Star Wars Jedi - Fallen Order: Testvergleich deutscher Magazine [7/7]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 89696 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

19. November 2019 - 16:56 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert
Star Wars Jedi - Fallen Order ab 44,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mit dem letzten Update wurde die Wertung von 4Players ergänzt. Der Testvergleich ist damit komplett.

In unserem Noten-Vergleich zu Star Wars Jedi - Fallen Order führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), GameStar.de (& GamePro.de) GIGA.de, PCGames.de (& Videogameszone.de), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert. Die Magazine Gameswelt.de und Eurogamer.de tauchen nicht mehr auf, seit sie sich entschlossen haben, keine Wertung mehr unter ihre Tests zu schreiben.

Wertungs-Vergleich: Star War Jedi - Fallen Order

Review von Note/Link Zitat aus dem Testbericht
4Players 80 / 78
v. 100
Star Wars Jedi: Fallen Order mischt Akrobatik und Erkundung mit fordernden Lichtschwert-Kämpfen. Technische Schwächen, übertriebene Gegner-Respawns und die erzwungene Rückkehr zu bekannten Arealen schmälern den positiven Eindruck. 
Computer Bild Spiele 1,7
(Schulnote)
Das Spiel vereint das Beste aus Action-Adventures und stülpt diesen die „Star Wars“-Lizenz über [...] Zwar gibt es ab und an Probleme mit der Kameraführung und die Charaktere bleiben etwas blass, doch als „Krieg der Sterne“-Fan ist das Spiel ein Muss!
GameStar /
GamePro
88 / 85
v. 100
Ich würde euch am liebsten mit Spoilern zuballern, um vernünftig zu illustrieren, warum Fallen Order für mich die perfekte Star-Wars-Magie entfaltet. Kann ich natürlich nicht machen [...] Deswegen fasse ich mich lieber vage: So ein Star-Wars-Spiel habe ich mir seit Jahren gewünscht.
GIGA 9.0
v. 10
Eine riesige, frei erkundbare Spielwelt ohne Leerlauf, ein komplexes Kampfsystem, eine gut geschriebene Geschichte, bombastische Grafik, keine unnötigen Online-Features – bereits in diesem Zustand wäre das Spiel schon ein moderner Klassiker.
PC Games /
Videogameszone.de

 
8.0
v. 10
Die Mischung aus herausfordernden Kämpfen, interessant gestalteten Welten und tollen Rätseln lässt mich hervorragend in diese Star-Wars-Welt eintauchen. Schön sind für Kenner wie mich natürlich auch die Anspielungen und Verweise.
Spieletipps 92
v. 100
Von der Optik, über Sound und Musik bis hin zur Inszenierung einiger großartiger Momente ist Fallen Order ein Traum für Fans klassischer "Star Wars"-Geschichten und wird euch das eine oder andere Mal Gänsehaut bescheren.
GamersGlobal 8.5
v. 10
Ich hatte mit Star Wars Jedi: Fallen Order viel Spaß! Und zwar sowohl mit den Kämpfen und den Rätseln als auch beim Erkunden der stimmungsvollen Spielwelt, die sich über fünf Planeten und einige kleinere Schauplätze erstreckt.
Durchschnittswertung 8.4  

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

advfreak 16 Übertalent - - 5539 - 15. November 2019 - 17:09 #

Schade das ich mit diesen Games einfach nichts anfangen kann, ich würde sie so gerne mögen, aber das Genre sagt mir einfach nicht zu. Nie gab es ein Star Wars Adventure! :'(

LRod 17 Shapeshifter - - 6723 - 15. November 2019 - 17:58 #

Ein Star Wars Adventure hatte ich mir in den 90ern zu LucasArts-Zeiten auch gewünscht. Heute bin ich leider zu ungeduldig dafür. Ein klassisches RPG in dem Setting (oder auch mit Warhammer 40k-Hintergrund) wären mit heute lieber.

Das Actionspiel jetzt nehme ich aber auch ;-)

advfreak 16 Übertalent - - 5539 - 15. November 2019 - 18:14 #

Dann halt wenigstens einen reinen Story Modus... *schnüff* :(

Noodles 24 Trolljäger - P - 56047 - 15. November 2019 - 18:19 #

Der Storyschwierigkeitsgrad soll doch supereinfach sein. Oder willst du gar kein Gameplay? Dann guck auf Youtube. :P

Wesker 15 Kenner - 3294 - 15. November 2019 - 18:25 #

Wenn der nur ansatzweise wie der aus Witcher 3 oder Mass Effect ist, dann wird es ein Spaziergang. :D

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 137621 - 15. November 2019 - 18:47 #

Will ich doch hoffen! Meinetwegen auch noch einen Ticken einfacher. Ja, ich will noch selber spielen. ;)

vgamer85 19 Megatalent - P - 18785 - 15. November 2019 - 17:20 #

Sind sich wohl alle einig. Good Game.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 181120 - 15. November 2019 - 17:39 #

Hui, das schaut ja nicht schlecht aus :) Gleich mal zum Abendbrot den Test+ mit wegsnacken ;)

paschalis 21 Motivator - - 26158 - 15. November 2019 - 18:06 #

Aber nicht aus Versehen in das Abspielgerät beißen ;-)

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 15. November 2019 - 18:38 #

Ich kapier nicht wie man das Ding so hoch bewerten kann. Es ist absolut grundsolide, nicht mehr und nicht weniger. Die Performance auf der PS4 und Pro ist unterirdisch - selbst im Performance Mode der Pro. Zudem gibt es ständig Sound und Stimmen Aussetzer. Die Ladezeiten, selbst wenn man nur ein paar Meter neben dem Respawn Punkt stirbt erinnern an den Launch Zustand von Bloodborne. Die Steuerung ist wahnsinnig unpräzise und verzögert. Wenn man Blocken drückt, blockiert das z.B alle Angriffe. Ausweichen geschieht auch leicht verzögert und das Lock-On funktioniert nur zu 50% der Zeit. Das bedarf alles dringend einem Patch. Was aber wirklich schlimm ist, ist das Level Design Anno 2008. Die Welten machen überhaupt keinen Sinn und es ist alles sehr, sehr Videospielmässig aufgebaut. Das hat Uncharted 2 2009 schon wesentlich besser gemacht und die Sprungpassagen usw schön und sinnvoll in die Level integriert. Bei Fallen Order hast du Wall Run Wände grundlos in der Gegend platziert, Eisrutschen, die so auch in Super Mario drin sein könnten, und Gegner die nur starr in der Gegend rumstehen bis der Spieler auf 4 Meter nah ran kommt und sie zum Leben erweckt. Das kannst du heutzutage eigentlich so nicht mehr machen. Absolutes Lowlight war ein mit Copy&Paste Moos (!!!!) vollgeklatschter AT-AT nur um zu zeigen wo man hochklettern soll.... Öhm.... ja.... man stelle sich daneben einfach den Zug aus Uncharted 2 vor den man erklimmen musste. Ohne Star Wars Bonus (Lichtschwerter, grandiose Musik usw) wäre das ein 08/15 Action Titel der keinen interessieren würde.

AT-AT im Bild:
https://imgur.com/a/7vFPAep

Wird schon seinen Grund haben das sich EA gezielt die Redaktionen ausgesucht hat die ein Testmuster bekommen. GameTwo und 4Players gingen mysteriöser Weise leer aus ....

Dennis Hilla Redakteur - 89696 - 15. November 2019 - 18:51 #

Und wie erklärst du dir, dass wir leer ausgegangen sind?

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 15. November 2019 - 19:03 #

Ihr seid ein verhältnismäßig kleines Magazin / Community. Ist nicht schlimm und nicht negativ gemeint. Das ist ja einer der Dinge die ich hier wertschätze und warum die Kommentare überschaubar und stets spannend sind. Aber für einen grossen Publisher ist das wohl leider nicht so relevant. Trotzdem ist natürlich auch eure Wertung objektiv zu hoch.

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 12025 - 15. November 2019 - 19:15 #

Die Wertung ist ja auch subjektiv.

Manchmal ist die Summe der Einzelteile halt besser als die Teile einzeln... Ich fand die Wertungsfindung gut dargelegt und nachvollziehbar.

iYork 17 Shapeshifter - P - 7948 - 16. November 2019 - 5:34 #

Gehörst du nicht zur Community oder warum redest du von ihr?

Außerdem sind hier viele mit reichlich Kohle.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2396 - 19. November 2019 - 18:31 #

Hohes Gehalt = Wenig Zeit zum Spielen = Es werden nur sehr wenige Spiele pro Jahr gekauft = Als Werbegruppe für überteuerte Sondereditions oder als Early Adopter für Early Access Konsolen interessant, nicht für das normale Gaming.

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 12025 - 19. November 2019 - 18:41 #

Den Kettenschluss kannst du so definitiv nicht machen.

conny127 12 Trollwächter - P - 826 - 15. November 2019 - 19:12 #

Da der künstlerische Anspruch und die intellektuelle Note bei diesem Spiel fehlt, ist die 4Players-Wertung doch schon absehbar.

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11911 - 18. November 2019 - 5:40 #

hab es erst 1-2 Stunden gespielt, geht mir aber bis jetzt genauso. Auf der normalen PS4 stockt das Ganze manchmal so sehr, dass selbst der Sound nicht mehr nachkommt. Leveldesign finde ich auch sehr aufgesetzt und dann noch solche Sachen: Da ist ne Pfütze und darin hängen Elektrokabel, samt Lichtblitzen und bösen Brutzelgeräuschen. Ich weiß, dass ich das nicht betreten und mit meinem Lichtschwert die Kabel hauen darf, da Gefahr. Suche nach einem weiterem Weg... finde aber keinen. Irgendwann probiere ich es doch aus, ist ja ein Jedi, der verträgt eventuell den Strom. Doch nein, er wird gegrillt, verliere Energie, er fliegt zurück und... ich triggere dadurch erst ne Zwischensequenz, in der mir gezeigt wird, wie man sich heilt. Strom ist danach aus und ich kann da weitergehen. Supi!

Fühlt sich bis jetzt wie Uncharted vor vielen Jahren an. Die Star Wars Lizenz hält mich bei der Stange. Und eventuell wird es auch noch besser bzw. gefällt es mir mehr. Hatte aber nach den ganzen Tests bis dahin mehr erwartet. Mal sehen...

viamala 15 Kenner - P - 2716 - 15. November 2019 - 22:04 #

Ich halte es für keinen Zufall das 4players und co kein Testmuster erhählt. Aber wem sage ich das hier, wir leben ja alle in den selben Zeiten.

Player One 14 Komm-Experte - P - 2321 - 16. November 2019 - 7:54 #

Du hast mit dem AT-AT natürlich völlig Recht, das geht gameplaymässig gar nicht. An vorbestimmten Punkten auf ein Riesenvieh zu klettern? Wer käme auf so eine Idee?

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 11:19 #

An irgendwas hochzuklettern ist nicht das Problem. Aber die Umsetzung ist einfach nur mangelhaft und lazy. Wie gesagt, vergleiche es mit Uncharted 2 aus dem Jahr 2009.

So ein AT-AT bietet garantiert auch ohne Moos genug Kletterpunkte und Möglichkeiten, nur ist das halt etwas aufwändiger zu gestalten als einfach 5x Moos hinzuklatschen.

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 11:25 #

Warum hat der Jedi den ich spiele eigentlich die simpelsten Macht Fähigkeiten vergessen und muss sich im Spielverlauf erst wieder dran erinnern indem er alte Wände berührt oder in Situationen kommt wo ihm diese Fähigkeit jetzt mega nützlich wäre?

Er war ein ausgebildeter Jedi der sich einfach nur vor der Order 66 versteckt, ausserdem ist er noch sehr jung - Demenz dürfte also wegfallen....

Ahhhh! Spielzeitstreckung vielleicht und ein aufgesetztes Fähigkeitensystem?
Damit ich die wenigen Level ja auch 5x besuchen muss weil ich ständig an Sachen vorbeilaufe die ich noch nicht erreichen kann ohne Fähigkeit X.

Das wird wohl auch der Grund sein warum ich zwar Dark Souls Lagerfeuer habe, aber ohne Schnellreise Möglichkeit.

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 16. November 2019 - 11:56 #

Das Spiel selbst interessiert mich persönlich jetzt nur so mittel, da für mich Souls-Anleihen idr ein rotes Tuch sind. Nur führst du hier teils Kritikpunkte auf, welche ich eigentlich schon wieder erfrischend finde. Ganz ehrlich, dieses Streben nach Story-Kohärenz, welches im modernen Gamedesign wie bei Uncharted, God of War, Tomb Raider und diverse andere ist ja gut und schön. Nur manchmal will ein Spiel vielleicht hauptsächlich ein Spiel sein und keine stringente Storyerfahrung. Was das mit 0815 zu tun haben soll, erschließt sich mir jedenfalls nicht.

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 12:11 #

Es passt halt nicht ins Bild. Das Level Design ist einfach nur stümperhaft und es wird nicht erklärt warum Cal alles vergessen hat was er vor nicht alzu langer Zeit erst gelernt hat.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 16. November 2019 - 13:03 #

Ist halt nicht wie Fahrrad fahren...

Aber ganz ehrlich: Stories, wie ein Held seine übermächtigen Fähigkeiten verloren hat (Metroid Prime, Jedi Knight 2, KotoR 2) gibt es doch zuhauf. Auch bei Witcher startet man jedes Mal wieder als Quasi-Lauch. In Yakuza auch jedes Mal. Ich muss aber nicht jedes Detail haargenau erklärt haben, dann ist er eben durch die Unterdrückung seiner Machtfähigkeiten ein bisschen eingerostet. Ist halt so, mir eigentlich egal.

Nur, um mal ne Gegenmeinung gehört zu haben.

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 16. November 2019 - 16:22 #

Naja, beim Zug aus Uncharted handelt es sich aber um genauso einen Schlauch.

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 16:34 #

Nicht der fahrende Zug, später wenn er entgleist und man dran hochklettern muss. Das meine ich als Beispiel wie man sowas, 2009 schon, richtig macht.

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 16. November 2019 - 16:51 #

Ja, den meinte ich auch.

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 17:09 #

Und was hat das mit Schlauch zu tun?

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 16. November 2019 - 17:15 #

Also, das ist schon ein Schlauch, bzw das Klettern am Zug ist streng linear und man muss sich richtig Mühe geben, daran in irgendeiner Form zu scheitern. Beim Spielen hatte ich auch eher den Eindruck, dass das mehr eine interaktive Zwischensequenz war.

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 16. November 2019 - 17:38 #

Da spielt doch keine Rolle. Es geht mir nur um die Visualisierung. In Uncharted 2 kletterst du an den Teilen des Zugs hoch. In Fallen Order an lächerlich platzierten Moos weil sie den AT-AT nur sehr Detailarm gestaltet haben.

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 16. November 2019 - 17:46 #

Aber das hat doch mit gutem Leveldesign nichts zu tun. Noch viel mehr auf Schienen als in der Sequenz ging nun wirklich kaum. Mir scheint, es geht dir eher um schlüssige Inszenierung.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 16. November 2019 - 19:01 #

Wieso hangelt er überhaupt am AT-AT entlang. Wenn er da hoch gekommen ist, und so wie ich ihn Wände entlang laufen gesehen habe, und bei all den Kanten, die der Walker hat, sollte es doch ein leichtes sein, aufs Dach zu hüpfen?

makroni 15 Kenner - P - 2827 - 18. November 2019 - 16:08 #

Der hangelt daran um! hoch zu kommen. Der AT-AT bewegt sich dabei durch Sumpfgebiet bzw. Wasser. Er nutzt dazu Tang, Lianen bzw. Zeug was im Sumpf so für gewöhnlich an AT-ATs hängen bleibt. In der Spielszene schlüssig ;).

drngoc 15 Kenner - - 2912 - 19. November 2019 - 17:13 #

Also ein AT-AT hat in Wahrheit kaum Ecken und Kanten an denen man vernünftig hochklettern könnte …
Hier mal ein Link für Leute die scheinbar nicht wissen, wie es so ein Ding unter dem Gestrüpp „tatsächlich“ aussieht: https://lucasfilm.fandom.com/wiki/AT-AT

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 19. November 2019 - 21:45 #

Das waren damals ja auch nur irgendwelche zusammengewürfelten Model-Kits, die hatten noch nicht so viele Kanten zur Verfügung. Der hier hat jedenfalls welche ;)

vgamer85 19 Megatalent - P - 18785 - 18. November 2019 - 12:53 #

Uncharted ist halt ein richtiges Sony Fanboy Spiel wo alles richtig macht..gähn

alle anderen Spiele machen es falsch

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 18. November 2019 - 11:35 #

Naja, in Uncharted ist doch alles Knallorange angemalt, wo man an dem Zug hoch muss. Ist jetzt auch nicht der aller subtilste Wegweiser, bei nur einem möglichen Weg.

makroni 15 Kenner - P - 2827 - 18. November 2019 - 16:12 #

Genau diese Szene gibts doch auch in Fallen Jedi. Empfand ich im Spiel eher als Referenz an Uncharted (ich sag nur "stabiles" Hangelrohr)

rammmses 19 Megatalent - P - 18637 - 17. November 2019 - 23:14 #

Haha, hab was ganz Ähnliches unter den Test geschrieben. Lese deinen Comment jetzt erst, das sind ziemlich genau meine Gedanken.

makroni 15 Kenner - P - 2827 - 18. November 2019 - 16:04 #

Also das mit dem AT-AT ist ein schlechtes Beispiel. Der stapft durch den Sumpf. In Bewegung wirkt der "Bewuchs" welcher in dem Fall eher aufgefischt wurde durchaus glaubhaft.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 16245 - 15. November 2019 - 18:39 #

Gemessen an den vielen recht hohen Wertungen in 2019 muss es ein tolles Spielejahr gewesen sein! Mal schauen, wie die Jahresrückblicke so ausfallen.

ganga Community-Moderator - P - 20659 - 15. November 2019 - 18:59 #

Hatte ich nicht so positiv erwartet

Danywilde 24 Trolljäger - - 60042 - 15. November 2019 - 21:23 #

Ich setze es mal auf meine Liste, es scheint ja ordentlich geworden zu sein.

de_vipp 14 Komm-Experte - P - 1833 - 15. November 2019 - 21:46 #

Bin jetz auch nich so geflasht von dem Game. Is ganz gut, aber iwie törnts mich nich so an.

