Valve: Mögliche Hinweise auf eigene Spiele-Streaming-Plattform

Bild von ChrisL
ChrisL 174274 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

8. November 2019 - 13:47

Kommende Woche Donnerstag, am 14. November, startet Google Stadia – siehe zum Beispiel diese oder diese News –, mit dem ihr unter anderem Titel wie Assassin's Creed Odyssey, Baldur's Gate 3 oder Red Dead Redemption 2 via Streaming-Technologie spielen könnt. Auch andere Unternehmen wie Microsoft mit Project xCloud, Sony mit PlayStation Now oder die Telekom mit MagentaGaming wollen auf dem Markt der Streaming-Plattformen mitmischen. Mit Valve betritt möglicherweise ein weiterer Mitbewerber die Bühne.

Via Twitter verweist Steam Database auf Updates jener Dateien, die für die Verarbeitung der Formulare verantwortlich sind, die für die Anmeldung als Steam-Partner zum Einsatz kommen. In den entsprechenden Dateien, die auf github.com veröffentlicht wurden, finden sich mehrere Verweise auf eine Art „Steam Cloud Gaming“. So weist eine Dialogbox zum Beispiel sinngemäß darauf hin, dass „den Bedingungen des Steam-Cloud-Gaming-Anhangs zugestimmt werden muss, um fortfahren zu können“.

Hinzu kommt eine „InviteID“, die die Kollegen von Ars Technica zu der Vermutung veranlasst, dass Valve möglicherweise (vorerst) bestimmte Entwicklerstudios einlädt, um die eigene Streaming-Technologie zu testen beziehungsweise sich auf deren Verfügbarkeit vorzubereiten.

Zwar sind solche Fälle von „Quellcode-Funden“ wie üblich mit großer Vorsicht zu genießen, gänzlich unwahrscheinlich ist es jedoch nicht, dass auch Valve mit einer eigenen Spiele-Streaming-Plattform Fuß fassen möchte. Mit Steam als äußerst beliebte und entsprechend oft genutzte Distributionsplattform erscheint es durchaus naheliegend, dass Valve vor dem Hintergrund der kommenden Streamingdienste auch in Zukunft möglichst viele Nutzer an sich binden und zu den Großen der (Streaming-)Branche gehören möchte.

Zudem sind eigene Hardware wie die Steam-Controller – auch Google Stadia bietet Controller an – und die wichtigen Serverstrukturen bereits vorhanden beziehungsweise verfügt Valve über viel Erfahrung im Bereich Content Delivery Network.

Was genau der „Steam Cloud Gaming“-Verweis im Quellcode der Valve-Dateien letztendlich tatsächlich zu bedeuten hat, werden wir vermutlich früher oder später erfahren – bis dahin kann nur spekuliert werden.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 8. November 2019 - 13:54 #

Valve wäre ja blöd, wenn sie nicht in dem Teich mitschwimmen würden. Die Möglichkeiten haben sie allemal. Und Steam-Nutzer, die irgendwann auf Streaming setzen wollen, bleiben schön bei ihnen.

LRod 17 Shapeshifter - - 6608 - 8. November 2019 - 14:05 #

Stimmt, es würde mich eher überraschen, wenn sie da gar nichts im Hintergrund ausarbeiten würden.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146851 - 8. November 2019 - 14:16 #

Das haben mir interne Quellen mehr oder weniger schon so gesteckt. Obs ein gänzlich eigener Dienst oder eine in Partnerschaft sein wird, ist aber noch nicht ganz klar.

zuendy 15 Kenner - P - 3623 - 8. November 2019 - 16:09 #

Kann mir schon vorstellen, dass das einfach Intern im ganzen Steam-Konstrukt verbleibt, ansonsten dröselt man ja das eigene Ökosystem auf und erhöht das Risikos eines Absprungs, zumindest würde ich es mir so vorstellen.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12792 - 8. November 2019 - 14:27 #

Klar, die wären echt blöd wenn die da nicht was in petto hätten.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136671 - 8. November 2019 - 15:14 #

Also ein Steam-Stream? :)

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65091 - 8. November 2019 - 17:40 #

Stream Link? :P

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 9. November 2019 - 15:49 #

Vielleicht versuchen sie es noch
mal mit einer eigenen Box. Steam Stream Machine:D

Despair 17 Shapeshifter - 6886 - 9. November 2019 - 16:52 #

Da hätte sich als Launchtitel "The Need for Speed: Heat" angeboten. :D

nothaltebucht 10 Kommunikator - P - 426 - 8. November 2019 - 18:19 #

Ich sehe das eher kritisch. Das könnte dann der erste Schritt des Übergangs weg vom "Besitz" der Spiele hin zu monatlichem Abo sein. Das wäre dann nur noch eine Frage der Zeit.

Gibt es eigentlich verlässliche Zahlen, wie die Absatzzahlen beim Videoverkauf bei Steam sind? Ich habe vor ein paar Jahre in nem Sale mal etliche Seasons diverser Anime mitgenommen, kann mich aber nicht daran erinnern, dass dies wiederholt in Sales aufgetaucht wäre.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77911 - 8. November 2019 - 18:20 #

Wäre es wirklich so schlimm, die Spiele nicht zu besitzen?

zuendy 15 Kenner - P - 3623 - 8. November 2019 - 18:36 #

Das ganze hin und her mit den Lizenzen geht mir ziemlich auf die Nüsse. Gerade auch bei Filmen/Serien da läuft es auf einem Streamer dann wieder nicht, dann läuft es bei einem Anderen und wieder nicht..

Gut, CD einlegen geht mir mittlerweile auch schon ziemlich auf die Nüsse.
Nur dieses ständige hin und her, wird uns auch bei Spielen blühen. Letztlich werde ich persönlich wohl resignieren und einfach wieder an die frische Luft gehen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77911 - 9. November 2019 - 14:56 #

Oder du selektierst einfach. ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 8. November 2019 - 18:39 #

Du hast bei Steam so oder so nur ein Abo für ein Spiel abgeschlossen.

LRod 17 Shapeshifter - - 6608 - 10. November 2019 - 6:02 #

Ein Spiel bleibt aber in deiner Bibliothek, auch wenn es aus Lizenzgründen nicht mehr verkauft wird. Das ist weder bei GamePass/PSnow, noch bei Netflix und Co. so.

Es sollte also unbedingt weiter eine Kauf-Option geben.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19983 - 8. November 2019 - 20:46 #

Klingt für mich nach einem logischen Schritt.

BIOCRY 16 Übertalent - P - 5104 - 9. November 2019 - 12:41 #

HL³ confirmed! ;)

Mitarbeit
News-Vorschlag: