Spiele-Check: Felix the Reaper – Der Tod hat Rhythmus im Blut
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC Switch XOne PS4 MacOS
Bild von FantasticNerd
FantasticNerd 12812 EXP - 18 Doppel-Voter,R4,S1,A6,J10
Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 2 mit 25 €  unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 1 mit 25 €  unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.

14. Oktober 2019 - 12:00 — vor 5 Wochen zuletzt aktualisiert
Felix the Reaper ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Unsere ersten Arbeitstage als Sensenmann dürfen wir in diesem Puzzle-Adventure von Kong Orange durchleben. Diesen beschwerlichen Weg wollen wir, also known as Felix the Reaper, auf uns nehmen, weil wir nur so die Chance haben unserer Angebeteten, Betty, über den Weg zu laufen. Die Dame arbeitet, im Gegensatz zu unserer Tätigkeit im Ministerium des Todes, im Ministerium des Lebens, was ein Aufeinandertreffen nicht gerade wahrscheinlicher macht. Unser großer Traum ist es unser Objekt der Begierde zum Tanzen auszuführen. Soweit zur eher ungewöhnlichen Prämisse dieses Spiels. Zudem sollte noch der Tick unserer Figur, immerzu tanzen zu müssen, erwähnt werden.
In der Übersicht sehen wir in wie viele Abschnitte ein Kapitel unterteilt ist.

Der Tod tanzt krass
Das erwähnte Tanzbein wird, soviel sei verraten, spielmechanisch nicht weiter genutzt. Bis auf die Tatsache, dass unsere Figur jeden Schritt über das Spielareal tanzend vollführt, ist seine Leidenschaft von keinerlei Bedeutung. Zugegeben, der etwas pummelige Todesbote schwingt gekonnt die Hüften zur Musik, hier ist aber Potential verspielt worden. Sein Rhythmusgefühl hätte man an diversen Stellen in den Rätseln nutzen können. Ein weiterer Pluspunkt des Spiels ist der Humor: er ist angenehm sarkastisch, dabei aber nicht zu überdreht. Zum Beispiel müssen wir anfangs einen Hirsch zum Ableben verhelfen, dessen Kopf "retten" und an eine Wand hängen, um anschließend diesen auf den Kopf unseres Opfers fallen zu lassen damit dieser für einen Hirsch gehalten wird um ihn so seine Rolle in einem Jagdunfall spielen zu lassen.

Während ihr euch durch Felix the Reaper knobelt, dürft ihr die Hintergrundmusik frei wählen. Die Playlist besteht aus dreizehn Ambient anmutenden Songs, die uns angenehm und unaufdringlich begleiten. Abgesehen vom erfrischend leichtfüßigen Protagonisten und der gelungenen Musikuntermalung bietet das restliche Spielkonzept eher Altbekanntes. Das kaum vorhandene Tutorial erklärt uns nur das Nötigste, wir dürfen uns nur im Schatten bewegen und können Gegenstände aufnehmen und den Sonnenstand verändern.
Es beginnt leicht, wie bekommen wir den Hirsch auf die Markierung

Kopfzerbrechen Deluxe
Weitere Erklärungen gibt es nicht, so musste ich mir die Funktionalität, die Gegenstände stapeln zu können, durch Ausprobieren und Durchlesen der Steuerungsoptionen aneignen. Aufgeteilt ist das Spiel in fünf Kapitel, in denen verschieden viele Unteraufgaben darauf warten, von euch gelöst zu werden. Im ersten muss zum Beispiel erst ein Hirsch getötet werden, dann ein Fass mit Bier an einen bestimmten Punkt bewegt werden, um dann abschließend das Fass für die finale Todesaufgabe des Kapitels nutzen zu können.

