John Carmack: „Nicht zufrieden mit der Entwicklung von VR“

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 26937 EXP - 21 Motivator,R10,S8,A1,J5
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

12. November 2019 - 14:35 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

John Carmack gründete einst id Software und entwickelte dort Spiele wie Wolfenstein 3D und Doom. Seit 2013 ist der heute 49-Jährige technischer Leiter bei Oculus VR und wurde kürzlich für seine Arbeit mit dem VR-Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. In einer kurzen Videobotschaft äußert Carmack nicht nur Dank, sondern auch kritische Töne zu der Entwicklung von Virtual Reality und ist sich nicht sicher, ob er die Auszeichnung anerkennen könne:

Ich bin im Büro oft schlecht gelaunt, weil ich mit dem Fortschritt der VR-Entwicklung nicht zufrieden bin. Wenn ich Zeit in der virtuellen Realität verbringe, sehe ich diese Magie. Gleichzeitig gibt es noch so vieles zu tun. [...] Es wird also noch eine Weile dauern, bis ich mit der VR-Auszeichnung einverstanden bin.

VR-Gaming friste noch immer ein Nischendasein, das von Usern einfach nicht akzeptiert werde, so Carmack weiter. Dabei bringen das zu Facebook gehörende Unternehmen Oculus und die weiteren Entwickler HTC und Valve die Entwicklung immer weiter voran. Während Google seine Pläne bezüglich Virtual Reality mittlerweile aufgegeben hat, arbeitet Apple angeblich an einem VR- und AR-Headset, das 2022 auf den Markt kommen soll.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146042 - 12. November 2019 - 13:11 #

Ich warte ja immer noch auf das Holodeck.

drngoc 16 Übertalent - P - 4401 - 12. November 2019 - 13:28 #

Vielleicht sollte er sich mal mit Valve zusammentun. In meinen Augen machen die in dieser Richtung am meisten bzw. haben auch ein wirkliches Interesse daran. Bei Facebook/Oculus liegen die Prioritäten doch ganz woanders … Ist nur mein Gefühl wahrscheinlich.

floppi 24 Trolljäger - P - 49608 - 12. November 2019 - 19:36 #

Ich glaube das täuscht. Oculus/Facebook macht immer noch am meisten.

Necromanus 19 Megatalent - - 14049 - 12. November 2019 - 21:03 #

Ich denke sie arbeiten an ähnlichen Konzepten mit anderen Schwerpunkten. Ich bin selbst ein großer Fan der Valve VR Brillen, besitze dennoch eine Oculus Rift S. Gerade die Index ist halt schon sehr teuer auch wenn sie mir technologisch bislang am besten gefällt. So gesehen wäre es vielleicht gut wenn sie mehr zusammenarbeiten. Andererseits belebt Konkurrenz das Geschäft

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 12. November 2019 - 22:13 #

Hast du die Index im direkten Vergleich mit der Vive gehabt? Eigentlich würde ich ganz gerne die Brillen austauschen. Aber noch scheut es mich vor den Upgradekosten.

Punisher 21 Motivator - - 26122 - 13. November 2019 - 0:01 #

Vor allem weil man die Vive der ersten Gen. kaum verkauft kriegt. Ich hab eine ganze Weile versucht, das Ding zu verkaufen - über Facebook, Ebay Kleinanzeigen etc. weils einfach nur rumsteht. Aber bevor ich die für 200 Euro oder so hergebe behalte ich sie lieber für einmal im Jahre benutzen.

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 13. November 2019 - 6:37 #

Ich wollte eigentlich nur die Brille mit dem Deluxe Strap verkaufen, zwar 2. Generation, aber ich weiß was du meinst.

Cohen 16 Übertalent - 4749 - 13. November 2019 - 2:18 #

Valve hat zwar mMn das derzeit beste VR-Hardware-Paket, aber dafür verlassen sie sich bei der Software zu sehr auf Dritthersteller.

Während Sony mit Astro Bot, der WipEout Omega Collection, Blood & Truth, Statik, Firewall Zero Hour und Farpoint ein paar tolle VR-Spiele geliefert hat und Oculus dem mit Lone Echo, Asgard's Wrath, Robo Recall, Defector, Chronos und Arktika.1 in nichts nachsteht, hat Valve ein paar witzige aber kurze Techdemos veröffentlicht.

