Google gibt Launch-Lineup für Stadia bekannt, Start am 19.11. mit zwölf Titeln

Bild von schlammonster
schlammonster 180915 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

11. November 2019 - 22:44 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert

Heute hat Google im firmeneigenen Blog die Spiele bekanntgegeben, die zum Start der Pro-Version der Cloud-Gaming-Plattform Stadia am 19. November verfügbar sein werden. Nach dieser Ankündigung werden euch die ursprünglich 28 genannten Launchtitel nicht komplett vom ersten Tag an zur Verfügung stehen. Vielmehr hat der Konzern entschieden, erst einmal mit den, im Folgenden aufgelisteten, zwölf Spielen zu beginnen:

  • Assassin's Creed Odyssey (Ubisoft)
  • Destiny 2 - The Collection (Bungie)
  • Gylt (TequilaWorks)
  • Just Dance 2020 (Ubisoft)
  • Kine (Gwen Frey)
  • Mortal Kombat 11 (Warner Bros. Interactive Entertainment)
  • Red Dead Redemption 2 (Rockstar Games)
  • Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration (Square Enix)
  • Samurai Shodown (SNK)
  • Shadow of the Tomb Raider - Definitive Edition (Square Enix)
  • Thumper (Drool)
  • Tomb Raider - Definitive Edition (Square Enix)

Weitere Titel sollen erst im Laufe des Jahres das Angebot erweitern. Konkrete Angaben, wann diese auf Stadia verfügbar sein werden, hat der Konzern aus dem kalifornischen Mountain View jedoch nicht gemacht:

  • Attack on Titan 2 - Final Battle (Koei Tecmo)
  • Borderlands 3 (2K Games)
  • Darksiders Genesis (THQ Nordic)
  • Dragon Ball Xenoverse 2 (Bandai Namco)
  • Final Fantasy 15 (Square Enix)
  • Football Manager 2020 (Sega)
  • Ghost Recon - Breakpoint (Ubisoft)
  • Grid (Codemasters)
  • Landwirtschafts-Simulator 19 (Focus Home Interactive)
  • Metro Exodus (Deep Silver)
  • NBA 2K20 (2K Games)
  • Rage 2 (Bethesda Softworks)
  • Trials Rising (Ubisoft)
  • Wolfenstein - Youngblood (Bethesda Softworks)

Die anfangs ebenfalls für das Start-Linup angekündigten Titel Baldur's Gate 3 sowie Doom Eternal werden in dem Post nicht weiter erwähnt. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn für den dritten Teil der Baldur's Gate-Reihe ist bisher noch kein Veröffentlichungstermin bekannt gegeben worden und die neueste Umsetzung der Doom-Serie wurde erst kürzlich auf den 20. März 2020 verschoben.

Google startet seine Spiele-Streaming-Plattform erst einmal in der kostenpflichtigen Pro-Variante. Eine kostenlose Basis-Version mit reduziertem Leistungsumfang soll im Laufe des nächsten Jahres verfügbar gemacht werden. Sämtliche Details dazu erfahrt ihr in unserer News "Google Stadia: Abo-Modelle im Vergleich, Übersicht zu 28 Launch-Titeln und mehr".

Spartan117 13 Koop-Gamer - F - 1476 - 11. November 2019 - 23:39 #

Irgendwie ist das ganze alles sehr holprig. Ab dem 19.11 ist für viele schon mal gar nicht möglich da die Hardware erst ab dem 19.11 versendet wird. Bei vielen sogar erst Anfang Dezember... dies wurde von Anfang an aber anders kommuniziert. Jetzt wird das Lineup zum Start gekürzt... es war doch von mehr Spielen direkt zum Anfang die Rede?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8559 - 11. November 2019 - 23:47 #

Bin echt mal gespannt. Da sind ja echt nur AAA-Titel dabei. Letztlich entscheidet die Performance und der Nachschub an Titeln.
Das mit BG3 ist ja wohl klar gewesen. Seit wann wurde es angekündigt? Selbst, wenn es tatsächlich am 19.11. dabei wäre, dann in welcher Qualität?

