10 Jahre GG: Was macht eigentlich...die Gothic-Reihe?

PC
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 25099 EXP - 21 Motivator,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

21. September 2019 - 0:01 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert
Eine siebentägige News-Reihe über Personen und Spiele, die in zehn Jahren GamersGlobal eine Rolle spielten. Teil 6 über Deutschlands erfolgreichen Rollenspiel-Export Gothic.
Gothic 3 ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Gothic 3 ab 34,99 € bei Amazon.de kaufen.

Um die Frage in der Überschrift, was denn die gute alte Gothic-Reihe macht, direkt zu beantworten: nichts! Doch es gibt Hoffnung. 

Deutschlands wohl bekannteste Rollenspiel-Marke entstand ab 1997 zunächst beim Bochumer Entwicklerstudio Greenwood Entertainment, bevor sich die Hauptentwickler nach Essen absetzten und dort im Dezember des selben Jahres Piranha Bytes gründeten. 1999 schlüpfte man unter das Geldgeberdach der Phenomedia AG, zog den Publisher Shoebox an Land und veröffentlichte Gothic im März 2001, glücklicherweise doch noch mit einer ursprünglich nicht geplanten Maussteuerung. Die offene Mittelalter-Fantasywelt konnte Spieler und Kritiker sofort überzeugen, sodass der Nachfolger Gothic 2 bereits ein Jahr darauf erschien, diesmal unter dem neuen Publisher JoWood.

Mit dem Erfolg und Umsatz zufrieden vergrößerten die damals mit den Giganten-Wirtschaftssimulationen sehr erfolgreichen Österreicher das Budget und ein vergrößertes Programmierteam machte sich an die Arbeiten zu Gothic 3. Für die Grafik wurde auf die eigens entwickelte Genome-Engine gesetzt, die eine Spielwelt ohne Nachladezonen, hohe Weitsicht und Tiefenunschärfe-Effekt ermöglichte. Und eben diese Grafikengine war es, die in Verbindung mit der externen Physik-Engine und der Optimierung für Dual-Core-Prozessoren beim Launch im Oktober 2006 für die meisten Grafikbugs und Spielabstürze sorgte. „Dass Gothic 3 beim Release unfertig war, ist scheiße. Dass sich die Leute darüber aufregen, ist berechtigt. Uns war klar, dass Gothic 3 beim Release nicht bugfrei sein würde“, gestand Piranha-Bytes-Produzent Mike Hoge nach dem Start der praktisch unspielbaren Verkaufsversion von Gothic 3. Dennoch konnten laut JoWood schon in der ersten Woche 150.000 Exemplare verkauft werden, bis März 2007 stieg die Zahl auf über 500.000. Doch erst seit 2014 läuft das Spiel mit dem letzten Community-Patch 1.75.14 fehlerfrei.

Als sich Piranha Bytes und JoWood nach dem zwar für das Bankkonto lohnenswerten, für den Ruf jedoch schädlichen Bug-Desaster um Gothic 3 im Streit trennten, gab der österreichische Publisher als Rechteinhaber der Gothic-Marke den vierten Teil Arcania - Gothic 4 bei Spellbound in Arbeit, der 2010 erschien. Die Originalentwickler von Piranha Bytes starteten im Oktober 2009 mit Risen eine neue Rollenspiel-Reihe, die viele Elemente aus den vorherigen Gothic-Teilen enthielt. Die Piranhas wollten diesmal alles richtig machen, setzten von Anfang an auf eine enge Kommunikation mit Gothic-Fans und schickten Risen vor dem Release in einen fünfmonatigen Beta-Test, in dem unter anderem ein kritisierter Online-Kopierschutz wieder entfernt wurde. Das Spiel lief flüssig, die Geduld des neuen Publishers Deep Silver zahlte sich aus. Im GamersGlobal-Test gab es eine verdiente Wertung von 8.5, die gleiche Wertung erreichten auch die Nachfolger Risen 2 - Dark Waters, das ab April 2012 in den Läden stand, und Risen 3 - Titan Lords, das im August 2014 den Abschluss der Rollenspiel-Trilogie bildete.

