Mehr Weitsicht, mehr Features

Red Dead Redemption 2 (PC) angespielt: technische Wucht!

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 404769 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

1. November 2019 - 15:28 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Schon bald dürfen sich auch PC-Spieler in Rockstar Games Western-Epos stürzen. Wir haben die Windows-Fassung vorab für euch beim Entwickler angespielt.
Red Dead Redemption 2 ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.
PC-Spieler mussten bei Rockstar-Games-Spielen in der Vergangenheit bereits oft deutlich längere Wartezeiten hinnehmen – auf einzelne Titel warten sie gar bis heute vergebens. Bei Red Dead Redemption 2 (im Test: Note 9.5) hat das Warten am 5. November 2019 ein Ende. Dann erscheint das Actionspiel um eine Gruppe von Outlaws im Wilden Westen nämlich auch für den heimischen Rechenknecht. Rockstar selbst bezeichnet die PC-Fassung als „ultimative Version“. Ich habe das Spiel auf einem leistungsstarken System ausführlich anspielen können und auch den PC-exklusiven Fotomodus ausprobiert.

So weit das Auge reicht
Red Dead Redemption 2 war bereits auf PS4 und Xbox One visuell eine ziemliche Wucht. Trotzdem mussten die Entwickler gewisse Kompromisse eingehen, um die Hardware-Leistung insbesondere der älteren Konsolenmodelle nicht zu überreizen. Das hieß 30 Frames – für Konsolenspiele relativ normal, für PC wäre so ein Lock eine Enttäuschung. Tatsächlich dürft ihr in der PC-Fassung die Bildrate nur in vier festen Stufen wählen, die liegen mit bis zu 120 Frames pro Sekunde jedoch bis zu viermal so hoch als auf Konsole.

Ganz konstant lief die PC-Version bei 60 Frames beim Ritt durch die Spielwelt auf dem Testrechner nicht. Es handelte sich um einen Intel 9900k mit 3,6 GHz, Nvidia RTX 2080 Ti, 32 GB DDR4-RAM und SSD, die Details standen auf Mittel, die Auflösung betrug native 4K (höhere Auflösungen werden übrigens nicht unterstützt). Die Bildrate der laut Rockstar Games noch nicht ganz finalen Version ging aber nur selten und leicht unter die Vorgabe – und tatsächlich eben nur, wenn wir mit einem der neuen Pferde durch die Gegend reiten. Dieser Gaul – insgesamt vier neue Pferde kommen auf PC im Storymodus hinzu – ist einer der schnellsten überhaupt, was bei vollem Galopp die genannten Problemchen beim Streaming erklären könnte. Die Ladezeiten fielen mit SSD erfreulich kurz aus.

Allgemein aber ist das mit den kleinen Framedrops eh Meckern auf höchstem Niveau, denn Rockstar Games hat die PC-Version insgesamt grafisch enorm aufgewertet. Die erhöhte Texturqualität der Umgebungsobjekte oder des Bodens fällt dabei gar nicht so sehr ins Gewicht, zumal ich gerade bei den Klamotten der NPCs eher den Eindruck habe, dass sich nur wenig im Vergleich zur Xbox-One-X-Fassung tut.

Auch das flauschigere Fell der Wildtiere ist ein schönes neues Detail, das ohne den direkten Vergleich aber wohl auch kaum bis gar nicht weiter auffallen würde. Neben verbesserten Effekten, die unter anderem Schatten, Glanzgeschichten oder Feuer und Rauch betreffen, sind es vor allem zwei Dinge, die einen gravierenden Unterschied machen.

Die beiden wichtigsten Grafik-Unterschiede

Das erste gravierende Grafik-Plus ist die deutlich detailreichere Vegetation, die mit dichter begrasten Wiesen, üppigerem Buschlaub oder komplexer wirkenden Baumkronen der Bäume viel realistischer und gleichsam natürlicher wirkt.

Das zweite ist die enorme Weitsicht. Was da selbst in gefühlt einem Kilometer Entfernung noch an Details zu erkennen ist, ist einfach nur fantastisch! Da von den Beleuchtungseffekten nicht nur die noch etwas plastischer wirkenden Gesichter profitieren, sondern auch die unterschiedlichen Lichtstimmung zwischen Mittagssonne und unter sternenklarem Nachtmittel stärker zur Geltung kommen, hat die Spielwelt von RDR2 auf PC noch mehr das Zeug für wunderhübsche Fotokartenmotive – und dafür hat Rockstar genau das richtige Tool mit an Bord.
Tiere wie dieses Reh haben ein deutlich flauschigeres Fell. Eines von vielen Details, die sich verbessern – solche Jagdszenen dürfte sich besonders gut im Fotomodus machen.