invincible warrior 13 Koop-Gamer - P - 1750 - 12. November 2019 - 5:56 #

Yeah, 10 Euro im Monat bezahlen um jederzeit Just Dance zu spielen - meine Träume werden wahr.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54383 - 12. November 2019 - 6:39 #

10 Euro bezahlen, um dann Just Dance kaufen zu dürfen, um es dann bis zur Abschaltung des Service spielen zu können.

Restrictor81 18 Doppel-Voter - - 10069 - 12. November 2019 - 15:54 #

Genau so.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54383 - 12. November 2019 - 6:41 #

Im Blog steht, dass nur Destiny 2 kostenfrei drin ist. Alle anderen genannten Titel müssen zusätzlich zum Abo gekauft werden.

Zitat: "Whether you bought Founder’s Edition or Premiere Edition you get a three-month subscription to Stadia Pro on us, where you can play Destiny 2: The Collection. If you’re looking to purchase and play games on November 19th, you can browse and buy them from the Stadia app. Here is our expected line-up"

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2296 - 12. November 2019 - 12:22 #

Destiny 2 ist halb Free to Play auf den anderen Systemen. Also kein wirklicher Gewinn für dieses Stadia Ding.

FantasticNerd 19 Megatalent - - 13383 - 12. November 2019 - 7:05 #

Irgendwie bin ich gerade sehr froh meine Founders Edition storniert zu haben.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81260 - 12. November 2019 - 7:21 #

Ich bin gespannt, das ganze macht mich gar nicht an und fühlt sich wie google+ an :-)

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2028 - 12. November 2019 - 8:21 #

Ich bin verwundert über Googles-Strategie. Was soll denn das sein, Kasperle Theater ? Ein Titel der mit dabei ist, und eine handvoll Titel, die abgesehen von RDR2 entweder schon Grabbeltisch-Niveau haben oder kurz davor sind dort zu landen.
Die haben doch die Kohle und den Bekanntheitsgrade sich erstmal gewaltig in den Markt zu drücken und schon von vornherein zukünftigen Marktteilnehmer den Einstieg zu erschweren. Ich hab keine Ahnung, was Microsoft mit ihrem Streaming-Service genau plant, aber ich gehe jede Wette ein, dass die mit Stadia, so wie es sich gerade zeigt, den Boden aufwischen.
Man könnte meinen, bei Google glaubt man selber nicht an das Ganze, macht aber irgendwas, damit man hinterher sagen kann "wir habens versucht".

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78153 - 12. November 2019 - 8:33 #

Genau den Eindruck habe ich auch. Mit ganzem Herzen bei der Sache sieht anders aus.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4828 - 12. November 2019 - 10:24 #

Google wird hier schon noch auf die Tube drücken, um den Hype Train noch einzuholen. ;)
Es haben sich doch schon etliche Entwickler oder waren es Publisher gemeldet, die da mitmischen wollen.

Es kann aber sein, dass bis dahin schon 500 Titel im GamePass von Microsoft enthalten sind, für die man nur die monatliche Gebühr zahlen muss. Und EA schläft auch nicht, deren EA Access/Origin hat schon eine beachtliche Spielebibliothek erreicht. Ich bin auf den Zeitpunkt gespannt, ab dem ich tatsächlich nur noch hardware exklusive Titel für Switch und Playstation kaufe und alles andere mal über den einen, mal über den anderen "Mitglieds-Monat" am PC spielen werde.

Zup 13 Koop-Gamer - P - 1243 - 12. November 2019 - 9:13 #

Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist das ein ziemlich lahmes Lineup. Ich glaube Google weiß selbst noch nicht, was sie von ihrem neuesten Baby halten sollen. Stadia wirkt auf mich bisher ziemlich halbherzig. Game-Streaming wird der nächste große Trend und einer muss den Anfang machen. Da warte ich lieber auf andere Anbieter, die wahrscheinlich aus dem Stadia-Launch lernen und es selbst besser machen werden.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45730 - 12. November 2019 - 9:32 #

Den Anfang gab es doch schon. U.a. mit Play Now.

