Blacksad: Noir-Adventure "versehentlich" auf Konsole veröffentlicht

PC Switch XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 404769 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

6. November 2019 - 0:30 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Blacksad - Under the Skin ab 36,99 € bei Amazon.de kaufen.
Nachdem Blacksad - Under the Skin (Preview), das neue Adventure von Runaway-Entwickler Pendulo Studios, zuletzt noch einmal vom 5. auf den 14. November verschoben wurde (Grund dafür sind laut Publisher Anuman Interactive Verzögerung in der Produktion der Boxversion, die hierzulande von Astragon vertrieben wird), ist das Noir-Adventure dennoch seit heute in den Stores auf Xbox One und PS4 verfügbar. Offenbar hat schlichtweg die Umstellung auf den neuen Termin nicht reibungslos funktioniert, zurückgenommen wird die Veröffentlichung deswegen aber erwartungsgemäß nicht. Anuman stellt inzwischen Vorab-Testversionen für die PC-Version zur Verfügung, die anders als die Konsolenfassungen bereits über den sogenannten Day-One-Patch verfügt. Auf PS4 und Xbox One wird er hingegen erst in den kommenden Tagen zur Verfügung stehen.

Im Spiel, das auf einer spanischen Comicbuchreihe basiert, übernehmt ihr die Rolle von John Blacksad, einem schwarzen Kater, der in einer fiktiven 1950er-Jahre-Version von New York seinen Lebensunterhalt als Privatdetektiv bestreitet. Konkret ermittelt ihr in einem womöglich rassistisch motivierten Mordfall an einem Boxclub-Besitzer. Das Spielprinzip setzt deutlich stärker auf klassische Rätsel, ähnelt ansonsten jedoch stark den Adventures von Telltale Games, mitsamt zeitkritischer Dialogentscheidungen und kleineren Quick-Time-Events.

Es ist seit Yesterday - Origins das erste größere Projekt des in Madrid ansässigen Studios, das in den vergangenen Jahren einen starken Wandel erlebte. Auch das comic-esque Point-and-Click-Abenteuer, dessen Vorgänger Der Fall John Yesterday (im Test: Note 7.0) noch exklusiv für PC (später aber auch für iOS und Android) erschien, wurde bereits von Anuman Interactive respektive unter dem Spielelabel des französischen Comicbuchverags, Microïds, veröffentlicht. Blacksad erscheint in einer multilingualen Version, die neben Sprachausgaben in Englisch,  Französisch und Spanisch auch eine komplette deutschsprachige Lokalisation umfasst.
 
euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 5. November 2019 - 18:33 #

Da ist wohl jemand zu früh auf den „live“-Knopf gekommen :-)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146843 - 5. November 2019 - 18:53 #

...und der "offline"-Knopf war deaktiviert...^^

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11873 - 5. November 2019 - 18:57 #

So kann man sein Spiel zum Release auch günstig bewerben.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 5. November 2019 - 19:29 #

Man muss sich halt was einfallen lassen, um heute Aufmerksamkeit zu bekommen.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12792 - 5. November 2019 - 19:18 #

MArketing Gag oder Versehen, ist ja oft die Frage.

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1616 - 5. November 2019 - 20:54 #

Es geht immer nur ums Geld.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9601 - 5. November 2019 - 19:28 #

Oooh, und ich bin nicht Zuhause. Morgen dann!

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 5. November 2019 - 19:45 #

Du liebe Zeit, also doch, ich habs heute im PS4 Store gesehen. 2,5 Sterne Wertung, ich hoffe es gibt einen Benjamin Test in Kürze.

Ich habe die 10,- Euro teurere Box bestellt und habe echt Angst das es ein Schuss in den Ofen sein könnte... Ich überlege zu stornieren. :(

euph 27 Spiele-Experte - P - 79716 - 5. November 2019 - 19:49 #

10 Euro sind doch kein schlechter Preis.

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 5. November 2019 - 19:51 #

10 Euro teurere hab ich geschrieben, also statt 40 Digital 50 für die Box! ;)

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12792 - 5. November 2019 - 20:01 #

Ich habe auch schon überlegt zu bestellen. Ich denke ich warte noch.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 20:18 #

