EA auf Steam: Origin-Client vielleicht doch nicht notwendig

Bild von Denis Michel
Denis Michel 270457 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

8. November 2019 - 12:40 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Ende vergangenen Monats gaben Electronic Arts und Valve eine offizielle Partnerschaft bekannt und verkündeten, dass die EA-Spiele schon bald wieder auf Steam verfügbar sein werden. Gleichzeitig wurde den Steam-Käufern Crossplay und Crosssave mit den Origin-Spielern versprochen. Unklar war bis heute allerdings, ob die Steam-Spieler noch trotzdem den Origin-Client benötigen werden, wenn sie ihre EA-Titel über Valves Plattform erwerben. Ein kürzlich entdeckter Patentantrag deutet darauf hin, dass es möglicherweise nicht nötig sein wird.

So heißt es laut Respawn First in dem Dokument unter anderem, dass die Technologie die Möglichkeit biete, die Benutzerkonten so zu verbinden, dass die Benutzer sich von mehreren verschiedenen Social-Networking-Plattformen beim selben Online-Spiel einloggen können und dabei alle ihre Fortschritte behalten. Dafür werden die Spieler „ihren Steam-Account mit dem Origin-Account verknüpfen müssen.“ Damit kann Electronic Arts ihre Nutzer, sowie deren Spiel- und Kaufgewohnheiten oder soziale Kontakte auch über Steam im Auge behalten. Der Log-in in den Origin-Client dürfte damit entfallen. Eine offizielle Bestätigung gibt es aber noch nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 8. November 2019 - 12:46 #

Das wird die bisherigen Origin-Verweigerer dennoch stinken, da sie trotzdem einen Origin-Account brauchen. Da ist der (bisher separate) Origin-Launcher das kleinste Übel :).

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20505 - 8. November 2019 - 15:05 #

Warum sollte mir das stinken? Glaubst du die Spiele von EA werden auf einen Schlag für mich interessanter, nur weil sie auf Steam erscheinen? Wohl kaum.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 8. November 2019 - 15:54 #

EA-Verweigerer =/= Origin-Verweigerer ;-)

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 8. November 2019 - 13:06 #

Schade, daß EA das Patent eingereicht hat und nicht Steam oder, noch besser, ein unabhängiger Dritter. Der könnte das Patent entsprechend weiterentwickeln und allen Betreibern von Launchern anbieten mit dem Fernziel, daß PC-Spieler wirklich nur noch einen Launcher brauchen, wenn sie Spiele der verschiedenen mehr oder weniger großen Publisher spielen möchten.

Bastro 16 Übertalent - P - 5784 - 8. November 2019 - 15:01 #

Das würde ich dann aber am liebsten bei GOG Galaxy 2.0 sehen.

TheLastToKnow 17 Shapeshifter - P - 7275 - 8. November 2019 - 13:12 #

Wäre zumindest schon einmal ein ganz guter Anfang.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 8. November 2019 - 14:05 #

Fänd ich gut, den Account hab ich ja eh, nur keine Lust, für ein Spiel zwei Launcher gleichzeitig zu benötigen.

TheLastToKnow 17 Shapeshifter - P - 7275 - 8. November 2019 - 14:41 #

Wenn man z. B. Fifa Ultimate Team auf der Konsole spielt, wird da ja auch der Origin Account hinterlegt. So ähnlich wird es dann wohl auch bei Steam sein.

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 8. November 2019 - 17:04 #

Hoffentlich. Origin Launcher ist eigtl unnötig, ähnlich wie der Ubisoft Launcher.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19980 - 8. November 2019 - 19:16 #

Naja, solange ich mir dann nur noch eine Plattform merken muss...

Mitarbeit
News-Vorschlag: