessere Wahl sind.
Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
golem.de vom 14.11.19, von Rainer Sigl

Wie Disco Elysium gezeigt hat, können Indiegames richtig gut sein, bzw. ihrem Nischendasein entkommen und eine breite Masse ansprechen. Auf Golem.de wurden einige Indietitel kurz angesprochen und geben euch vielleicht so noch Anregungen für die Weihnachtszeit. "Es mag minimal verfrüht sein, im November vom Lieblingsspiel des Jahres zu schreiben. Allerdings dürfte das Rennen für Freunde anspruchsvoll-unkonventioneller Rollenspiele bereits gelaufen sein. Disco Elysium ist ein Game wie kaum ein anderes zuvor und der wahre Erbe des Klassikers Planescape Torment. Aber auch sonst gibt es viele hochkarätige Spiele für alle, die sich dem beginnenden Blockbuster-Reigen verweigern oder zumindest mal etwas anderes zwischendurch wollen. Viel Spaß mit den aktuellen Indiegames-Highlights!"

Besser zocken durch die richtige Musik: Wir haben es ausprobiert
giga.de vom 04.11.19, von Alexander Gehlsdorf

"Musik ist aus Spielen nicht wegzudenken, allerdings lässt sich durch die Auswahl der richtigen Musik auch die eigene Performance in Spielen optimieren. Wir haben zwei genau dafür optimierte Playlisten ausprobiert." Auch wenn hier Werbung für den Dienst Amazon Musik gemacht wird, ist die Theorie nicht uninteressant, denn "dass sich Musik auf unsere Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit auswirken kann, kennen die meisten aus dem eigenen Alltag. Genauso, wie wir Musik als störend empfinden können, kann sie sich jedoch auch positiv auf unsere Leistungsfähigkeit auswirken."

Wann ist ein Remaster ein Remake?
pressakey.com vom 18.10.19, von Tim Bissinger

"Im Grunde spricht wenig dagegen, wenn ein älteres Spiel doch noch den Sprung auf eine neue Generation an Konsolen schafft. Release-Lücken werden gestopft, die Umsetzung ist nicht allzu teuer, der Preis für den Verbraucher oft niedrig - und natürlich ist das eine tolle Chance zum Nachholen für alle, die das Original verpasst haben. Aber das "Remastering" ufert seit Jahren aus - und es vernichtet Remakes. Dabei sind Remakes etwas Wichtiges und weit mehr als nur eine Erinnerung an die gute alte Zeit." Tim Bissinger erklärt hier nicht nur den Unterschied zwischen Remake und Remaster, sondern warum Remakes die Spielewelt deutlich mehr bereichern.

Aus dem GamersGlobal-Archiv: User-Interview: Tassilo Rau über gamescom, Indie-Dasein und Forgotten Forces
gamersglobal.de vom 22.9.15, von RoT

Anlässlich des Todes von Tassilo Rau / bumblebee (Meldung über den Todesfall bei gameswirtschaft.de ) ist hier noch einmal ein schönes Interview nachzulesen. "RoT: Tassilo, ich kenn dich ja nun schon etwas länger, aber für alle die noch nichts von dir gehört haben: Kannst du vielleicht kurz deinen Weg hin zu Computerspielen und zu deiner aktuellen Tätigkeit in der Branche beschreiben?

Tassilo Rau: Begonnen hat alles 1985 mit einem Schneider CPC 464, auf dem ich über Games wie Mandragore und The Bard’s Tale rasch die Liebe zu Computer-Rollenspielen und Games im Allgemeinen entdeckt habe. Allerdings habe ich schon damals lieber selbst Games entwickelt, als sie nur zu spielen und habe, später am Amiga und am Mac, immer wieder kleinere Games geschrieben und gepixelt.

Um 2000 herum habe ich dann begonnen, als Grafiker in der Gamesbranche Fuß zu fassen und seither unzählige Cover und Gameassets produziert. 2012 wurde dann schließlich der Ruf in mir laut, endlich meine eigenen Games zu machen – Days of Dawn wollte heraus aus mir. Und mit GhostControl Inc. haben wir knapp zwei Jahre später eine alte Liebe von mir, das Ghostbusters-Game von David Crane, aufgepeppt und wiederbelebt."

