Red Dead Redemption 2: Kein Kauf der PC-Version ohne deutschen Ausweis

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 87616 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

6. November 2019 - 10:20 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption 2 ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.

Seit gestern ist Rockstars Wildwest-Abenteuer Red Dead Redemption 2 (im Konsolentest, Note: 9.5) auch für den PC erhältlich. Gekauft werden kann der Titel über den hauseigenen Rockstar Games Launcher, den Humble Store, Green Man Gaming und ab Dezember auch via Steam. Wie Gameswirtschaft berichtet, könnte es allerdings schwer werden, das Spiel zu kaufen, wenn ihr keinen deutschen Ausweis besitzt. Zumindest wenn ihr den Rockstar Games Launcher wählt.

Denn nachdem Red Dead Redemption 2 eine Freigabe ab 18 Jahren hat, müsst ihr euer Alter zwingend nachweisen. Dazu ist die Eingabe einer Personalausweisnummer nötig. Damit dürfte es für einige Bewohner Deutschlands ein Problem geben, die eben kein solches Ausweisdokument haben.

Auf Nachfrage von Gameswirtschaft gaben die Entwickler an, man arbeite derzeit an einer alternativen Möglichkeit zum Altersnachweis. Bis dahin könnt ihr Red Dead Redemption 2, solltet ihr von der Problematik betroffen sein, auch einfach über einen der anderen Shops kaufen. Denn bei den meisten Plattformen ist eine so tiefgehende Altersverifikation nicht nötig, da reicht es lediglich, ein Geburtsdatum einzugeben. Der Rockstar Games Launcher wird zwar weiterhin zum Start des Spiels benötigt, ihr könnt euch aber trotzdem auf in den Wilden Westen machen, da ihr Red Dead Redemption 2 ja bereits gekauft habt und eine Eingabe eurer Personalausweisdaten nicht mehr nötig ist.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 6. November 2019 - 10:28 #

Nun, generell finde ich es richtig und gut, dass Rockstar Games einen Altersnachweis verlangt. Das Spiel ist nicht grundlos erst ab 18 Jahren freigegeben.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1252 - 6. November 2019 - 14:04 #

Ist immerhin mal eine Hürde.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 1914 - 6. November 2019 - 10:37 #

....150 GB ? Och nööööööö

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23226 - 6. November 2019 - 10:44 #

Bei mir sind es "nur" 112 GB.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 1914 - 6. November 2019 - 10:45 #

ok! Die 150 GB sthehen in den Mindestanforderungen - von daher

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23226 - 6. November 2019 - 10:46 #

Ja, hat Rockstar selber auch so angegeben, warum auch immer.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 11:03 #

Ich vermute mal für zukünftigen Content/Updates als "Reserve".

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23226 - 6. November 2019 - 11:41 #

Gut möglich. Ich finde es aber ungewöhnlich, soviel Platz als Reserve schon vor Erscheinen dieser Updates als Mindestenanforderung festzulegen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 11:49 #

Oder vorausschauend. Bevor sich ein Spieler aufregt, daß er die letzten 120 GB für das Spiel belegt hat und die Updates etc. (RDR Online) nicht aktualisieren kann, ohne auf- oder umzuräumen :).

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 10:59 #

Jugendschutz in allen Ehren, aber... die Personalausweisnummer? Es wird immer schlimmer mit Verbraucherrechten und Datenschutz.

yankman 15 Kenner - P - 3878 - 6. November 2019 - 11:28 #

Welche Verbraucherrechte sind denn betroffen ?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 12:38 #

Ich meine den Zwang, Produkte durch die Hergabe persönlicher Daten überhaupt erst nutzbar zu machen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 13:18 #

Hast du dir schonmal was schicken lassen? Auf Steam ein Spiel gekauft? Urlaub gebucht? Mietwagen gehabt? ADAC bemüht? Ein Auto "nur" Probe gefahren? Geschweige denn gekauft? Auto an-/ummelden? Möbel für's eigene Heim vom Möbelhaus gekauft? Anträge auf Behörden gestellt? Umgezogen? etc. pp. Eigentlich im Grunde alltägliche Sachen, die diesen "Zwang" ebenso mit sich bringen.

Bei all dem mußt du persönliche Daten angeben, auch wenn es minimal "nur" die Adresse ist oder eben auch der Perso vorgelegt (und kopiert) werden muß.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 13:38 #

Ist es nicht ein Unterschied, ob ich ein Auto probefahre bzw. mit ADAC und gar Behörden zu tun habe oder ein popeliges Computerspiel kaufen will?
Im Übrigen rege ich mich noch nicht mal darüber auf, dass Anbieter von Produkten diese so anbieten, denn ich kann ja darauf verzichten. Mich wundert viel mehr, wie wenig Gegenwehr da von der Kundschaft kommt. Und im Gegenteil werden Leute, die da dann begründen, warum sie das nicht mitmachen und solche Angebote dankend ablehnen, als irgendwie weltfremd dargestellt... verkehrte Welt.

