Stadia: Controller zum Launch nur am TV-Gerät kabellos nutzbar

Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

17. Oktober 2019 - 15:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Einer der Punkte, mit dem Google für seine bald erscheinende Streaming-Plattform Stadia wirbt, ist das barrierefreie Spieleerlebnis durch nahtlose Konnektivität auf allen Geräten. Dies sollte auch von Googles hauseigenem Wireless-Controller unterstützt werden, der via Wi-Fi ständig mit den Rechenzentren von Stadia verbunden sein und so eine erneute Neusynchronisierung beim Wechsel des Gerätes (zum Beispiel vom TV zu einem Smartphone) überflüssig machen soll. Doch gerade das wird einem Bericht von IGN.com zufolge zum Launch offenbar nicht gehen.

In dem kürzlich veröffentlichten Video „What is Stadia and How It Works“ heißt es in dem klein gedruckten Text: „Zum Launch wir das kabellose Spielen mit dem Stadia Controller nur am TV-Gerät unter Verwendung des Chromcast Ultra verfügbar sein.“ Ein Community Manager des Unternehmens bestätigte kurz darauf auf Reddit die Aussage auf Anfrage mit den Worten:

Das drahtlose Gameplay ist auf Chromecast Ultra beschränkt. Wenn der Controller via USB-Kabel angeschlossen ist, fungiert er als Standard-USB-HID-Controller und kann je nach Spiel und Setup auch auf anderen Plattformen verwendet werden.

Gegenüber The Verge erklärte Google, dass man zunächst sicherstellen möchte, dass Wireless auf allen Geräten einwandfrei funktioniert, bevor es auf jedem Gerät verfügbar gemacht wird. Wann genau dies nach dem Release der Fall sein wird, ließ das Unternehmen vorerst offen. Google Stadia wird am 19. November 2019, zunächst in der Stadia-Pro-Variante an den Start gehen. Eine kostenlose Version des Dienstes soll irgendwann im kommenden Jahr folgen.

paschiang 28 Endgamer - - 146163 - 17. Oktober 2019 - 15:10 #

Korrekturhinweis zum Zitat: Nicht der Chromecast Ultra ("dieser") wird per USB angesteckt, sondern der Stadia Controller.

Denis Michel Freier Redakteur - 287160 - 17. Oktober 2019 - 15:14 #

War auch der Kontroller gemeint. Aber der Satzbau hat da wirklich für Verwirrung gesorgt. Danke für den Hinweis, ist im Text angepasst.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29350 - 17. Oktober 2019 - 15:26 #

Das heißt um Stadia am Smartphone zu nutzen, muss man den Controller per Kabel verbinden?

Denis Michel Freier Redakteur - 287160 - 17. Oktober 2019 - 15:34 #

Wenn du mit dem Controller am Smartphone spielen willst, dann ja.

Desotho 17 Shapeshifter - 7175 - 17. Oktober 2019 - 15:59 #

Für mich klingt das nach einer Art Early Access Release :)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9825 - 17. Oktober 2019 - 16:51 #

Klingt dann doch unnötig umständlich. Offensichtlich sind Userdaten wichtiger als ein erfolgreicher Launch. Es sei denn, der Betrieb am TV ist so überzeugend, dass die wenigen Smartphone-User, die sich das antun, nicht ins Gewicht fallen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64193 - 17. Oktober 2019 - 17:35 #

Am PC finde ich Kabelnutzung nicht schlimm. Am Smartphone ist das aber eher dämlich. Kann man denn andere Bluetooth-Gamepads benutzen?

Also nicht dass ich vorhätte, das zu nutzen, aber interessehalber...

dorunt 20 Gold-Gamer - - 20070 - 18. Oktober 2019 - 7:18 #

Es hiess bisher immer, dass alles HID-fähigen Controller unterstütz werden. Sollte also z.B. mit dem Xbox und PS4 Controller mit USB gehen.

Wobei der Start im November ja auch eher wie ein Paid Beta Start oder Early Access klingt. Bleibt mal abzuwarten wie es weitergeht, wenn Stadia for sale geöffnet wird.

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6611 - 17. Oktober 2019 - 20:21 #

Das ist solange es so ist ziemlich blöd und ein Grund es nichtmal zu testen, in meinen Augen.

dorunt 20 Gold-Gamer - - 20070 - 18. Oktober 2019 - 7:25 #

Ich habe mir eine der Versionen für November vorbestellt und habe primär vor es am Fernseher zu testen und zu spielen. Für mich ist es somit gerade kein größeres Problem.
Für unterwegs ist es jetzt für den Anfang natürlich schon schade, dass es ein Kabel braucht, aber so ist das bei solchen Early Access Geschichten. Wobei ich das System vermutlich eh nicht ohne eine sinnvolle Halterung für mein Handy am Controller unterwegs nutzen würde. Und ich weiss auch nicht wie oft ich Stadia unterwegs nutzen werde, da es ja auch ganz amtlich Daten ziehen kann.

vermeer 13 Koop-Gamer - 1604 - 18. Oktober 2019 - 8:27 #

Ich habe mir das eigentlich auch ausschließlich für den Fernseher geholt, stört mich also erstmal nicht. Auf iOS-Geräten läufts ja weder mit Kabel noch ohne und am PC kann ich damit leben, ein Kabel einzustecken.
Also mich stört's erstmal auch nicht. Mit einer Xbox oder einer Playstation, die ja Stadia ersetzen soll, kann ich noch viel weniger.

TheRaffer 21 Motivator - - 29223 - 18. Oktober 2019 - 9:16 #

Da scheint zum Start noch nicht alles rund zu laufen. Aber bei so einem riesigen Konzern gehe ich davon aus, dass sich das noch einruckelt. Wobei mein Bedarf für das Produkt sich eh stark in Grenzen hält. ;)

Mitarbeit
SiskoSupArai