Blacksun84 19 Megatalent - - 13366 - 12. November 2019 - 13:27 #

Keine Sorge, ab 2016 wird VR voll einschlagen. Ganz sicher.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10414 - 14. November 2019 - 13:50 #

Ich kann nur immer wieder auf John Walker von RockPaperShotgun verweisen, der sagt das gut begründet seit einigen Jahren ;-)

FastAllesZocker33 (unregistriert) 12. November 2019 - 13:42 #

Er sieht tatsächlich ziemlich "pissed" aus in dem Video. Bis VR massentauglich ist, dauert es locker noch 5 bis 10 Jahre, würde ich anhand der bisherigen Entwicklung denken. Die Hauptnachteile liegen auf der Hand und an diesen hat sich bis heute nur oberflächlich etwas getan.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 12. November 2019 - 14:02 #

Ich schaue mir die VR Entwicklung gerne an und ich finde schon, dass sich da gut was tut. Nicht in der erhofften Geschwindigkeit, aber auch nicht so lahm wie immer alle tun. Wir haben jetzt schon alle Stadien einer üblichen Hypewelle durch. Die Euphorie vorm Release, die Ernüchterung bei Release, die Enttäuschung, weil alle überzogenen Erwartungen nicht eingetreten sind, und jetzt geht es halt so langsam auf das Plateau, auf dem die Leute erkennen wofür es gut ist und wofür halt nicht.
VR ist nicht die Revolution, die alles bisherige wegfegt, es ist eine schöne Ergänzung in bestimmten Szenarien. Bezogen auf die Spiele ist der VR Modus von Rennspielen, Space-Sims oder so Spezialfällen wie Subnautica wirklich zu empfehlen. Aber StarCraft 3 in VR bräuchte halt kein Mensch.
Ich bin echt zufrieden mit dem, was ich für grobe 260€ (200€ für eine WMR Brille und ca. 60€ Aufpreis für eine bessere GraKa beim eh geplanten GraKa Neukauf) bekommen habe. Natürlich sind die Leute, die eine Revolution mit ihrer >1000€ Brille im Spielesektor erwartet haben enttäuscht, aber das war hat eine Wette auf eine neue Technik, die man verloren hat. Mit gedämpften Erwartungen lebt es sich in der VR Welt ganz ok.

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31677 - 12. November 2019 - 16:50 #

Welche WMR-Brille hast Du Dir denn gekauft? Bald steht ja Weihnachten an, und ich brauche noch ein Geschenk für mich... ^^

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 12. November 2019 - 17:43 #

Die erste Acer Brille war letztes Jahr am Black Friday für 200€ zu haben. Für den Preis mag ich nicht meckern, auch wenn ich das Fliegengitter deutlich wahrnehmbar finde. Da dürften so Brillen wie die neue Rift schon besser sein. Zudem hat die ja auch mehr Kameras um die Controller zu tracken.
Naja, wie gesagt, ist ne Preis/Leistungs-Geschichte.

floppi 24 Trolljäger - P - 49608 - 12. November 2019 - 19:36 #

Mehr Kameras muss nichts heißen, die neue HTC Cosmos hat mit 6 am meisten beim Inside Out Tracking aber das schlechteste Tracking. Die Rift S dagegen das bisher beste mit 5 Kameras.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 12. November 2019 - 20:31 #

Ja gut, aber 2 ist halt doch unterste Grenze. Es klappt überraschend gut, aber manchmal vermisse ich halt noch welche.

funrox 15 Kenner - P - 2806 - 12. November 2019 - 14:08 #

Muss bei VR immer an Sam & Max denken.

Für mich wird das nie etwas werden. Obwohl ein paar nette Ideen dabei sind.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9694 - 12. November 2019 - 14:08 #

Eigentlich können die VR-Fans doch froh sein, dass es wenigstens noch in der Nische überlebt. Es hätte ja auch komplett in der Versenkung verschwinden können, und dann hätten viele Menschen hunderte von Euro für eine Handvoll guter Spiele und einen Haufen Schrott ausgegeben.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 195141 - 12. November 2019 - 15:31 #

Ja, das mit VR wird noch ein wenig dauern. Bis dahin bin ich mit meiner Rift erstmal zufrieden. Man nimmt halt was man kriegt. :)

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 12. November 2019 - 15:41 #

Es müßte mit der PS5 dann wirklich eine bessere VR Hardware endlich her, die PSVR ist einfach in die Jahre gekommen und komplett ausgereizt. Da sollte Sony auch keine Kompromisse eingehen und wieder sparen um mit einem Schnäppchenpreis in den Markt zu gehen. Wer gescheites VR haben will der muss dann halt vermutlich auch mehr dafür ausgeben als eine PS5 kostet.