Btw die GIGA Bewertung is nen schlechter Witz ^^

Danywilde 24 Trolljäger - - 60042 - 15. November 2019 - 22:32 #

4Players haben in ihrer News übrigens auf Gamersglobal verlinkt und zwar im Satz „ Wir haben - wie andere Magazine - keine Testversion erhalten.“

Golmo 17 Shapeshifter - 7706 - 15. November 2019 - 22:46 #

Aber wieso gibts dann hier trotzdem schon den Test?

joker0222 28 Endgamer - P - 109608 - 15. November 2019 - 22:56 #

Selbst gekauft.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11452 - 16. November 2019 - 13:09 #

Und reingeklotzt.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 16. November 2019 - 13:16 #

Und weniger Floskeln wie kafkaesk eingepflegt.

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 19. November 2019 - 20:33 #

Finde ich ehrlich gesagt etwas kritisch, das so zu betrachten. Nicht dass man den Stil toll finden soll, aber am Ende wird der Grund einfach gewesen sein, dass der 4P-Redakteur, der den Test gemacht hat, nicht wie Benjamin 2 Tage komplett und weitgehend bedingungslos dem Test gewidmet hat, praktisch ohne Freizeit und vermutlich auch fast ohne Schlaf.

Das zu machen ist von Benjamin eine beeindruckende Leistung, aber das kann ja keine normale Erwartungshaltung an andere sein. Wer da mit einem normalen Arbeitstag je 8 Stunden ran geht, braucht dann eben eine ganze Weile länger, und hat auch noch ein Wochenende dazwischen. Selbst mit moderaten Überstunden wird Benjamins Leistung kaum vor dem Wochenende nachzuahmen gewesen sein. Hier sollte in erster Linie positiv hervorgehoben werden, dass 4P nicht erwartet hat, dass der Redakteur sein Leben diesem Test unterordnet – ohne damit sagen zu wollen, dass Jörg das gemacht hätte.

Die hier angedeutete Erwartung führt aber am Ende genau zu dem Druck, der ja beispielsweise auch bei vielen Entwicklerstudios dazu führt, dass Überstunden, "freiwillige", an der Tagesordnung sind: Wenn es alle machen, "muss" es jeder machen. Das muss dann auch niemand mehr explizit anordnen, weil sich die Arbeitszeiten durch Gruppendynamik ganz automatisch nach oben schrauben.

Du hast es wahrscheinlich nicht so gemeint, aber durch deinen Kommentar wirkt es so, als hätte der 4P-Redakteur einfach seine Zeit mit hochtrabenden Formulierungen vergeudet, während er stattdessen vermutlich einfach NICHT absurde Überstunden, sondern normale Arbeitstage geleistet hat.

Gerade da die meisten von uns selbst einem Job nachgehen, finde ich es wichtig, das zu respektieren, denn kaum jemand von uns würde sicherlich gern wollen, dass unser Chef eine benjaische Leistung von uns einfordert, beispielsweise übermorgen.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde: Jeder, der das tun will, oder aus anderen Gründen für richtig oder notwendig hält, soll das tun. Das ist keine Kritik an Benjamin. Aber wir sollten darauf achten, dass wir daraus nicht einmal die Andeutung einer Erwartungshaltung gegenüber anderen entstehen lassen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 405568 - 19. November 2019 - 21:08 #

Stell mal bitte nicht ganz so konkrete Vermutungen darüber an, was ich während des Tests zu Star Wars vernachlässigt haben könnte und was vielleicht nicht. Eins kann ich dir sagen: die Spielzeit sollte so etwa bei 15-20 Stunden liegen. Von daher hat der (von mir übrigens sehr geschätzte) Kollege Michael Krosta (sehr netter Mensch, einer, der sich sehr gut in seinen Genres auskennt und vor allem eben keiner ist, der mit Begriffen wie "kafkaesk" um sich wirft oder etwas mit Vorliebe als "Farce" tituliert, was dem Möchtegern-Intellektuellen Spielejournalisten nicht gefällt) bei der Veröffentlichung des Test und bei mutmaßlichen Erhalt der Testfassung um Mitternacht zum Launchtag auch keinen regulären 8-Stunden-Tag gehabt, sondern, wovon ich ausgehe, fürs Durchspielen auch einen Teil des Wochenendes eingesetzt. Hoffentlich als Überstunden bezahlt, aber, ohne es in dem Fall zu wissen, ich fürchte eher nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 19. November 2019 - 21:19 #

Sag ich ja :)

Besonders konkret fand ich meine Vermutungen eigentlich nicht. Was genau du beispielsweise Freitag um 9 Uhr morgens gemacht hast, maße ich mir nicht an zu vermuten :P

joker0222 28 Endgamer - P - 109608 - 16. November 2019 - 14:23 #

Hm. Wertungen sind super, Userberichte aber oft eher mittelmäßig. Ist das eigentlich bei EA Access drin? Dann könnte man das dort mal antesten.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 16. November 2019 - 15:59 #

Nur in Premier und für mich ist es locker in den Top 3, die ich dieses Jahr gespielt habe.

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 16. November 2019 - 16:20 #

Ist bei mir auch in den Top 3 dieses Jahr. Fallen Order ist ein fantastisches Abenteuer.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 405568 - 19. November 2019 - 21:15 #

Wir hatten das Thema unter der "ausgewählten Bemusterungs"-News bereits: EA hat gefühlt mehr Hater, als alle anderen größeren Publisher zusammen – ich äußere mich dazu, welche möglichen Ursachen bzw. ob das irgendwo seine Berechtigung hat nicht erneut. User-Urteile, zumindest von Leuten, die du nicht persönlich kennst, oder auch irgendwelche User-Massenurteile sind gerade bei EA-Titeln ziemlich unbrauchbar. Gerade bei EA-Spielen, aber nicht nur dort, findet man ständig gute Gründe, weshalb echter Spielejournalismus auch heute noch gebraucht wird, nein, sogar mehr denn je, und nicht ansatzweise durch die Leute, die heute gerne flächendeckend unter den Begriff "Influencer" gefasst werden, unmöglich ersetzt werden können.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28602 - 19. November 2019 - 21:20 #

Ich glaube das aktuelle Pokémon-Spiel ist ein noch besserer Beweis dafür. Dagegen sind die EA-Hater brave Chorknaben:

https://twitter.com/BimboFortuna/status/1194604114690400257

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 19. November 2019 - 21:27 #

Das Beispiel finde ich jetzt nicht besonders dramatisch. Plump, sicher. Geschmacklos, vielleicht. Aber es wird immerhin niemand direkt beleidigt oder mit dem Tod bedroht, wie es sonst bisweilen Standard zu sein scheint.

