The Punisher: Jon Bernthal wäre bei Spielumsetzung dabei, wenn es richtig gemacht ist

Bild von Denis Michel
Denis Michel 266798 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Oktober 2019 - 13:26 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Zwei Staffeln lang hat der Schauspieler Jon Bernthal (Sicario, The Walking Dead) den Hauptcharakter Frank Castle in der Netflix-Adaption von The Punisher verkörpert. In einem Interview mit Comic Book wurde der Darsteller gefragt, ob er bereit wäre, auch in einem Spiel in die Rolle des Rächers zu schlüpfen. Bernthal zeigte sich nicht abgeneigt, betonte allerdings, dass es für ihn sehr wichtig sei, dass eine potentielle Umsetzung richtig gemacht wird:

Frank Castle ist sehr wichtig für mich. Dass er richtig umgesetzt wird, ist für mich von enormer Bedeutung. Daher interessiert es mich weniger, ob, sondern mehr, wie es gemacht wird, denn ich möchte ihn und meine Vision für ihn schützen.

Ob sich ein Entwickler einer Spielumsetzung annehmen wird, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge wäre Disney daran interessiert, die Serie später auf seinem dieses Jahr gestarteten Streamingdienst Disney Plus fortzusetzen. Offiziell bestätigt wurde dies aber bisher nicht. Bernthal selbst wirkte bereits in verschiedenen Spielen mit, darunter Manhunt, als Cerberus, in Call of Duty - Advanced Warfare (Testnote: 8.0), als Jim Decker und zuletzt in Ghost Recon - Wildlands (Testnote: 8.5) und Ghost Recon - Breakpoint (im Test) als Cole D. Walker.

Wesker 15 Kenner - 3109 - 9. Oktober 2019 - 14:56 #

Da er ja bei Breakpoint dabei ist, scheint es ihm doch egal zu sein, ob irgendwas richtig umgesetzt wird.

Heeyoooo!

De Vloek 15 Kenner - 3056 - 9. Oktober 2019 - 16:13 #

Das war auch mein erster Gedanke. Aber wie Bernthal schrieb, Frank Castle liegt ihm sehr am Herzen, was durchaus nachvollziehbar ist. Der Punisher ist ein ikonischer Charakter mit viel Wiedererkennungswert, und, noch viel wichtiger, einer Zukunft. Völlig anders als der langweilige Typ aus Breakpoint, den die meisten eh bald wieder vergessen haben werden.

Denis Michel Freier Redakteur - F - 266798 - 9. Oktober 2019 - 16:35 #

Naja, da ist er eher eine Nebenfigur und hat nicht wirklich Bezug zu dieser. :)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 9. Oktober 2019 - 15:02 #

Hm, der Bernthal-Punisher, so gern ich ihn gesehen habe, wäre mMn. für ein Videospiel nur bedingt geeignet... das könnte dann eher ein Walking-Sim werden. ;-)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10286 - 9. Oktober 2019 - 15:13 #

Ja, oder es wäre wenig vom Kern der Serie zu spüren. Sie sollten sich vielleicht die Garth Ennis Comics vornehmen, aber auf der anderen Seite ist auch da sehr viel "unspielbare Story" dabei.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 9. Oktober 2019 - 16:01 #

Rein als Ballerei hat mir der 2004er Punisher recht gut gefallen (nie in Deutschland erschienen meine ich). Hatte aber mit der Bernthal-Version halt so gar nichts gemeinsam. ;-)

COFzDeep 20 Gold-Gamer - P - 24221 - 9. Oktober 2019 - 23:14 #

Oh ja, das 2004er Punisher-Spiel war richtig gut. Basierte ja auch auf ziemlich deutlich auf der einen Comic-Reihe von Garth Ennis. Zu Recht nur für Erwachsene, aber es traf den Ton sehr gut.

vgamer85 19 Megatalent - - 17975 - 9. Oktober 2019 - 15:47 #

Den Film müsste ich mal nachholen.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 9. Oktober 2019 - 15:58 #

Das mit Bernthal war die Netflix-Serie, wohl die Beste Version des Punishers alles in allem.

Dazu gabs noch PUNISHER und PUNISHER - WAR ZONE mit Thomas Jane bzw. Ray Stevenson in der Titelrolle. Als B-Movies kann man die Beide auch durchaus anschauen, speziell der erste mit Tom Jane hat mir persönlich durch den Verzicht auf CGs und John Travolta als unglaublich schlecht gespielten Villain wesentlich besser gefallen als sein Ruf es hergeben sollte, auch wenn mir Stevenson in der Rolle vom Typ her irgendwie besser gefallen hat.

Über den Dolph Lundgren-Punisher breiten wir derweil mal entspannt den Mantel des Schweigens, wobei der im Trash-Segment durchaus auch seine Fans hat.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57485 - 9. Oktober 2019 - 16:19 #

Der Dolph Film kam doch etwa zur gleichen Zeit raus, wie das Amiga Spiel. Beide waren von gleicher Qualität, sehr bescheiden.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 9. Oktober 2019 - 16:54 #

Das Amiga-Spiel ging völlig an mir vorbei. Aber wahrscheinlich hab ich da nicht viel verpasst. ;-)

Danywilde 24 Trolljäger - - 57485 - 9. Oktober 2019 - 17:01 #

Du glücklicher ....

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 9. Oktober 2019 - 17:02 #

Wahrscheinlich weil ich einen Amiga erst Jahre später hatte, als er schon fast retro war. Als der neu war hab ich ihn übersprungen - direkt vom C64 zum PC. ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 455877 - 9. Oktober 2019 - 17:03 #

Bei mir ging sogar Film und Spiel völlig vorüber, ich Glückspilz. ^^

Danywilde 24 Trolljäger - - 57485 - 10. Oktober 2019 - 0:16 #

Da bist Du ja sogar von der Sonne geküsst!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 455877 - 9. Oktober 2019 - 16:12 #

Die Punisher-Serie steht bei mir noch auf der Watchlist bei Netflix.

Mitarbeit