Steam: Kehrt EA zurück?

Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 31424 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Vielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. Oktober 2019 - 22:17 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Eine Kaffeetasse, aus der Dampf (englisch: Steam) aufsteigt...was sich wie eine völlig unspektakuläre Bildbeschreibung anhört, erfährt durch ein kleines, aber wichtiges Detail eine für PC-Spieler erhebliche Dimension: Auf der Tasse prangt das Logo von Electronic Arts, einem der größten Spielepublisher der Welt, bekannt für weltweit erfolgreiche IPs wie Battlefield, Mass Effect, Dragon Age oder FIFA.

Was EA uns mit diesem auf Twitter geposteten Bild sagen will, bleibt natürlich Spekulation. Angesichts der vor wenigen Tagen aufgekommenen Gerüchte (via Eurogamer), der Spielekonzern könne eine Rückkehr zur größten Spieleplattform auf dem PC, Steam, ins Auge fassen, wirkt das Bild jedoch beinahe wie eine Bestätigung: Offenbar und mit ziemlicher Sicherheit werden erstmals seit dem Jahr 2011, als EA seinen eigenen Launcher Origin ausrollte und Battlefield 3 sowie jeden nachfolgenden First-Party-Titel dort exklusiv veröffentlichte, wieder Spiele des Herstellers über Steam zu kaufen sein. 

Der US-Publisher wird dabei offenbar den gleichen Weg beschreiten, den der französische Mitbewerber Ubisoft jahrelang verfolgte. Die Spiele werden wohl (auch) über Steam zum Kauf angeboten, zum Starten wird aber der Publisher-eigene Launcher Origin notwendig sein.  So könnte es also sein, dass zukünftige EA-Titel wie Need for Speed - Heat oder Star Wars Jedi - Fallen Order bereits bei Steam gelistet sein werden. Auch der erfolgreiche Battle-Royale-Shooter Apex Legends wäre dann wohl auf Steam verfügbar.

Interessant ist dieser Schritt - sollte er denn tatsächlich vollzogen werden - auch, weil er einem jahrelangen Trend entgegen steht. PC-Spieler beklagen seit geraumer Zeit die immer weiter fortschreitende Zersplitterung des PC-Marktes. Neben EA mit Origin haben auch Hersteller wie Bethesda und zuletzt Rockstar ihren Vertrieb - zumindest teilweise - auf ihre eigenen Launcher verlegt. Zusätzlich trat Ende 2018 mit dem Epic Games Store ein aggressiv auftretender Mitbewerber für Steam in den Markt ein, der sich zahlreiche Exklusivdeals sichern konnte und es ebenfalls geschafft hatte, Ubisoft von Steam loszueisen. Der französische Publisher verfolgt zwar nach wie vor die Doppel-Launcher-Lösung, nun aber nicht mehr mit Steam sondern Epic als Partner. Nachdem Valve also im Triple-A-Bereich einige Rückschläge hinnehmen musste, scheint dem Steam-Betreiber nun ein dicker Fisch ins Netz gegangen zu sein. Aber: Noch gibt es keine offzielle Bestätigung. 

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Oktober 2019 - 22:27 #

Zwei Launcher gleichzeitig sind einer zu viel beim Kurkonzert.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 27. Oktober 2019 - 22:30 #

Naja, wenn die die Ubi-Strategie fahren, dass man trotzdem noch den eigenen Launcher braucht, dann kauf ich auch künftig die paar EA-Spiele, die mich interessieren, direkt für Origin, kein Bock drauf, zwei Launcher gleichzeitig zu benötigen. Mach ich bei Ubi-Spielen auch so, hol ich nur für Uplay. Und bin trotzdem nicht überfordert damit, meine Spiele wiederzufinden. :P

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39167 - 28. Oktober 2019 - 0:23 #

Was, Du kannst Dir merken, welche Spiele von welchem Publisher sind? Respekt :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 28. Oktober 2019 - 0:34 #

Unglaublich, was? :D Naja, hab schon manchmal den Eindruck, dass manche das nicht können. ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 28. Oktober 2019 - 10:27 #

Also ich nicht. Ich muss eine Liste führen. :(

Zottel 16 Übertalent - 5519 - 28. Oktober 2019 - 14:08 #

Du kannst doch ein Ubisoft Spiel bei Steam kaufen und es danach über deren Launcher starten, ohne vorher Steam zu starten. Es kommt doch lediglich darauf an beim Kauf darauf zu achten, bei welcher der beiden Plattformen das Spiel zum besseren Preis angeboten wird (stichwort Steamsales usw.)

