Star Wars - The Old Republic: Erweiterung „Onslaught“ veröffentlicht

PC
Bild von SupArai
SupArai 25476 EXP - 21 Motivator,R8,S6,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Gold-Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

24. Oktober 2019 - 22:36 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert

Für das MMO-Rollenspiel Star Wars - The Old Republic (Wertung im Test: 8.5) werden auch acht Jahre nach Veröffentlichung im Jahr 2011 weiter Inhaltsupdates geliefert. So ist, wie bereits angekündigt, kürzlich das siebte Add-on mit dem Namen Onslaught veröffentlicht worden.

In Onslaught steht der wieder entbrannte Krieg zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium im Mittelpunkt. Ihr, ein Kommandant der Allianz, könnt euch einer der Kriegsparteien anschließen und diese unterstützen, um über nicht weniger als das Schicksal der Galaxie zu entscheiden. Laut offizieller Homepage erwarten euch zudem folgende neue Inhalte:

Storyinhalte:

  • Ihr könnt mit Oberon und Mek-Sha zwei neue Planeten erkunden. Auf Oberon, einem von Dschungel bedeckten Planeten, kämpft ihr gegen gefährliche Bestien und deckt eine Verschwörung auf. Im Handelsposten Mek-Sha, erbaut in einem ausgebeuteten Asteroiden, trefft ihr auf allerlei gesetzlose Fraktionen.

Neue Gruppeninhalte:

  • Mit bis zu vier Spielern kämpft ihr euch durch den Flashpoint Schlachtfeld von Corellia, der das "dramatische Finale der Erweiterung" darstellt.
  • Auf Dxun, dem größten Mond des Planeten Onderons, erwartet euch eine neue Operation. In einer Gruppe aus 8 oder 16 Spielern stellt ihr euch den dortigen Herausforderungen.

Kriegsbeute

  • Spieler auf der Maximalstufe erhalten mit den taktischen Gegenständen eine neue Ausrüstungsoption mit völlig neuen Effekten.
  • Durch neue Set-Boni sollt ihr euren Spielstil weiter spezialisieren können.
  • Dank des Vermächtnis-Systems könnt ihr Ausrüstungsgegenstände, die ihr in Onslaught erhalten habt, an eure anderen Charaktere weitergeben.

Allen Abonnenten von Star Wars - The Old Republic steht Onslaught ab sofort zur Verfügung. Spieler der kostenlosen Version sind hingegen auf die beiden Erweiterungen Aufstieg des Huttenkartells und Revans Schatten begrenzt und erhalten die jeweiligen Stufenerhöhungen dazu. Den Trailer zu Onslaught könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen:

Video:

Micha 16 Übertalent - P - 4237 - 24. Oktober 2019 - 23:09 #

Bin ja doch glatt versucht, mal wieder rein zu schauen :) Hat damals viel Spaß gemacht, wurde aber irgendwie schnell langweilig, als die "persönliche Story" abgeschlossen war. Hach, wie wäre es denn eigentlich mal mit KotOR 3? ;)

Jahnu 16 Übertalent - - 4391 - 24. Oktober 2019 - 23:54 #

KotOR 3 würde ich sofort verschlingen! Leider wird es wohl nie kommen, denn EA hat ja die Star-Wars-Lizenz erworben, um keine Star-Wars-Spiele zu machen ;)
TOR habe ich auch gerne gespielt, aber ach, es ist schwierig mit mir und MMOs. Wie sieht es denn im Augenblick auf den Servern aus, ist noch was los? Doch ich schrecke vor dem Zeit-Investment zurück :(

Golmo 17 Shapeshifter - 8225 - 25. Oktober 2019 - 11:03 #

Selbst wenn EA wollte, welches EA Studio sollte ein Kotor 3 machen? Die haben doch keinerlei RPG Experten mehr.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10556 - 25. Oktober 2019 - 11:21 #

Star Wars Jedi: Fallen Order kommt doch bald, insofern machen sie durchaus SW-Games.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7648 - 26. Oktober 2019 - 15:30 #

Ja aber EA macht sich in seinen eigenen Genres auch keine Konkurrenz. Und selbst wenn solche Firmen wie Petroglyph ein Empire At War 2 quasi mit Kusshand entwickelt hätten, hat EA dafür keine Mittel locker gemacht. EA gluckt auf der Lizenz.

