Astral Chain: Director über möglichen Nachfolger + Accolades Trailer

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

19. September 2019 - 12:48 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Astral Chain ab 39,80 € bei Amazon.de kaufen.

Takahisa Taura, der Game Director hinter Astral Chain (Testnote: 8.0) hat sich in einem Interview mit Bunny Gaming zu der Zukunft der Marke und zu einem möglichen Nachfolger geäußert. Auf das Thema angesprochen, erklärte er, dass alles vom finanziellen Erfolg des Spiels abhängt:

Ich kann nur sagen, dass ich mir mit der Idee einer Fortsetzung derzeit noch nicht sicher bin und mir liegen bisher auch keine aktuellen Verkaufszahlen vor. Aber ich werde mich sehr freuen, wenn das Spiel gut ankommt und sich gut verkauft!

Wie Taura anmerkt, habe er eine Menge Ideen für einen potentiellen Nachfolger vorliegen und sollte sich die Gelegenheit für eine Fortsetzung bieten, werde er diese auch ergreifen. Wie gut sich der Titel finanziell am Ende schlägt, bleibt abzuwarten. Die Stimmen der internationalen Presse fallen jedenfalls bisher recht positiv aus. Einige davon könnt ihr in dem jüngst erschienenen Accolade Trailer sehen, den ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt.

Video:

Olphas 24 Trolljäger - - 61115 - 19. September 2019 - 13:01 #

Ich fand es ziemlich klasse. Zwar nicht in allen Belangen, aber spätestens das Kampfssytem mit den Legions und der namensgebenden Kette hat einfach so viel Laune gemacht, dass es alle Kritikpunkte deutlich abfedert.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5848 - 19. September 2019 - 13:10 #

Hat sich das Spiel bisher so schlecht verkauft, daß der PR-Automat die Floskel bringen muß, den Verantwortlichen seien keine Verkaufszahlen bekannt?

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 19. September 2019 - 13:20 #

Nein.

"In one of the most competitive battles for No.1 in UK charts history, Astral Chain has emerged as this week's physical UK best-seller.

The disc version of the game is the first time Japanese developer PlatinumGames has scored a No.1 in the UK charts. It is the firm's fourth most successful launch, and its second biggest new IP launch since Bayonetta all the way back in January 2010. Platinum's last highest charting game was Metal Gear Rising: Revengeance in 2013, which reached No.2."

https://www.gamesindustry.biz/articles/2019-09-02-platinumgames-scores-first-uk-no-1-with-astral-chain

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 19. September 2019 - 14:35 #

In Japan hat sich das Spiel gut verkauft: Von den 40.000 in der ersten Wochen ausgelieferten Einheiten wurden rd. 35.000 Stück in den ersten Tagen verkauft. Ein Multi-Millionen-Seller wird's nicht, aber ein starker Titel, der die Switch-Bibliothek sehr gut erweitert.

pauly19 15 Kenner - 2863 - 19. September 2019 - 17:13 #

Das Spiel ist ja auch ähnlich wie Bayonetta ein Hammerspiel. Mindestens eine Millionen vekaufte Einheiten für das Game weltweit wäre schon klasse für Platinum Games.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8864 - 19. September 2019 - 18:35 #

Meine ungeöffnete CE könnte ich mittlerweile für wohl 40€ Gewinn an den Mann bringen... irgendwie schlimm sowas!

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11144 - 19. September 2019 - 18:40 #

Wieso schlimm? Ich finds gut wenn Limitierte Editionen tatsächlich in knapper Auflage erscheinen. Steigende Preise sind dann die logische Folge, wenn das Produkt auch noch spitze ist.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8864 - 19. September 2019 - 18:46 #

Ich hab nicht einmal eine Switch, aber angesichts der künstlichen Verknappung und einhergehenden Mondpreise musste ich in diesem Fall tatsächlich mal wieder ein Spiel kaufen, bevor ich überhaupt die Konsole mein Eigen nenne. Eben wegen dieser abstrusen Preise, die man bei Sachen von/für Nintendo eben zu zahlen bereit zu sein scheint. Mein nach wie vor ungeöffnetes SNES Mini hat seinen Preis ja augenscheinlich auch schon wieder fast verdoppelt. Finde das nur albern, mehr nicht.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 20. September 2019 - 2:12 #

Das LEs limitiert sind ist also albern?
Die normale Version bekommt man zum Normalpreis bei Amazonas.
Nintendo hält die Auflage zum Release immer niedrig.

Albern finde ich eher das andere Hersteller völlig überteuert in den Markt starten lassen.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8864 - 20. September 2019 - 11:03 #

Das ist ein ähnliches Prinzip wie Limited Run Games. Wenn man sich nicht täglich über einen potentiellen Verkaufsstart informiert, bekommt man davon kein Exemplar mehr ab. Ich habe gerade so noch ein Exemplar der Astral Chain Collectors Edition bei Saturn vorbestellen können, Stunden später war da nichts mehr zu machen. Aber da habe ich mich auch nur so ins Zeug gelegt, weil ich Masakuza Katsura so zu schätzen weiß und Platinum sowieso mag und ich den Verkaufsstart auf einer Nischenseite zufällig gelesen habe. Ist ja nicht so, dass man nicht auch anderweitig mit Informationen zugemüllt wird.

Um mein SNESmini zu bekommen, musste ich auf die dritte oder vierte (!) Welle warten, bis man wirklich mal so viele Modelle produziert hat, dass man sie wirklich mal in nem Laden liegen sehen hat.

Wiederverkäufer können mir getrost den Buckel runter rutschen. Warum limitiert Nintendo (vor allem bei amazon) nicht dauerhaft die Bestellung solcher Artikel auf max. 1 Exemplar pro Kunde und Adresse? Ums Geld geht es ihnen ja dabei wohl eh nicht, sonst wäre die Stückzahl nicht so streng limitiert. Aber die meisten Fans gehen dabei eben auch leer aus. Doch aus den ganzen Wiederverkäufen hat sich eine regelrechte Nutznießer-Branche entwickelt. Dann habe ich eben Pech gehabt, denn bevor ich bei denen Einkaufe, friert die Hölle zu. Sowas verdient keine Unterstützung.

Mitarbeit
3D-Actionadventure
16
Platinum Games
Nintendo
30.08.2019 (Switch)
Link
8.0
8.7
Switch
Amazon (€): 39,80 (Nintendo Switch)