God of War: Game-Director Cory Barlog würde gerne eine PC-Version sehen

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287157 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

3. November 2019 - 13:36 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
God of War ab 18,99 € bei Amazon.de kaufen.

Sonys God of War (Testnote: 9.0) ist zwar ein PS4-exklusiver Titel, der verantwortliche Game Director Cory Barlog würde das Spiel aber gerne auch auf den PC portieren. Auf die Anmerkung eines Followers auf Twitter, dass der Titel mal langsam auch auf dem PC spielbar werden sollte, antwortete der Macher: „Wisst ihr was, das würde mir gefallen. Leider ist es eine Entscheidung, die weit über meiner Gehaltsstufe liegt. Wie es sich täglich zeigt, bin ich kein Hideo Kojima.“

Aktuell und noch bis zum 2. Januar 2020 haben die PC-Spieler die Möglichkeit, die drei PS4-Exklusivtitel God of War, Infamous - Second Son (Testnote: 8.0) und Uncharted 4 - A Thief's End (Testnote: 9.5), sowie GTA 5 (Testnote: 10) auf dem PC durch Sonys kostenpflichtigen Service Playstation Now zu erleben. Am besagten Datum werden die Spiele dann wieder aus dem Programm entfernt. Playstation Now kann für den PC wahlweise monatlich (9,99 Euro), vierteljährlich (24,99 Euro) oder jährlich (59,99 Euro) abonniert werden. Neueinsteigern bietet Sony außerdem die Möglichkeit, den Service vorab für eine Woche kostenlos auszuprobieren.

Ob Sony sich irgendwann einen Ruck gibt und God of War ganz auf den PC bringt, wird die Zukunft zeigen. Möglicherweise werden die PC-Spielerzahlen von Playstation Now für den Titel das Interesse des japanischen Spieleherstellers für eine PC-Umsetzung wecken. Microsoft hat die PC-Spieler mit seinen Xbox-Exklusivspielen bereits abgeholt. Es gibt keinen Grund, weshalb Sony nicht ebenfalls eine eigene PC-Fangemeinde aufbauen und davon profitieren könnte.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5429 - 3. November 2019 - 14:03 #

Doch, es gibt einen Grund. Der heißt "Playstation" und hat mit Verkaufszahlen zu tun.

Denis Michel Freier Redakteur - 287157 - 3. November 2019 - 15:26 #

Der Großteil der Spieler, der auf dem PC spielen kann, wird sich ohnehin keine PS4 zulegen (gibt aber natürlich einige Ausnahme). Die Spiele wären im Konsolenbereich immer noch Exklusiv für die Playstation vorbehalten, nur das Sony durch PC-Umsetzungen noch zusätzliche Einnahmen verbuchen könnte.

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - P - 6645 - 3. November 2019 - 16:58 #

Ich würde jede Wette eingehen, dass ein erheblicher Teil der PS4 Spieler hier, durchaus auch auf einem PC spielen Könnte! :P

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21132 - 3. November 2019 - 18:42 #

Ich würde viele Wetten (nicht die sprichwörtlich jede ... das ist zu gefährlich ^^) eingehen das rein auf den Umsatz und Gewinn mit dem Spiel alleine betrachtet es sich lohnen würde.

Denn die Spieler die es sich eigentlich auf der PS4 gekauft hätten und dann aber auf PC kaufen sind doch egal ^^. Sie kaufen es sich.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30126 - 3. November 2019 - 23:01 #

Da ist wohl was dran. Aber nicht jeder hat die Zeit und Nerven für die Rumfrickelei, die oft damit verbunden ist:
https://twitter.com/shinobi602/status/1190811962608889857

Hab mir dieses Jahr nach knapp 20 Jahren mal wieder einen Gaming-PC gekauft und das erste Spiel was ich starten wollte, war Gears 5. Bekam immer ne kryptische Fehlermeldung. Erst als ich die RGB-Software des Mainboards deinstalliert habe, klappte es. Dann wollte ich die Sprache ändern. Nirgendwo im Microsoft Store fand ich eine Option dafür die Sprache umzustellen. Im Spiel selber auch nicht. Hab dann auf dem PC eine INI.Datei gefunden, in der ich in einer Zeile aus "DE" "EN" gemacht habe. Dann lief endlich alles perfekt. Intuitiv sieht anders aus und Gears 5 gilt ja sogar als perfekter PC-Port.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10485 - 3. November 2019 - 23:05 #

Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich mal wirklich Probleme bei einem PC Spiel hatte. Dagegen ist der Anteil nicht spielbarer Spiele auf der Konsole deutlich höher.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62004 - 4. November 2019 - 2:12 #

Weil Entwickler zu doof sind, in ihrem Spiel oder in ihrem Store ne Sprachauswahl einzubauen, ist aber nicht der PC dran Schuld. :P Und immerhing gings mit der Ini-Datei, an der Konsole biste geliefert, wenn was nicht so ist, wie du es gern hättest. ;)

Naja, und zum üblichen Gelaber, PC wäre ja ständige Frickelei: Weiß nicht, was manche machen, dass sie ständig Frickelei haben, aber ich installier Spiele und spiel sie (auch andere Leute, die ich richtig und nicht nur bei Twitter kenne, machen das so), das wars, und das schon seit sehr vielen Jahren bei sehr vielen Spielen, irgendwas mach ich falsch. :D Hast übrigens vergessen zu erwähnen, dass man dauernd aufrüsten muss. :P

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30126 - 4. November 2019 - 9:43 #

Ich hab den PC erst seit zwei Monaten und bin halt kein Vollprofi auf dem Gebiet. Auch lade ich immer fleißig die neuesten GeForce-GameReady-Treiber runter. Das Nervigste ist Windows 10. Auf der PS4 sehe ich sofort, wenn es ein neues Systemupdate gibt, kann dieses herunterladen und installieren. Und das wars. Bei Windows 10 fehlt mir vollkommen die Kontrolle über den Updateprozess.

Ob man ständig aufrüsten muss, hängt wohl davon ab wie teuer der PC war. Ich konnte mir damals im Jahr 2000 nicht den allerteuersten Rechner leisten und bin dann 2002 trotz RAM-Upgrade und Grafikkarten-Wechsel bei einigen Spielen an meine Grenzen gestoßen, weil die CPU zu schwach war.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62004 - 4. November 2019 - 15:39 #

Weiß nicht, ob ich Vollprofi bin. Mach ja keine besondere Frickelei am PC. Wie gesagt, ich installier und spiele. ;) Ich installier noch nicht einmal ständig die neuesten Treiber, wie du es tust. Mach ich vielleicht alle paar Monate mal. Und Updates kannst du doch in den Einstellungen nachschauen (unter Update, wer hätte das gedacht), ob es was Neues gibt und es dann runterladen und installieren, wenn du willst.

Naja, ich spiel im Jahr ca. 40-50 Spiele, da müsste es mich doch auch rein aus Wahrscheinlichkeit einige Male erwischt haben, dass ich rumfrickeln muss, wo es doch so ein großer Bestandteil des PC spielens sein soll. Tja, hat es aber halt seit Ewigkeiten irgendwie nicht mehr. Bin ich nun so ein extrem großer Glückspilz oder ist ständiges Frickeln halt doch nicht mehr so ganz die Wahrheit? Ich will damit ja gar nicht sagen, dass es nicht doch mal vorkommen kann, dass etwas nicht so funktioniert, wie man es gern hätte. Aber "oft", wie du es sagst, ist es ganz sicher nicht der Fall. Und auch an der Konsole kann mal was scheiße laufen. Da kannst du dann aber halt nix mehr selber machen, sondern kannst nur hoffen, dass es von den Entwicklern behoben wird.

Und dass du jetzt sogar ernsthaft auf das Aufrüsten eingehst. :D Ich hab das nicht ernstgemeint, ist halt auch ein ständiges Argument gegen den PC, was heutzutage aber überhaupt keinen Bestand mehr hat. Du kommst da mit dem Jahr 2000. :D Ich hab seit fast 10 Jahren denselben Prozessor in meinem PC, meine Grafikkarte hab ich vor fast 5 Jahren getauscht und bin noch zufrieden damit. :)

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8590 - 4. November 2019 - 4:18 #

Naja, das mit der RGB Software liegt an der extrem empfindlichen Anticheatsoftware die Gears 5 verwendet und das mit der Sprache ist kein PC- sondern ein exklusives Problem des MSStores, der da im Gegensatz zu Steam keine entsprechende Option anbietet. Bzw. ein Versäumnis des jeweiligen Entwicklers, im Spiel eine Option zur Sprachwahl anzubieten.

Spielen am PC ist für mich jedenfalls nicht komplizierter als wenn ich auf PS4 oder Switch zocke.

Lefty 13 Koop-Gamer - 1507 - 4. November 2019 - 9:13 #

Der Witz ist, die allermeisten Probleme auf dem PC entstehen aber auch dann wenn man jeden Scheiss installiert. Die Registry ist halt extrem nachtragend.

Ich hab' nen simplen Rechner für 400 EUR und meine Spiele laufen nicht auf 4K-Pimmel-Grafik die keiner braucht, aber mit den Einstellungen siehts halt auch schick an. Dieses 4k-Gedöns wird sowieso völlig überbewertet. Halt immr ne Frage des Kompromisses. Und die PS4-Titel würden auch auf meinem Rechner laufen. Natürlich geht es um Exklusivität, wie auch schon zu 16-Bit-Zeiten *G* Konsolen-Besitzer sollten sich einfach nicht so viel auf ihre Plastik-Fantastique-Hüllen einbilden. Du hast halt beim PC drölftausend verschiedene Hardware-Kombinationen, die ihre Nachteile haben. Wenn ein Teil zu alt wird, kann man es austauschen und muss sich nicht ne komplett neue Konsole kaufen :D

Ich hab' nichts gegen Konsolen-Spieler (nichts wirksames) nur merkst du auch immer wieder das sie häufig unfähig sind, weiter als bis zur eigenen Nasenspitze zu denken. Ein wirklich gutes(!) Argument ist natürlich, dass es Spiele gibt die einfach mit dem Hersteller einer Konsole unzertrennlich zusammenpassen. Da macht es sehr oft wenig Sinn sowas auf anderen Systemen zu bringen. Aber das ist dann doch eher die Seltenheit. Auf der anderen Seite ist die Auswahl der Spiele (für mich), die einen Kauf einer Konsole rechtfertigen würden, an einer Hand abzählbar.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 4. November 2019 - 9:17 #

4K-Pimmel-Grafik?
Da ist der Neid aber tief im Rückenmark verankert.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25792 - 4. November 2019 - 9:31 #

Du musst nicht "jeden Scheiss" installieren, sondern nur das eine, falsche Tool, den einen falschen Treiber, damit ein einzelnes Spiel dann damit vielleicht Probleme bekommt.

Das ist halt der große Unterschied - am PC ist man für die Konfiguration aller Komponenten selbst verantwortlich. Die Konsole nimmt einem das ab. In der Zeit, da ich so richtig im PC-Thema drin war, hat mich das nicht gestört - da wusste ich zumeist wo ich hingreifen muss und alles lief wie es sollte. Da wusste ich auch, welche Tools/Treiber welchen Status hatten, bei welchem Hersteller man mit Updates erstmal vorsichtig sein muss etc. - damals hats mich auch nicht gestört oder ist mir nicht mal so aufgefallen, war halt so.

Nach fast 10 Jahren ohne Windows-PC hab zumindest ich dieses Wissen nicht mehr so ohne Weiteres bei der Hand. Ich behaupte mal als Wieder/Neueinsteiger ins PC-Gaming ist hier durchaus eine gewisse Hürde zu überwinden. Und zumindest mir ist das inzwischen mit einem Zeitaufwand verbunden, den ich nur dafür wieder einen Gaming-PC neben die Konsole zu stellen, nicht mehr unbedingt leisten möchte. Die Zeit wird mit Kindern, Arbeit etc. pp. ja auch nicht unbedingt mehr und wenn ich spielen will, dann will ich einfach spielen.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30126 - 4. November 2019 - 9:45 #

Die RGB-Software war schon vorinstalliert auf dem Rechner, ich selber habe nur Chrome, AntiVir und Office 2019 runtergeladen.

LRod 18 Doppel-Voter - - 9566 - 4. November 2019 - 20:35 #

Schon das AntiVir scheint mir unnötig zu sein. Der Windows Defender ist mittlerweile so gut wie die kostenpflichtige Konkurrenz und dabei deutlich besser ins System integriert. Die Konkurrenz ist dagegen oft halb reingehackt und macht alle paar Monate Probleme, wenn es wieder ein Windows-Update gibt.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5429 - 4. November 2019 - 9:59 #

Ich hätte mir bestimmt keine PS4 gekauft, wenn Bloodborne seinerzeit auf dem PC verfügbar gewesen wäre. So, wie ich mir keine weiteren Xbochsen kaufen werde, nachdem der Hersteller beschlossen hat, die eigenen Titel auch auf dem PC anzubieten.

Kann mir auch schöneres vorstellen, als regelmäßig hinterm TV-Rack herumzukriechen und mich durch den Kabeldschungel zu kämpfen, um Konsolen auf- und abzubauen, nur weil gerade ein neues Spiel ansteht.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25792 - 4. November 2019 - 10:23 #

Normalerweise baut man die auch nicht dauernd auf und ab. :) Das ist jetzt genauso ein hochwertiges Element gegen Konsolen wie die Behauptung, man müsste auf einem PC "dauernd" Windows neu installieren.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5429 - 4. November 2019 - 15:59 #

Der verfügbare Platz ist begrenzt, und einige Systeme (z.B. SNES, Mega-Drive) sind quasi gesetzt. Die PS4 beispielsweise gehört nicht dazu, die hole ich nur bei Bedarf aus dem Keller. Deswegen bin ich immer froh, wenn ich etwas auf dem PC spielen kann, per Steam-Link-Streaming geht das ja bequem vom Wohnzimmer aus.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 4. November 2019 - 17:10 #

Wohnst du in China? Oder in einem Karton? Oder gar in China in einem Karton? Ich hab in meinem ganzen Leben quer durch alle Schichten noch nie in Deutschland ein Wohnzimmer gesehen wo ich mir dachte: "Nee, du! ....Eine PS4 kriegst du hier einfach nicht mehr rein, vergiss es! Die muss in Keller Bernd!"

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5429 - 4. November 2019 - 17:49 #

Genau dafür habe ich einen Keller: Blumentöpfe, Laminat, Farbeimer, Werkzeug, Fahrrad, Getränke, PS4. Alles da.

LRod 18 Doppel-Voter - - 9566 - 4. November 2019 - 20:37 #

Ich kann es nachvollziehen. Unser Fernseher hat 3 HDMI-Anschlüsse: BluRay-Player, Steam Link und Switch. Für alles weitere muss wieder umgesteckt werden...

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 5. November 2019 - 0:23 #

Schon mal von HDMI Hubs und Switches gehört?

LRod 18 Doppel-Voter - - 9566 - 5. November 2019 - 7:02 #

Ja, die fressen wahlweise 24/7 Strom oder wirken sich negativ auf die Bildqualität aus. Außerdem fliegt dann noch eine Fernbedienung hier rum oder auch muss jedes Mal wieder hinter dem Fernseher Knöpfe drücken. Als Behelfslösung mag das gehen, für einen Einsatz im Halbjahr kann ich aber gut drauf verzichten.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 5. November 2019 - 9:19 #

Die Bildqualität leidet dadurch kein Stück. Entweder hast du ein Bild, oder du hast keines. Es gibt keine Qualitätsunterschiede. Das ist ein Mythos, in die Welt gesetzt von Firmen die vergoldete HDMI Kabel für 99 Dollar verkaufen wollen. Alles Blödsinn! Das einzige worauf du achten musst: Kann der Switch/Hub 4K ? HDR? Die teureren können beides und damit hast du 0 Qualitätsverlust. Der Stromverbrauch im Standby ist nicht relevant.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5429 - 5. November 2019 - 8:31 #

Einen HDMI-Umschalter habe ich da, aber der ist aus Verkabelungsgründen einfach nicht ansehnlich unterzubringen. Man bräuchte konfektionierte HDMI-Kabel mit passender Länge, ansonsten hängt das Ding bei mir schief unterm Fernseher rum und sieht aus wie hingekotzt.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 5. November 2019 - 9:21 #

Hört sich nur Lazy an, aber gleichzeitig rennst du ständig in Keller um die PS4 zu holen...das passt nicht! Nimm dir noch einmal 20min Zeit und mach das ordentlich. Dann sparst du dir ein Leben lang die Rennerei. Kabel kaufen (HDMI Kabel kosten doch nix und gibts in allen Grössen) dazu bisschen TESA Power Strips um das Ding zu verstecken / zu befestigen und fertig.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 3. November 2019 - 14:05 #

Seltsamer Kommentar. Ist er neidisch auf Hideo? Klingt auf jeden Fall zynisch. Kratos ist eine PS Ikone seit Tag 1. Du lässt ja Spider-Man auch nicht in einem Batman Film auftauchen. Und kann man nicht sogar God of War auf PC spielen dank PS Now?

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10268 - 3. November 2019 - 15:15 #

Wahrscheinlich kriegt er einen Bonus nach Umsatz. Da hätte er gern noch ein paar verkaufte Einheiten. Wer in der Branche noch künstlerische Visionen hat, der muss zum Arzt. Da haben sich alle in Registrierkassen verwandelt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 3. November 2019 - 14:33 #

Sony lebt unter anderem von seinen exklusiven Spielen, die ihre Hardware von jeder anderen abhebt.

First-Party-Titel auf anderen Plattformen werden wir erst in großen Maße sehen, wenn wir als Konsumenten verloren haben und unsere Käufe nicht mehr besitzen dürfen.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 3. November 2019 - 14:52 #

Ist aber schon interessant warum Kojima das darf. Er benutzt sogar eine Sony Exklusive Engine die von einem Sony Studio eigens entwickelt wurde und darf das trotzdem für PC veröffentlichen.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10268 - 3. November 2019 - 15:12 #

Am wahrscheinlichsten ist Sony glaubt nicht so ganz an den finanziellen Erfolg und will das Risiko streuen. PC Version an 505 Games heißt Epic, Epic heißt Mindestverkauf.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 3. November 2019 - 15:25 #

Wenn sie daran nicht glauben würden, warum erlauben sie dann Reviews weit vor Release? Das macht keinen Sinn. Dazu zwingt sie ja keiner.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10268 - 3. November 2019 - 18:21 #

Weil gute Reviews hier nicht gleichbeutend mit gutem Absatz sind. Trotz guter Wertung haben unter dem Test nicht wenige ihren Verzicht erklärt.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 3. November 2019 - 18:38 #

Negative aber schon mit schlechtem Absatz - und sie konnten ja nicht wissen wie das Spiel abschneidet. Es ist also eigentlich ein unnötiges Risiko.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25792 - 3. November 2019 - 19:49 #

Alternative:

Eventuell wollte Hideo zu viel Kohle von Sony für die Exklusivität und man hat sich dann als Kompromiss auf Konsolenexklusivität geeinigt, so dass Sony die Marke Kojima wenigstens im Konsolensektor exklusiv für sich beanspruchen kann aber keine Unsummen abdrücken muss für ein Spiel von unbekannter Qualität und unberechenbaren Verkaufszahlen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 3. November 2019 - 15:31 #

Kojima Productions ist ein unabhängiges Entwickler Studio, das einfach einen Vertrag über die Produktion ihres Projektes geschlossen hat.

Das ist etwas vollkommen anderes als bei God of War, denn das ist eine Sony Marke und wird von einem Sony eigenen Studio entwickelt.

Golmo 17 Shapeshifter - 8755 - 3. November 2019 - 15:42 #

Na ja wenn man die Entwicklung verfolgt hat klingt das schon nach mehr als nur einem Vertrag. Mark Cerny ist mit Kojima durchs ganze Land gepilgert auf der Suche einer Engine. Fündig wurden sie dann bei einem Sony Studio. Irgendwie schon sehr seltsam was Kojima da für eine extreme Sonderbehandlung bekommt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 3. November 2019 - 15:46 #

Es ist Kojima, Stars bekommen immer eine Sonderbehandlung. Allein sein Name generiert Interesse, egal ob für oder gegen das Produkt. Natürlich versucht Sony da möglich möglichst viel abzugreifen und sich bei ihm gut aufzustellen um in Zukunft weiter zu profitieren.

Nichtsdestotrotz bleibt sein Studio bisher selbstständig und sein Verhandlungsgeschick ist in der Branche bekannt.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 111114 - 3. November 2019 - 18:26 #

Es kommt drauf an, was im Vertrag drinsteht. Womöglich hat Sony Kojima nach der Trennung von Konami ein paar Zugeständnisse gemacht, die ein unbekannterer Entwickler nicht bekäme. Auch um die damalige öffentliche Meinung auszunutzen, quasi vom Werbeetat querfinanziert.