PS: meine Kollegin sagt mir heute, ihr Facebook-Account sei gehackt worden. Ich solle also bitte KEINE von 200 auf 19,99 € runtergesetzte RayBan kaufen ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 14:15 #

Nein ist es nicht, wenn du grundsätzlich deine Daten nicht preisgeben willst. Behörden/Gemeinden z.B. verkauften (oder tuns vllt. immer noch) deine Adressdaten an weiß Gott wen. Darüber würde ich mir eher Gedanken machen, als an einen Kauf eines popeligen Spiels. Hier hast du immer noch die Alternative die Konsolenversion zu kaufen oder 4 Wochen auf Steam zu warten. Da reicht ja anscheinend eine E-Mail-Adresse. Wobei die im Grunde auch persönlich, da Konto gebunden, ist :).

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 16:44 #

Wenn Behörden das tun, ist das illegal.
Im Falle von RDR2 ist das Teil der AGB. Im Übrigen verweise ich auf den Hoffnungsschimmer, den die Community in mir geweckt hatte, als eine noch viel tiefgehendere Datensammelei mit der Xbox One angekündigt worden war.

Da hätte man ja auch sagen können: take it or leave it.

Aber ich finde, man sollte ruhig über die Fragwürdigkeit solcher Bestrebungen diskutieren und das möglichst öffentlich - denn als einzelner, der halt eben auf RDR2 verzichtet, hat man keinen Einfluss auf diese Entwicklung.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 6. November 2019 - 17:30 #

https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/hintergrund/Datenverkauf-von-Kommunen-So-verdienen-Behoerden-mit-unseren-Daten-Geld,article-swr-6418.html

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 17:37 #

OK, dann finde ich das auch scheiße.
Ich stolpere aber über das Wörtchen "anonymisiert". Sofern das überhaupt möglich ist (denke nicht), sollte das doch angestrebt werden. Oder eben gleich am besten unterlassen.
Trotzdem wäre es ein Widerspruch, sich über das Sammeln von Daten wie bei der Xbox zu empören, die vorliegende Form von Datensammelei aber hinzunehmen.

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23226 - 6. November 2019 - 17:46 #

Es dürfen auch nicht-anonymisierte Daten an Parteien, Adressbuchverlage, Religionsgemeinschaften und andere weitergegeben werden. Dem kannst du aktiv widersprechen bei deinem zuständigen Einwohnermeldeamt (Eintragung von Widersprüchen nach dem Bundesmeldegesetz).

Player One 14 Komm-Experte - P - 2302 - 6. November 2019 - 16:08 #

Ich bin da völlig bei dir, es gab schon blutrünstigere Titel, für die man keine Perso-Nummer hinterlegen musste. Das Datensammeln artet immer mehr aus und wenn der Anbieter mit deinen Daten fahrlässig umgeht, bist du der Dumme. Seit meine Adobe- und Ebay-Accounts gehackt wurden, weiß ich, wovon ich rede. Bei Ebay konnte ich schlimmeres verhindern, der Adobe-Datendiebstahl beschert mir seitdem eine nicht zu bändigende Spamflut. Meine Perso-Daten wandern nicht zu Spieleherstellern.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 6. November 2019 - 13:40 #

Nur reicht für Steam die Mailadresse und sonst wollen sie keine persönliche Daten.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 14:09 #

Selbst für Paypal muß man glaube ich eine Adresse eintragen. Via Kreditkarte auf jeden Fall.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77099 - 6. November 2019 - 15:42 #

Für Leute die es wollen gibt es auch Möglichkeiten bei Steam zu kaufen ohne Paypal oder Kreditkarten zu nutzen, Guthabenkarten für Steam gibts sogar bei Aldi.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 15:50 #

Stimmt, auch eine Möglichkeit.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77919 - 6. November 2019 - 11:45 #

Brauchst du hier doch auch bei GG.

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23226 - 6. November 2019 - 11:59 #

Nicht zwingend, ohne Altersverifikation ist der Zugriff auf Inhalte ab 18 dann allerdings auf bestimmte Zeiten beschränkt.

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 6. November 2019 - 12:15 #

Hab vergessen wie ich das bei der Registrierung vor 3 Jahren gemacht habe.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77919 - 6. November 2019 - 12:37 #

Ja das mein ich auch damit.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8519 - 6. November 2019 - 12:38 #

Deswegen nutze ich diese Angebote auch nicht.

Hedeltrollo 21 Motivator - P - 26403 - 7. November 2019 - 21:11 #

Na, ich sag mal so: Eine deutsche Personalausweisnummer lässt sich auch generieren.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 11:02 #

Ist doch gut, gehört sich so bei einem 18er-Titel und ist zudem recht unkompliziert. Das hat Steam nach all den Jahren immer noch nicht hinbekommen.

yankman 15 Kenner - P - 3878 - 6. November 2019 - 11:27 #

Ich denke jeder der 18 ist sollte einen Ausweis haben. Damit sehe ich das Problem nicht. Könnte einzig der Datenschutz sein, aber wenn die Daten nur temporär gebraucht werden, müssen sie ja auch nicht gespeichert werden.