Fundstück: Wie der Ochs vorm Berg? – Zur Symbolik des Bergs in Computerspielen
videospielgeschichten.de vom 12.11.19, von Jessica Kathmann

"Egal ob rennend, kletternd, hüpfend oder per Pferd die glatte Wand hoch – die digitalen Gipfel laden uns ein, sie zu erklimmen und belohnen häufig nicht nur mit einer schönen Aussicht. Wir begegnen mächtigen Wesen, werden konfrontiert mit unserem eigenen Inneren, werden verwandelt und verlassen in jedem Fall bereichert das Felsmassiv. Ein kleiner Ausflug zum “Hals der Welt” in Skyrims Himmelsrand, dem Celeste-Berg und weiteren Bergen mit (Aus-)Blick auf die dahinterliegende Symbolik." Eine kleine Analyse, was es mit den Bergen in Spielen so auf sich hat.

Im Video: Portal - No Escape (Live Action Short Film by Dan Trachtenberg)

Wenn ihr euch schon immer gefragt habt, ob man Portal nicht hätte verfilmen können, findet ihr nun die Antwort. Aber Vorsicht, hier wird nicht die klassische Portal-Handlung verfilmt, sondern es ist mehr eine aufwendige Interpretation zu einem schönen Spiel. 

Wenn ihr ebenfalls auf interessante Beiträge oder besonders gute Videos gestoßen seid, freuen sich die Autoren Necromanus und Q-Bert über eine Nachricht.

Video:

Player One 15 Kenner - P - 3523 - 16. November 2019 - 9:00 #

Danke für die Mühe, interessante Sachen dabei.

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 9:18 #

Bin ich die Einzige, die Musikuntermalung immer ausstellt? Ich höre mir sie, wenn sie gut ist (selten) nur separat an. Das Gedudel in WoW, das Geklimper in Diablo nervt doch nur.

Harry67 19 Megatalent - - 19469 - 16. November 2019 - 9:28 #

In neueren Spielen ist die Musik mittlerweile meist ganz ordentlich und von professionellen Komponisten gemacht. In Diablo fand ich sie gut und ist Teil meiner schönen Erinnerungen. Schlechte Musik wäre für mich ein Ausschlusskriterium, weil sie wie andere Elemente im Spiel eine klare Aufgabe hat.

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 9:59 #

Da schließe ich mich an... gute Musik ist für mich auch ganz entscheidend, bin aber schon lange auf keine schlechte Musik in Spielen mehr gestoßen. Für mich geben sie, insbesondere in manchen Genres, erst die besondere emotionale Tiefe. Spontan fallen mir da insbesondere Rakuen, aber auch To the Moon oder Finding Paradise ein. Letzteres würde ohne die Musik übrigens auch inhaltlich gar nicht richtig funktionieren....

LRod 18 Doppel-Voter - P - 10891 - 16. November 2019 - 10:05 #

Stimmt, je mehr Story, desto weniger würde ich dazu einfach die Musik ausmachen.

Schon bei Monkey Island habe ich mich immer über LeChucks Theme gefreut. Bei eher simplen Titeln ohne viel Story wie Dead Cells oder bei langwierigen Strategietiteln/grindigen RPGs dann noch am ehesten.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61534 - 16. November 2019 - 10:07 #

Too the moon ist das perfekte Beispiel für Musik, die das Spiel trägt. In anderem Maße ist das auch bei Life is strange der Fall. Diablo, Outlaws, Red Dead Dedemption... Es gibt viele positive Beispiele, aber natürlich auch ganz viele Spiele, bei denen mir die Musik einfach komplett egal ist. So schlimm, dass ich sie wegdrehe, ist sie allerdings selten.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 63668 - 16. November 2019 - 13:16 #

Ich muss da an Shadow of the Colossus denken. Wer bei Wanders Reise die Musik von Kow Otani ausmacht erlebt ein deutlich schlechteres Spiel.

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 11:40 #

Ich befasse mich ja so gut wie gar nicht mit neuen Titeln. Daran wird's liegen.