Wenn ich mich Bimbo nennen wöllte, würde ich meinen moralischen Zeigefinger zumindest nicht so hoch heben :D

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 19. November 2019 - 21:53 #

Bimbo bedeutet im Englischen allerdings was anderes als im Deutschen.
Was Nettes ist es aber auch nicht. ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 19. November 2019 - 22:12 #

Einerseits: eben. Andererseits dürfte das ein deutscher Muttersprachler sein, und auch "Fortuna" deutet nicht gerade darauf hin, dass der Name englisch "gemeint" ist.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 16. November 2019 - 21:58 #

Unqaulifizierter Kommentar, weil ich es selbst noch nicht gespielt habe, aber:
"Moderner Klassiker" und Wertungen von 90+ scheinen mir irgendwie übertrieben, von dem, was ich bisher gesehen habe. Eine Mischung aus Uncharted und Soulslike mit Star-Wars-Skin, viel mehr scheint es nicht zu sein. Sicher sehr gut umgesetzt, aber eben nichts außergewöhnliches oder besonders eigenständiges. Die 8.5 von Benjamin bzw. GG scheint mir da angemessener. Wie gesagt, müsste es natürlich selbst spielen, aber die bisherigen Tests und Videos schüren bei mir nicht allzu viel Verlangen danach.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53641 - 16. November 2019 - 22:11 #

Da kann ich dir nur zustimmen, mir kam das bislang auch so vor.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20381 - 17. November 2019 - 18:22 #

Die Bewertungen zeigen, dass eine Zahl nie etwas über den persönlichen Spaß mit dem Titel aussagen kann. ;)

Selo Neuling - 4 - 18. November 2019 - 16:39 #

Nach ca. 15 Stunden bin ich extrem ernüchtert. Ich möchte ja alle Wege gehen, die ich erkunden kann, nur muss man dann ständig wieder gegen bereits besiegte Gegner kämpfen. Das zerstört den Spielfluss und bringt mich jedes Mal aus der Immersion: Wieso sollten exakte Klone an der Stelle neu spawnen, die ich soeben besiegt habe, nur weil ich meinen Spielstand speichert, oder weil ich mich auf den Rückweg mache? Es gibt keinen nachvollziehbaren Grund. Das zieht nur das Spiel in die Länge.

Auch warum man mitten in der Feindbasis meditiert, macht überhaupt keinen Sinn. Wenn man die Stimmpacks bei besiegten Gegnergruppen finden könnte, seine Skills wärend des Spiels verbessern könnte und zumindest Autosavespots gaäbe (die nicht alle Gegner respawnen), wäre das Spiel viel besser. Nur eben auch kürzer.

Dann gibt es auch noch oft vor größeren Gegnern keine Speichermöglichkeit, was bedeutet, dass man häufig sich wieder durch eine Gegnerhorde metzeln muss, um dann eine Kletterpassage zu absolvieren, um dann noch eine Gegnergruppe zu besiegen, um dann wieder gegen den Boss antreten zu können. In der Imperialen Basis auf Zeffo gibt es sogar 2 Bosse, mehrere Gegnergruppen und mehrere Kletterpassagen ohne speichern zu können. So gingen mir gerade 15-20 Minuten Spielfortschritt auf einmal verloren und darf wieder gegen den ersten Boss kämpfen.
Ich möchte mich doch auf einen (Unter-)Bosskampf freuen können, seine Moves studieren, um dann besser zu werden. So habe ich nur Angst zu verlieren und alles nochmal spielen zu müssen.

Dann macht mich noch das Metroidvania-Prinzip beim Erkunden wahnsinnig: Irgendwo auf der Map leuchtet noch etwas Gelb. Um dorthin zu kommen, gibt es aber oft nur genau ein Pfad, biegt man falsch ab, kann man nicht selten den gesamten Weg nochmal laufen, klettern und springen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 18. November 2019 - 17:37 #

Hi Selo, willkommen auf GG und danke für deine Einschätzung. Je mehr Userkommentare ich zu Fallen Order lese, desto weniger verstehe ich die allgemein hohen Wertungen und desto weniger bekomme ich Lust auf das Spiel...
Da würde ich doch eher Terminator Resistance spielen. ;-)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53641 - 18. November 2019 - 17:43 #

Neeee, ich kann auf beide sehr gut verzichten. ;)

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11911 - 18. November 2019 - 18:27 #

Die Star Wars Lizenz. Lässt man sich auf diese Magie ein (alleine der Soundtrack kann einen mitreissen), dann wird man sicher ein grandioses Spielerlebnis haben können. Wirkt die Star Wars Magie nicht so sehr, dann sieht man darin eventuell eher ein solides Actionspiel, aber mit vielen Macken.

Erinnert mich an die Star Wars Spiele auf dem Super Nintendo. Mittelmäßige Actionspiele, aber dank Star Wars konnten sie einen doch sehr gut unterhalten.

Hier springt der Star Wars Funke bei mir aber auch nicht wirklich über...

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 19. November 2019 - 21:54 #

Ja sorry. Aber das alleine rechtefertigt für mich keine 90er-Wertungen und Bezeichnungen als moderner Klassiker. Eine geliebte Lizenz kann ein Spiel definitiv besser machen, aber wenn man sich alleindarauf ausruht, kommt erst recht Schrott raus.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 20. November 2019 - 9:54 #

Das ist das Problem mit rein subjektiven Bewertungen. Wenn die objektiv betrachteten Schwachpunkte des Spiels kaum noch eine Rolle spielen - Weil man so vernarrt in der Lizenz ist, die ohnehin über Jahre hinweg kaum bis gar keine Spiele von Interesse hervor brachte - Überwiegen oftmals die subjektiven Pluspunkte. Und die sind in diesem Falle eben "geil, sowas wie Uncharted. Geil, sowas wie Souls. Ne Moment, doch Souls ist mir zu schwer. Aber auch dann kann ich es super spielen. Geil, Lichtschwerter. Alle drei zusammen? Bestestes Spiel des Jahres." Vor allem wird nicht jeder die Konsolen-Versionen und ihre Performance-Einbußen im weiteren Spielverlauf akribisch für jedes verfügbare System getestet haben. Oder es hat vll Erwägung im Test gefunden, aber keine Rücksicht auf die Bewertung genommen, weils ja hoffentlich eh noch gepatcht wird.

