Grid: Exklusiver Modus für Stadia mit 40 Fahrzeugen auf der Strecke

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 286856 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

13. November 2019 - 12:34 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
Grid ab 3,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Grid ab 27,90 € bei Amazon.de kaufen.

Das seit Oktober für PC, XBox One und die PS4 erhältliche Rennspiel Grid (Testnote: 6.5) wird in Kürze auch für Googles Spiele-Streaming-Plattform Stadia verfügbar sein. Diese wird nächste Woche erscheinen und laut dem verantwortlichen Entwickler Codemasters einen exklusiven Modus bieten, in dem sich bis zu 40 Fahrzeuge gleichzeitig auf einer Strecke tummeln werden.

Wie Mark Green, der Development Director hinter dem Spiel, in einem Interview mit WCCFTech verriet, wird das Spiel ähnliche grafische Qualitäten, wie auf einem High-end-PC aufweisen und auch in dem Modus, trotz zahlreicher Fahrzeuge mit 4K-Auflösungen flüssig laufen, was laut Green mit einer anderen Hardware nicht ohne weiteres realisierbar wäre.

Bereits im Rahmen der Ankündigung von Stadia hat der Industrie-Veteran Phil Harrison, ehemals hochrangige Führungskraft bei Microsoft, Sony und Atari und gegenwärtig Googles Vice President und General Manager, über die zukünftigen Möglichkeiten der Streaming-Technologie gesprochen. Wie er angab, könne eine dezentrale Hardwarestruktur die Erschaffung besserer und tiefergehender Simulationen von Spielwelten ermöglichen, was laut Googles Vice President und Head of Stadia Games and Entertainment Jade Raymond zu den künftigen Plänen gehört. Auf das Thema angesprochen und gefragt, ob Codemasters ebenfalls vor hat, zukünftig stärker von den Vorteilen, die Googles Streaming-Technologie bietet, zu profitieren, antwortete Green:

Ich finde, das klingt fantastisch. Ich persönlich liebe Open-World-Spiele und die Idee, diese noch intensiver zu gestalten, ist großartig. Mit unserem 40-Autos-Modus haben wir wahrscheinlich lediglich an der Oberfläche von Stadias Fähigkeiten gekratzt und ich würde gerne mehr Zeit mit den Designern und Programmierern verbringen, um herauszufinden, wie sie diese zusätzliche Leistung nutzen können.

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 12322 - 13. November 2019 - 14:35 #

Hmm, nun ... wie viel gehen ohne Stadia?

drngoc 15 Kenner - - 2983 - 13. November 2019 - 16:53 #

Auf PC, PS und Xbox gehen maximal nur 16. Mir kann keiner erzählen, dass auf dem PC nicht locker mehr möglich wären. Bei den Konsolen mit ihren schmalspurigen CPUs finde ich das ja noch glaubwürdig …

Google Stadia wird das Nächste nach dem Epic Games Store. Jetzt werden nicht nur Spiele weggekauft, sondern auch Spielelemente. Traurig, dass sich Entwickler zu so etwas hinreißen lassen.

Dabei wollte ich mir GRID demnächst noch zulegen, aber so auf keinen Fall.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79117 - 13. November 2019 - 17:56 #

Möchtest du ernsthaft warten bis 40 Mann in der Lobby sind? Wenn man bedenkt, wie lange man selbst bei neuen Games manchmal wartet bis 6 Gamer zusammenkommen....

drngoc 15 Kenner - - 2983 - 13. November 2019 - 20:35 #

Darum geht es mir doch gar nicht … Hier wurde offensichtlich ein Spielmodus feilgeboten, welcher problemlos (zumindest) auch auf dem PC realisierbar ist.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55969 - 15. November 2019 - 12:54 #

Läuft Stadia nicht eh mit PC-Hardware? Halt High-End, aber zu sagen, das wäre auf keiner anderen Hardware möglich, ist doch Quatsch.

drngoc 15 Kenner - - 2983 - 18. November 2019 - 15:44 #

Eben.