Seit dem 22. Mai 2019 haben die Piranha Bytes unter dem finanzstarken Dach von THQ Nordic Platz genommen. Dort lagern nun auch die Rechte an Gothic und Risen. Wahrscheinlich ist, dass die Schweden mit dem weiter existierenden Entwicklerteam aus Essen zunächst einen Nachfolger des 2017 auch international erfolgreichen Rollenspiels ELEX verfolgen. Aber man wäre blöd, zwei so klangvolle Rollenspiel-Marken einzumotten, die sich trotz aller Querelen stets gut verkauften. Und welcher alte Abenteurer würde nicht mal wieder der Band In Extremo bei einem Konzert im Alten Lager lauschen oder sich mit Wildschweinen auseinandersetzen, die stärker als so mancher Endboss sind? Das hat sich auch Benjamin Braun in seinen Videobeitrag „Faszination Gothic“ gefragt.

Außerdem: 

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 0:51 #

Bei allen Fehlern und Absurditäten der Spiele von Piranha Bytes mochte ich sie alle. Wenn es um den Weltenbau geht, sehe ich auch kein anderes Studio, welches es mit ihnen aufnehmen könnte.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 8:38 #

CD Projekt, Ubisoft (Die letzten zwei AC) ...
Die spielen doch bereits auf einem völlig anderen Level.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 9:20 #

Bei CD Projekt würde ich widersprechen und die letzten beiden ACs von Ubisoft habe ich nicht gespielt.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 10:15 #

Alleine die Darstellung der Welt wäre es schon wert, mal etwas in die letzten ACs einzutauchen.

Bei CD Projekt würde ich einfach mal das grandiose Blood & Wine Addon nennen. Im Hauptspiel hat es bei mir auch etwas gedauert um die umfängliche Leistung zu sehen. So ungefähr ab der Burganlage des Blutbarons, Novigrad etc.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 11:23 #

Das sind prägende Beispiele, aber warst Du so je "drin" in Novigrad, daß Du blind durch die Stadt navigieren konntest? CD Projekt versucht es mit realistisch anmutenden Umgebungen mit Kulissen und Einweggebäuden, falls es eine Funktion benötigt oder Story relevant ist. Der Vergleich zwischen der Burganlage des blutigen Barons und Novigrad biete sich zum Beispiel an: Die Straße der Burg führt zum Machtzentrum. In Novigrad führt keine Straße vom Tor aus zu einem bedeutenden Punkt. Die Straße vom Tretogor Tor von Novigrad erfüllt diese Aufgabe alleinig, aber stand da vor dem Hierachenplatz nicht auch noch ein Haus im Weg?

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 12:27 #

Hatte da eigentlich schnell mein Navigationssetting. Von den meisten Toren aus bist du jedenfalls recht flott und ohne winkelige Nebenstraßen durch die vorgelagerten Viertel ins Zentrum gekommen, wo sich auch viele wichtige Orte befinden, und von da aus gehts dann in den abgeschotteten "Ewige Flamme" Bezirk. Hat sich für mich immer recht organisch und vertraut angefühlt. Habs mir gerade noch mal auf einer Karte angesehen. Passt doch?

https://guides.gamepressure.com/thewitcher3/guide.asp?ID=30742

hier witzigerweise sogar ein Video zum Thema gefunden. Wie fundiert, weiß ich natürlich nicht, aber immerhin ;)

https://www.youtube.com/watch?v=TDHgblVOru0

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:17 #

Das Video sagt ja auch, daß Novigrad eher ästhetisch gebaut ist. Ich nannte es fälschlich realistisch anmutend.
Schau Dir mal die Karte an. Breite Hauptstraßen in den Docks, aber raus aus dem Bezirk geht es nur über deutlich kleinere Straßen oder der Hierach Square: Unter der Vimme Vilvaldi Schild stehen 2 Häuser und blockieren / verengen den direkten Weg zwischen Tor und Markt.