Ich mag ja Star Wars. Ich wüsste aber nicht, was ich machen würde, wenn mal wieder ein brauchbares neues Trek-Spiel kommen würde?! Nicht sowas wie Star Trek in der Kelvin Zeitlinie 'schauder.' Und nein, STO zählt für mich ebenfalls nicht als aktuell. Bridge Crew war zu speziell. Davor ist irgendwann Timelines erschienen. Selbst auch nicht gut. Dann sind wir schon bei Elite Force 2? Das war 2003. Das letzte brauchbare ST-Spiel ist also so alt, wie Half-Life 2. Und das kennen die Kids höchstens noch aus Memes.

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 20. November 2019 - 15:44 #

Ich sehe in einer objektivierten Betrachtung nicht mehr als eine Relativierung von subjektiven Eindrücken. Zusammengebrochen auf eine Zahl sehe ich da eher ein Problem und weniger in der Betrachtungsweise. Eine subjektive Bewertung widerspricht ja dem Grundsatz nicht, auch nüchtern Schwachpunkte zu Protokoll zu geben.

Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass sich auf GamersGlobal die Wertungsmaßstäbe groß geändert haben, nur wird nicht mehr um eine halbe Note diskutiert. Im Zweifel steht da eine andere Zahl beim Zweittester.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 21. November 2019 - 20:04 #

Rein objektiv ist natürlich sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Ich finde aber, man sollte vor allem bei solchen "großen" Titeln (Death Stranding ebenfalls) möglichst mehr als einen Menschen testen lassen. Ein Zweittester, der auch seine Wertung und Meinung drunter setzt. Der vll sogar möglichst wenig mit Star Wars (oder auch Souls, Metroid etc pp) anfangen kann und solche Spiele dann eher von der reinen Spielmechanik betrachtet. Gerade solche Titel können dadurch stark in den Wertungen schwanken.

Ach ich weiß nicht. Wenn ich mir so die Wertungen betrachte, ist niedrigere bis mittlere 80 doch eine Note, mit der ich wunderbar leben kann. Zu sehen sind ja auch die deutlichen Abzüge der GamePro im Vergleich zur GameStar, denke mal wegen der Technik. Die 90er mögen da abweichen, aber wie bei anderen statistischen Erhebungen kann man das ja als Abweichung ausblenden.

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 21. November 2019 - 22:01 #

Gerade bei solchen Titeln wie Death Stranding, wo zu erwarten ist, dass es unter Umständen zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen gibt, empfinde ich objektivierte Tests als einen Irrweg. Wenn ein Tester vor Begeisterung völlig aus dem Häuschen ist und ein Anderer würde bestenfalls eine 6 von 10 unter den Text schreiben, könnte ich mit einer mittleren 7.5 nichts, aber auch gar nichts anfangen.

Für mich ist gerade das aktuelle Beispiel Shenmue 3 so ein Fall, wo man als interessierter Spieler davon profitiert, wenn die Wertung der Meinung der Tester wiederspiegelt und nicht irgendein abgewägter Pseudo-Durchschnitt.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 22. November 2019 - 10:30 #

Ich neige allerdings dazu, sollte ich heutzutage noch Wert auf einen Testbericht legen, was ich nicht tue, diese zu überfliegen. Für mich ist das nur noch eine grobe Orientierung, ob der fragliche Titel überhaupt spielbar ist oder vor Bugs trieft. Viel zu oft hat man sich auch in abschweifende Gefühlseindrücken der Person verloren, die mich überhaupt nicht interessieren. Oder der "spoilerfreie" Test triefte vor Spoilern, wenn man die Andeutungen richtig interpretiert hat.

Objektiv heißt nicht, dass man persönliche Gefühle außen vor lassen soll. Man sollte allerdings durchaus außen vor lassen, wie viel Fanboy-Tum ein Test wirklich braucht. Star Wars find ich geil, 10 Noten rauf. Shenmue find ich geil, 20 Noten drauf. Ich muss die dann allerdings wieder abziehen, um zu sehen, dass sich Shenmue eben nach wie vor wie Anno 2000 spielt. Ich will ja auch nicht generell mitteln, sondern von einem (zumindest großen) Testmagazin auch gerne mal mindestens zwei ausführliche Meinungen für einen kontroversen Titel sehen. Welche dann eher meine Meinung wiederspiegelt, kann dann ja ein Zwiegespräch zeigen.

Sowas, wie die Kotaku beispielsweise macht, finde ich durchaus gelungen. 4 Tester, jeder gibt eine Wertung von 1 bis 10 ab. Hat Death Stranding allerdings auch eine 40/40 gegeben. Was auch nicht wirklich aussagekräftig ist, wenn jeder gekau~ ich meine Fanboy ist.

v3to 16 Übertalent - P - 4369 - 22. November 2019 - 11:48 #

Ich habe den Eindruck, das wir schon einen ähnlichen Anspruch an Tests haben. Wo ich allerdings trotzdem mehr Sinn drin sehe, dass die Meinung von der Wertung nicht getrennt werden sollte. Wenn jemand dazu neigt, auf bestimmte Trigger abzugehen, wird man auch Mittel und Wege finden, dass in einen objektivierten Test einzuweben. Wie gesagt, auf GG sind die Tests auch subjektiv.

Der Test zu Shenmue 3 von Jörg neben den von Gamepro gelegt, zeigt doch recht detailliert, wie unterschiedlich die Perspektive auf dieses Spiel ausfallen kann. In beiden Reviews wird auch deutlich, welchen Maßstab die Tester an das Spiel ansetzen. Der Test von Jörg ist alles andere als neutral, aber dadurch kann ich die Wertung sehr gut nachvollziehen.