Guck mal, Konica!
Exklusiv in der PC-Version dürft euch in einem Fotomodus austoben und (ausschließlich im Storymodus) abseits der Zwischensequenzen jederzeit Schnappschüsse machen oder die Motive künstlerisch aufwerten. Ganz so weit wie etwa im Fotomodus der Uncharted Collection geht der in RDR2 vielleicht nicht. Ihr dürft aber natürlich auch hier frei die Kamera drehen, mit Tiefenschärfe und Co. arbeiten sowie verschiedene Filter und andere Effekte zuschalten. Ich persönlich finde es immer wieder toll, was andere Spieler mit solchen Fotomodi zustande bringen – mir persönlich ist das zu aufwendig. Schade finde ich aber, dass Rockstar den Modus Konsolenspielern nach aktuellem Stand nicht zur Verfügung stellen wird. Geplant ist das jedenfalls nicht.

Die PC-Version bekommt aber noch ein paar andere Extras spendiert, die es (wenigstens vorerst) nur dort geben wird. Zum einen sind das ein paar zusätzliche Items, beispielsweise vier (teils aus dem Mehrspielermodus übernommenen) Waffen und fünf frische Artefakte mit Bonuseffekten. Hinzu kommen die vier neuen Reitpferde sowie drei weitere Wildpferd-Arten.

Wesentlicher sind da schon drei neue Kopfgeldmissionen, zwei neuen Bandenverstecke der sogenannten Del-Lobo-Gang, zwei neue Schatzsuchen und eine weitere Fremden-Zufallsbegegnung in der Welt, bei der ihr irgendwelche Kräuter sammeln könnt, um besondere Belohnungen abzustauben. An der Story an sich oder den dazugehörigen Aufträgen ändert sich hingegen nichts – also auch nicht am teils angestaubt wirkenden Missionsdesign.
Es sind vor allem zwei Dinge, durch die die PC-Fassung erheblich besser aussieht, Weitsicht und Detailfülle: Dieses Herstellerbild deutet an, was ihr in Bezug auf die Vegetation erwarten dürft.

Gute Maus-Tastatur-Steuerung

Was sich neben der deutlich verbesserten Grafik noch verändert, ist der Sound, der nun in umkomprimierter Form vorliegt. Vielleicht bilde ich es mir bloß ein, meinem Eindruck nach klingen die Stimmen aber doch noch einen Hauch klarer, als es bereits auf den Konsolen der Fall ist.

Spielen könnt ihr RDR2 natürlich auch auf dem PC mit Gamepad, ob das der Xbox oder der Dual Shock 4, beides wird unterstützt, wobei bei zweiterem auch das Touchpad (aber nur als Knopf) genutzt werden darf. Gespielt habe ich Red Dead Redemption 2 bei Rockstar aber ausschließlich mit Maus und Tastatur. Als Linkshänder ist das für mich immer komplizierter, wenn relativ viele Tasten mit Funktionen belegt sind. Ich kam aber dennoch auf Anhieb gut zurecht, zumal ich beim Zielen mit der Schusswaffe natürlich von den üblichen Vorteilen der Mausnutzung profitiert habe.
Oh my sweet, sweet Valentine...

Tatsächlich würde ich behaupten, dass PC-Spieler aufgrund der anpassbaren Tastenbelegung die Steuerung als weniger überfrachtet erleben werden. Wer primär das Gamepad gewöhnt ist, kommt damit im Zweifel aber dennoch besser zurecht und darf auch fließend zwischen beiden Eingabevarianten wechseln. So, wie sich das eben gehört.

Interessant, und das ist so ziemlich der einzige wirkliche spielerische Unterschied, der mir beim Hands-on aufgefallen ist: Die Passanten etwa in der Stadt Valentine springen auffällig geschickter zur Seite. Selbst bei hohem Tempo, und so sehr ich es bewusst darauf angelegt habe, Menschen umzureiten, dabei zu töten und mal wieder die Staatsmacht auf den Plan zu rufen, dürfte wesentlich seltener vorkommen als auf Konsole. So oft ist mir das am Ende dann wohl doch nicht auf der Xbox passiert. Aber wenn dumme Unfälle dieser Art nun wirklich deutlich seltener Vorkommen, wäre das ein klarer Pluspunkt.
Wenn schon das Panorama dieser Wüste so genial aussieht, könnt ihr vorstellen, was euch in grüneren Teilen der Spielwelt erwartet.


