Release von Watch Dogs Legion, Gods & Monsters und Rainbow Six Quarantine verschoben

PC XOne PS4
Bild von schlammonster
schlammonster 197736 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

24. Oktober 2019 - 19:43 — vor 40 Wochen zuletzt aktualisiert
Watch Dogs Legion ab 58,19 € bei Amazon.de kaufen.

In einem "Update der finanziellen Ziele und Veröffentlichungszeiträume" an seine Aktionäre hat Ubisoft heute bekanntgegeben, dass die Titel Watch Dogs Legion (zur E3-Preview), Gods & Monsters sowie Rainbow Six Quarantine in das nächste Geschäftsjahr verschoben werden. Dieses beginnt am 1.4.2020 und endet am 31.3.2021. Die bisherigen Angaben zum Erscheinen der Spiele sind damit kassiert worden. Mitbegründer und CEO von Ubisoft Yves Guillemot begründet in dem Dokument die Entscheidung mit den folgenden Worten:

[...] Wir haben uns entschieden, die Veröffentlichungen von Gods & Monsters, Rainbow Six Quarantine und Watch Dogs Legion in [unser Fiskaljahr] 2020 bis 2021 zu verlegen. Obwohl jedes dieser Spiele bereits eine starke Identität und ein hohes Potenzial aufweist, möchten wir, dass unsere Teams mehr Zeit für die Entwicklung haben, um sicherzustellen, dass ihre jeweiligen Innovationen perfekt umgesetzt werden, um den Spielern eine optimale Erfahrungen bieten zu können. Diese Entscheidung wird erhebliche Auswirkungen auf unser Finanzergebnis für dieses Geschäftsjahr haben und steht im Widerspruch zu unseren jüngsten Erfolgen beim Aufbau eines stabileren Entwicklungsmodells. Es steht jedoch im Einklang mit unserer Strategie, den zukünftigen Wert unserer Marken zum langfristigen Nutzen unserer Mitarbeiter, Spieler und Aktionäre zu maximieren. Wir gehen davon aus, dass sich dies positiv auf unsere finanziellen Leistungen im Fiskaljahr 2020/21 auswirken wird.

Für den Open-World-Action-Titel Watch Dogs Legion war auf der E3 2019 die Veröffentlichung für den 6. März 2020 bekanntgegeben worden, das 3D-Actionadventure Gods & Monsters sollte am 25. Februar 2020 erscheinen. Einzig für das actionlastige Taktikspiel Rainbow Six Quarantine stand bisher noch kein genaues Datum fest, es wurde bisher nur mit dem Release-Zeitraum "Fiskaljahr 2019/20" bedacht.

euph 27 Spiele-Experte - P - 89523 - 24. Oktober 2019 - 20:01 #

Was ist denn los, alle haben die Verschieberitis.

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5775 - 24. Oktober 2019 - 20:05 #

Hmmm. Überdenkt Ubisoft nach dem massiven Fail von Ghost Recon Breakpoint jetzt die (zusätzlichen) Monetarisierungsmodelle in all seinen Titeln?

Harry67 19 Megatalent - - 15869 - 24. Oktober 2019 - 21:24 #

Ist das schon klar, dass es sich um einen massiven Fail handelt? Sind die Verkaufszahlen so schlecht?

Specter 18 Doppel-Voter - - 9667 - 24. Oktober 2019 - 21:39 #

Ja, Ubi ist da sehr offen: „ However, we have not capitalized on the potential of our latest two AAA releases. For Ghost Recon Breakpoint, while the game’s quality appeared on track – based on E3, Gamescom, previews and our latest internal playtests –, critical reception and sales during the game’s first weeks were very disappointing.“
https://ubistatic19-a.akamaihd.net/comsite_common/en-US/images/pressrelease_downloadablemm_20191024_041032_ubisoft_2019_20targetsupdate_tcm99-358162_tcm99-196733-32.pdf

Harry67 19 Megatalent - - 15869 - 25. Oktober 2019 - 8:33 #

Aha,schau an, danke sehr!

cassikov 15 Kenner - - 2925 - 25. Oktober 2019 - 9:21 #

Interessant finde ich ja folgenden Punkt

At this stage, we have identified three main reasons behind this underperformance:

•First, it is harder to generate interest for a sequel to a Live multiplayer game, when prior iterations benefited from years of optimization. Consequently, we need to make sure there is more time between each iterationof Live games.