Wenn man z.B. das Sega Mega CD damals mit seinen 16 Farben grisseligen Videoschnipsel angeschaut hat dann hatte man doch auch das Gefühl das mit der CD kann nix werden.

Eine PSVR2 müßte jetzt vor allem grafisch wirklich was voran bringen, da hapert es eindeutig am meisten. 3D Filme oder 3D Youtube Videos mit der PSVR ansehen da wirds einem echt schlecht.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 12. November 2019 - 17:45 #

Der Vergleich mit der Mega CD gefällt mir, den übernehme ich direkt mal. Danke.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30823 - 12. November 2019 - 21:47 #

Kommt drauf an. Wenn es die VR-Videos für PSVR als eigenständiges Programm gibt (z.B. Joshua Bell VR-Erlebnis), dann sieht es super aus. Aber YouTube und andere Streaming-Dienste sind nix.

Natürlich ist die PSVR-Brille aktuellen Headsets unterlegen, aber vor drei Jahren war sie durchaus zeitgemäß. Hatte sogar einige Vorteile gegenüber den damaligen PC-Brillen. Veraltet waren damals allerdings schon die Bewegungscontroller und das hat sich seitdem nicht geändert.

Die Rift S kostet 450€ und ist schon deutlich besser als PSVR, weil man keine externe Kamera mehr benötigt. Von daher sollte eine ähnlich gute PSVR2-Brille für 400€ absolut drin. Und die stärkere Hardware der PS5 sollte auch helfen. Eine Premium-Brille, die mehr als eine PS5 kostet, wird es sicher nur im PC-Bereich geben. Für die PlayStation-Zielgruppe wäre das zu teuer. Aber gescheit dürfte PSVR2 trotzdem werden.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 12. November 2019 - 21:52 #

Ja ich hatte auch jede Menge Spaß damit, gerade Astro Bot, Doom oder Beat Saber sind immer noch genial. Aber ich hätte jetzt trotzdem gerne ein besseres Modell und wie gesagt, technisch auf dem besten Stand und nicht mit Technik die schon wieder eher veraltet ist. :)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9694 - 12. November 2019 - 21:41 #

Mir scheint, für damalige Verhältnisse war das ok.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 12. November 2019 - 21:53 #

Naja, also wenn im Videospieleladen Rebel Assault auf dem MCD gelaufen ist und daneben die PC oder 3DO Version dann hat das aber auch fast schon ein Blinder gesehen... ;)

Cohen 16 Übertalent - 4749 - 13. November 2019 - 2:04 #

Ich hoffe zwar auch auf eine PSVR2, aber die bisherige PSVR ist durch eine PS4 Pro noch lange nicht ausgereizt.

Nur die wenigsten PSVR-Spiele nutzen die Auflösung des PSVR-Displays komplett aus. Und wenn dann doch die native Auflösung genutzt wird, verzichtet man aus Performancegründen auf zusätzliches Anti-Aliasing / Supersampling und spart am "Level of Detail" in der virtuellen Ferne.

Eine PS5 könnte mit aufgebohrten PS4-Versionen noch deutlich mehr aus der PSVR herausholen.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24871 - 13. November 2019 - 9:19 #

Gerade die vielen Indie VR Spiele haben sehr oft gar keinen Pro Support.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24871 - 12. November 2019 - 15:48 #

So sieht John Carmack heute aus :o

Steffi Wegener 21 Motivator - 26937 - 12. November 2019 - 16:12 #

Nicht mit dem zotteligen John Romero verwechseln, wie ich anfangs!