Harry67 19 Megatalent - - 19469 - 16. November 2019 - 11:45 #

Na ja, neu im Sinne von: Jenseits des klassischen Soundkartengepiepse ;)
Wer auch immer die Musik in Diablo gemacht hat, hatte schon Ahnung.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 10891 - 16. November 2019 - 10:01 #

Früher oft, heute ist die aber meist so professionell, dass ich es nicht mehr mache.

WoW war wohl das letzte, aber das habe ich auch so viele Stunden gespielt und da war nicht viel Handlung, die passende Musikuntermalung brauchte ;-)

Oh, und GTA 3-5 - aber nur mit ein paar MP3s als eigenem Radiosender - da passte das so ja auch perfekt rein.

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 16. November 2019 - 10:45 #

Hängt bei mir stark vom Spiel ab. Bei MMO's und Survivel Spielen stehen die Chancen am größten, dass ich aufgrund der lange Spielzeit zu meiner eigenen Musik wechsle. Bei Singleplayerspielen ist mir das schon lange nicht mehr passiert.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10426 - 16. November 2019 - 10:55 #

Ja, vermutlich. Auf jeden Fall stellst du eine Minderheit dar.

Sokar 19 Megatalent - P - 14451 - 16. November 2019 - 10:57 #

früher habe ich das öfters gemacht, aber mittlerweile trägt sie für mich viel zur Atmoshpäre bei. Komplette Stille kann auch seinen Reiz haben, muss aber gut ins Spiel integriert sein. Ich schalte sie eigentlich nur noch bei Spielen hab, die ich so "nebenher" spielen während ich z.b. Videostream gucke, weil sich die Tonspuren dann gegenseitig stören.

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 11:04 #

Bei mir muss das mein Gehirn beides verkraften können. ;) Allerdings bin ich eher die Podcast-Hörerin als Video-Stream-Laufenlasserin. Geht für mich auch nur bei bestimmten Spielen wirklich gut, z.B. The Long Dark...

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 46141 - 16. November 2019 - 11:08 #

Nein, auf gar keinen Fall, denn sie trägt maßgeblich zur Stimmung und der Atmosphäre bei und passt sich der Story oder den Aktionen des Spielers an. Mache mir doch bei den RPGs das Spielerlebnis nicht kaputt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84752 - 16. November 2019 - 11:29 #

Ich würde Musik nie ausstellen. Zumindest, solange sie nicht in einem Endlos Loop nervig wird. Zb. Spiele wie Lis oder To the Moon beziehen einen Großteil ihrer Atmosphäre aus der Musik. Aber auch in einem GTA würde mir ohne die Radiosender was fehlen. Ich empfehle dir mal die Musikfolgen der Zankstelle. ;)

Player One 15 Kenner - P - 3523 - 16. November 2019 - 12:06 #

Bei Skyrim oder The Witcher 3 wäre es z.B. ein Frevel, wenn man die Musik abstellen würde. Lediglich auf der Switch spiele ich meistens ohne Ton,, ansonsten immer Musik+Soundeffekte.

Q-Bert 21 Motivator - - 27388 - 16. November 2019 - 15:33 #

Was ich immer und sofort tue, ist "Musik" auf 50% Lautstärke zu stellen. Ob der Schieberegler dann auf 0% wandert, hängt maßgeblich vom Spiel und der Musik selbst ab. In einem modernen Rollenspiel ist Musik mitunter ein adaptiver Klangteppich, der im Idealfall nicht aufdringlich ist, aber das Spielgeschehen unterstützt. Also dramatisch wird im Kampf, leise säuselt im Park, sehnsüchtig moll-iert am Meer. Dies komplett auszublenden, raubt einen Teil der Erlebnisse.

In Strategiespielen, WiSims etc. ist es was anderes, da werden idR eine Abfolge von Songs abgespielt, die nach 3-maliger Wiederholung nerven. Da ersetze ich Ingame-Musik schnell durch meine eigene. Und bei Retrogames passiert dies noch schneller, da die Zahl der Stücke geringer ist und die Qualität z.T. leider auch.

Auf dem C64 wiederum gibt es oft nur ein Musikstück und keinen Soundregler. Das dudelt und piept dann in Heavy Rotation vor sich hin. Aber SID-Sound geht immer!