Dukuu 15 Kenner - - 3464 - 12. November 2019 - 9:48 #

Gudd, dann schreib ich halt mal den ersten positiven Kommentar. Natürlich ist das Lineup zu Anfang dürftig. Das ist doch meistens so, wenn eine neue Konsole erscheint und für mich ist es gefühlt schon so, als ob da eine neue Konsole erscheint (im Sinne von neuer Plattform). Das Launch-Lineup bei der PS4/Xbox One und auch bei der Switch war ebenfalls nicht sonderlich üppig.

Mir geht es auch erstmal nur darum, den Dienst zu testen und dafür reicht mir Destiny 2 (und in näherer Zukunft auch alle Ubi-Titel, wegen Uplay+). Sollte Google es schaffen ein ordentliches Produkt mit einwandfreiem Streaming zu präsentieren, bleibe ich dann auch mit an Board.

Ich freue mich tatsächlich auf den Launch. Game-Streaming wird in mittelfristiger Zukunft ganz normal sein, wie heutzutage Downloads. Da haben auch alle den Untergang der Gaming-Kultur vorhergesagt ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 53685 - 12. November 2019 - 17:52 #

Meine ersten Gedanken gingen auch in die Richtung, dass viele erfolgreiche Konsolen ja auch mit ähnlich wenigen Titeln gestartet sind. Aber da sind das dann im Allgemeinen neue, größtenteils exklusive Titel. Aber hier? Teilweise Jahre alte Spiele, die man auch mit einem nicht mehr ganz neuen PC "normal" zum Laufen kriegt (Tomb Raider). Genau ein Exklusivtitel, bei dem es sich um ein Indiespiel handelt, das bisher kaum Staub aufgewirbelt hat (Gylt). Nur ein wirklich aktuelles Zugpferd (RDR2). Das ist schon echt dünn, zumal es weniger als die Hälfte der ursprünglich geplanten Launchtitel ist.

Ich denke, Google wird da schon noch ordentlich reinbuttern, und das Teil könnte mit etwas Verzögerung ordentlich abheben. Aber im Moment geht da noch nicht viel...

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28599 - 12. November 2019 - 22:04 #

Spielestreaming ist doch nichts, das Google erfunden hat. Microsoft könnte ihren Streaming-Service xCloud richtig pushen (6 Monate Gamepass + Streaming zum Schnäppchenpreis) und für Android, Windows 10, Xbox One und Amazon-Geräte rausbringen. Oder sie machen einfach selber was, das ähnlich zu Google Chromecast ist und stellen es zusammen mit Controller in den Handel. Dann gewinnt der mit den besseren Exklusivspielen.

Ratcatcher 18 Doppel-Voter - P - 11484 - 12. November 2019 - 11:19 #

Ich bin auch so langsam ratlos. Ich habe zwar eine Vorbestellung der Founders Edition laufen, aber eigentlich nur, da ich den Dienst gerne einmal ausprobieren möchte. Eine dringende Notwendigkeit für Stadia ergibt sich für mich eigentlich nicht, da mein PC zu Haus auf dem aktuellen Stand ist und mein Internet nur mittelprächtig ausgebaut ist. Bin vermutlich nur ein typischer Early Adopter, der gerne neue Sachen ausprobiert, und sie dann vielfach ins Regal legt und vergisst (wo ist eigentlich meine Playstation VR oder mein Google Cardboard?). Vielleicht sollte ich mal zur Therapie. Wäre vielleicht auch ein zukünftiges Marktsegment für GG und deren Nutzer.

Die Tage dachte ich mir, warum Google nicht einfach Geld auf GOG wirft (sprich diese übernimmt) und deren Bibliothek an (alten) Spielen (kurz- bis mittelfristig) via Stadia über alle Plattformen hinweg online verfügbar macht. Damit hätte man auf einen Schlag einen enormen Backkatalog und ein Team an engagierten und kreativen Entwicklern gibt es oben drein.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18764 - 12. November 2019 - 11:52 #