Ich glaube nicht, dass das ein Reinfall wird, die Box vielleicht schon, aber auch das hatte ich in meinem Artikel ja erwähnt, dass die Figur jetzt nicht wirklich was hermacht. Aber auch, wenn es in der Vergangenheit schon häufiger komische "Versehen" gab, glaube ich, dass das echt ein Versehen war bzw. Anuman es verbockt hat. Die rücken, wie gesagt, PC-Codes raus für Reviews, Konsolen-Codes nicht, vielleicht, weil sie noch keine haben, aber wohl auch, weil der finale Patch noch fehlt. Aber nach wenigen Stunden würde ich, eben gerade aufgrund dessen, was ich gerade sagte, nicht allzu viel geben. Zeit, um das Spiel komplett durchzuspielen hatte das noch kein Käufer. Und wenn die Bewertung auf technischen Defiziten beruht, dann könnten die eben mit dem "Day-One-Patch" ja auch noch (weitestgehend) bereinigt werden. Aber ich schaue gleich mal in meine PC-Version und gebe diesbezüglich noch mal Bescheid. Inhaltlich scheinen mir niedrige Bewertungen nach den ersten 90 bis 120 in Paris im Juli (?) ziemlich unangemessen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 20:42 #

Also, die ersten paar Minuten müssen reichen: Auf PC ruckelt es, auf meinem zugegebenermaßen etwas veraltetem Desktop-PC, gruselig von Beginn an und durchgehend. Habe gerade nicht die Zeit, mir es mal auf dem leistungsstärkeren Gaming-Lapotop anzuschauen, aber vielleicht mache ich das später noch. Keine Ahnung, wie es auf leistungsfähigeren Systemen performt, aber so ist das in der Tat nicht zumutbar. Inhaltlich, gemessen an den ersten 90-120 Minuten, fand ich es sehr gut. Und gemessen am Einstieg scheint mir auch die deutsche Sprachausgabe ziemlich gut. Die kannte ich bislang ja noch nicht. Aber die Performance-Probleme, so anspruchsvoll kann die Grafik nicht sein, sollte eigentlich lösbar sein. Wenn ich danach gehe, was ich bei Hands-on-Geschichten etwa bei Ubisoft auch mal gut einen Monat vor Release erlebt habe, da kann sich noch einiges tun. Ja, falls nicht, dann Finger weg. Egal, wie gut es inhaltlich sein mag, diese Performance macht im Zweifel so ziemlich alles kaputt. Aber ich schaue gleich auch mal in die Xbox-Version rein, die ja noch nicht final gepacht sein soll. Und falls du fragst: ja, ich habe mir die eben privat gekauft, da ich inhaltlich vom Spiel überzeugt bin.

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 5. November 2019 - 20:44 #

Vielen Dank für die schnelle Ersteinschätzung, dass hat mir schon sehr geholfen! :)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 20:51 #

Warum auch nicht, war ja nach dem Download keine große Aufgabe. Einen Test wird es zum Spiel von mir übrigens leider nicht geben.

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1616 - 5. November 2019 - 20:56 #

Warum nicht? Schade.

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 5. November 2019 - 21:00 #

Es ging mir um den Inhalt, technische Bugs kann man fixen, eine schlechte Story nicht! ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 5. November 2019 - 21:07 #

Danke für deine Einschätzung.
Und schade, dass es keinen Test gibt oder nur keinen Test von dir?
Zumindest einen Check hätte das Spiel schon verdient.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12792 - 6. November 2019 - 10:27 #

Also ich würde mich da als Checker gerne bereit erklären den zu machen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 23:09 #

Hatte noch ein längeres Telefonat, deshalb hat es was länger gedauert. Auf dem Laptop (GTX 1070, Desktop-PC hat nur eine ATI Radeon 7800) läuft es insgesamt relativ rund, halt bezogen auf die Eröffnungsszene, weiter habe ich nicht reingeschaut. Ähnliches gilt für die Version auf Xbox One X, wenn auch mit etwas größeren Abstrichen bei Texturqualit und so. Übrigens ist, im Moment, in den Konsolenfassungen keine deutsche Sprachausgabe enthalten (wie gesagt, nur auf der Xbox gespielt, PS4, weiß ich nicht). Ob die noch kommt oder das irgendwas mit irgendwelchen Deals mit Vertriebspartner Astragon zu tun hat, weiß ich nicht. Frage aber morgen mal nach. Deutsche UT gibt es aber auch auf der Xbox.