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1514 - 21. September 2019 - 14:34 #

Docks. Die Waren wollen zum An- und Abtransport auch ihren Platz haben
Enge-Straßen. Haben Altstädte bzw. alte Städte so an sich.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 15:00 #

Docks: Nach der Karte werden die Waren allerdings hauptsächlich zwischen den Kontoren hin und her gefahren. Die An - und Abfuhr der Waren aus den Viertel kann nur durch eine enge Straße erfolgen.
Enge Straßen: Abgehend von einer breiten Hauptstraße, welche für gewöhnlich vom (Haupt)Tor zum Ortskern (Und damit zum Marktplatz) führte.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 17:03 #

Wenn ich diesen (unglaublich anstrengenden) Nerd richtig verstanden habe, kommt er am zum Schluss dennoch zu der Einschätzung, dass dies eine der realististischten Städte ist die er je in einem Spiel gesehen hat. Meterlang gehts ja eh nur darum wie schrecklich unrealistisch die zu offenen Stadttore sind ;)

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1514 - 21. September 2019 - 17:08 #

Und es ist sein Problem, dass Novigrad wohl nicht nach römischen Städtebauprinzipien errichtet wurde. Am besten als nächster Stadtplaner dort bewerben und erstmal eine Ost-West-Achse hineinsprengen in das schöne Novigrad. Ich bin beim nächsten Besuch gewarnt.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 18:15 #

??? Eigentlich gefällt ihm gerade das Gegenteil.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 18:00 #

Eigentlich um die fehlenden Verteidigungsstellungen wie Torhäuser und nicht verschließbare Torbögen... Wo aber jedem klar ist, daß demnächst Mal ein feindliches Heer anrückt.
Aber ja sagt er, aber eben weil es diese kleine gekrümmte Straßen gibt (Ich spiele gerade AC: Unity und da ist alles schrecklich gerade) und es eine der wenigen Städte ist, welche auch nach einer Stadt aussieht.

Hier einmal zwei historische und ein aktuelle Karte von Nürnberg. Vielleicht verstehst Du meinen Punkt so besser:
https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/images/0/01/Artikel_45427_bilder_value_8_nuernberg-geschichte6.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3e/Kl%C3%B6ster_und_Klosterh%C3%B6fe_in_N%C3%BCrnberg_-_Lage_in_Merian_Karte_von_1642.jpg

http://www.orangesmile.com/common/img_city_maps/nurnberg-map-0.jpg

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 18:47 #

Ich weiß nicht. Nürnberg ist doch nur halb so realistisch wie Khorinis ;P

Zum Stadtbild gehören halt auch noch Entstehungsgeschichten dazu. Bis hin zu unterschiedlichen Stammessiedlungen, die unter welchen Einflüssen auch immer zusammenwachsen. Ich habe jetzt nur München im Kopf mit seinen Stämmen, dem frühchristlichen Kloster und dem Salzstraßen Raubrittertum etc.

Das würde ich erstmal von einem Spiel (noch) nicht erwarten wollen und von den Gothic/Elex Entwicklern 3x nicht.

Paris hat nun mal gerade Straßen. Ich hab mich nie so oft verlaufen wie dort ;)

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1514 - 21. September 2019 - 21:02 #

In Paris sind vor etlichen Jahren ganze Stadtteile umgebaut worden. Erste Stadtstrukturen komplett entfernt und begradigt worden, auch zu militärischen Zwecken. Stichwort Haussmann.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 23:05 #

Eine München Karte von 1644
https://www.bsb-muenchen.de/fileadmin/_processed_/a/d/csm_bsb00065991_00079_merian_6a871899f9.jpg

4 große Straßen Richtung von den Haupttoren zum Marktplatz

Khorinis
https://www.worldofgothic.de/screenshots/gothic2_karten/k_stadtkarte_khorinis.jpg
Auch hier treffen sich sie die beiden Wege der Lebensadern am Marktplatz und dazu gibt noch klar abgrenzte Viertel, aber im Vergleich zu Novigrad ist es nur ein Dorf.

Die Entstehung der meisten Städte ist sogar ziemlich gleichartig. In der Nähe eines bedeuten Ortes konzentriert sich langsam. Dies mag zum Beispiel ein Ort wie die Festung des blutigen Barons sein. Eine Mauer wird gezogen und fertig ist die Prästadt. Novigrads heilige Flammen Viertel sieht auch so aus. Währenddessen entscheidet sich in welche Richtung die Stadt wächst und ein Mittelpunkt meist in Form eines Marktplatzes entsteht von dem die Hauptstraßen abgehen. Also so ganz simpel auf die schnelle erklärt.