Bin gespannt ob es sich durchsetzt. Nicht jeder hat schnelles Internet. PC Hobbybastler werden bei Eigenbau PCs bleiben und Sony Blockbuster Triple A Exklusiv Gamer sowieso bei PS. Vermutlich werden Kunden gewonnen die ab und zu aufm Smartphone spielen, aber wohl größtenteils Spieler die eine einigermaßen schnelle Leitung besitzen. Auch Menschen die sich fürs Gaming und was Neuem begeistern sind bestimmt interessiert.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2296 - 12. November 2019 - 12:23 #

Also alle die, die am wenigsten Geld ausgeben.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2296 - 12. November 2019 - 12:24 #

Google Stadia ist eine Totgeburt, und das ist auch gut so.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20377 - 12. November 2019 - 12:59 #

Ich wäre mir da nicht so sicher. Google hat genug Geld, um kleine Startschwierigkeiten auszusitzen...

Wunderheiler 21 Motivator - P - 27677 - 12. November 2019 - 13:03 #

Bis sie ihr Ziel von Milliarden Kunden erreichen, müssen sie aber ein immenses Sitzfleisch besitzen...

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20377 - 14. November 2019 - 17:30 #

Was ist für dich immens? 10-20 Jahre?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8559 - 12. November 2019 - 13:21 #

Ich finde genau das eher erschreckend. Es erinnert mich daran, dass die XBox sich im Grunde eigentlich nur deshalb auf dem Markt behaupten kann (seit der Switch aber auch nicht mehr wirklich), weil Microsoft von Anfang an eine gnadenlose Dumping-Preis-Politik verfolgt hat. Aber ist die Xone wirklich ein relevanter Wirtschaftsfaktor für den Mutterkonzern? Und ist sie relevant für die Spielelandschaft?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78153 - 12. November 2019 - 13:39 #

"Aber ist die Xone wirklich ein relevanter Wirtschaftsfaktor für den Mutterkonzern?"
Meinst du nicht, dass MS sie genau wie viele andere Sachen schon längst beerdigt hätte, wenn dem nicht so wäre?
"Und ist sie relevant für die Spielelandschaft?"
Auf jeden Fall, und wenn nur als Konkurrenz damit Sony nicht völlig abhebt.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 12. November 2019 - 15:17 #

Google ist aber auch bekannt dafür Dienste/Apps & Co. einfach mal von Heute auf Morgen dicht zu machen, wenn die Konkurrenz mehr Erfolg hat oder es sich nicht rentiert.

Ich glaube schon dass das Funktionieren könnte, aber die Grundbedingungen sind noch nicht gut genug dafür aka Bandbreite, weltweit.

Aber vielleicht lassen se es auch als Premium-Dienst für Premium-Geld laufen.

Persönlich glaub ich aber auch ... das wird eher nen Schuss in den Ofen.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20377 - 14. November 2019 - 17:30 #

Die werden hausintern schon einen Marker gesetzt haben, ab wieviel Verlust der Laden dicht gemacht wird. Aber bis dahin pumpen die da Geld rein.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53685 - 12. November 2019 - 17:48 #

Alles klar, Nostradamus.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78153 - 12. November 2019 - 18:35 #

So abwegig ist der Gedanke nicht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53685 - 13. November 2019 - 8:01 #

Kann sein, kann auch nicht sein.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78153 - 13. November 2019 - 9:24 #

Wir werden sehen, ne? ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 53685 - 13. November 2019 - 9:59 #

So sieht's aus.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5572 - 12. November 2019 - 21:36 #

Gefühlt sind das zu 90% Spiele, bei denen schon kleine Ruckler nerven oder kleine Aussetzer zum Tode der Spielfigur führen (wenn die Gegenseite nicht automatisch auf "Pause" stellt, sobald z.B. KeepAlive-Pakete des Clients nicht mehr durchkommen).
Ich hätte mehr Titel erwartet, die auch die 10 Minuten Stillstand überstehen, bis ich gemerkt habe, dass das ganze Internet nicht mehr geht, so dass ich mich auf den langen Weg zum Router machen muss, dessen Web-Interface dämlicherweise keinen Reboot-Knopf hat.
Schach vielleicht, und ein paar Point&Click-Adventure, Rundenstrategie, so Zeug halt.