Rot und tot im Internet
Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 wird, ich vermute dahinter ja sogar eine der Kernmotivationen von Rockstar Games, gleich zum Start mit dem Online-Modus Red Dead Online ausgeliefert. Dabei ist der Mehrspielerpart gleich auf dem Stand der Konsolen-Fassungen, ihr müsst also auf keinerlei Verbesserungen oder die via Update hinzugekommenen Inhalte verzichten. Eine Crossplatform-Funktion ist aktuell indes nicht angedacht, ob man irgendwie seinen Fortschritt aus einer der anderen Versionen auf PC übertragen können wird, konnte Rockstar Games auf meine Frage hin nicht bestätigen.

Andererseits finde ich das letztlich auch nicht so wichtig. Denn auch wenn die PC-Fassung klar die schönste aller bisherigen ist: Wer RDR2 bereits auf Konsole kennt, braucht es für eine weitere Plattform nicht unbedingt. Reine PC-Spieler oder bislang Abstinente können aber meinem Eindruck nach ohne Bedenken zuschlagen. Aufgrund der vergleichsweise moderaten Hardware-Anforderungen (für 1080p) gilt das auch für Spieler, deren PC vielleicht gerade so die Minimalanforderungen erfüllt. Denn selbst dann dürfte Red Dead Redemption 2 wohl kaum schlechter aussehen als auf der PS4 – und wartet eben mit ein paar Extras auf, die ihr auf anderen Plattformen nicht bekommt. Vorerst jedenfalls.

Autor: Benjamin Braun (Redaktion: Jörg Langer)

 

Meinung: Benjamin Braun

Über die inhaltlichen Qualitäten von Red Dead Redemption 2 müssen wir an dieser Stelle nicht sprechen, auch wenn ich damals wie heute nicht zu einer absoluten Traumwertung neige. Mit seiner grandiosen Detailfülle, der unterhaltsamen Story, den größtenteils starken Dialogen und vor allem der großartigen Welt ist und bleibt dieses Western-Spiel ein Pflichtkauf für Actionfans.

Die deutlich verbesserte Grafik der nun von mir gespielten PC-Fassung rechtfertigt wohl eher keinen Zweitkauf, außer für beinharte Fans. Aber für alle, die die Wahl haben, oder eben auf den PC angewiesen sind: Wenn ihr Red Dead Redemption 2 kaufen wollt, dann nehmt doch gleich die beste Fassung, und das ist eindeutig die für Windows!
Jörg Langer Chefredakteur - P - 396367 - 1. November 2019 - 13:10 #

Na, welcher PC-Konsolero hat jetzt Lust bekommen...?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77899 - 1. November 2019 - 16:46 #

Ich. :)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15735 - 1. November 2019 - 23:36 #

Dieses spaltenfüllende Bildformat (600er Breite mit Unterschrift) und halbspaltig (300er Breite mit Unterschrift und Textumlauf) ist exklusiv für redaktionelle Inhalte oder gibt's das für User-Artikel auch?

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 2. November 2019 - 13:12 #

Ich komme ins Grübeln als Zweitkauf....

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6323 - 3. November 2019 - 11:32 #

Also dieser Fotomodus <3

Vll könnte ich sogar mal wen für RDR Online begeistern, aber ich glaub nicht :D

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1946 - 1. November 2019 - 15:50 #

Gut dass das nicht bei Gog.com rauskommt, so hab ich noch bis Cyberpunk 2077 Zeit meinen Rechner aufzurüsten. Das lädt schon sehr zum "sich drin verlieren" ein...

JensJuchzer 19 Megatalent - P - 18022 - 1. November 2019 - 22:47 #

Guter Hinweis :)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 15:58 #

Das Spiel lässt mich so kalt wie ein photorealistisches Bild.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8517 - 1. November 2019 - 16:18 #

MIch beeindruckt das schon, wenn auch nicht so sehr wie in den 80ern die ersten Amiga-Grafiken.
Aber es ist für mich überhaupt kein Grund, ein Spiel zu kaufen. Eher einer, mir keine PS4 oder Xone zu kaufen - solange ich einen PC habe und das Spiel Spass macht.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 16:42 #

Sagen wir es mal so es beeindruckt mich rein von der technischen, aber nicht von der emotionalen Seite.

Restrictor81 17 Shapeshifter - - 6480 - 1. November 2019 - 17:15 #

Sehe ich auch so. Ich hätte es gerne gemocht, der Funke ist aber nicht übergesprungen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 1. November 2019 - 17:17 #

Hast du es bereits gespielt oder zumindest Christophs damaliges Testvideo angeschaut, um das mit der "emotionalen Seite" näher begründen zu können? Ich fand das Spiel erzählerisch auch nicht so stark, wie er. Ich will aber auch wirklich nur wissen, ob diese Haltung auf Eindrücken etwa auf Testvideos basiert oder (will ich wirklich absolut nicht unterstellen) mehr auf Ignoranz.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11261 - 1. November 2019 - 17:29 #

Bei mir hat sich in den Tests und der SDK einfach kein interessanter Charakter vorgestellt. Und automatisch kickt mich Western jetzt auch nicht. Landschaft als Star, reicht mir dann auch nicht unbedingt.

Vor einigen Wochen habe ich dann doch mal reingespielt und ja: Wunderschöne Landschaft. Vermutlich wäre ich mit einem guten Schuss "Lucky Luke" oder Terrence Hill noch zu begeistern gewesen ;)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 1. November 2019 - 17:32 #

Hey, hey, Lucky Luke. Hey, hey Lucky Luke. So schnell und so fair ist keiner wie er ... ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 17:35 #

Ich hab mich letztes Jahr durch das Spiel durchgeqäult.
Mir ging es hier aber nur rein um das Anstreben von Photorealismus, was mich generell kalt lässt.
Fand es aber auch erzählerisch nicht stark, wenn man sämtliche linearen Medien berücksichtigt. Nur spielt dafür die Grafik eh keine Rolle.

iYork 17 Shapeshifter - P - 7917 - 2. November 2019 - 5:01 #

Gott was für ein Rumgedruckse.

Player One 14 Komm-Experte - P - 2302 - 2. November 2019 - 7:04 #

Ich wollte es lieben, es sollte mein Highlight 2018 werden. Das war das Spiel, auf das ich mich mal wieder wie ein kleiner Junge gefreut hatte. Es sah auch gut aus auf meiner XoX aber die bekannten Probleme oder "Features" haben es mir dann komplett versaut.

Otto 13 Koop-Gamer - 1582 - 3. November 2019 - 13:31 #

Dann hast du ein Herz aus Stein. Die Story ist eine der besten, der letzten 10 Jahre.

BIOCRY 16 Übertalent - P - 5104 - 1. November 2019 - 17:18 #

GTA 5 war wohl erstmal mein letztes Rockstar Open World Spiel. Der Online Modus hat mich bis heute eh nie gejuckt. Western hatte ich auch schon genug mit den Call of Juarez Titeln. Ich warte dann lieber auf Cyber Punk, in der Hoffnung das es dann kommt und sehr gut wird. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 1. November 2019 - 17:38 #

Ich hoffe, es läuft noch bei mir, ansonsten wird halt endlich mal aufgerüstet. ;) Aber mir reicht allein schon die Maus-Tastatur-Steuerung als Pluspunkt, bessere Grafik und mehr als 30 FPS sind ein Bonus, wenn ich den mit meinem PC nicht erreiche, auch egal, Hauptsache ich kann es spielen. :)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 1. November 2019 - 17:46 #

Rockstar hat mich noch nie enttäuscht und wird es diesmal auch nicht. Ich freu mich drauf.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136671 - 1. November 2019 - 17:55 #

Klingt gut. Wird aber erst in einem Sale mitgenommen, da ich mir nicht sicher bin, ob das was für mich ist.

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 1. November 2019 - 17:56 #

"Ganz konstant lief die PC-Version bei 60 Frames beim Ritt durch die Spielwelt auf dem Testrechner nicht. Es handelte sich um einen Intel 9900k mit 3,6 GHz, Nvidia RTX 2080 Ti, 32 GB DDR4-RAM und SSD, die Details standen auf Mittel, die Auflösung betrug native 4K (höhere Auflösungen werden übrigens nicht unterstützt). "

Na dann gute nacht mein ryzen 3600 und RTX 2080 ti..4K mit 60 fps wird wohl nichts..hach mal gucken.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11261 - 1. November 2019 - 18:06 #

Mit etwas Glück kannst du die interne Auflösung etwas herunter skalieren aber auf 4K Bildschirmauflösung bleiben. Dann sieht's immer noch scharf genug aus, läuft dann aber flüssig. Ich mach das mittlerweile regelmäßig.

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 1. November 2019 - 18:08 #

Ich probiers mal auf hoch zu stellen, also das Preset. Mal schauen ob Rockstar das noch patcht. Dann werde ich mal dein Tipp anwenden..dynamische Auflösung wäre doch auch was mhmm. Vielen Dank

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 1. November 2019 - 18:18 #

Wie gesagt, es geht um kleinere Framedrops, die in der finalen Fassung ja auch nicht mehr vorhanden sein könnte. Auf besagtem Rechner, vielleicht minimal häufiger, hatte ich die Framedrops genauso bei "Ultra-Details". In 1080p, ggf. nur bei 30 Frames, die ja absolut reichen, sieht das sicherlich ganz anders aus. Kann man schwer vergleichen, aber GTA V sah auch auf betagteren Rechnern noch sehr gut aus, deshalb glaube ich nicht, dass man bei Erfüllung der Minimalvoraussetzungen ein schlechtes Ergebnis erhält. Ich gehe eher von einem aus, das in etwa auf dem Niveau der PS4 Pro liegt.