Warnen würde ich also keinesfalls vor dem Spiel, auch wenn es nicht optimal performt. Aber schielt halt mal auf die Hardware-Anforderungen auf der Steam-Seite, die muss man offenbar auch bei "überschaubarer Leistung" recht ernst nehmen.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9601 - 5. November 2019 - 20:48 #

Danke für die Infos von der Front. Dann werde ich mich mal gedulden. Kingdom Come :Deliverance hat mich zwar auch verbugt erfreut, aber muss ja nicht.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28511 - 5. November 2019 - 20:57 #

Die empfohlenen Hardware-Anforderungen bei Steam klingen ungewöhnlich für ein Adventure (GTX 1080, 16 GB RAM, Core i7). Wie soll das erst auf der Switch im Handheld-Mode laufen?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 21:15 #

Nun, da wäre ja auch die Auflösung geringer – mal abseits dessen, dass reine Ports von anderen Plattformen auf Switch selten wirklich gut waren. Jetzt mal von irgendwelchen "Dead End"-Bugs abgesehen, Rime lief schon auf PC, Xbox One und PS4 nicht flüssig. Wenn man die Unity Engine (haben indes die wenigsten Entwickler, weshalb inzwischen fast alles "Indies" zu Unreal 4 abwandern) ohnehin nicht beherrscht, macht man keinen Switch-Port. Tequila Works hat es dennoch getan, und ein wesentlich schlechteres Ergebnis erzielt, als es bei der imo ordentlichen Switch-Fassung von The Sexy Brutale der Fall war. Denn dass die Switch halt nicht so viel Power hat wie ein potenter PC, die Xbox One oder die PS4, das weiß jeder. Mit Abstrichen muss man da leben, die Frage ist nur, wie groß die am Ende sind.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28511 - 5. November 2019 - 23:44 #

Rime läuft mit der Unreal Engine 4, nicht mit der Unity-Engine.

Pendulo hat nur 17 Mitarbeiter und Blacksad ist ihr erstes 3D-Spiel, daher sind die Probleme nachvollziehbar. Red Thread Games hatte bei Dreamfall Chapters auch ziemlich mit der Unity-Engine zu kämpfen. Bei Draugen lief es dann schon deutlich besser. Auch weil letzteres nicht so komplex ist, sondern im Grunde nur ein Walking Simulator wie Firewatch.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 6. November 2019 - 9:29 #

Stimmt, Rime war Unreal, dann war die Leistung von Tequila Works sogar noch "bemerkenswerter". Von Unity gehen die Entwickler ja nicht grundlos "alle" wieder weg, seitdem man die Unreal Engine kostenfrei verwenden kann, sofern man am Ende nicht entsprechende Umsätze mit dem Spiel erzielt. Ich weiß nicht, wie das nach den Patches aussieht, aber Die Zwerge von King Art war in der Eröffnungsszene auf der Xbox One ja auch eine ziemliche Ruckelorigie. Da hatte ich schon kein Lust mehr, weiterzuspielen. Draugen, das irgendwie total an mir vorbeigegangen ist, basiert laut Wikipedia übrigens auch auf Unreal, was Red Thread Games nach den Erfahrungen mit Dreamfall Chapters wohl nicht zufällig so entschieden hat.

Aber ich hatte die empfohlenen Hardware-Anforderungen von Blacksad gestern in deinem vorherigen Kommentar offenbar nicht richtig gelesen. Spinnen die? Dann wundert es mich nicht, dass das Spiel mit der Radeon 7800 nur am ruckeln ist. Für diese Hardwareanforderungen sieht das Spiel rein technisch betrachtet nun wirklich nicht gut genug aus, finde ich.

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 5. November 2019 - 21:04 #

Was mich noch wundert warum man den Day-One Patch nicht sofort ausrollt, der muss doch schon fertig sein oder? Jetzt ist es ja eh schon wurscht. :(

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 21:18 #

Na ja, nicht, wenn man vom Launch am 14.11. ausgeht, allerdings soll besagter Patch ja in der PC-Fassung bereits enthalten sein. Und er ist es nicht oder zeigt, gemessen an der Grafikqualität, nicht die Wirkung, die er hätte erzielen sollen. Aber ích schaue gleich noch zum Spaß auf dem Laptop und auf der X1 X rein...

Juuunior 12 Trollwächter - F - 1123 - 5. November 2019 - 22:02 #

Bin sehr gespannt auf das Spiel. Vielen Dank an dieser Stelle an "Grappa11" Benjamin. Wirklich netter Service den du hier lieferst!;-)

Krambambulle von Ölz 07 Dual-Talent - P - 122 - 5. November 2019 - 23:13 #

Danke für die Meldung, Benjamin!