Hatte ich mir ähnliches schon bei Far Cry und The Division gedacht. Da man so viel Zeit in den Spielen verbracht hat, brauch man wirklich ne lange Pause, um sich wieder für ein Spiel der Reihe zu begeistern. The Division 2 ist gut, hätte mir aber insgesamt mehr einen Ausbau von Teil 1 gewünscht. In New York gibt es doch noch so viel zu entdecken.

Golmo 17 Shapeshifter - 8294 - 24. Oktober 2019 - 20:23 #

Kojima gehört das Weihnachtsgeschäft und Cyberpunk der Frühling.

Specter 18 Doppel-Voter - - 9667 - 24. Oktober 2019 - 21:41 #

Pokemon gehört das Weihnachtsgeschäft und Animal Crossing der Frühling ;)

Golmo 17 Shapeshifter - 8294 - 24. Oktober 2019 - 22:05 #

Okay, auf Pokemon freu ich mich zugegeben auch sehr! Aber das ist für mich eher dann so ein Nebenbei-Spiel. Schön gemütlich im Bett am Sonntagmorgen bei ner Tasse Kaffee. Death Stranding dagegen wird direkt durchgesuchtet weil ich sehr neugierig auf die Story bin und wie sich das Spiel im Verlauf entwickelt.

Specter 18 Doppel-Voter - - 9667 - 24. Oktober 2019 - 22:16 #

Klar, mein Vergleich hinkt an allen Ecken und Enden. Unterschiedlicher als Pokemon und DeathStranding können Spiele wohl kaum sein. Ich kann die Faszination für Polemon auch nicht nachvollziehen, das Spiel hat mich nie gepackt. Wird aber trotzdem locker 15 Mio. Einheiten bis Jahresende verkaufen - und ein weiterer Switch-Systemseller werden.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21437 - 24. Oktober 2019 - 20:56 #

Ob man da bei watch dogs cyberpunk2077 aus dem Weg geht?

Restrictor81 18 Doppel-Voter - P - 11823 - 24. Oktober 2019 - 21:07 #

Großer Verschiebetag, heute.

Specter 18 Doppel-Voter - - 9667 - 24. Oktober 2019 - 21:48 #

Puh, das ist gaaanz bitter für Ubi:
„ The Company has revised downwards its targets for fiscal 2019-20 and now expects net bookings of approximately €1,450 million and non-IFRS operating income of between €20 million and €50 million (compared with the previous targets of net bookings of around €2,185 million and non- IFRS operating income of around €480 million)“.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 22964 - 24. Oktober 2019 - 21:58 #

Finde gut, dass sie ehrlich erkannt haben, dass Breakpoint nix war und sie nun Kondequenzen ziehen und die eigene Strategie stark überarbeiten, denn nur wirklich gute Spiele kann man gut verkaufen. Alternativ hätten sie natürlich auch einen Abo Service für Breakpoint anbieten können zu 15€ pro Monat. ;)

Micha 16 Übertalent - P - 4237 - 24. Oktober 2019 - 23:13 #

Da sind wohl endlich mal ein paar Entscheidungsträger "aufgewacht", wenn man sich die ganzen Verschiebungen so anschaut. Finde ich persönlich aber gut - solange die Zeit dann auch wirklich in Feinschliff etc. investiert wird und nicht "wie können wir Service-Game-Kram besser implementieren" oder "lasst uns doch eine Art Fallout 1st-Programm mit reinbauen"... xD

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22581 - 24. Oktober 2019 - 23:43 #

Cyberpunk wischt wohl den Boden auf. Keiner traut sich mehr.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 141750 - 25. Oktober 2019 - 4:15 #

Jetzt kann man nur hoffen, dass Cyberpunk auch das hält, was man sich davon verspricht.

euph 27 Spiele-Experte - P - 89523 - 25. Oktober 2019 - 12:10 #

lt Gameswirtschaft ist der Kurs von Ubi jetzt erstmal um 20% nach unten gesackt:

https://www.gameswirtschaft.de/wirtschaft/ubisoft-zahlen-ghost-recon-breakpoint/

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 175822 - 25. Oktober 2019 - 23:25 #

Aha, selbst 1000 Entwickler pro Spiel reichen nicht aus um einen Releasetermin einzuhalten.^^

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24626 - 28. Oktober 2019 - 20:30 #

Hoffen wir mal, dass es den Spielen wirklich gut tut...

Mitarbeit
ChrisL