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 17145 - 1. November 2019 - 18:49 #

"Die Passanten etwa in der Stadt Valentine springen auffällig geschickter zur Seite. Selbst bei hohem Tempo, und so sehr ich es bewusst darauf angelegt habe, Menschen umzureiten, dabei zu töten und mal wieder die Staatsmacht auf den Plan zu rufen, dürfte wesentlich seltener vorkommen als auf Konsole."
Das klingt sehr gut und zusammen mit der ggf. nicht mehr so überfrachteten Steuerung wären damit meine beiden größten Kritikpunkte beseitigt...*grübel*

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2280 - 1. November 2019 - 19:05 #

Nun kauf es schon, du Mimose.

Jürgen 24 Trolljäger - 49625 - 1. November 2019 - 22:31 #

Sehe ich zwar auch so, aber das schaue ich mir lieber nicht mehr an. Ich wollte es lieben und es hat mich verschmäht ;)

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 17145 - 1. November 2019 - 19:02 #

Bewegt Arthur sich denn eigentlich immer noch so schwerfällig? Das ging mir auf der Xbox auch noch auf den Keks...

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 1. November 2019 - 23:29 #

Ja, tut er immer noch.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2578 - 1. November 2019 - 19:46 #

Ich würd' mir jetzt extra deswegen nicht nochmal eine neue Version kaufen - dazu sind mir (obwohl's mir in Retrospektive insgesamt doch recht gut gefallen hat) zu viele Nervigkeiten im Spiel, aber da ich keinen Win-PC mein Eigen nenne, stellt sich die Frage bei mir eh nicht...

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28511 - 1. November 2019 - 21:33 #

Die Erinnerungen an die PS4-Version sind noch zu frisch, aber irgendwann im Rentenalter (also wohl in 40 Jahren ^^) kann ich es ja nochmal auf dem PC durchspielen.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9601 - 2. November 2019 - 1:17 #

Du alter Optimist rechnest noch mit Rente?!

Splatter 10 Kommunikator - P - 479 - 2. November 2019 - 3:47 #

Er sprach von Rentenalter, nicht von Rente. ^^

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28511 - 2. November 2019 - 8:43 #

Eher mit einer Art BGE für alte Menschen. Wir sind ja ein geburtenschwacher Jahrgang.

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 1. November 2019 - 21:51 #

Genau das ist mein Problem mit dem Spielen am PC.
Ich würde die 4K mit 120FPS und vollen Details wollen - weil es geht. Ich hätte aber niemals (nicht in den nächsten Jahren!) die entsprechende Hardware unter dem Tisch stehen.
Da fahre ich doch mit meiner PS4 (ohne pro) gut: es sieht halt so aus wie auf jeder anderen PS4 (ohne pro) auch - und das ist gleichzeitig das Beste wählbare ;)
Zudem ist die Konsole günstiger als mich der (in meinem Falle ja) massiv teurere PC kommen würde.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 21:52 #

Diese Denkweise macht keinen Sinn.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11261 - 1. November 2019 - 22:02 #

Ich kann's verstehen. Das ist das, was ich an der Switch so mag. Alle technischen Erwägungen sind plötzlich wie weggeblasen, es ist wie es ist, und ich kann einfach ganz normal spielen ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 22:26 #

Er müsste eigentlich auf der PS4 und auf Pro die gleichen Gedanken haben, denn da sieht es auch schlechter aus als auf der One.
Die Gedanken sind also egal ob One/PS4 die gleichen gegenüber dem PC, nur die Switch fällt da raus.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11261 - 2. November 2019 - 9:03 #

Nee, der Systemsprung von PS zur XBOX ist für die meisten dann doch zu groß. Alle Spiele neu kaufen etc.