Warum habe ich Nordlicht keine historische Karte von Hamburg genommen. Immerhin auch eine Hafenstadt? Weil Hamburg schon sehr früh in seiner Geschichte andere Dörfer und Städte zu assimilieren. Da kommen wir dann zu Deinem Punkt der unterschiedlichen Stammessiedlungen und Hamburg ist da wirklich extrem.

Paris war schon immer einer Planstadt, den Römern sei es gedankt, aber AC übertreibt es hier selbst in den "unordentlichen" Armenvierteln.

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1514 - 21. September 2019 - 19:16 #

Hatte dich erst so verstanden, dass Du Novigrad auf Grund einiger städtebaulicher Details nicht realistisch findest. Dann hatte ich Dich Missverstanden.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 22. September 2019 - 1:01 #

Naja es ist ja ein städtebauliches Detail.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 21. September 2019 - 13:21 #

Da vergleicht ihr echt zwei der besten Spiele of all time. :) Piranha Bytes hat es aber besser drauf, glaubwürdigen Weltenbau auf kleinster Fläche hinzubekommen. Hat mich sowohl in Gothic als auch in Risen fasziniert. CD Projekt macht aber einfach die schöneren Welten. Beides für mich best ever!

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:49 #

Dem würde ich nicht widersprechen.

SupArai 16 Übertalent - - 5848 - 21. September 2019 - 20:31 #

Und ich stimme sogar direkt zu! :-)

Player One 14 Komm-Experte - P - 2187 - 21. September 2019 - 14:21 #

Da bin ich absolut der gleichen Meinung, wobei CD Projekt Red und Bethesda auch nicht soo übel sind. Bei den Gothic Titeln habe ich wohl am meisten Sightseeing betrieben.

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25099 - 21. September 2019 - 1:04 #

Wenn Gothic 3 ein 2D-Pixelart-Game geworden wäre...

https://steamuserimages-a.akamaihd.net/ugc/869614119847653853/32326079D665910CFA209D25EF16113B9004F4D9/

https://steamuserimages-a.akamaihd.net/ugc/769474714165751711/C4A824C8A2FEB8AA8516B1232E1DF43563605D5A/

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20484 - 21. September 2019 - 2:03 #

Die Gothic-Reihe habe ich nie gespielt. Damals hatte ich mit Rollenspiele nichts am Hut.
Eingestiegen bin ich erst mit Risen und die Nachfolger.

Und wieder mal einen großen Dank an die liebe Steffi. Sie ist eine echte Bereicherung für GamersGlobal!

RoT 18 Doppel-Voter - P - 12316 - 21. September 2019 - 2:48 #

Immer schön auf der Suche nach Feldknöterich und Goblin Beeren..
Danke erneut für den Nachruf :D

Trax 15 Kenner - 2779 - 21. September 2019 - 6:37 #

Ich bin einer der ganz wenigen, die Gothic 3 am liebsten mögen (natürlich in der gepatchten Version).
Ich hatte aber auch mit den ersten beiden Teilen viel Spaß ^^

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 23506 - 21. September 2019 - 9:20 #

Geht mir auch so. War aber auch mein Einstieg in die Serie, via Heft-Cd nach Patches. Die Vorherigen hatte ich bei einem Freund nur mal kurz angespielt und später mal versucht nachzuholen, bin da aber nicht so reingekommen.
Bei Gothic 3 war bei mir einfach mehr "Wow"-Effekt.

Player One 14 Komm-Experte - P - 2187 - 21. September 2019 - 19:03 #

Willkommen im Club, Teil 3 hatte wunderschöne Landschaften für die damalige Zeit.

vgamer85 19 Megatalent - - 17965 - 21. September 2019 - 7:49 #

Vielen Dank für den schönen Rückblick. Bin erst 2006 zu Gothic 3 dazugestoßen. Mein Bruder hats gesuchtet...hat sich sogar ein Lösungsbuch damals geholt. Ich habs zu einem Drittel der Map gespielt und fands gut. Hat meinem Dual Core 4200+ mit Radeon 1900XT ausgereizt. Fand die Grafik richtig klasse. Aber auch Jahre später habe ich Risen 1 bis Risen 3(Teil 3 leider nur bis zur Spinne..da hatte ich Plotstopper Bug...und bei Teil 1 waren mir die Echsen am Ende zu doof). Also nur Teil 2 durchgezockt. Elex habe ich hier noch ungespielt rumliegen. Schöne Spiele!

thoohl 13 Koop-Gamer - - 1514 - 21. September 2019 - 7:49 #

Auch immer interessant sind die Infos über die Branche zwischen den Zeilen. Der Innovator von Gothic verbindet sich mit einem Geldgeber. Der Innovator gibt seine Lizenz an ihn ab. Es funktioniert nicht richtig. Trennung. Der Geldgeber gibt den neuesten Teil dank erworbener Lizenz an einen Dritten zur Entwicklung. Der Innovator ist raus, ohne Geldgeber und ohne die Lizenz, und muss eine neue Marke schaffen...Auch der Geldgeber verzichtet ja dabei auf den ursprünglichen Erzähler dieser Spielewelt - was ein nicht zu vernachlässigendes Probleim sein sollte bzw. kann, eigentlich.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57485 - 21. September 2019 - 8:16 #

Oh, schau mal. Da hinten sind ein paar süße Wildschweine, die machen doch nichts, oder? ;)

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - P - 31082 - 22. September 2019 - 9:42 #

"Lasst uns Wildschwein jagen gehen!" Das beste an Gothic 3 war das Bugvideo der Gamestar :)

sigug 11 Forenversteher - P - 756 - 21. September 2019 - 9:32 #

Hatte damals und auch vor kurzem in alle Teile reingeschaut, aber war nach paar Minuten schon wieder gelöscht, so schlecht war das alles gemacht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 21. September 2019 - 13:23 #

So total unterschiedlich können Geschmäcker sein. ;)

TERROQUiN TV 08 Versteher - 173 - 21. September 2019 - 10:07 #

Grauenhafte Serie. Zum Release verbuggt ohne Ende, teils bis zur Unspielbarkeit. Leider insbesondere durch diverse deutschsprachige Magazine dennoch hochgejubelt und mit (viel zu) guten Wertungen versehen. Ergebnis: Jedes weitere Spiel der Reihe oder des Entwicklers kam erneut in inakzeptablem Zustand auf den Markt.
Dazu kam dann noch eine sperrige, unkomfortable Steuerung.
Die Gothic-Reihe steht für mich für dieses "typisch deutsch"e RPG und die verantwortliche Firma dafür, dass Spiele aus Deutschland (Ausnahme Anno-Reihe) einfach nicht auf dem gleichen Level wie viele internationale Titel spielen.
Ich habe Teil 1 und Teil 3 angespielt und nach wenigen Stunden (die von häufigen Abstürzen oder sonstigen Bugs geprägt waren) im jeweiligen Jahr meine persönliche "Enttäuschung of the Year" gekrönt.

Da kann die Story und die Tiefe dieser Spiele noch so gut sein - wenn ich erst 8 Monate warten muss, nur weil der Publisher für eine Veröffentlichung im Alpha-Stadium gesorgt hat, interessiert mich die auch nicht mehr.
Und der Satz: "Wenn man keine Abstürze oder Bugs hat, ist es ein hervorragendes Spiel." eines Testers damals ist und bleibt für mich der Unsatz of all times. Fehlerhafte Software MUSS mit einer schlechten Wertung abgestraft werden. So. ;-) Rant off.

rammmses 19 Megatalent - P - 18182 - 21. September 2019 - 10:34 #

Kann ich so unterschreiben. Gothic ist auch wirklich ein rein deutsches Phänomen, international kamen die nicht so gut weg und sind weit entfernt von der Bekanntheit eines Morrowind.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 12:22 #

Der Vergleich mit der Graphikdemo Morrowind müsste jetzt nicht sein.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 12:28 #

Da tust du dem Spiel aber schon Unrecht ;)
Welche Fraktionen hast du denn in MW gespielt?

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:28 #

Waren die Fraktionen nicht buggy und man konnte sich allen anschließen?

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 13:34 #

Ändert ja nichts daran, dass viele nicht alle Fraktionen gespielt haben. Oder hast du alle durch?

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:42 #

Ich weiß noch, daß ich Mitglied aller Fraktionen war, aber ich war nicht überall im gleichem Rang. Ich weiß auch nicht mehr, ob ich eine zumindest eine Fraktion durchgespielt habe... Reicht es wenn ich sage, daß ich auch in den Vampier - Clans war?

