Project Zero: Producer Keisuke Kikuchi möchte die Reihe fortsetzen

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

22. Oktober 2019 - 19:05 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Die von Makoto Shibata und Keisuke Kikuchi erschaffene Videospielreihe Project Zero (in Japan als Zero und in den USA als Fatal Frame bekannt) könnte in naher Zukunft fortgesetzt werden. Dies hat Kikuchi kürzlich in einem Interview mit Nintendo Everything verraten.

In der japanischen Spielserie, in der sich die Geschichten stets um weibliche Charaktere und verfluchte Orte drehen, müssen die Protagonistinnen mit einer Kamera und einer Taschenlampe bewaffnet überleben. Die Geister sind dabei nur durch die Kamera zu sehen und können mit dieser eingefangen oder mit Hilfe der Taschenlampe verscheucht werden. Während des Interviews auf einen möglichen neuen Teil angesprochen, antwortete Kikuchi, dass er sehr gerne ein neues Project Zero für die Switch entwickeln würde. „Ich denke, es wäre ein Heidenspaß, den Titel mit der Konsole zu spielen und es im Handheld-Modus selbst [als Kamera] zu bewegen.“

Kikuchi erwähnte noch eine andere Marke, Deception, an der er zuvor gearbeitet hatte und merkte an, dass er immer eine ganze Menge Ideen für ein potentielles Spiel habe und dass ihn das anhaltende Interesse der Fans an Project Zero sehr freue. Die Serie nahm ursprünglich im Jahre 2001 auf der PS2 ihren Lauf und wurde bis heute insgesamt vier Mal fortgesetzt. Der fünfte und bisher letzte Teil der Reihe, Project Zero - Priesterin des schwarzen Wassers, wurde im September 2014 in Japan und im Oktober 2015 im Westen für die WiiU veröffentlicht.

In Japan erfreute sich die Reihe großer Beliebtheit. So wurden dazu unter anderem der Manga Fatal Frame - Shadow Priestess vom japanischen Autor Shin Kibayashi realisiert, das sowohl auf japanisch als auch englisch erschien, und der Roman Fatal Frame - A Curse Affecting Only Girls von Eiji Ohtsuka veröffentlicht. Zudem gab es den Live-Actionfilm Gekijōban Zero von Kadokawa Pictures, der unter der Regie von Mari Asato entstand. Eigentlich war auch eine Hollywood-Filmumsetzung des ersten Spiels geplant, diese wurde allerdings nie veröffentlicht.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 22. Oktober 2019 - 19:34 #

Gerne, immer her damit! Hat Nintendo eigentlich die Markenrechten an dem Franchise gekauft?

RomWein 15 Kenner - 2851 - 23. Oktober 2019 - 11:06 #

Soweit ich weiß, ist Nintendo Miteigentümer der Rechte, hat sich da irgendwann mal eingekauft.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 23. Oktober 2019 - 13:34 #

Ja, so habe ich das auch im Hinterkopf. Ich würde mir eine Website wünschen, die die Eigentümer von Gaming-Marken auflistet...

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 5478 - 23. Oktober 2019 - 0:27 #

Ein Port von Teil 5 für die Switch wäre doch mal etwas. Habe den wegen des steigenden Wertes noch in der Sammlung, aber leider keine WiiU mehr. Da ich den Titel damals nie beendet habe, käme mir ein eshop-Download da gerade recht...

joker0222 29 Meinungsführer - 111802 - 23. Oktober 2019 - 2:03 #

Ist der Wert wirklich gestiegen? Hab davon auch noch die LE für WiiU.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 23. Oktober 2019 - 8:15 #

Ja, das gute Stück wurde zuletzt für 150,-€ bei ebay verkauft. Besonders war ja, dass es nur die LE gab, keine unlimitierte Handelsversion...

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10834 - 23. Oktober 2019 - 13:09 #

Hatte damals überlegt eine zweite als Wertanlage zu kaufen, die ich dann verschweißt im Schrank halte. Bin aber ein guter Mensch und habe die letzte im Laden gelassen, damit sie jemand kaufen kann, der das Spiel auch wirklich spielen will.
Btw.: Ich bin nicht gut in Wirtschaftssimulationen.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 23. Oktober 2019 - 13:38 #

Das ehrt dich sehr. Letztlich ist es immer eine Wette, ob die LEs tatsächlich im Wert steigen. Bei den Nintendo-LEs ist die Chance recht hoch, da die LEs idR wirklich in relativ geringer Auflage erscheinen und die Qualität (und damit die Nachfrage) hoch ist. Außerdem gibt es viele Sammler, die die Preise für Nintendo-LEs nach oben treiben - ich zum Beispiel ;)

RomWein 15 Kenner - 2851 - 23. Oktober 2019 - 11:03 #

Bitte nicht noch ein Port eines Spiels, von dem mittlerweile eigentlich eher eine Fortsetzung fällig wäre. Wird wirklich Zeit, dass Project Zero 6 angekündigt wird.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10834 - 23. Oktober 2019 - 13:16 #

Vor allem da Teil 5 weder von der Fachpresse gefeiert, noch von den WiiU Besitzern besonders nachgefragt wurde. Es soll wohl der schlechteste Titel der Reihe sein. Kann ich nciht beurteilen, ich kenne nur Teil 5 und hatte durchaus meinen Spaß damit, aber erfolgreich war der Titel nicht. Auch nicht für WiiU Verhältnisse.

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11834 - 23. Oktober 2019 - 9:51 #

Super Reihe. Eine Weiterführung würde ich sehr begrüssen. Ich habe hier noch die Teil 1 - 3 für die PS2. :-)

Mitarbeit