Outer Wilds offenbar bald auch für PS4

PC XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. September 2019 - 12:58 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Mobius Digital und Annapurna Interactive werden das im Mai veröffentlichte Ego-Adventure Outer Wilds offenbar in naher Zukunft auch für die PS4 herausbringen. Hinweise darauf liefert, wie so oft, ein Eintrag in der Datenbank des koreanischen Ratingboards (via Gematsu).

Outer Wilds wurde zunächst am 29. Mai für die Xbox One und am 30. Mai für den PC, vorerst exklusiv über den Epic Games Store, veröffentlicht. Das Spiel lässt euch in die Rolle eines Rekruten des namensgebenden Raumfahrtprogramms schlüpfen, das sich noch in seiner Anfangsphase befindet. Der Titel nutzt das bekannte „Täglich grüßt das Murmeltier“-Prinzip und lässt euch 20 Minuten lang mit eurem Raumschiff den Weltraum erkunden. Dann zerstört die Supernova einer sterbenden Sonne alles Leben und ihr startet von vorne, behaltet allerdings das Wissen, das ihr euch bei eurem vorherigen Erkundungstrip angeeignet habt. Auf diese Weise könnt ihr nach und nach die Mysterien des Weltraums erforschen, Rätsel lösen und Hinweise sammeln, die euch verraten, was diese endlose Zeitschleife ausgelöst hat.

Video:

Golmo 18 Doppel-Voter - 9164 - 20. September 2019 - 13:09 #

Wieder so ein spielbares Indie-Kunstwerk mit viel zu wenig Budget für ordentliche Grafik. Ich passe.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64156 - 20. September 2019 - 14:14 #

Die Grafik ist doch nicht so schlecht? Mich schreckt immer dieses 20-Minuten-Limit ab, auch wenn ich immer wieder höre, wie toll das Spiel sein soll.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23471 - 20. September 2019 - 14:31 #

Geht mir auch so. Könnte man auch den Majora’s Mask-Effekt nennen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64156 - 20. September 2019 - 14:42 #

Jep, da bin ich ebenfalls gebranntes Kind.

Faerwynn 19 Megatalent - - 14267 - 20. September 2019 - 17:09 #

Jo, mir gefällt es auch.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 20. September 2019 - 21:51 #

Minit hast du doch auch gespielt. ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64156 - 21. September 2019 - 13:25 #

Auch wieder wahr. Und ich war überrascht, wie gut es mir gefiel. ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611758 - 22. September 2019 - 0:53 #

Ja, dein Beitrag zu Minit in der DU-Galerie war schon positiv ausgefallen. ;)

Pro4you 19 Megatalent - 15955 - 20. September 2019 - 17:39 #

Grafik hat doch nichts mehr mit Budget zu tun

Golmo 18 Doppel-Voter - 9164 - 20. September 2019 - 18:10 #

Ich bin eben fast an nem Hähnchenknochen erstickt vor lachen.
Das glaubst du nicht wirklich, oder?

FastAllesZocker33 (unregistriert) 20. September 2019 - 21:03 #

Ich bin bei Golmo: das musst Du erklären. Nur weil die Unreal Engine, Cry Engine und Unity initial nichts mehr kosten, heisst das nicht, dass jeder Indie Entwickler tolle Grafik und Levels aus dem PC zaubert. Das kann auch richtig mistig aussehen.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1539 - 23. September 2019 - 6:22 #

Naja ich finde das kann man so nicht pauschal sagen, ein Ori and the blind Forest hatte bestimmt kein riesen budget und sah wunderschön aus. Man kann auch aus wenig budget sehr hübsche spiele machen. Kommt halt darauf an was man aus den engine herausholt.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18303 - 23. September 2019 - 10:43 #

Dazu kommt noch, dass auch die technische beste Grafik hässlich aussehen kann wenn der Stil nicht passt.

Stil kann auch echt viel kompensieren. Sowas wie Windwaker oder Ōkami sieht heute noch super aus, obwohl es GameCube/PS2-Ära-Technik ist.

FastAllesZocker33 (unregistriert) 20. September 2019 - 20:59 #

Ich bin sehr froh, dass es solche Spiele gibt. Sie sind bei weitem nicht alle gut, und sie sind nicht für jeden ansprechend.

Wer Krach-Bumm-AAA-Action mit 4k-Uber-Master-Grafik haben will, greift besser zu Call of Grand Theft Uncharted Horizon Master Chief of us 8.

Zottel 16 Übertalent - 5519 - 21. September 2019 - 0:48 #

Fehlt da nicht noch ein Gears im Namen?

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18303 - 20. September 2019 - 16:29 #

Ah, schön! Wollte mir das Spiel weder mit nervigem Epic Store, noch mit der lahmen Xbox One antun, da ist die PS4-Version dann wohl eine gute Alternative zum langen Warten auf die Steam-Version.

Die Mischung aus Murmeltiertag und Mini No man‘s sky klingt interessant und die Kritiken sind ja auch alle gut.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39133 - 20. September 2019 - 21:59 #

Sieht ja ganz schick aus und ganz uninteressant finde ich es nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 21. September 2019 - 8:10 #

Nicht vom Zeitlimit abschrecken lassen. Da man nicht kämpfen muss ist dieser Reset sogar ziemlich cool, weil er halt auch nicht augenblicklich passiert.

Bruno Lawrie 19 Megatalent - - 18303 - 17. Oktober 2019 - 0:55 #

Mittlerweile ist es für PS4 erschienen. Hab es eben ne Stunde mit der PS4 Pro bei 1080p gespielt und da wirkte es sehr solide.

Mitarbeit