Zu folgendem Satz nähme mich noch etwas wunder:

"Es ist seit Yesterday - Origins das erste größere Projekt des in Madrid ansässigen Studios, das in den vergangenen Jahren einen starken Wandel erlebte."

Was für einen Wandel hat das Studio erlebt, wie ist das gemeint?

Und ist Blacksad nicht überhaupt das nächste Projekt nach Yesterday - Origins (2016)? Dazwischen kam doch nichts von ihnen raus (gemäss Wikipedia)? "Hidden Runaway" erschien noch früher (2012).

Liebe Grüsse

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 23:24 #

Nun, Wikipedia führt zum einen nicht alles auf. Was den Wandel betrifft: da sind eine Reihe langjähriger Mitarbeiter gegangen und finanziell lief es nicht gerade prall in den vergangenen Jahren. Aber es hat sich viel verändert, so war zwischenzeitlich etwa Josué Monchan weg, der hauptverantworlichter Autor bei Runaway - A Twist of Fate war, hatte sich getrennt, um mäßig erfolgreich das nach zwei Episoden eingestellte (ich fand's toll) Episoden-Adventure Blues and Bullets zu machen https://www.gamersglobal.de/news/104876/arcade-check-blues-and-bullets

Er ist inzwischen wieder zu Pendulo zurückgekehrt.

Wie es genau aktuell um die Pendulo Studios steht, das weiß ich nicht. Aber wie in der Monatsvorschau, und besonders nach dem Ersteindruck bei Anuman in Paris in der Preview geschrieben, gönne ich denen den Erfolg und ein echtes Comeback sehr. Man hört bei den kleineren Sutdios, außer vielleicht, wenn sie halt ganz dicht machen müssen, selten was. Aber Pendulo war genauso in Gefahr, wie es auch zwischenzeitlich Deck13 war. Du kannst Jan Klose ja gerne mal danach fragen, aber die waren echt von der Existenz bedroht und haben nicht grundlos irgendwelche Browserspielchen gemacht oder noch mal ein (halbwegs klassisches) Adventure wie Jacke Keane 2 entwickelt, wenn es nicht notwendig fürs Überleben gewesen wäre.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 5. November 2019 - 23:25 #

Dann sag doch wenigstens auch, was nach Yesterday Origins noch von ihnen kam. Selbst ihre eigene Website listet da nix auf.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 23:29 #

Ich weiß nicht, was sie dazwischen gemacht haben, aber Däumchen gedreht haben sie nicht. Klar ist, dass es das erste größere Projekt seit Yesterday Origins ist, und darum geht es.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 5. November 2019 - 23:34 #

Das Spiel wurde 2017 für 2018 angekündigt und direkt nach Yesterday Origins an den Publisher gepitched. Sagt wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Pendulo_Studios#With_Micro%C3%AFds:_2014%E2%80%94

Dazwischen bleibt wohl kaum Zeit für was anderes.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 6. November 2019 - 8:54 #

Ah, und du glaubst, dass Anuman denen, selbst wenn es nur zehn Mitarbeiter gewesen wären, mal eben zwei Jahre und mehr so viel Geld zahlt, dass es für volle Gehälter reicht? Ich glaube das nicht. Ob klassisches oder ein modernes Adventure, die hatten höchstens ein Gesamtbudget von 400.000 Euro, und das wäre schon relativ viel. Geh mal von 10 Mitarbeitern aus: 2000 Euro brutto, 12 Monate, 2 Jahre, das wären bereits 480.000 Euro und so eine Firma hat ja noch ein paar mehr Kosten. Ein Tim Schafer mag, via Kickstarter finanziert, 3,5 Millionen Dollar für ein halbgares Adventure benötigen, aber mit einem solchen Budget, ja, Daedalic macht da 10 gute Adventures draus, verdienst du kein Geld, und Anuman Interactive ist wohl nicht auf Verlustgeschäfte aus. Wie gesagt, ich weiß es nicht, aber ich glaube nicht, dass Anuman für seine Spiele Millionenbudgets zur Verfügung stellt.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 6. November 2019 - 20:22 #

Das klingt zu teuer, aber wissen ob sie was gemacht haben, also als Studio, tun wir nicht und werden es wohl auch nie.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45247 - 7. November 2019 - 11:56 #

Es suehr sogar noch krasser aus. Zu den 2000 Euro Brutto kommen ja noch ca 30% Lohnnebenkosten. Dazu dann noch Kosten für Rechner, Büro usw. Denke, bei einem Budget von 400k hätten die deutlich weniger Entwicklungszeit und/oder deutlich weniger Mitarbeiter und/oder einiges auf Freie Mitarbeiter ausgegliedert, z.B. Animationen oder so.