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24871 - 12. November 2019 - 16:26 #

Ah stimmt, mein Fehler.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 12. November 2019 - 17:58 #

Der hat sich über die Entwicklung von Shootern geäußert und ist nicht zufrieden.
https://www.eurogamer.de/articles/2019-11-12-doom-erfinder-john-romero-weiss-was-mit-modernen-ego-shootern-nicht-stimmt

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 14429 - 12. November 2019 - 23:04 #

Netter Artikel, sehe ich alles ähnlich. Amid Evil fand ich deswegen auch toll. Irgendwie fehlt mir ohne Story heute aber auch was. Amid Evil wurde für mich ein noch deutlich besseres Erlebnis als ich parallel Podcasts dazu hörte. Das hat die fehlende Story dann wunderbar kompensiert. :-)

Retro-Shooter scheinen sich ja auch gerade als Nische zu etablieren.

Denis Michel Freier Redakteur - 287160 - 12. November 2019 - 16:12 #

Eine der interessantesten Persönlichkeiten in der Branche. Kann jedem den Podcast mit Joe Rogan empfehlen. https://www.youtube.com/watch?v=udlMSe5-zP8

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16905 - 12. November 2019 - 23:43 #

Danke, Denis, habe ich mal als Podcast aufs Telefon gepackt. Bin sehr gespannt.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4567 - 12. November 2019 - 17:51 #

Ich bin mit der VR-Entwicklung recht zufrieden. Bei der PSVR wird's denke ich mit der PS5 ein Hardware-Upgrade geben. Beim Spiele-Nachschub mache ich mir bei der PSVR aktuell keine Sorgen. Finde es gut dass Sony trotz geringen Verkaufszahlen weiterhin unterstützt.

Wesker 15 Kenner - 3480 - 12. November 2019 - 17:54 #

Bin mit meiner Oculus Quest zufrieden. Die Spiele funktionieren gut und ohne Kabel ist es einfach sehr befreiend sich durch VR-Welten zu bewegen.
Half-Life (1) und Quake sind in VR jedenfalls ziemlich cool!

Bin gespannt wie gut Oculus Link funktioniert, damit ich auch Elite Dangerous und No Man's Sky richtig antesten kann. Kabellos über ein Third-Party-Tool war es in Ordnung, aber die Latenz war zu hoch.

MicBass 19 Megatalent - P - 18060 - 12. November 2019 - 19:04 #

Elite Dangerous wäre auch das was mich am meisten reizen würde. Ging das mit der Quest nicht?

floppi 24 Trolljäger - P - 49608 - 12. November 2019 - 19:39 #

Nein. Die Quest ist Standalone mit Smartphone-Technik. Lässt sich aber demnächst per Kabel mit PC Verbinden.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16905 - 12. November 2019 - 18:28 #

Wie immer eine Mischung aus guter Hardware und System Sellern. Als Wing Commander rauskam, wollten plötzlich alle ein CD-Laufwerk und stärkere Rechner. VR-Spiele sind derzeit im allgemeinen zu kurz und die Hardware zu aufwändig zu installieren. Elite Dangerous in VR könnte toll sein, ist aber zu sehr Nische, als dass es als System Seller ziehen könnte.

Also John: Bessere Spiele programmieren und die Hardware plug-and-play-fähig (oder besser ohne "plug") machen, dann klappt's auch mit VR.

zuendy 16 Übertalent - P - 4199 - 12. November 2019 - 19:18 #

Meinst du evtl Rebel Assault als Systemseller? Und nicht Wing Commander.

gnuelpf 14 Komm-Experte - 2119 - 12. November 2019 - 19:47 #

Denke ich auch. Wing Commander erschien auf 5 1/4 Zoll Floppies. So stehts jedenfalls bei mir im Regal. Da war an CD noch nicht zu denken.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 12. November 2019 - 21:37 #

Ich denke er meint Wing Commander 3, das lebte ja von den Filmsequenzen mit Mark Hamill. Ein Kumpel von mir hat sich deswegen damals auch ein CD-Rom Laufwerk gekauft, ein anderer eine Playstation. Insofern hat er schon nicht Unrecht mit seiner Aussage. Wobei ich glaube das die PS Version technisch auch schon überfordert war und ein wenig ruckelte.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16905 - 12. November 2019 - 23:40 #

Korrekt. Wing Commander 3. Mea culpa! :)

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 11287 - 13. November 2019 - 9:46 #

Richtig. DAS Spiel für VR was auch den Otto-Normalverbraucher hinterm Ofen hervorlockt, fehl völlig. Ich sehe mir immer gerne die Test an, aber dann sehe ich die fliegenden Hände und denke, okay, das war es. Ist genauso schlimm wie bei den heutigen FPS ohne Beine.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 13. November 2019 - 10:07 #

*lach* Fliegende Hände sind aber noch das geringste Problem. Aber ich denke das Astro Bot das Vorzeigespiel für die PSVR ist.