Für jede dieser Aufgaben gibt es einen kurzen Steckbrief des Delinquenten, den es zu beseitigen gilt. In diesen Lebensläufen wird auf humorvolle Art und Weise dargelegt, warum gerade diese Person es durchaus verdient hat, sein Leben auszuhauchen. Die einzelnen Abschnitte fordern die Hirnwindungen angemessen heraus. Beim ersten Durchgang ist die Höchstpunktzahl nur schwer zu erreichen, denn hierzu müssen wir die Aufgaben in einem Zeitlimit lösen, dürfen eine maximale Anzahl Schritte nicht überschreiten sowie nur sehr wenige Sonnendreher verwendet haben. Wem dies alles nicht reicht, für den gibt es noch einen „Hardcore Elite Sensenmann“-Modus, in welchem die Level mit mehr Hindernissen und drei aufzusammelnden Felix-Münzen aufgemotzt werden. Wenn wir mal nicht weiterkommen, dann dürfen wir uns jederzeit die nächsten Schritte anzeigen lassen oder den Abschnitt neu starten.
Wenn wir eine Aufgabe erfolgreich meistern geht die Party ab.

Fazit
Die Grafik auf Basis der Unity-Engine ist sehr angenehm anzusehen. Für manch einen mögen die Schriften auf dem Switch-Display etwas klein sein, ich fand sie aber durchaus noch gut lesbar. Im Dock über einen größeren Bildschirm war es gar kein Problem mehr. Allerdings waren die teils recht langen Ladezeiten auf der Nintendo-Konsole etwas gewöhnungsbedürftig. Die Motivation einen Abschnitt durch stetige Optimierung mit Bestnote zu bestehen haben wohl nur Hardcore-Puzzlefans. An einigen Abschnitten habe ich durchaus mehr als zwanzig Minuten getüftelt und hatte danach wenig Interesse dies nun noch einmal optimal zu spielen. Zumal man dafür nicht weiter als mit eben jener Bestnote belohnt wird.
  • Puzzle-Spiel für Switch, PS4, Xbox One und PC
  • Singleplayer
  • Preis: 24,99 Euro
  • In einem Satz: Tödliches Puzzle mit hohem Kopfnuss-Faktor für Experten
SupArai 17 Shapeshifter - - 8735 - 14. Oktober 2019 - 14:29 #

Danke für den Check, hört sich nach einem perfekten Spiel für zwischendurch an. :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136707 - 14. Oktober 2019 - 14:41 #

Interessantes Konzept aber trotzdem eher nicht mein Fall. Danke für den Check!

paschalis 20 Gold-Gamer - - 23605 - 14. Oktober 2019 - 15:01 #

Eindeutig zu knobelig für mich.

Rainman 21 Motivator - - 29280 - 14. Oktober 2019 - 15:42 #

Danke für den Check, das Spiel war mir bisher völlig unbekannt. Puzzlespiele mag ich sehr, allerdings möglichst ohne Zeitdruck. Habe es mir mal vorgemerkt und warte auf einen günstigen Sale.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 14. Oktober 2019 - 16:18 #

Also Zeitdruck hast du nur wenn du den Extra-Totenkopf dafür haben möchtest. Der Rest ist eher Denken, viel Denken und dann ausführen.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65181 - 14. Oktober 2019 - 16:38 #

Ich hatte irgendwie was in Richtung "Crypt of the Necrodancer" erwartet... Klingt aber eigentlich auch nicht schlecht.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 14. Oktober 2019 - 17:25 #

Hatte ich auch. Aber da gibt es keinen Takt in dem du irgendwas tun musst. Das ist quasi nur ein Bewegungselement, bzw. eine Eigenheit, der Spielfigur, wird aber spielmechanisch nicht genutzt.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57630 - 14. Oktober 2019 - 16:42 #

Das liest sich witzig und sieht auch so aus, Du gräbst da immer wieder interessante Spiele aus, danke!

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 14. Oktober 2019 - 17:26 #

Freut mich. Witzig ist es auf jeden Fall, aber wie gesagt, verdammt schwer.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57630 - 15. Oktober 2019 - 23:01 #

Ja, das klang so nebenbei mit. ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53559 - 14. Oktober 2019 - 18:02 #

Vielen Dank für den Check, ich glaube aber das das doch zu etwas zu schwer für mich ist.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - P - 31206 - 14. Oktober 2019 - 19:24 #

"hohem Kopfnuss-Faktor für Experten" ich bin raus. Trotzdem danke fürs vorstellen.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 179512 - 14. Oktober 2019 - 19:48 #

Gnihihi, hört sich gut an. Aber nicht sofort, kommt erstmal auf die Wishlist zur Beobachtung. Danke für den Check!