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 2. November 2019 - 10:29 #

Das Greift für mich nicht. Wenn ich beide Konsolen zu Hause haben wollen würde, hätte ich dies. Und dann würde ich auch jeweils zur technisch besseren Variante greifen, das wäre dann wieder korrekt.
Aber mein Punkt ist: ich entscheide mich die Konsole X. Und auf dieser gibt es nur einen Zustand eines Spiels.
Entscheide ich mich für den PC (und ich spiele durchaus auf dem PC) gehe ich in die Einstellungen des Spiels und will das Optimum herausholen. Und bekomme jedes Mal schön zu sehen was eben NICHT geht. Das empfinde ich frustrierend. Und streng genommen helfen da auch keine Hardwareupdates, weil die Spirale unendlich ist. Spätestens beim nächsten größeren Spiel kann ich selbst mit 9900K und 2080Ti oder so nicht mehr alles einstellen, was mir das Spiel aber anbietet.
Cooler wäre doch, wenn ich Optionen, die ich sowieso nicht nutzen kann, gar nicht erst zu Gesicht bekomme.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 1. November 2019 - 23:32 #

Also ich stell meine Spiele am PC so ein, dass sie flüssig laufen und dann spiel ich einfach und mir ist scheißegal, wie das Spiel vielleicht aussehen würde, wenn ich es noch höher stellen könnte. :P

Sermon 14 Komm-Experte - - 2578 - 1. November 2019 - 23:49 #

"Sinn machen" tut sowieso gar nix. ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6792 - 1. November 2019 - 23:59 #

http://www.sprachlog.de/2010/01/28/max-frisch-macht-sinn-2/.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2578 - 2. November 2019 - 0:22 #

Ja, das kenn' ich - danke :) Ich bin da einfach nur anderer Meinung. Es zählt für mich die Art und Weise des "Sinn machens", wie dieses im heutigen Sprachgebrauch hergeleitet und verwendet wird - und dieses "Sinn machen" unterscheidet sich meiner Ansicht nach durchaus vom "Sinn machen" Lessings. Aber nix für ungut. Die Meinungen gehen hier auch in Expertenkreisen durchaus auseinander.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28511 - 1. November 2019 - 22:23 #

Wenns Dir nur um 4K geht, könntest Du schauen ob es im Weihnachtsgeschäft nicht mal die Xbox One X für 300-350 Euro gibt. Dürfte wesentlich günstiger sein als ein PC mit einer RTX 2080 Ti.

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 2. November 2019 - 10:23 #

Ich zitiere mich selbst aus einer Antwort weiter unten:
Naja, ich will es anders formulieren: ich will das Beste, dass geht. Bzw. Sehe ich hier die PC-Version und wie sie aussehen kann. Und das würde ich mit meiner PC-Version auch wollen. Dann starte ich das auf meinem PC und sehe (im Vergleich) Matsche. Das kann mich gar nicht zufrieden stellen.
Auf der Konsole gibt es kein „besser“. Es gibt nur Stand X. Und die ist halt so. Daher bevorzuge ich, wo es geht und es nicht völlig sinnleer wäre, immer die Konsolen-Version eines Spiels.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 3. November 2019 - 0:10 #

Kann ich gut verstehen. Ehe ich ein aktuelles Spiel auf mittlere Details stelle, spiele ich lieber ältere Sachen, bis ich mir ein Upgrade gönnen kann. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 1. November 2019 - 23:30 #

Gut, dass ich solche Probleme nicht habe, obwohl ich PC-Spieler bin.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53549 - 2. November 2019 - 0:25 #

So einen Balken vor dem Kopf braucht auch wirklich niemand. ;)

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 2. November 2019 - 10:22 #

Meine Meinung erhebt ja auch nicht den Anspruch auf andere übertragbar zu sein ^^

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 2. November 2019 - 8:13 #

Verständlich weil:

Dir Details und höhere Auflösung nicht wichtig sind.
Du lieber auf günstigere Hardware stehst.

Ergebnis:

Egal ob du dir einen High End PC leisten kannst oder nicht...dir sind günstigere Hardware und geringe Details wichtiger.

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 2. November 2019 - 10:21 #

Naja, ich will es anders formulieren: ich will das Beste, dass geht. Bzw. Sehe ich hier die PC-Version und wie sie aussehen kann. Und das würde ich mit meiner PC-Version auch wollen. Dann starte ich das auf meinem PC und sehe (im Vergleich) Matsche. Das kann mich gar nicht zufrieden stellen.
Auf der Konsole gibt es kein „besser“. Es gibt nur Stand X. Und die ist halt so. Daher bevorzuge ich, wo es geht und es nicht völlig sinnleer wäre, immer die Konsolen-Version eines Spiels.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77899 - 2. November 2019 - 13:41 #

Es ist doch schon lange nicht mehr so, dass du für das Maximum top aktuelle Hardware brauchst. Es sei denn, du definierst das anders wie ich.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53305 - 3. November 2019 - 0:09 #

Kommt auf das Spiel an...