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 28. Oktober 2019 - 14:14 #

Geht das? Ich hab ein Ubi-Spiel bei Steam und wenn ich das ohne Steam direkt über Uplay starte, startet Uplay erstmal Steam. Ist aber schon ne Weile her, dass ich das probiert hatte, bist du dir sicher, dass die das geändert haben?

Und den besseren Preis bekommt man eh so gut wie immer, wenn man für Uplay kauft. Erstens, weil die ganzen günstigeren Keyseller wie Humble, GMG etc. Uplay-Keys für Ubi-Spiele verkaufen und keine Steam-Keys und zweitens kann ich in nem Ubi-eigenen Sale nochmal 100 Uplay-Punkte verwenden, um 20 % Rabatt zusätzlich zum schon rabattierten Preis zu bekommen.

Harry67 19 Megatalent - - 19467 - 28. Oktober 2019 - 16:22 #

Bei mir wird auch immer Steam mitgestartet.

Zottel 16 Übertalent - 5519 - 29. Oktober 2019 - 11:59 #

Ihr habt recht, gerade getestet. Hm seltsam dachte mich erinnern zu können, dass dem nicht so wäre. Sorry für die Falschaussage.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 12865 - 29. Oktober 2019 - 8:15 #

Ja, mir reicht auch ein Launcher pro Spiel. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Interpretation wirklich trifft bei diesem Gerücht.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10418 - 27. Oktober 2019 - 22:56 #

Ohje, hoffentlich kann man das alles ausblenden, mir hat seit der Einführung von Origin wirklich kein EA Game gefehlt ...

De Vloek 15 Kenner - 3300 - 27. Oktober 2019 - 23:15 #

Kann man. Wenn du auf der Store-Seite eines Spiels bist, klicke auf den Publisher (links in dem Kästchen mit der Beschreibung des Spiels). Auf der Publisher-Seite siehst du links ein kleines Zahnrad-Icon, dahinter versteckt sich die Ignorier-Option.

RoT 19 Megatalent - P - 18242 - 27. Oktober 2019 - 22:59 #

mich nervt so ne doppellauncher lösung auch...
hab deswegen auch bei tropico schon ewig nicht mehr reingeschaut...

De Vloek 15 Kenner - 3300 - 27. Oktober 2019 - 23:16 #

Nur wenige der Antworten auf den Tweet spekulieren auf Steam, die meisten gehen mehr in diese Richtung:

“Sugar DLC is $8.99. Get the Season Pass to get the Cream Expansion when it releases months from now!

Am besten fand ich den hier
https://twitter.com/TIMMYNEAL/status/1187850870081409024

Ich persönlich hätte nix gegen EA-Spiele auf Steam, es gibt ja zum Glück die "ignore creator" Funktion.

Q-Bert 21 Motivator - - 27387 - 27. Oktober 2019 - 23:30 #

Ich hab gerade kapiert, was das Steam Logo darstellen soll. Rofl :)

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Oktober 2019 - 23:33 #

Damit bist du immer noch schneller als Valves Spieleentwickler.

Zottel 16 Übertalent - 5519 - 28. Oktober 2019 - 14:12 #

Ein Kolbengetriebe? Oder wie nennt sich das?

Harry67 19 Megatalent - - 19467 - 28. Oktober 2019 - 16:25 #

Eine Pleuelstange?

Q-Bert 21 Motivator - - 27387 - 28. Oktober 2019 - 18:55 #

Na so ein Raddings mit Kurbelbums.

edit:
Laut Wikipedia ein Treibrad mit Gegenkurbel und Treibstange hinter einem Dampfzylinder.

edit 2:
Raddings und Kurbelbums gefällt mir besser.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 27. Oktober 2019 - 23:41 #

Falls das passiert, muss Valve EA ein sehr gutes Angebot bei den Abgaben gemacht haben. Wäre für Steam ein großer Gewinn, allein schon wegen der Sportspiele, die weltweit extrem erfolgreich sind.

drngoc 16 Übertalent - P - 4407 - 28. Oktober 2019 - 0:06 #

Ja, Valve bekommt 30%, ab 10 Mio. Umsatz 25% und ab 50 Mio. Umsatz nur noch 20% …

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 28. Oktober 2019 - 6:32 #

Nach Insidern bekommt auch Ubisoft andere Konditionen.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10596 - 27. Oktober 2019 - 23:46 #

Vielleicht hat EA auch ein Übernahmeangebot für Teile von Valve vorgelegt.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 27. Oktober 2019 - 23:52 #

Was will Gabe mit noch mehr Geld?
Er macht doch damit nix.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2177 - 28. Oktober 2019 - 5:56 #

Doch, mehr Rambo-Messer kaufen.

angelan 14 Komm-Experte - P - 2378 - 28. Oktober 2019 - 10:31 #

Half life 3 produzieren :)

Red Dox 16 Übertalent - 4927 - 28. Oktober 2019 - 14:17 #

Oder Left 4 Dead 3.
Oder Team Fortress 3.
Oder Portal 3.