Wo es mMn schwierig wird, da teile ich deine kritische Haltung, wenn im Review Hype oder im Gegenzug Abneigung gegen ein Genre durchkommt. Davor ist ja keine Form der Spieletests gefeit.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 18. November 2019 - 19:17 #

Fallen Order ist ein Spiel und weißt du was extrem bescheuert wäre? Wenn man in einem Metroidvania einen Level mehrfach besucht und nach dem ersten mal keine Gegner mehr da wären.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 22. November 2019 - 10:33 #

Das wäre ganz schön langweilig.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18785 - 19. November 2019 - 18:01 #

Terminator Spiel ist doch Schmutz :o

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 19. November 2019 - 21:57 #

Manche sagen so, andere so. ;-) Es gab unter dem Test auch einige Kommentare, die es deutlich besser fanden, und auch die GS hat eine höhere Note (wenn auch keinesfalls eine Top-Wertung) vergeben. Es spricht mich aber vom Genre und der Lizenz an (Sci-Fi-Ego-Shooter ohne Deckungsgedöhns). Lichtschwertgemetzel im SW-Szenario hat zwar an sich auch seinen Reiz, aber wie gesagt sprechen mich die Videos und Userkommentare eben nicht so richtig an.

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 19. November 2019 - 18:27 #

Ich finde, es war ein fantastisches Abenteuer.

rammmses 19 Megatalent - P - 18637 - 18. November 2019 - 18:31 #

Kann ich gut verstehen, sind wir schon zu dritt mit der Meinung ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20381 - 19. November 2019 - 12:32 #

Ja, ich kann die Nervigkeit der Kritikpunkte voll verstehen und es wird mich auch davon abhalten das Spiel zu spielen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 18. November 2019 - 19:26 #

In der Imperialen Basis gibt es keinen Boss, du scheiterst an normalen Gegnern, auch die Kopfgeldjäger sind ein normaler Gegnertyp (falls du denen schon einmal begegnet bist). Eventuell solltest du den Schwierigkeitsgrad mal runterstellen, wenn du dich so schwer tust.

Es gibt vor jedem Boss einen Speicherpunkt, du kannst auch jederzeit zum Punkt zurück, um zwischen zu speichern und solange du deine Medipacks nicht auffüllst gibt es auch keinen Respawn.

Bis auf einen Weg im gesamten Spiel (Tempel auf Zeffo) ist jeder Weg ohne weiteres mehrfach begehbar, denn es gibt immer einen Weg zurück. Gerade Platin voll gemacht.

Mike H. 15 Kenner - P - 2768 - 20. November 2019 - 0:39 #

Ich habe Fallen Order nach fünf Stunden Spielzeit wieder deinstalliert, einfach deswegen, weil mich das Leveldesign absolut wahnsinnig gemacht hat.

Ich halte mich für einen Menschen mit einem zumindest durchschnittlichen Orientierungssinn, aber gleich auf dem ersten Planeten Bogano (Chapter 1!) fand ich mich in diesem völlig zerstückelten Level überhaupt nicht zurecht. Das Ganze besteht praktisch nur aus einzelnen Plattformen, die durch Seile, Kletterranken, Wall Runs, Aufzüge und was sonst noch alles verbunden sind. Es war mir in diesem Chaos absolut unmöglich, gezielt von A nach B zu kommen, und nachdem ich es auch nach über einer Stunde nicht geschafft habe, vom Vault zurück zum Schiff zu finden, hatte ich es satt. Ich habe wirklich noch nie einen dermaßen verwirrenden Level gesehen, da hat auch die extrem unübersichtliche 3D-Karte absolut Null geholfen.

Schade, aber ich möchte nur ein wenig zur Entspannung Zocken, nicht mein Pfadfinder-Diplom machen. Zum Glück habe ich über Origin Access Premier gespielt, die 15 Euro für einen Monat Mitgliedschaft kann ich verschmerzen.

bsinned 17 Shapeshifter - 7896 - 20. November 2019 - 9:23 #

Nach meinen bislang 13 Stunden bin ich von diesen hohen Wertungen doch noch recht weit entfernt.
- Die Performance wird mit zunehmender Spieldauer schlechter und der Patch gestern hat´s noch verschlimmert. Dabei kann ich in den Einstellungen auch rumschrauben, wie ich will. Es gibt einfach Stellen, die ruckeln auf Biegen und Brechen.

- Die Story war für etwa 10 Stunden kaum vorhanden und hat dann plötzlich die Dämlichkeitsschleusen geöffnet. Da gibt´s "tiefgründige" Gespräche mit Leuten, die man kaum kennt. Level, die mit der Story nix zu tun haben, aber trotzdem gespielt werden müssen und damit wie Streckmaterial wirken)

- Das Leveldesign haben andere schon negativ herausgehoben. Es ist furchtbar "gamey". Damit konnt´ ich noch gut leben, bis es später zu Donkey Kong wurde.

- Es gibt bislang viel zu wenige und dazu furchtbar unspektakuläre Bosse. Bis auf 2 davon hab ich im ersten Versuch besiegt und dabei spiel ich extra auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad

- Abseits vom Kampfsystem sind die Souls-Anleihen völlig sinnfrei. Die Meditationsplätze wirken eigentlich nur wie die üblichen Checkpoints aus jedem anderen Spiel. Es ist ziemlich egal, ob ich mal irgendwo Erfahrungspunkte verliere, da das Levelsystem nicht nach oben offen ist. Der Skilltree hat eine feste Anzahl Skills und bis auf wenige (imo uninteressante) Skills ist meiner komplett ausgebaut. Was mit Erfahrungspunkten passiert, wenn ich mal alle Skills habe, weiss ich noch nicht

- Überall in der Welt findet man Kisten, aber es ist absolut nie irgendwas spannendes drin. Es gibt immer nur Skins. Und wozu kann ich mein Schwert mit verschiedenen Teilen modden, wenn nichts davon eine Auswirkung hat?

- Wer hat eigentlich extra die Kisten mit Mods auf dem großen Baum auf Kashyyyk verteilt, den angeblich kaum jemand besteigen kann? Norman Reedus?