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 17. November 2019 - 0:29 #

Musik gehört einfach dazu, oft haben sich die Entwickler ja auch was dabei gedacht, wann sie welche Musik einsetzen. Ich stell Musik jedenfalls nie aus. Auch wenn es natürlich in manchen Spielen Musikstücke gibt, die nerven können. Diablo gehört aber nicht dazu.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58776 - 17. November 2019 - 0:51 #

Ich bin da auch eher Oldschool und kann auf die meisten Soundtracks verzichten. Beim Football Manager z.B. kann ich "meine" Musik laufen lassen und das gefällt mir meisten wirklich am Besten.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 17. November 2019 - 10:41 #

https://www.gamersglobal.de/user-artikel/eine-kleine-geschichte-des-nervenden-sounds-in-computerspielen

Da bin ich absolut gleicher Meinung. Wenn ich bei Watch Dogs in ein Auto steige, geht die Musik los. Ich kann dann aussuchen, welche Musik das ist (wobei ich mir unterschiedliche Titel erst mühsam im Laufe des Spiels erhacken muss...) oder ausschalten. Warum? Das müsste doch andersrum sein...
Ein gelungenes Beispiel ist Zelda Breath of the Wild. Die Musikfetzen sind sehr subtil im Hintergrund und nur in Ausnahmefällten ertönen längere Stücke, so z.B. bei den Titanen oder in Schloss Hyrule. Wenn man auf dem Gipfel eines Berges steht und bei Nacht das Panorama Hyrules überblickt, ist man dankbar dafür, dass nicht wie in anderen RPGs dies Stimmung zugekleistert wird mit Richard-Clayderman-Muzak.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 17. November 2019 - 15:36 #

Konnte man das bei Watch Dogs nicht in den Optionen einstellen, ob die Musik standardmäßig in Autos an oder aus ist? Naja, für mich wäre es ein Kritikpunkt, wenn ich jedes Mal, wenn ich in ein Auto steige, die Musik erst anschalten müsste. :P

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 18. November 2019 - 13:23 #

Auch, wenn es Helene Fischer ist, die da aus den Boxen tönt?

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 18. November 2019 - 13:35 #

Mich schüttelt es bereits bei der Vorstellung

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 18. November 2019 - 16:28 #

Ja, auch dann. :P

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 18. November 2019 - 21:42 #

Na, das ist ja schön, dass Du wirklich JEDER Musik eine Chance gibst :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 18. November 2019 - 21:53 #

Man muss offen für alles sein, vielleicht entdeckt man dann ja sogar was Schönes für sich. ;) Ist mir sogar ehrlich bei Spielen wie Watch Dogs, GTA oder Life is Strange passiert, dass ich Bands für mich entdeckt hab. :)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 19. November 2019 - 9:27 #

Njaaa... was Neues entdecke ich gerne woanders. Bei GTA dürfte die Zielgruppe doch recht eingeschränkt sein und dementsprechend einseitig ist dann auch die Vorauswahl (Watch Dogs natürlich auch).

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 19. November 2019 - 15:29 #

Mal bei GTA Radio gehört? Da werden alle möglichen Genres und Jahrzehnte abgedeckt. Und auch Watch Dogs ist ziemlich vielseitig. Seh ich absolut nicht so, dass die Musik da nur eine junge Zielgruppe anspricht. Und ich spiel ja nicht mit dem Ziel, was Neues zu entdecken, aber verschließ mich auch nicht von vornherein davor, wie du es anscheinend tust, nur weil ich glaube, dass die Zielgruppe nicht mir entspricht. ;)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 20. November 2019 - 13:15 #

Jung? Hab ich nie gesagt. Ich meine den Mainstream, der mir in Watch Dogs entgegenschallt. Es ist auch nicht so, dass ich alles zum Wegrennen finde. Allerdings erinnere ich an meinen Ärger, automatisch mit Musik beschallt zu werden, wenn ich in Autos steige und das ist ja nicht selten der Fall in besagtem Game. Würde ich nun wenigstens mal was Interessantes hören, das nicht wie der Einheitsbrei aus dem Mainstream klingt, hätte ich noch nicht mal so sehr was dagegen. Aber die Namen, die da in der Playlist auftauchen, kennt man ja sowieso schon zur Genüge: Pharell, Alice Cooper, Ministry - das ist wirklich totgehört.