Wahrscheinlich ist 3 irgendeine Unglückszahl die man einfach nicht riskieren will, gibt ja nicht mal HL2:Episode 3 ;)

MicBass 19 Megatalent - P - 18268 - 27. Oktober 2019 - 23:55 #

Hab ehrlich gesagt gar nicht gemerkt dass sie weg waren...

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7217 - 28. Oktober 2019 - 0:25 #

Ich würde nicht zwangsläufig darauf spekulieren, dass Steam ein Clou gelungen wäre. Vielleicht hat es EA auch geschafft Valve sein Origin Access unterzujubeln. Wer EA bei Steam geniessen will, muß dann monatlich zahlen.

Ich fände es aber schön, auch bei Steam alle Mass Effect & Dragon Age Titel komplett zu haben.

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106943 - 28. Oktober 2019 - 1:25 #

Wichtiger ist doch, WAS dampft denn da in der Tasse? Kaffee, Tee oder heiße Schocki?

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 28. Oktober 2019 - 2:33 #

Heißes Wasser.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25422 - 28. Oktober 2019 - 9:14 #

Das wäre gut. Hab kein Bock auf Origin...die 10 Spiele die ich drauf hab...

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106943 - 28. Oktober 2019 - 9:27 #

Mach dir nichts vor, selbst wenn sie ihre neuen Spiele auf Steam anbieten, wird dennoch der Origin-Launcher benötigt.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 28. Oktober 2019 - 10:30 #

Aber ich gucke da nicht mehr rein, seit es "Auf's Haus" nicht mehr gibt. Also entgehen mir sämtliche Angebote dort...

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25422 - 28. Oktober 2019 - 15:54 #

Ach stimmt...mist...

angelan 14 Komm-Experte - P - 2378 - 28. Oktober 2019 - 10:30 #

Ich freue mich schon, wenn gog galaxy 2.0 kommt, wo man alle launcher über gog laufen lassen kann, dann hat wenigstens die Sucherei ein Ende, auch wenn wieder 2 Programme starten.
Kaufe sowieso nur noch bei gog. Kein DRM und den monopolist, der uns das alles gebracht hat... verdient endlich mal weniger.

Wobei ich nicht verstehe, warum EA wieder zu steam zurück will, haben die so wenig über origins verdient, dass 30 -X Prozent an steam sich lohnen?

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6856 - 28. Oktober 2019 - 12:06 #

GOG Galaxy 2.0 ist wirklich hervorragend. Bin in der Beta und nutze nur noch den einen "Client/Launcher". Finde ihn sehr übersichtlich und habe so den Überblick über alle meine Spiele. Die eigenen Filter und Tags sind auch sehr hilfreich (auch wenn das Steam auch schon hat).

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 28. Oktober 2019 - 13:48 #

Wenn du eh nur bei GOG kaufst, warum hast du dann andere Launcher und musst nach deinen Spielen suchen? Packst dir immer den kostenlosen Kram bei den anderen ein, oder wie? :D

LRod 18 Doppel-Voter - P - 10891 - 28. Oktober 2019 - 12:34 #

Oh, das wäre hervorragend. Steam Link läuft mit nicht-Steam-Titeln nur suboptimal, gerade was die Gamepad-Unterstützung angeht, weshalb ich nach Möglichkeit alle Spiele, die ich ggf. mit Pad am TV spielen will, bei Steam kaufe. Und Fallen Order wäre sa auch so ein Kandidat.

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 2699 - 28. Oktober 2019 - 15:26 #

Da EA konsequent an mir vorbeientwickelt, hab ich das Fehlen auf Steam weder bemerkt noch betrauert. Die können ihren MTA-verseuchten Schrott behalten.

Francis 17 Shapeshifter - P - 7306 - 28. Oktober 2019 - 19:56 #

Mir eigentlich egal ob EA zurück kommt oder nicht. Spiele bei Origin eh nur Fifa.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64594 - 29. Oktober 2019 - 16:31 #

Hat sich bewahrheitet, dass EA zurückkehrt. Auf Steam ist nun ein fetter Banner, dass man das kommende Star Wars vorbestellen kann. Und wie vermutet wird trotzdem Origin benötigt.

Mitarbeit