revo 16 Übertalent - P - 4593 - 3. November 2019 - 19:04 #

Naja ist es eben doch. Red Dead Redemption mit 4K und Mac Einstellungen. Dafür brauchst du Hardware wo die GraKa alleine knapp 1000€ kostet.
Wenn man bei Full HD bleibt ist alles gut. Aber wenn man den nächsten Schritt geht braucht man top aktuelle Hardware (und selbst die reicht oft nicht)

Goremageddon 15 Kenner - P - 2887 - 1. November 2019 - 23:07 #

Gibt es irgendeine Einschätzung dazu wie CPU-lastig das Spiel ist? Meine Hardware erfüllt das angegebene Optimum durchweg bzw liegt darüber, lediglich die CPU ist darunter. Bisher hat mein "Uralter" I7 2600K bis heute eigentlich alles auf high bis ultra in 1080p geschluckt so das ich kein Bedürfnis hatte da etwas zu erneuern.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9766 - 2. November 2019 - 14:26 #

Ich hab den empfohlenen Core i7 4770K und der langweilt sich bei allen aktuellen Spielen und hat nie eine Auslastung über 80%. Der 2600K ist nur etwa zwei Jahre jünger, da hat sich kaum was getan bei der Performance. Würde mich sehr wundern, wenn es bei dir eng wird.

Für die Auflösung ist die CPU eh nicht wirklich relevant, außer das Spiel erhöht die Detaildichte bei höheren Auflösungen, was zwar sinnvoll wäre, aber kaum ein Spiel macht.

Schon heftig, wie sehr die CPU-Anforderungen stagnieren, weil die Konsolen so enorm lahme CPUs haben (in etwa gehobenes Atom-Level) und weil Intel sich acht Jahre lang kaum weiterentwickelt hat. Mit den neuen AMD-CPUs und den Nextgen-Konsolen könnte sich das ändern und ich müsste meine dann sieben oder acht Jahre alte CPU doch mal austauschen. So lang hat noch kein Spiele-PC bei mir gehalten. Nur Grafikkarte und Festplatten hab ich geupgraded.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2887 - 6. November 2019 - 19:41 #

Wenn auch spät aber immerhin... Danke für deine Anmerkungen. Bin was die CPU Entwicklung angeht gar nicht mehr auf aktuellem Stand.
i7 4770K klingt einfach soviel fixer als 2600K so das ich daher etwas "Sorgen" hatte.

Dann lass ich es mal auf mich zukommen und ganz ehrlich, mein Portemonnaie freut sich über die Stagnation schon sehr. Wenn man auf VR oder 4k etc fokussiert ist ist mein Rechner sicherlich total out of date aber bei meinen 1080p Anforderungen läuft einfach alles rund ohne das ich an der Grafik aktueller Titel etwas zu meckern hätte.

Nochmal danke für deinen Einschätzung!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146843 - 2. November 2019 - 0:11 #

Habe nicht weniger erwartet. :)

Lefty 13 Koop-Gamer - 1252 - 2. November 2019 - 3:30 #

Western reizt mich jetzt schon. Mich reizt eigentlich alles, bei dem es mal nicht mehr um das völlig ausgelutschte Thema Untote geht. Das war vor Jahren mal lustig, aber jetzt nervt es extrem. Ob die Charaktere jetzt interessant sind oder die Story wird sich zeigen, aber soviel falsch kann Rockstar eigentlich nicht machen.

Brani 12 Trollwächter - P - 1019 - 2. November 2019 - 8:37 #

Mein PC hat leider nicht die Power. Auf die Xbox habe ich keine Lust, also muss ich wohl auf die Switch-Version warten, da hätte ich richtig Lust das Spiel darauf zu zocken!

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19980 - 2. November 2019 - 10:30 #

Damit rückt das doch eindeutig in den kaufbaren Bereich, sollte ich es mal im Sale erspähen. :)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9766 - 2. November 2019 - 14:11 #

Ich frag mich, wie die Steuerung mit Maus und Tastatur wirkt. Auf der PS4 ist das alles sehr träge und schwammig und mit der viel direkteren Maussteuerung wirkt sowas meistens noch schlimmer. Dadurch, dass die Maus nur die Kamera steuert, dürfte es aber wohl nicht ganz so schlimm sein.