vgamer85 19 Megatalent - - 19823 - 13. November 2019 - 15:28 #

Krass dass es da Unterschiede im Gameplay(naja Modus) gibt. Bald gibt's den vollen Umfang nur exklusiv auf einer Plattform :-)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 159239 - 13. November 2019 - 16:38 #

Wird zwangsläufig so kommen. Zumindest alles an Content oder Features, was über die Leistung eines heimischen Gerätes hinausgeht, könnten sie exklusiv über einen Cloud-Streaming-Server anbieten. Weiss noch nicht was ich davon halten soll...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 79117 - 13. November 2019 - 17:57 #

Ich kann es dir sagen: Gar nix!

AsyxA 13 Koop-Gamer - 1504 - 13. November 2019 - 20:45 #

Nicht das mich das Spiel interessieren würde, aber nicht noch so ein Exklusivdeal bei dem alle bis auf eine Platform/Anbieter nicht das volle Spiel bekommen.

Demnächst läuft das dann wie bei pre-order Boni früher, jeder Shop sichert sich eigenen exclusive content. Dann bekommt der Kunde am Ende 1x exklusiv irgendwas und muss auf 2-5 andere Inhalte der Konkurrenz verzichten. Nein danke!

andreas1806 17 Shapeshifter - P - 7886 - 13. November 2019 - 20:46 #

Bin "begeistert" dachte ich kann Stadia ohne zu meckern ignorieren..., jetzt muss ich mich doch drüber aufregen. Ich hoffe das Spiel wird schlecht verkauft!

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 4900 - 14. November 2019 - 10:29 #

Ich finde das gar nicht so schlecht, aber nur aus Prinzip. Denn irgendeiner muss damit mal anfangen, vielleicht fällt google damit auf die Nase, vielleicht wird das was großes und schafft tatsächlich Spiele, die so auf dem heimischen Rechner oder Konsole nicht möglich wären. Entweder es wird ein Rohrkrepierer, oder es bereichert die Spielebranche. Manchmal braucht es solche Impulse, um insgesamt weiterzukommen.

Novachen 19 Megatalent - 14708 - 14. November 2019 - 23:23 #

Es gibt jetzt durchaus Elemente, da halte ich die Cloud-Plattform durchaus für vernünftig. Die Physik von 40 Fahrzeugen zu berechnen, kann durchaus sehr anspruchsvoll für CPUs sein. Ich meine was Physik an Performance Kostet wissen wir seit 12 Jahren durch Supreme Commander.

Das einzig ärgerliche ist für mich echt daran, dass damit alles einfach wieder zu einem geschlossenen System wird und diesem leichten Trend für Crossplay über alle Plattformen hinweg echt zuwider läuft. Ich meine, letztendlich hat jede Plattform bis auf Nintendo eine eigene ausreichend starke Cloud-Plattform im Hintergrund, um diesen Modus problemlos auf jeder Plattform zu etablieren und damit ebenfalls Crossplay-fähig zu machen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21602 - 15. November 2019 - 11:35 #

Solange sich das alles auf für mich irrelevante Spiele/Features beschränkt, soll es mir egal sein. ;)

Mitarbeit
Sport
Rennspiel
3
Codemasters Racing
Codemasters
11.10.2019 (PC, Playstation 4, Xbox One)
6.5
8.0
PCPS4XOne
Amazon (€): 44,00 (Xbox One), 27,90 (PC), 40,79 (Playstation 4)
GMG (€): 3,99 (STEAM), 3,59 (Premium), 5,99 (STEAM), 5,39 (Premium), 44,99 (STEAM), 40,49 (Premium), 3,99 (STEAM), 3,59 (Premium), 4,99 (STEAM), 4,49 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 3,99 (STEAM), 3,59 (Premium), 3,99 (STEAM), 3,59 (Premium), 4,99 (STEAM), 4,49 (Premium), 39,99 (STEAM), 35,99 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 5,99 (STEAM), 5,39 (Premium)