Aber hey, Star Trek triffts ja noch schlimmer. Was ist da denn die letzten Jahre raus gekommen...

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 26. Oktober 2019 - 18:43 #

Sehr viel für Smartphones auf jeden Fall. Immerhin auch mehr Updates und Erweiterungen für Star Trek Online als von EA für Star Wars: The Old Republic :).

Aber das ganze Star Trek Franchise hat auch allgemein ziemlich gelitten die letzten Jahre. Sicherlich darin geschuldet, dass das Franchise auf mehrere Unternehmen gesplittet war, wo die eine Hand nichts von den Vorgängen der anderen wusste. Ich meine Kelvin-Trek ist ja in vielerlei Hinsicht ein großer Bruch. Das sorgte ja auch selbst zwischen den Lizenzhaltern der Film- und Serienrechte für ganz großen Krach.
Dazu hatte man bei Star Trek mit Ende der 90er auch recht fragwürdige Methoden die Spielelizenz zu vergeben. Vorher durften unterschiedliche Spiele von unterschiedlichen Firmen entwickelt werden. Als man gemerkt hat, dass Videospiele durchaus ein wachsender Markt sind, gab es plötzlich nur noch große Publisher als Partner und setzte denen auch strikte Richtlinien auf die Nase wer in einem Star Trek Spiel auftreten durfte und sowas. Beispielsweise mit der Trennung nach Serien und sowas.
Ähnlich unsäglich wie die Fanfilm-Richtlinien...

Aber ich glaube mit Disney hat sich Star Wars eigentlich genau das gleiche Bein gebunden... die Lizenz wird nur noch an ein potentes Großunternehmen vergeben. Ich glaube die Zeiten mit gleich mehreren Star Wars Spielen im Jahr wie bei LucasArts sind glaube ich vorbei...

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7648 - 27. Oktober 2019 - 14:16 #

Mobil gibt es ja auch bei Star Wars genug - Aber nein, pfui :) STO holt mich in letzter Zeit leider nicht mehr so ab. Die Stories wurden besser, aber man sieht dem Spiel doch sein Alter an. Vor allem der Ruf-Grind ist ja richtig massiv geworden. Ich würde lieber mal kleinere Projekte wie ein neues Adventure oder eben neue Strategie-Spiele im Trek-Universum haben wollen. Oder eben vollwertige AAA-Spiele. Mit dem Zusammenschluss von Viacom und CBS erhoffe ich mir auch wieder eine Öffnung in diesem Bereich.

Aber zurück zu Star Wars. Ich hoffe ja, Disney ändert da ebenso seine Strategie. Spätestens bei der Neuaushandlung der Rechte. An und für sich gefallen mir ja Battlefront 2 und insbesondere SWTOR. Aber mehr kann es ja immer sein. Nicht unbedingt im Warhammer-Ausmaß, sollen schon noch gute Spiele sein ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 141172 - 25. Oktober 2019 - 4:42 #

Ach nö, ich hasse Flashpoints. Wollte mir eigentlich mal wieder zwei Monate Spielzeit gönnen aber so, lasse ich die Finger davon. Schade.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55013 - 25. Oktober 2019 - 6:28 #

Danke für die News. Bekomme sonst nicht wirklich viel von SWTOR mit.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7648 - 25. Oktober 2019 - 9:06 #

Für manche wohl die beste Story seit dem ursprünglichen TOR. Aber das sagt man auch zu jedem neuen Bond-Film ;)

Vor ein paar Monaten erst reingelunzt, ein paar Klassenstories wiederholt, abgeschlossen und fürs erste spiele ich noch andere Dinge. Wird ja eh wieder so sein, dass einzelne Kapitel noch die nächsten Monate kommen.