Olphas 24 Trolljäger - - 57899 - 6. November 2019 - 8:38 #

Das es mit Blues and Bullets nicht geklappt hat, finde ich ja immer noch sehr schade. An mir hat es nicht gelegen. Hab darüber sogar mal in einer der DU-Galerien geschrieben. Ich fand es super.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22723 - 6. November 2019 - 9:59 #

Nicht nur du. Wirklich schade drum.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53549 - 6. November 2019 - 17:20 #

Hat mir auch richtig gut gefallen.

Janosch 24 Trolljäger - - 66607 - 6. November 2019 - 7:17 #

Ich warte voller Erwartungen gespannt auf einen Test...

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11261 - 6. November 2019 - 7:53 #

Oh ja, bin kurz vor Blindkauf. Hoffentlich kommt der Test früh genug, dann kann ich mir noch einreden, alles rational entschieden zu haben ;)

Janosch 24 Trolljäger - - 66607 - 6. November 2019 - 8:09 #

Mir geht es ähnlich, bei mir zuckt noch der Finger, ob ich mir vorher die Alben der Blacksad - Reihe holen soll, um erneut in die Katzenwelt eintauchen zu können

TheLastToKnow 17 Shapeshifter - P - 7275 - 6. November 2019 - 8:41 #

Spielen werde ich es auf jeden Fall, ich warte aber in Ruhe eine spielbarere Version ab, und ggf. auch einen günstigeren Preis.

Specter 17 Shapeshifter - P - 7756 - 6. November 2019 - 9:55 #

Sagt mal, was hat es eigentlich mit den verschiedenen Farben der News-Titel (schwarz / rot) auf sich? Diese News ist rot markiert, der Test zu NfS: Heat ist schwarz... Grundsätzlich sind die meisten News in schwarz. Ist rot nun "wichtiger" als schwarz?

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 6. November 2019 - 9:57 #

Rot sind "Top-News". Die neuesten drei davon sind unter dem Aufmacherbild aufgelistet. Früher gab es auch getrennte News-Listen für die beiden Typen, aber das wurde (zum Glück) abgeschafft. Die roten sollen halt etwas herausstechen, da es besonders "wichtige" oder interessante Meldungen sind.

Specter 17 Shapeshifter - P - 7756 - 6. November 2019 - 10:08 #

Danke dir!

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 6. November 2019 - 10:41 #

Noch als Ergänzung, hatte ja gestern erwähnt, dass die Xbox-Fassung aktuell keine deutsche Sprachausgabe hat: die kommt mit dem Update noch hinzu. Ich hatte schon gedacht, dass ich die "falsche Version" gekauft hatte, denn erst heute fiel mir auf, dass Blacksad im Xbox Store doppelt gelistet ist. Das deutet für mich auch mehr als nur an, dass es wirklich nicht absichtlich jetzt schon kaufbar ist.

advfreak 16 Übertalent - - 5383 - 6. November 2019 - 10:49 #

Danke für die Info, dann wird die deutsche Sprachausgabe auch für die PS4 wohl im Day-One-Patch sein. Weil im PSN Store ist die noch nicht inkludiert. Vermutlich wird man wieder zig Gigabyte herunterladen müssen. Da kann man schon 3 Stunden mit einrechnen bevor der Spaß los geht. Unter einem guten Stern steht das alles nicht, das tut mir für Pendulo sogar irgendwie leid...

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 6. November 2019 - 12:09 #

Ja, das mit der Sprachausgabe gilt auch für die PS4-Fassung. Hat jedenfalls, wie man hätte vermuten können, nichts mit irgendwelchen lizenzrechtlichen Sachen zu tun, dass die deutsche Sprachausgabe (noch) fehlt.

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 7955 - 6. November 2019 - 12:37 #

Ah, cool, das interessiert mich sogar, das Game.

Wg. dem versehentlichen Release: Das ist ja in etwa so, wie wenn die S-Bahn 5 Minuten zu früh kommt. Mir noch nie passiert nach 15 Jahren Berufspendeln ;-)

Mitarbeit