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 17:07 #

War in keinster Weise inquisitorisch gemeint. Aber so viele Leute, die tatsächlich einige oder sogar alle Fraktionsquests durchgespielt haben kenne ich gar nicht. Ich fand die größtenteils recht gut gemacht.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 18:13 #

Hatte ich auch nicht so verstanden. Es war eher ein Kramen in meinen Erinnerungen.
Ich empfand das Questdesign auch recht gut gemacht zu der Zeit, aber großteilig eben als Standardware.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24262 - 27. September 2019 - 9:29 #

Du konntest nicht alle - ich meine, es waren zehn - Fraktionen in einem Durchgang schaffen, weil Du Dich bei zweien mit dem jeweiligen Vorsitzenden der anderen duellieren musstest, womit Dir dort der Vorsitz verwehrt wurde.

rammmses 19 Megatalent - P - 18182 - 21. September 2019 - 13:12 #

Ja, es ist damals technisch meilenweit besseres Spiel und auch spielerisch deutlich überlegen, aber man kann es schon grob vergleichen, weil Open World Fantasy RPG.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:34 #

Außer das es in vielen Spielsysteme verbuggt war, jede Hütte neugeladen wurde und die Dynamik eines Fallout 1 hatte. Morrowind war graphisch hübscher, komfortabeler zu bedienen und hatte interessante Systeme, aber das bessere Spiel war es nicht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10981 - 21. September 2019 - 13:37 #

Teilweise erstklassige Quests. Alleine, was da in der Magiergilde abging ...

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 13:55 #

Erstklassig würde ich sie nicht nennen, aber nett bis gut. Bei erstklassig denke ich da an Fallout 1 und 2. Wenn ich an Morrowind Quest denke, fallen mir aber zuerst der Konflikt zwischen den Quest der Kriegergilde und Diebesgilde ein und welcher Spieler geht schon zuerst zur Diebesgilde? Ein Nachteil der Konsequenzen welche das Spiel hatte.

rammmses 19 Megatalent - P - 18182 - 21. September 2019 - 13:53 #

Doch, war es mit Abstand. ;) Das kannst du natürlich gern anders sehen, aber Metacritic gibt mir recht. :D

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 14:27 #

Anfang der 2000 gab es für jeden Scheiß gute Wertungen, wenn es nur gut genug aussah und Moorowind sah verdammt gut aus. Gothic hingegen war schon damals in dieser Hinsicht veraltet.

rammmses 19 Megatalent - P - 18182 - 21. September 2019 - 14:40 #

Jetzt tust du den Testberichten unrecht, Grafikblender gab es immer, aber 90er Wertungen wurden nicht verschenkt.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 21. September 2019 - 15:30 #

Nur teilweise. Ich dachte mehr an Bonus - und Minuspunkte zu der Zeit.

Lacerator 16 Übertalent - 4866 - 21. September 2019 - 18:10 #

Ausgerechnet Morrowind nimmst du hier als Beispiel? Der einzige Teil der TES-Reihe mit toller Story und allgemein großartigem Writing?

Wenn dann ist Oblivion ist die "Grafikdemo" der Reihe.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 32718 - 22. September 2019 - 1:02 #

1. War die Story in Daggerfall besser.
2. Allgemein großartiges Writing? Was zum Teufel sind dann Planescape und Bloodlines?
3. Habe ich Oblivion nicht gespielt.

Despair 17 Shapeshifter - 6841 - 21. September 2019 - 20:36 #

Wenn ich mich recht erinnere, kam die Gothic-Reihe auch in Osteuropa und Russland ausgesprochen gut an.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 21. September 2019 - 13:26 #

Für mich hat sich das Warten stets gelohnt. Eines der besten Spiele ever! Bis auf den dritten Teil. ;)

Despair 17 Shapeshifter - 6841 - 21. September 2019 - 20:39 #

Auch der dritte Teil ist inzwischen super. Nur über "Götterdämmerung" hüllt man besser das Mäntelchen des Schweigens. Und "Gothic 4" gibt's ja eh nicht. ;)