Ich bin im Übrigen nicht gegen Radio. Der Sender muss halt stimmen: probier doch mal EGO FM. Und das ist inzwischen ja noch nicht mal mehr was Neues aus dem Untergrund.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 20. November 2019 - 20:13 #

Klar gibts in Watch Dogs Mainstream, in GTA auch, aber eben nicht nur, gibt auch haufenweise unbekannteres Indie-Zeug. Naja, ist ja egal, du findest es eher doof und ich freu mich, gute Bands entdeckt zu haben und erfreu mich auch allgemein an den Radiosendern, selbst wenn nicht immer die Musik läuft, die ich hören will. Außerdem gings mir doch nicht nur um Watch Dogs oder GTA, hab ja auch noch Life is Strange als ein weiteres Beispiel genannt und da ist die Musik nun wirklich kein Mainstream.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 27. November 2019 - 0:00 #

OK, dann danke ich für die Anregung und ich höre mal in Life is Strange rein!

Noodles 24 Trolljäger - P - 64604 - 27. November 2019 - 0:11 #

Spiel am besten auch das Spiel, lohnt sich. :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64194 - 17. November 2019 - 17:00 #

Ich schalte sie nicht ab, aber ich nehme Hintergrund in Filmen und Spielens selten bewusst wahr. Das Meiste ist ja eh das immer gleiche Orchestergedudel. Allerdings gibt es Spieleserien, bei denen die Musik geradezu ikonisch ist und einfach dazugehört. Castlevania, Zelda oder auch GTA mit den Radiosendern... Und eine Handvoll Filmsoundtracks habe ich auch im CD-Regal, aber das kommt echt selten vor.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 18. November 2019 - 7:42 #

Ich liebe gute Kompositionen in Spielen genauso sehr wie gute Filmmusik. Ich sage nur das Labyrinth in Control oder die Musik in Astral Chain. Perfektes Zusammenspiel aus Leveldesign und Musik.

Fallen Order und Death Stranding setzen ihre ausgezeichneten Tracks auch sehr gut ein.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 18. November 2019 - 14:59 #

Nein, du bist nicht alleine damit. Ich drehe die Musik auch meist sofort ab oder zumindest auf sehr leise...

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 9:46 #

Ohhhh, ich freue mich sehr, es wieder "geschafft" zu haben, danke für die Aufnahme der Bergsymbolik! *freu* :)

Spannende Artikel habt ihr da wieder zusammengestellt, habe mich erstmal durch alle durchgelesen! Das PortalVideo fand ich auch richtig klasse....

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 10:31 #

An dich erst mal ein herzliches Willkommen. Produktive Frauen sind hier sehr sehr gerne gesehen.

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 10:40 #

Hihi, vielen Dank, Frau Kollegin! :)

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 11:39 #

Zwei Seelenklempnerinnen auf GG... Ich lasse meinen Beruf aber komplett draußen, da ich mich hier eben davon ablenke. Ich habe nur einen einzigen Psycho-Artikel verfasst, das langt.

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 12:19 #

Ui, den muss ich doch glatt mal raussuchen. :) Magst du mir den Titel verraten? Jetzt bin ich neugierig geworden...
Ja, manchmal ist es auch gut, ein nicht-"psycho-verseuchtes" Hobby zu haben...

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 12:29 #

https://www.gamersglobal.de/user-artikel/wir-spielen-weil-wir-muessen

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 17. November 2019 - 20:24 #

War interessant zu lesen, vielen Dank!! :)

Faerwynn 19 Megatalent - - 14275 - 16. November 2019 - 11:45 #

Ich würde sogar sagen jeder ist hier herzlich willkommen, unabhängig von den Chromosomen und der Produktivität! :D

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 12:19 #

Sowas liest man doch gerne. :D

Danywilde 24 Trolljäger - - 113072 - 18. November 2019 - 0:36 #

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 18. November 2019 - 18:35 #

Vielen Dank noch!! :)

René Avisé 17 Shapeshifter - P - 8259 - 16. November 2019 - 12:59 #

Hiess es hier nicht früher mal: "Gamersglobal, das Spielemagazin für alte, weiße Männer"? :)

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 16. November 2019 - 10:40 #

Herzlichen willkommen bei GamersGlobal. War ja auch ein schöner Artikel, an dem ich die Community hier auch teilhaben lassen wollte. Hatte mir vorher noch nie so Gedanken über die Bergsymbolik gemacht, hat mir aber wirklich gefallen.