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 2. November 2019 - 14:23 #

Gezielt (und abgedrückt) wird aber auch mit der Maus.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 6100 - 2. November 2019 - 23:59 #

Nach dem Lesen dieser Preview juckt es mich als alte Grafik-Hure ja schon irgendwie in den Fingern hier doch nochmal auf Steam zuzuschlagen, obwohl ich vor einem Jahr bereits viel Spaß mit der PS4-Version hatte. Wie es der Zufall so will, habe ich in Hinsicht auf Cyberpunk 2077 kürzlich eh eine 2080S & eine weitere SSD verbaut, also sollte es auch mindestens in WQHD mit allen Details auf dem 4K-Monitor laufen.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53549 - 3. November 2019 - 0:43 #

Ja, es liegt ungespielt auf der PS 4 rum..., ich denke wenn es mal im Angebot bei Steam ist werde ich wohl nochmal zuschlagen. ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 18404 - 3. November 2019 - 9:40 #

Habs auch auf der PS4 Pro. Habs durchgespielt und überlege es mir auf Steam zu holen.

Arno Nühm 15 Kenner - - 3856 - 5. November 2019 - 14:08 #

Der Rockstar Launcher ist schon ein toller Service... erst darf ich als Pre-Load 108 GB herunterladen...
... um nur als "Belohnung" zum heutigen Release erneut 112 GB herunterzuladen... :P

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 5. November 2019 - 15:24 #

Bei mir wurde nichts neu geladen, es fand lediglich eine Entschlüsselung der vorhandenen Dateien statt, die sich allerdings ungefähr eine halbe Stunde hinzog.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 5. November 2019 - 15:25 #

Und, ist das Spiel jetzt 150 GB groß oder sinds 110 geblieben?

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 5. November 2019 - 16:14 #

Es sind jetzt 112 GB, keine Ahnubg, warum Rockstar von 150 GB gesprochen hat.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55779 - 5. November 2019 - 16:16 #

Vielleicht soll man den Platz schonmal freihalten für künftige DLCs für den Online-Modus.

Arno Nühm 15 Kenner - - 3856 - 5. November 2019 - 17:26 #

Hmm... merkwürdig. Bei mir war es definitiv ein neuer Download - kein Entschlüsseln.
Aber in was für einem technischen Zustand ist das Spiel bitte?
Ich habe häufiges Audioknistern und alle 1-2 Minuten einen kompletten Freeze des Games für 2-3 Sekunden. Die CPU-Last schnellt kurz auf 100% auf allen Kernen hoch und das Game friert ein. Egal ob Zwischensequenz oder aktives Spiel.
So ist RDR2 für mich unspielbar.
Alle z.B. hier (https://www.reddit.com/r/reddeadredemption/comments/drzrdf/rdr2_launch_issues_megathread/ ) vorgeschlagenen Sachen habe ich bereits probiert (Settings runter, Render Engine wechseln, AntiVir deaktivieren, Game-Installation im Launcher validieren, neueste Treiber) aber leider hat nichts geholfen.
Erstmal auf einen Hotfix warten.

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 5. November 2019 - 17:48 #

Klingt nicht sehr vielversprechend. Ich habe RDR 2 noch nicht angefangen, erst einmal möchte ich The Outer Worlds beenden und schiebe dann vielleicht noch ein kürzeres Spiel dazwischen, bevor ich mich dem großen Brocken widme.

Die von Rockstar genannten Systemanforderungen sind jedenfalls putzig. Mit einem Ryzen 7 1700X und einer Geforce GTX 1080 liege ich über den empfohlenen, die vermutlich für 1080p gelten. Bei WQHD-Auflösung reicht es scheinbar bei mir nur für Grafikeinstellungen im oberen Mittelfeld.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6737 - 5. November 2019 - 20:06 #

Die PC bietet außerdem die Möglichkeit eine zweite Tastatur anzuschließen, damit jede Taste nur noch maximal doppelt belegt ist.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9766 - 5. November 2019 - 22:22 #

Kann man auch zwei Mäuse anzuschließen, um sich doppelt so schnell bewegen zu können?

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23180 - 5. November 2019 - 22:24 #

Mit zwei Mäusen kannst du zwei Revolver gleichzeitig ziehen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 404769 - 5. November 2019 - 23:12 #

https://youtu.be/AnfGmqlnMsU?t=48

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19980 - 6. November 2019 - 5:38 #

Die Vorstellung ist schon witzig. :)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9766 - 6. November 2019 - 13:29 #

Aber nur, wenn man den einen nicht in der Satteltasche vergessen hat (um das indirekte Bashing weiterzuführen)! ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105111 - 6. November 2019 - 16:13 #

Es sei denn du hast einen 2. Holster ;).

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8360 - 7. November 2019 - 21:04 #

Tolles Spiel, schätze ich, aber kein Schnäppchen... vielleicht spiele ich erst Disco Elysium fertig, und bis dahin kostet's schon 20 Euro weniger ;-)
Und 150 GB Festplatte muss ich auch erstmal freiräumen...

Mitarbeit