Ich werd´s noch durchspielen und irgendwie hält es mich als Fan von zB Darksiders auch so gerade noch bei der Stange. Ein tolles Spiel ist es aber beileibe nicht.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20381 - 20. November 2019 - 12:05 #

Warum an den entlegensten Orten, bei denen man angeblich der Erste seit 1000 Jahren ist, der sie betritt, Kisten mit modernem Equipment rumstehen, darf man in Spielen nicht hinterfragen! ;)

bsinned 17 Shapeshifter - 7896 - 20. November 2019 - 12:20 #

Nja, ist wahrscheinlich wie das MG-Upgrade, das Lara in einem seit 1000 Jahren verschlossenen Grab findet

paschalis 21 Motivator - - 26158 - 20. November 2019 - 12:34 #

Oder auch das frische Gemüse, welches in Skyrim regelmäßig in Fässern in alten, verlassenen Grabmälern gelagert wird :-)

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 20. November 2019 - 12:41 #

Mjam :)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11452 - 20. November 2019 - 13:38 #

Nicht zu vergessen, das fleißige Personal, das auch in der allerletzten Höhle schnell ein paar Kerzen und Fackeln entzündet, bevor du reinkommst :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 137621 - 20. November 2019 - 13:58 #

Q-Bert hat mir das so erklärt: Jeder Dungeon ist wie ein Kühlschrank. Erst beim betreten/öffnen geht das Licht an. :)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20381 - 22. November 2019 - 13:43 #

Q-Bert scheint ein weiser Mann zu sein :)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20381 - 22. November 2019 - 13:43 #

Ja, kaum zu glauben wie vorausschauend die Totengräber vor 1000 Jahren waren. :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 20. November 2019 - 13:08 #

Echt bizarr, dass ein Spiel plötzlich kein Spiel mehr sein darf.

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 20. November 2019 - 13:11 #

Jedes Spiel darf ein Spiel sein, aber manche scheitern dabei daran, eine glaubwuerdige Welt zu erschaffen. Einige stoert das mehr, andere weniger.

bsinned 17 Shapeshifter - 7896 - 20. November 2019 - 13:28 #

Genau das.
Die genannten Kisten im Großen Baum hätten ja beispielsweise bei einem abgeschossenen Jäger liegen können, der den Baum überflogen hat o.Ä., aber die stehen halt so plump auf einem Ast oder auf´m Weg. Kein Beinbruch, aber eben einer der vielen Punkte, der für mich höhere Wertungen verwehren würde.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 20. November 2019 - 13:43 #

Gutes Beispiel. Bei Doom 2016 lag Munition für "irdische" Waffen in der Hölle immer neben toten Soldaten. Ist nur eine Kleinigkeit, aber zeigt, dass die Designer sich Mühe gemacht haben, das Spiel schlüssig aufzubauen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 20. November 2019 - 14:19 #

Ist definitiv nicht immer so, zudem lässt die heilige Kettensäge unendlich viel Munition aus egal welchem Gegner fallen.

Kanonengießer 15 Kenner - 2765 - 20. November 2019 - 16:54 #

Das hab ich anders in Erinnerung.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 20. November 2019 - 13:42 #

Das Problem ist, dass Spiele wie Fallen Order bei ihrer Story und ihrer Welt ernstgenommen werden wollen, aber das Gameplay und Leveldesign dem nicht anpassen. Da kommt es dann eben zu einem Disconnect für Leute, die auf sowas achten.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54413 - 20. November 2019 - 14:22 #

Mir fällt praktisch kein Spiel an, wo es nicht so wäre, höchstens Walking Simulatoren ohne Gameplay oder sowas.

Larnak 21 Motivator - P - 29395 - 20. November 2019 - 19:08 #

Es ist immer eine Frage des Ausmaßes in Relation zu dem, was das Spiel vorgibt zu sein (ludonarrative Dissonanz), und der Spieler, die natürlich individuell unterschiedlich auf verschiedene Dinge reagieren (Suspension of Disbelief).

Das ist auch nichts, was man bewusst tut. Man setzt sich nicht hin und sagt sich "So, bei diesem Spiel achte ich jetzt mal ganz genau auf jede Kleinigkeit, gehe dann auf GG.de und mecker im Kommentarbereich, weil Aladan dann wieder getriggert ist". Es sind einfach Dinge, die einem unbewusst beim Spielen auffallen, und die man ab dem Zeitpunkt nicht mehr ignorieren kann. Wenn das zu viel wird, zerbricht die Welt, die Immersion funktioniert nicht mehr und das Spiel ist damit nahezu unbrauchbar. Andere merken von alldem nichts und haben den besten Spaß ihres Lebens.

Ich habe zum Beispiel gar kein Problem damit, dass ich in MMOs Aufgaben mache, die 10.000 andere Spieler schon gemacht haben, und der NPC tut immer noch so, als wär ich der erste, der das für ihn macht (zumindest solange das Spiel nicht anfängt, mir dann auch noch zu erzählen, dass ich der einzige Weltenretter und überhaupt etwas ganz besonderes in dieser Welt sei). Ich hab aber ein Problem damit, wenn ich in einem Spiel, in dem mir die Story erzählt, dass die Welt ganz böse in Gefahr und alles gefährlich ist, 10 gefährliche Oger gleichzeitig angreifen und töten kann, ohne dabei Probleme zu haben. Ersteres ist von meiner Suspension of Disbelief abgedeckt, letzteres nicht. Das kann ich auch nicht bewusst steuern.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24848 - 20. November 2019 - 19:42 #

Mir würde da dark souls einfallen :-).

vgamer85 19 Megatalent - P - 18785 - 20. November 2019 - 15:23 #

Naja Star Wars und ernst nehmen?Es ist halt Fantasy-Sci Fi...Da ist gelten andere Gesetze der Physik...andere Kreaturen..die Atmosphäre

Ganon 24 Trolljäger - P - 53719 - 20. November 2019 - 15:26 #

Viele Fans nehmen das sehr ernst. ;-)
Auch Sci-FI-/Fantasy-Welten stellen ihre eigenen Regeln auf und können in sich glaubhaft sein der eben nicht. Mein Doom-Beispiel war ja eigentlich auch Quatsch, aber unter der Prämisse, dass man in der Hölle rumläuft und Dämonen mit der Schrotflinte abknallt, sorgt es für zusätzliche Kohärenz.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6397 - 22. November 2019 - 10:34 #

Die Midichlorianer sind an allem schuld. Übrigens auch, dass der Held nicht mehr weiß, wie bestimmte Machtfähigkeiten funktionierten. Die dafür zuständigen Midichlorianer waren einfach im Urlaub auf Naboo.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10609 - 20. November 2019 - 15:26 #

Der ein oder andere sollte viel Spaß an The Long Dark oder Green Hell haben. Da wird Realismus groß geschrieben...

Mitarbeit