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 11:07 #

Vielen Dank fürs Willkommenheißen und das Kompliment! :) Freut mich wirklich. Ja, es scheint in der Tat ein "neuer" Blick für die Gameswelt zu sein (jedenfalls habe ich noch nichts Vergleichbares gefunden) und es freut mich wirklich, wenn das auf Interesse stößt!
Für mich gewinnen die Spiele durchs Verfassen dieser Artikel und die Auseinandersetzung mit der Thematik oft nochmals ganz stark an Tiefe. Derzeit schreibe ich an einem Artikel zu Theo bei Celeste. Ich bin selbst völlig platt, was in diesem Nebencharakter und seinem Kristall-Gefängnis eigentlich alles steckt...

Q-Bert 21 Motivator - - 27388 - 16. November 2019 - 15:21 #

Thema Verfassen neuer Artikel: Ist meine E-Mail letzte Woche bei dir angekommen?

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 23:22 #

Jaaa, Antwort ist auch in Arbeit, wollte davor aber auch was von deiner Q-Lumne gelesen haben um das gleich mit kommentieren zu können und irgendwie war der Tag gleich wieder viel voller als gedacht... wird morgen aber erledigt! :)

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 16. November 2019 - 20:02 #

Ich bin auf den fertigen Artikel gespannt und ob wir ihn hier auch wieder empfehlen können :-)

Jessica Kathmann 08 Versteher - 218 - 16. November 2019 - 23:32 #

... ich könnte mir durchaus vorstellen, ihn auch einfach gleich bei euch zu veröffentlichen. :)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58776 - 16. November 2019 - 23:48 #

Das würde mir sehr gut gefallen. :)

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 16. November 2019 - 23:50 #

Auf jeden Fall mehr Reichweite.

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 17. November 2019 - 10:01 #

Das ist natürlich eine noch bessere Idee :-D

euph 28 Endgamer - P - 105157 - 16. November 2019 - 10:31 #

Die Nachricht vom Tod von Tassilo Rau ist sehr traurig, insbesondere da seine Frau ebenfalls erst letztes Jahr verstorben ist und nun zwei Kinder als Waisen aufwachsen müssen. Im Artikel von Gameswirtschaft ist ein Spendenkonto genannt.

Sokar 19 Megatalent - P - 14451 - 16. November 2019 - 10:55 #

Zur Indiegames Rundschau: ich finde ja das Manifold Garden interessanter, Detektiv Geschichten haben mich noch nie wirklich interessiert.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10426 - 16. November 2019 - 10:56 #

Immer wieder absolut sehenswert der kurze Portal-Film. Lange nicht mehr gesehen oder dran gedacht. Danke dafür.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58776 - 16. November 2019 - 12:07 #

Wieder sehr lesenswerte Tipps dieses Wochenende, vielen Dank dafür.

Alain 19 Megatalent - P - 15464 - 16. November 2019 - 14:21 #

Schöne Sammlung. Immer wieder ein wenn nicht das Wochenhighlight.

Necromanus 19 Megatalent - - 14204 - 16. November 2019 - 19:03 #

Die Lesetipps-Crew freut sich natürlich über dieses Lob. Die restlichen redaktionellen Inhalte schätze ich für meinen Teil aber auch sehr. Ich bin z.B. inzwischen dem MoMoCa und dem WoschCa verfallen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147214 - 16. November 2019 - 15:31 #

Danke für die Lesetips!

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7999 - 16. November 2019 - 23:53 #

Danke für den Link zum Tassilo-Rau-Gespräch. Ich habe ihn ein paar mal zufällig auf der Gamescom getroffen und er hat sich jedesmal als sehr freundlicher, aufmerksamer Mensch herausgestellt.