Alive2007 13 Koop-Gamer - 1590 - 13. November 2019 - 10:49 #

Asgard's Wrath sieht schon vielversprechend aus.

Doc Bobo 17 Shapeshifter - F - 7097 - 13. November 2019 - 10:43 #

Seit ich die Rift S habe sind in Elite Dangerous über 160 Stunden zusammengekommen. Die Immersion ist wahnsinnig gut, aber die Technik muss noch einen Sprung machen. 4K pro Auge, oh Mann, dann setz ich das Ding nicht mehr ab!

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 13. November 2019 - 11:05 #

Elite Dangerous ist wirklich großartig in VR. Wie dafür gemacht, da stimmt alles. Allerdings brauch ich nach einigen Tagen auch immer mal wieder ein paar Tage Pause.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 13. November 2019 - 11:39 #

Selbe gilt für No Man's Sky, auch fantastisch in VR. :)

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 13. November 2019 - 12:01 #

Das stimmt, auch wenn es letztlich einfach nicht mein Spiel ist. Gefällt mir in VR auch besser als Flat. Allerdings fordert NMS auch ordentlich Hardware.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 13. November 2019 - 12:10 #

Also ich kann es jetzt nur für die PSVR beurteilen und da läuft alles flüssig, sehe da keine technischen Schwierigkeiten. Ich persönlich würde dem Game jetzt nach all den Updates eine 10 geben weil es für mich einfach das perfekte Weltraumspiel ist und es eigentlich nie langweilig wird. :)

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 13. November 2019 - 12:27 #

Ak ok. Nein ich spiele es auf dem PC und da sind die höheren Einsellungsoptionen schon sehr verführerisch und machen wirklich was her, fordern dann aber auch eine 2080ti ganz ordentlich.

Wer hätte gedacht, dass NMS so nebenbei auch in VR richtig toppt?
Alleine die Steuerung ist schon erstklassig.vielleicht schau ich da doch noch mal ausführlicher rein.

advfreak 18 Doppel-Voter - - 10838 - 13. November 2019 - 17:58 #

Ich finde das VR genau die richtige Plattform für NMS ist. Von sowas haben wir doch schon als 10 Jähriger geträumt. Im eigenen Raumschiff sitzen und durchs All fliegen. :)

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 13. November 2019 - 20:18 #

Genau so ist es :)

Golmo 18 Doppel-Voter - 9034 - 13. November 2019 - 16:11 #

Höhere Auflösung + kleine, kabellose Brillen = VR Erfolg.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9694 - 14. November 2019 - 10:30 #

Abgesehen von der Auflösung stimme ich Dir zu, dass mehr Leute sich eine VR-Brille kaufen würden. Aber für die Masse ist dieses komplette Abschneiden von der optischen Sinneserfahrung in der Realität einfach nichts. Ein Massenerfolg wird VR nie werden.

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 14. November 2019 - 10:56 #

Sehe ich auch so. Es wird, wie Topgrafikkarten, 4K Gamingmonitore etc. ein teures Spielzeug für Enthusiasten bleiben.
Mit AR mag es auf längere Sicht anders aussehen.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10402 - 13. November 2019 - 16:34 #

Was würde VR nur ohne den Herren machen.

Kanonengießer 15 Kenner - 2921 - 14. November 2019 - 7:54 #

Muss er solange Otherland von Tad Williams lesen.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10414 - 14. November 2019 - 13:51 #

Solange ich einen Schwitzhelm aufziehen muss, verbringe ich meine Zeit lieber anders

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10816 - 14. November 2019 - 14:39 #

John Carmack geht in die AGI Forschung und reduziert seine Arbeit bei Oculus.
Hat außer mir noch jemand Angst bei dem Gedanken, dass so ein Maschinenflüsterer sich gerade diesem Forschungsgebiet zuwendet?
https://www.facebook.com/100006735798590/posts/2547632585471243/

Harry67 19 Megatalent - - 18365 - 14. November 2019 - 16:37 #

Maschinenflüsterer :)
Da muss man mit dem Schlimmsten rechnen. Wohl dem der eine BFG zu Hause stehen hat ;)

Mitarbeit