Zottel 16 Übertalent - 5306 - 22. September 2019 - 22:37 #

Joar, allerdings wenn ich mich recht erinnere, war der von dir ausgelassene 2. Teil recht gut spielbar, auch zu Release. Und zumindest Teil 2 war keineswegs überbewertet sondern für damalige Verhältnisse ein herausragendes Rollenspiel. Danach blieb die Serie aber tatsächlich auf der Stelle stehen und andere Titel liefen ihr den Rang ab. Risen war dann nochmal ganz nett, auch ohne sich gänzlich weiterentwickelt zu haben. Allerdings stimme ich dir ab Risen 2 voll zu.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10307 - 24. September 2019 - 23:36 #

"Ich habe Teil 1 und Teil 3 angespielt" und damit hast du es geschafft den besten Teil auszulassen. Gothic 2 kam soweit ich weiß ziemlich bugfrei und mit guter Steuerung heraus, aber die Hardware-Anforderungen waren damals horrend (512MB Ram waren 2002 alles andere als Standard). Sperrig sind sie aber alle.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24262 - 27. September 2019 - 9:31 #

Dafür hatte der erste Teil als einziger eine spannende Story.

SupArai 16 Übertalent - - 5848 - 21. September 2019 - 11:11 #

Ja, Gothic und Gothic 2 werden auf ewig einen Platz in meinem Herzen haben! Ganz großartige Spiele. Wie das halt so war, früher, auf dem PC, konnte ich die Spiele gut durchspielen.

Teil 3 sowie die Risen-Reihe habe ich ausgelassen. Einzig Elex steht schwirrt immer mal wieder vor meinem geistigen Auge.

Beim Lesen des Textes habe ich mich nicht nur 15 Jahre jünger gefühlt (Danke Steffi, der Versuch elegant über die hüfthohe Brüstung zu schwingen ist gescheitert! ;-)), sondern auch an meine Entwicklunsversuche im Game Dev Tycoon (oder war es Story?). Da kann Gothic direkt zum Release schon perfekt sein... ;-)

Claus 30 Pro-Gamer - - 258786 - 21. September 2019 - 11:04 #

Bei der gestellten Frage, wäre denn da nicht auch ein Hinweis / Link auf Benjamins Faszination Gothic-Video eine Idee gewesen?
https://www.gamersglobal.de/video/faszination-gothic

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25099 - 21. September 2019 - 11:21 #

Daran hatte ich nicht mehr gedacht, ist eingebaut.

Claus 30 Pro-Gamer - - 258786 - 23. September 2019 - 0:07 #

Perfekt!
:)

Jürgen 24 Trolljäger - 49245 - 21. September 2019 - 12:22 #

Ich hab es ja wirklich versucht. Aber mir waren die Dinger immer zu sperrig und unzugänglich. Aber schöne Musik!

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25099 - 21. September 2019 - 12:33 #

Man kann mit der Demo zu Gothic 3 schon Wochen verbringen, versuxh es doch mal, ist noch kostenlos zu finden. Die Teile davor fand ich einfach zu schlimm zu steuern. Die alte Geschichte Schulter- vs. Egoperspektive...

Jürgen 24 Trolljäger - 49245 - 21. September 2019 - 15:12 #

Ich dachte, ich hätte es mir mal für wenig Geld bei GoG eingepackt. Dem ist aber tatsächlich nicht so. Dann schau ich mal nach der Demo. Wehe, die taugt nix! ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135943 - 21. September 2019 - 12:47 #

Obwohl ich Rollenspiele liebe ist Gothic an mir komplett vorbei gegangen. Hab nur Risen 1+2 gespielt und die fand ich ganz gut.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 21. September 2019 - 13:34 #

Danke für diese schöne Erinnerung. Für mich werden die ersten zwei Gothic Teile immer das Maß aller Dinge bleiben, da mir diese damals die wohligste Immersion ever beschert haben. Risen fand ich zwar auch toll, aber in allem danach hab ich stets "die" Gothic-Erfahrung gesucht. In den Witcher-Spielen habe ich sie dann tatsächlich mal wieder erleben dürfen. :D

Player One 14 Komm-Experte - P - 2187 - 21. September 2019 - 14:28 #

Mit dem Artikel reisst du alte Wunden bei mir auf, Steffi. Ich liebe die Gothic Serie und obwohl ich es bereits tausend Mal ins Internet hinaus geschrieen habe, tue ich es noch einmal; Teil 3 lief auf meinem PC zum Release einwandfrei. Nur mit den Wildschweinen hatte ich etwas länger zu kämpfen. Ein vierter Teil, ohne diesen Laserpistolen-Schnickschnack aus Elex, das wäre mein Highlight.