Zumal Barlog wohl offenbar nur angestellt ist, was dann wieder was anderes ist.

Vielleicht denkt er ja, dass es Zeit für ihn ist seine Gehaltsstufe etwas zu verbessern.

User: "pretty dangerous opinion coming from a first party developer, maybe Sony needs a new developer"

Cory Barlog: "Maybe."

Aber wahrscheinlich wird morgen eh zurückgerudert und er lobt Kojima in den höchsten Tönen und alles war nur missverstanden.

Cohen 16 Übertalent - 4743 - 3. November 2019 - 19:39 #

Kojima darf das, weil es von Anfang an so vereinbart war. Hier ein Bericht von 2015: https://www.gamespot.com/articles/kojimas-ps4-console-exclusive-will-come-to-pc/1100-6433155/

Anscheinend hat Sony lediglich Konsolen-Exklusivität erkauft, keine komplette Exklusivität:

"In a Q&A also issued by the company, as published by Medium, it was revealed that Sony is not investing in Kojima Productions, and the unnamed game in question "is planned to become available on PC" after its PS4 release. The length of the console exclusivity was not disclosed, but the statement indicates it will not be available on Xbox One."

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10268 - 3. November 2019 - 15:10 #

Natürlich gibt es einen Grund. Software sells Hardware. Microsoft ist hier eine Ausnahme, weil ihr Betriebssystem gleichbedeutend mit dem PC ist. Wer God auf War auf dem PC spielen will kann es jetzt auf PS Now durchspielen. Wer sich ranhält schafft es in einem Monat für nen Zehner.

Kanonengießer 15 Kenner - 2850 - 3. November 2019 - 15:29 #

...in 720p....

Denis Michel Freier Redakteur - 287157 - 3. November 2019 - 17:21 #

Echt? Igit..

vgamer85 20 Gold-Gamer - 23003 - 4. November 2019 - 8:10 #

Dann aber bitte auf der Switch :-)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 185971 - 3. November 2019 - 15:22 #

Ja, bitte bitte!

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21132 - 3. November 2019 - 18:40 #

Das Thema ist für mich durch.
Ein neues GOW gebe ich mir nichtmal in nem Sale wenns auf den PC kommt.

Hab die ersten Teile nicht bekommen will die neuen daher auch nicht haben ^^.

Restrictor81 18 Doppel-Voter - P - 11824 - 3. November 2019 - 21:38 #

Na ja, das Genre ist dann doch eher sehr konsolenlastig.

ReD_AvEnGeR 15 Kenner - - 3185 - 3. November 2019 - 23:46 #

pc version.. der meint wohl windows version

Noodles 24 Trolljäger - P - 62004 - 4. November 2019 - 2:13 #

Ne, der ist doch von Sony und Microsoft der Feind. ;)

Cyd 19 Megatalent - - 15203 - 4. November 2019 - 10:31 #

"Microsoft hat die PC-Spieler mit seinen Xbox-Exklusivspielen bereits abgeholt. Es gibt keinen Grund, weshalb Sony nicht ebenfalls eine eigene PC-Fangemeinde aufbauen und davon profitieren könnte."

Will Sony denn einen eigenen Store auf dem PC etablieren, eventuell auch ein eigenes Betriebssystem rausbringen, auf dem ihre Spiele laufen? Bis jetzt wollten sie die PS4 an den Mann bringen und das geht u.a. über exklusive Spiele.

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 4. November 2019 - 15:17 #

Naja, Sony hat 2002 bereits Linux for Sony Playstation 2 offiziell rausgebracht und die dort erstellte Distribution ist ja auch bis heute Grundlage für das XMB ab PSP.

Also auf den PC zu kommen wäre jetzt kein großes Problem...

Aber würde die Windows vs Linux Diskussion nur neu entfachen :D. Dann werden die doch plötzlich in die ConsoleWars reingezogen.

TheRaffer 21 Motivator - - 26395 - 4. November 2019 - 10:57 #

Da gäbe es andere Spiele, die mich mehr interessieren würden...

Mitarbeit