Minecraft: Neue Beta mit Charakter-Editor // Abstimmung zu Biomen

PC Switch 360 XOne PS3 PS4 WiiU 3DS PSVita iOS Linux MacOS Android Browser andere
Bild von SupArai
SupArai 56701 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,S9,A10,J10
Dieser User ist ein aktiver Kämpfer der Kompanie Global Brothers.Dieser User war Teil des Elfen-Kriegsrats im Warhammer-2-Letsplay.Screenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. September 2019 - 16:49 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Minecraft ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die neueste Beta-Version des erfolgreichen und beliebten Sandbox-Titels Minecraft hat dem Spiel kürzlich einen Charakter-Editor hinzugefügt, der es euch erlaubt, eure Spielfigur anhand vorgegebener Parameter individueller zu gestalten. In der offiziellen Mitteilung heißt es, dass der Editor ursprünglich in Minecraft Earth eingesetzt werden sollte, man während der Entwicklung aber entschieden habe, diese so häufig angefragte Option in die Bedrock- und Vanilla-Version einzufügen.

Der Charakter-Editor ermöglicht es zukünftig, euren Avatar ausgiebig individuell zu gestalten. Neben der Körpergröße und der Figur könnt ihr einzelne Gliedmaßen anwählen und mit einem besonderen Look versehen. Natürlich sind auch Augen, Mund, Frisur und Haarfarbe, Gesichtsbehaarung sowie die Hautfarbe veränderbar. Es ist sogar möglich, eurer Spielfigur animierte Texturen anzulegen.

Insgesamt könnt ihr auf über 100 kostenlose Anpassungsmöglichkeiten zurückgreifen. Außerdem wurden vom Minecraft-Team zahlreiche weitere Accessoires entwickelt, die ihr käuflich erwerben könnt. Zusätzlich ist geplant, dass ihr kosmetische Gegenstände zukünftig als eine Art Belohnung bei verschiedenen Aktivitäten in Minecraft erspielen könnt. Die Möglichkeit, eigene oder von anderen hergestellte Skins zu verwenden, bleibt darüber hinaus erhalten.

Die neuen Möglichkeiten im Charakter-Editor sind laut Thomas Wiborgh rein kosmetischer Natur, ihr werdet durch sie nicht schneller, stärker, könnt zum Beispiel Diamanten nicht besser aufspüren. Abschließend merkt er noch an, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass ihr in naher Zukunft auch auf Umhänge zurückgreifen könnt.

Die Beta ist derzeit auf Xbox One, Windows 10 und Android über Google Play spielbar. Es ist geplant, den Charakter-Editor in Minecraft Earth sowie in die Versionen für iOS und Nintendo Switch einzubauen, sobald die Beta-Phase abgeschlossen ist. Solltet ihr euch fragen, wie ihr auf die Beta-Server gelangt, hilft euch diese Anleitung. Berücksichtigt aber, dass es sich um eine unfertige und unausgereifte Version des Spiels handelt, bei der mit Abstürzen oder anderen Merkwürdigkeiten zu rechnen ist. Informiert euch am besten vorab über weitere bestehende Einschränkungen im offiziellen Beta-Feedback und Changelog.

Bei der am 28. September stattfindenden MINECON habt ihr übrigens die Möglichkeit darüber abzustimmen, welche Gegend als erstes per Update mit neuen Features und Mechaniken versehen wird. Zur Auswahl stehen die Sümpfe, die Berge und die Badlands. Weiteres erfahrt ihr in der offiziellen Mitteilung oder im nachfolgenden Trailer.

Video:

hex00 18 Doppel-Voter - 10166 - 22. September 2019 - 19:45 #

Na endlich, darauf habe ich gewartet :-)

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 23. September 2019 - 18:10 #

Ich habe Minecraft gefühlt vor Ewigkeiten gekauft und wollte es die Tage mal wieder spielen. Allerdings geht das mit den alten Zugangsdaten nicht mehr, bzw. habe ich die wohl schon mal "migriert". Aber, keine meiner E-Mail Adressen ist scheinbar bei Mojang registriert, immerhin kennt er nun alle... ;-)

Die Transaktionsnummer weiß ich natürlich schon mal garnicht mehr und meine damalige E-Mail Adresse hat Gmx mir vor geraumer Zeit gesperrt.

Ein Traum.

Na ja, ich glaube mir bleibt nichts anderes übrig, als Minecraft nochmal zu kaufen. Aber bis ich das mache, probiere ich noch ein paar Mal das unmögliche...

Mitarbeit