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 9865 - 21. September 2019 - 17:38 #

Dank Gothic 2 habe ich In Extremo überhaupt kennen und schätzen gelernt. Risen 1 habe ich ebenfalls richtig geliebt. Risen 2 und 3 haben mir persönlich nicht so gut gefallen. Elex jedoch war wieder genau meines.

Player One 14 Komm-Experte - P - 2187 - 21. September 2019 - 19:05 #

Das war ein toller Moment im Spiel, als die ihren Auftritt hatten. Dafür habe ich extra einen Speicherstand angelegt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24262 - 27. September 2019 - 9:31 #

Spielten die nicht im ersten Teil?

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53416 - 21. September 2019 - 19:03 #

Auch das anfangs enttäuschende G3 konnte mir die Faszination der ersten beiden Teile nicht zerstören. ;)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 2236 - 21. September 2019 - 22:00 #

Eine von Deutschen völlig überschätzte Spielereihe. Mein Weib liebt G3, da war das Zuschauen ganz witzg, ansonsten 08/15-Quests, mieses Kampfsystem, schnarchiges Gameplay und technisch desaströses Gerüst. Elex ist stellenweise ganz okay, hinkt anderen modernen RPGs aber ebenfalls meilenweit hinterher.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19573 - 22. September 2019 - 14:08 #

Hachja, leider bin ich mit der Serie nie warm geworden. Aber ich habe es immerhin versucht...
Dennoch sind das beeindruckende Stücke Software :)

De Vloek 15 Kenner - 3056 - 22. September 2019 - 15:30 #

Gothic 1 ist ein ungeschliffener Diamant der mich seinerzeit sehr fasziniert hat. Ein äusserst positives Spielerlebnis (kann mich übrigens nur an einen einzigen Bug erinnern, ein riesiger Grafikfehler im Wald westlich vom Alten Lager - wurde dann irgendwann gepatcht und das Spiel lief einwandfrei).

Gothic 2 Nacht des Raben hat es dann auf die Liste meiner absoluten Lieblingsspiele geschafft, ausser Morrowind habe ich kein RPG öfter direkt hintereinander durchgespielt.

Gothic 3 habe ich mir zwar auch gekauft, aber aufgrund der anfangs nicht sehr positiven Berichte nie installiert und dann schnell vergessen. Vielleicht sollte ich es mal nachholen, die Community-Patches scheinen ja zu taugen.

TheLastToKnow 15 Kenner - P - 3763 - 23. September 2019 - 9:03 #

Es ist zwar lange her, aber mit Gothic 1 verbinde ich nur gute Erinnerungen. :)

Bantadur 14 Komm-Experte - P - 2294 - 24. September 2019 - 11:52 #

Sehr schöne Zusammenfassung, Steffi. Aber du schreibst:
"Dennoch konnten laut JoWood schon in der ersten Woche 150.000 Exemplare verkauft werden, bis März 2017 stieg die Zahl auf über 500.000." Wolltest du hier 2007 vielleicht schreiben?.
Ich habe Gothic 3 übrigens bereits einen Tag vor Verkaufsstart gespielt und bis auf kleinere Comfort- oder Optikbugs keine nennenswerten Probleme gehabt.

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25099 - 24. September 2019 - 12:00 #

Natürlich wollte ich das. Schlimm diese Konzentrations-Lags.

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 741 - 25. September 2019 - 21:35 #

Früher war alles besser heißt es, aber ich hab Elex am meisten gespielt. Sogar mehr Stunden als Witcher 3 und Skyrim. Die anderen habe ich alle mal probiert, bin aber nie so superweit gekommen. Irgendwie hat dieses Jet Pack das Gothic Spielprinzip für mich spielbar gemacht, denn man kann so gut wie jedem Gegner entkommen - im Gegensatz zu allen anderen Spielen der Gothic Reihe. :) Ich hätte auch nix gegen ein Elex 2. Da geht noch was! :)

Mitarbeit
ChrisL