Call of Duty - Modern Warfare: Trailer und Details zur Story

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

25. September 2019 - 11:25 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Call of Duty - Modern Warfare ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty - Modern Warfare ab 52,00 € bei Amazon.de kaufen.

Am gestrigen Abend haben Infinity Ward und der Publisher Activision im Rahmen von Sonys State of Play einen neuen Trailer zum nächsten Monat erscheinenden Ego-Shooter Call of Duty - Modern Warfare (im E3-Anspielbericht) präsentiert. Dieser lässt euch einen Blick auf die Geschichte des Spiels werfen. Auf dem offiziellen Playstation Blog hat der Studio Narrative Director Taylor Kurosaki, der zuvor bei Naughty Dogs unter anderem an Crash Bandicoot und der Uncharted-Reihe mitwirkte, ein paar Details zu der Story und dem Spiel verraten. Laut Kurosaki habe sich das Storytelling in den Videospielen in den vergangenen zehn Jahren starkt weiterentwickelt und ist heute kaum von den zeitgenössischen Filmen zu unterscheiden:

Im Kern geht es bei der Story von Modern Warfare darum, wie die Verwicklungen von modernen Konflikten von allen Beteiligten Opfer fordern – von Tier-One-Operatoren und CIA-Agenten bis hin zu Verbündeten vor Ort und Zivilisten, die inmitten der Kriegszonen leben. In vielerlei Hinsicht leben wir in einer Welt, in der es nicht immer bloß „die Guten” und „die Bösen” gibt. Es gibt kein Schwarz und Weiß, denn die Realität ist in der Regel eine Grauzone irgendwo in der Mitte.

Wie also setzt man seine Version des „übergeordneten Wohls” um, wenn man sich in dieser komplexen Welt befindet? Wie weit ist man bereit zu gehen, um zwischen Richtig und Falsch zu unterscheiden? Wird man willentlich bestimmte Grenzen überschreiten, um einen Feind zu besiegen, der keine klaren Gefechtslinien hat? Das sind die Dinge, die jeder Charakter in unserer Fiktion berücksichtigen muss. Und im Gegensatz zu einem Film, bei dem man von außen zuschaut, werdet ihr in diese Charaktere hineinversetzt, während die Welt aus den Fugen gerät. Die Welt hat sich dramatisch verändert, seit Call of Duty 4 - Modern Warfare 2007 den Zeitgeist einfing und einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Jetzt, im Jahr 2019, sind wir geehrt, diese Story für die Welt von heute neu zu interpretieren.

Da die Missionen nicht immer zwingend auf Schlachtfeldern stattfinden und die Soldaten oft Operationen in Gebieten durchführen müssen, wo die Feinde sich auch unter Zivilisten mischen, hat das Entwicklerteam mit den Beratern von der CIA, dem Special Boat Service des Vereinigten Königreichs und den ehemaligen Navy SEALS zusammengearbeitet, um das Ganze realistisch umzusetzen. Dabei habe man laut Kurosaki mit den Experten nicht nur über das Gameplay, sondern auch darüber, welche Bürden auf ihnen lasten oder welche Motive die Frauen und Männer dazu bewegen, diesen Dienst anzutreten.

Und wenn man sie das fragt, antworten sie einem, dass die Einsatzleiter von den Agenten – wie unsere Protagonisten Kyle und Alex im Spiel – erwarten, dass sie mit absoluter Perfektion vorgehen. Sie sollen mit Perfektion vorgehen, obwohl die ihnen zugrunde liegenden Informationen alles andere als perfekt sind. Sie müssen in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen und dürfen sich nicht erlauben, Fehler zu begehen. Diese Diskussionen haben uns unglaublich inspiriert, aber wir wären nachlässig gewesen, wenn wir die andere Seite der Medaille in moderner Kriegsführung außer Acht gelassen hätten: die Menschen, die in den vom Krieg heimgesuchten Ländern leben. Wir haben bei örtlichen Milizen und Freiheitskämpfern nachgeforscht. Diese Soldaten haben sich nicht für den Militärdienst gemeldet, sie haben zu den Waffen gegriffen, um für das zu kämpfen, was sie für richtig halten. Das ist auch der Hintergrund für eine unserer Figuren, Farah, und ihren Bruder, Hadir.

Laut Kurosaki wird es im neuen Spiel Bezüge zur Originaltrilogie von Modern Warfare geben und die Fans können die Rückkehr bekannter Charaktere erwarten. „Allerdings auf andere Art und in einer Erzählweise für die neue Generation“, so der Entwickler. Wie der Trailer bereits verriet, wird einer dieser bekannten Charaktere Captain John Price sein, der vom US-Schauspieler Barry Sloane (Longmire, Shameless) verkörpert wird. Die australische Schauspielerin Claudia Doumit (Timeless, Bernadette) leiht derweil Farrah Karim ihre Stimme. Call of Duty - Modern Warfare wird ab dem 25. Oktober für PC, Xbox One und die PS4 digital und im Handel erhältlich sein.

Video:

NordishBen 15 Kenner - 3956 - 25. September 2019 - 13:14 #

Macht schon gut Lust auf mehr. Würde ich gern als Netflix-Serie sehen ^^

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24849 - 25. September 2019 - 14:36 #

Freu mich sehr, dass es wieder eine hoffentlich gescheite CoD Kampagne gibt, hat mir letztes Jahr schon irgendwie gefehlt

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106702 - 26. September 2019 - 12:58 #

Noch als beiläufige Zusatzinfo zum Spiel: Der Spec-Ops-Survival-Modus ist ein Jahr lang exklusiv nur für PS4-Spieler zugänglich.

https://www.eurogamer.net/articles/2019-09-24-call-of-duty-modern-warfare-in-the-firing-line-after-year-long-spec-ops-survival-mode-ps4-exclusivity-revealed

Noodles 24 Trolljäger - P - 63388 - 26. September 2019 - 15:35 #

Was ein Schwachsinn.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24849 - 26. September 2019 - 16:33 #

Find ich als PS4-Spieler auch, denn das unterstützt ja Crossplay. Haben irgendwie alle verloren.