Noodles 24 Trolljäger - P - 55825 - 14. Oktober 2019 - 22:03 #

Klingt ganz interessant, aber weiß nicht genau, ob mir die Art der Rätsel zusagt. Nach Lesen des Checks kann ich mir leider noch nicht so richtig vorstellen, wie sie funktionieren, muss ich mir wohl ein Video anschauen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53377 - 15. Oktober 2019 - 6:47 #

Geht mir ehrlich gesagt auch so, dass ich immer noch keine richtige Vorstellung habe, wie wie sich das spielt.
Dennoch klingt es nicht uninteressant. Der Humor wäre vermutlich mein Ding und Rätselspiele dürfen ruhig tüftelig-knackig sein, solange alles logisch nachvollziehbar bleibt. Aber es wäre wohl eher ein Sale-Kandidat...

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 15. Oktober 2019 - 7:46 #

Also auf den Feldern werfen Bäume, Häuser und alles andere was wir an Gegenständen platzieren können ihren Schatten. In eben diesem dürfen wir uns bewegen. Beim drehen des Sonnenstandes ist also darauf zu achten das durch den neuen Stand der Sonne weiterhin Schatten auf dem Feld ist auf dem wir uns befinden.
Und diese simple Mechanik wird halt durch stapeln der Objekte, die dann längere Schatten werfen, und das Einsetzen der Gegenstände am richtigen Platz schön kniffelig.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53377 - 15. Oktober 2019 - 8:01 #

Ok, klingt schon interessant. Kann es passieren, dass man nach Drehen des Sonnenstandes plötzlich im Licht steht, und was passiert dann? Kann man sterben?

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 15. Oktober 2019 - 10:03 #

Nein, du stirbst nicht, du bekommst aber einen Sonnenbrand und die Sonne dreht sich zurück. Und es gibt halt einen Extra-Totenkopf wenn du am Ende des Levels nie einen Sonnenbrand bekommen hast.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53377 - 15. Oktober 2019 - 12:08 #

Klingt fair. :-)

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 15. Oktober 2019 - 12:23 #

Das hab ich ab dem zweiten Kapitel irgendwie nie geschafft. Einmal hab ich immer irgendwie falsch gedreht oder gedacht. Und dann den Level noch einmal spielen um diesen einen Totenkopf zu bekommen, so motivierend war es dann nun auch wieder nicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55825 - 15. Oktober 2019 - 13:59 #

Okay danke, jetzt kann ich es mir besser vorstellen. :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 462611 - 14. Oktober 2019 - 22:57 #

Danke für den Check, das ist kein Titel für mich. ;)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20046 - 15. Oktober 2019 - 13:10 #

Beiden Aussagen möchte ich mich anschließen :)

TheLastToKnow 17 Shapeshifter - P - 7745 - 15. Oktober 2019 - 8:10 #

Immerhin ein relativ frisches Konzept.

sigug 12 Trollwächter - P - 839 - 17. Oktober 2019 - 10:09 #

Wollte gerade die Demo bei Steam laden, aber dann gesehen, dass das ja auch kostenlos im Game Pass von MS verscherbelt wird. Dann halt sogar gleich die komplette Vollversion behalten.

Edit: Holy shit, ich dachte erst "Wtf, wie kann das ein deutsches Spiel sein, da passt ja alles", aber gut, ist nicht deutsch. Hätte mich schwer gewundert, wenn so ein stilsicheres Ding, wo alles ab dem Menü, über UI, Stil, engl. Synchro, Artdesign, etc alles stimmt, aus Dt. gekommen wäre.

FantasticNerd 18 Doppel-Voter - - 12812 - 17. Oktober 2019 - 10:16 #

Leider, sind Schweden glaub ich. Auf jeden Fall irgendwas im Norden.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55825 - 17. Oktober 2019 - 12:18 #

Hast es aber bestimmt trotzdem schon wieder gelöscht, weil man von Anfang bis Ende Rätsel löst und immer dasselbe machen geht ja nicht. :P

Mitarbeit
Adventure
3D-Adventure
16
Kong Orange
17.10.2019 (Playstation 4, PC, MacOS, Switch, Xbox One)
Link
8.0
MacOSPCPS4SwitchXOne
Amazon (€): 19,99 (), 19,99 ()