Olphas 24 Trolljäger - - 57899 - 6. November 2019 - 11:56 #

Naja, aber nicht jeder der in Deutschland lebt ist deutscher Staatsbürger. Daher hat nicht jeder über 18 einen Ausweis, dessen Nummer hier verwendet werden kann, wenn er es hier über den Store kaufen will. Das ist hier ja der Knackpunkt.

yankman 15 Kenner - P - 3878 - 6. November 2019 - 13:11 #

Ah ok, daran dachte ich nicht.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2280 - 6. November 2019 - 14:22 #

Solche sind auch nicht die Kundschaft für RDR 2, die haben andere Probleme.

Olphas 24 Trolljäger - - 57899 - 6. November 2019 - 14:33 #

Das war so klar, dass wieder jemand auf die Schiene kommt. Was ist mit EU-Bürgern die ganz normal hier leben und arbeiten?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 14:38 #

Soweit denken Trolle nicht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 7. November 2019 - 15:19 #

Sorry dein Weltbild zu zerstören, aber nicht jeder, der ohne deutsche Staatsbürgerschaft hier lebt, ist ein Flüchtling. Es gibt auch Arbeitsvisa usw.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11264 - 7. November 2019 - 17:21 #

Au weia. Da sieht man mal wieder zu welchen betriebsbedingten Einschränkungen Vorurteile führen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 8. November 2019 - 8:12 #

OMG, nicht dein ernst?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 11:56 #

Ab dem 16. Lebensjahr besteht für deutsche Staatsbürger eine Personalausweispflicht (alternativ ein Reisepass). Bis dahin gilt noch der sog. Kinderausweis. Nur, nicht jeder der in Deutschland lebt (und dort das Spiel jetzt beziehen würde) hat automatisch einen deutschen Personalausweis/Reisepass, weil nicht deutscher Staatsbürger.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 6. November 2019 - 12:56 #

Das Probelm wurde durch schon genannt - es geht nur ein deutscher Pass, den nicht alle haben, die in Deutschland leben und spielen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136671 - 6. November 2019 - 11:35 #

Wäre schön, wenn es so etwas auch bei Amazon geben würde, so dass man die fünf Euro Extragebühr und die nervige Authentifizierung beim Paketboten sparen könnte.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2280 - 6. November 2019 - 14:22 #

Ja.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6323 - 7. November 2019 - 17:49 #

Ein PostIdent Verfahren wäre doch auch schon was. Aber das bekommen nur kleinere Händler auf die Reihe.

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 7955 - 6. November 2019 - 12:05 #

Gäbe es nur noch sowas wie Retail ... da kommt der DHL Bote, scannt den Ausweis und gibt das Paket. Voll unkompliziert und kein amerikanisches Unternehmen beteiligt gewesen ;-)

zz-80 13 Koop-Gamer - 1566 - 6. November 2019 - 13:19 #

Ha! Denkste! Du hast Take Two + Rockstar hier vergessen. ;) Ich weiß zwar nicht woher der Antiamerikanismus kommt, aber ok.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2280 - 6. November 2019 - 14:23 #

Wenn man bis ganz nach oben geht gehört doch heutzutage bereits jedes deutsche Unternehmen einem der 2 Amerikaner denen alles gehört.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11264 - 6. November 2019 - 14:48 #

Und welche sollten das sein?

Grumpy 17 Shapeshifter - 6636 - 6. November 2019 - 15:08 #

lässt sich mit jedem beliebigen online ausweis generator umgehen, wenn man seine eigenen daten da nicht eintragen will

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77099 - 6. November 2019 - 15:44 #

So was gibts? Krass, hab ich nicht gewusst.

Crizzo 19 Megatalent - P - 13440 - 6. November 2019 - 15:32 #

Ob es da nicht im Netz so einen Generator für gibt...

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19983 - 6. November 2019 - 17:39 #

Eine Oma reicht doch auch...

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 7. November 2019 - 15:21 #

Ist im Grunde löblich, dem rechtsfreien Raum mal einen Riegel vorzuschieben. Im Einzelhandel wird streng kontrolliert, aber online kriegt jeder alles, wenn er nur einen Hinweis wegklickt, dass die Inhalte ab 18 sind.
Dass man nicht an Bürger ohne deutschen pass denkt, ist aber peinlich. Sollte ja technisch kein Problem sein, oder gibt es solche Kontrollen exklusiv für Deutschland. ich meine, wenn man ähnliches auch schon für andere Länder implementiert hat, könnte man es ja hier wiederverwerten.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 8. November 2019 - 8:13 #

Rockstar ist halt nur ein kleiner Laden, der kann sich nicht um alles kümmern ;-)

Mitarbeit
Labrador NelsonNoodles
News-Vorschlag: