Gamestop: Schließung von 180-200 Stores bis Ende des Fiskaljahres

Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

11. September 2019 - 15:14 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Nachdem die Videospielhandelskette Gamestop im vergangenen Quartal des laufenden Fiskaljahres einen Nettoverlust von rund 415 Millionen US-Dollar verkraften musste, kündigte das Unternehmen eine Neuausrichtung an, infolge derer rund 50 Mitarbeiter entlassen wurden. Inzwischen ist die Anzahl der Gekündigten auf 120 angewachsen (darunter auch sieben Mitarbeiter von Game Informer), doch das Ende der Umstrukturierungsmaßnahmen ist noch lange nicht erreicht. Wie das Unternehmen nun im Zuge einer Konferenz mit den Investoren verkündete, wird man bis zum Ende des Geschäftsjahres (endet am 31. März 2020) noch etwa 180 bis 200 Filialen weltweit schließen, deren Umsätze unter den Erwartungen lagen.

Den Angaben des Finanzvorstands James Bell zufolge seien von den insgesamt 5700 Gamestop-Stores weltweit rund 95 Prozent profitabel, allerdings rechnet er in den nächsten Monaten mit dem Rückgang der Gewinne, da die aktuelle Konsolengeneration langsam zu Ende geht. „Wir gehen davon aus, dass dies im weiteren Verlauf des Jahres 2019 und Anfang 2020 zu einer deutlich kleineren Auswahl an großen Neuerscheinungen führen wird“, so Bell. Zudem erwartet das Unternehmen weniger Profite aus dem anstehenden Weihnachtsgeschäft, da diesmal die großen Blockbuster vom Schlage eines Red Dead Redemption 2 (Testnote: 9.5) fehlen werden. In den nächsten zwölf bis 24 Monaten sollen laut Bell noch weitere Filialen geschlossen werden. Das Ziel sei weniger Geschäfte und mehr Fokus auf den E-Sport-Bereich und die Retro-Spiele.

Maestro84 19 Megatalent - - 13660 - 11. September 2019 - 15:23 #

Ich sollte wohl wenigstens einmal in einen solchen Laden gehen, bevor der hier vor Ort geschlossen wird.

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 11. September 2019 - 15:27 #

Dann aber los :-)

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 11. September 2019 - 16:07 #

Lohnt sich nur, wenn Du was mit Merchandise anfangen kann. Die Spiele sind alle überteuert.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 11. September 2019 - 16:21 #

Wenn man die 9,99 Aktion nutzt, dann nicht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611743 - 11. September 2019 - 18:09 #

Diese Aktionen waren auch die einzigen, in denen ich bei Gamestop was gekauft habe. ;)

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 11. September 2019 - 19:35 #

Das geht mir auch so, obwohl - Beach Spikers für den Gamecube hatte ich gebraucht dort gekauft.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8865 - 11. September 2019 - 20:29 #

Ich mir mal den GameCube GameBoy Player für 15€ mit allem drum und dran. Damals, als er noch besser sortiert war. Oder das Castlevania Double Pack für den GBA. Und Diablo 3 haben nen Kumpel und ich zu Release noch unter der Ladentheke bekommen, weil der Händler seine Privat-Rücklage hergegeben hat. Als hätte er geahnt, was für ein Müll das war, trotzdem nett von ihm ;)

Inzwischen gibt es selbst bei PS3- und 360-Titeln nur noch Grütze, PS4 sieht kaum besser aus. Gebrauchte PS4-Titel sind da eh zu teuer.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 12. September 2019 - 14:09 #

Ich hab da Eledees für Wii gebraucht gekauft. Das war aber auch das einzige Mal, dass ich in so einem Laden Geld gelassen habe.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25485 - 11. September 2019 - 20:51 #

Bei mir auch so. Bin sicher nicht ihr liebster Kunde ;)

schwertmeister2000 16 Übertalent - - 5409 - 12. September 2019 - 5:47 #

Und bei Gamestop habe ich meistens 1 Tag eher mein Spiel erattern können als bei Mediamarkt oder Saturn, die drücken dann doch mal nen Auge zu...kann aber auch Zufall gewesen sein.

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 12. September 2019 - 6:20 #

Bei den paar wenigen Käufe im Rahmen von 9,99er-Aktionen hab ich die Spiele meist auch einen Tag vor dem offiziellen Release anholen dürfen - in der Regel allerdings erst am Abend, wenn sie das GO von der Zentrale hatten bzw. die anderen Händler es auch schon draußen hatten.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611743 - 12. September 2019 - 10:41 #

Diesbezüglich hatte ich bei meinem GS-Store/Verkäufer kein Glück, immer erst zum offiziellen Release-Tag. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 64245 - 12. September 2019 - 14:08 #

Nein, muss nicht sein...

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11146 - 11. September 2019 - 17:15 #

Wie kann man 400 Mio. USD Verlust machen, wenn 95% der Stores profitabel sind?

TheRaffer 21 Motivator - - 29291 - 11. September 2019 - 18:23 #

Naja, jeder Store für sich betrachtet ist vielleicht profitabel, aber dann kommt ja der Überbau aus Managern etc.
Das frisst dann den Rest des Umsatzes auf.

Lobo1980 18 Doppel-Voter - - 9180 - 11. September 2019 - 17:27 #

Hier in Karlsruhe schließt zum Monatsende auchb einer der beiden in der Innenstadt vorhandenen Gamestop Läden

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2396 - 11. September 2019 - 17:33 #

Kein Verlust, wie für die Musikkassette ist auch dies ein Relikt aus vergangenen Zeiten, das in in der heutigen Moderne einfach keinen Platz mehr hat.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 11. September 2019 - 17:35 #

Es gibt sie no noch..

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11839 - 11. September 2019 - 21:34 #

Aber Musikkasetten sind kultig und werden im Untergrundbereich wieder reichlich produziert. Das kann man von Gamestop nicht behaupten.

Lobo1980 18 Doppel-Voter - - 9180 - 12. September 2019 - 11:03 #

Musikkasetten sind kultig? Ich muss auch nicht alles verstehen. Das man heutzutage Schallplatten eine kleine wiederauferstehung haben, kann ich ganz gut verstehen (besserer Klang als CD oder MP3), aber Musikkasetten haben für mich keinen einzigen Vorteil gegenüber Mp3-Player oder Smartphone

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611743 - 12. September 2019 - 16:37 #

Sie passen in einen alten Sony-Walkman. ;-)

hex00 18 Doppel-Voter - 9965 - 11. September 2019 - 19:07 #

Wirklich schade, ich finde die Shops super zum stöbern.

deaddisk 12 Trollwächter - 1131 - 11. September 2019 - 20:07 #

Apotheken Preise...

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 61549 - 11. September 2019 - 20:54 #

Ich werde die Shops nicht vermissen. Obwohl ich ab und zu mal durchstromere.

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 11. September 2019 - 21:04 #

Damit geht ein weiteres Stück Kultur flöten. Sehr schade, aber so ist der Wandel der digitalen Medien. Die Videothekenkultur ist da das beste Beispiel

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11839 - 11. September 2019 - 21:17 #

Das ist wohl richtig. Aber wenn ich schauen, wie unserer vor Ort jetzt sortiert ist. Nur noch PS3/4 und Xbox One. nicht mal mehr PS Vita Titel oder Wii oder GameCube gibt es dort. Dafür meterweise Merchandising...

Pro4you 19 Megatalent - 15986 - 11. September 2019 - 21:24 #

Die Vita ist halt Tod und die wollen eben Geld verdienen. ladenfläche ist eben auch ein Gut.

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11839 - 11. September 2019 - 21:30 #

Für die Vita gibt es aber immer noch tolle Spiele. Und da ich täglich lange Zug fahre benutze ich die Vita nach wie vor sehr regelmässig.

Simonsen 16 Übertalent - 5396 - 11. September 2019 - 22:30 #

Auf dem Retail Markt ist sie (mein liebster Handheld) aber leider tot, da ist jeder Regalmeter für die alten Titel verschenkt.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 11. September 2019 - 21:25 #

Damit machen sie auch am meisten Geld...

Gorkon 18 Doppel-Voter - P - 11839 - 11. September 2019 - 21:28 #

Mit der Ladenfläche oder dem Tod? ;-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 147240 - 11. September 2019 - 21:52 #

War noch nie in einem. Aber schade für die Mitarbeiter.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 12. September 2019 - 5:36 #

Ich kaufe meine Retailspiele, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, eher bei unserem örtlichen Händler oder beim großen roten. Trotzdem schade, daß wieder Läden geschlossen werden. Die Zukunft, in der wir praktisch keine Medien mehr besitzen dürfen, rückt langsam aber stetig näher.

Maestro84 19 Megatalent - - 13660 - 12. September 2019 - 6:28 #

Ich kaufe schon seit bald zehn Jahren Spiele und Bücher nur noch digital, für Filme und Serien gibt es Streamingdienste. Gerade als Mensch mit begrenzter Zeit und Platz in der Wohnung sehe ich keinen Sinn mehr darin, diese voll zu stellen. Besitz ist zwar schön, aber auch irgendwie belastend, zumindest bei Konsumartikeln.

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 12. September 2019 - 6:42 #

Bücher leihe ich in der Regel in der Bücherei, ich lese sie tatsächlich lieber in gedruckter Form. Filme und Serien konsumiere ich fast ausschließlich auch nur noch in Form von Streaming, die früher gekauften DVD/Blurays stehen fast alle nur herum, man kommt eh kaum dazu, sie noch einmal anzusehen. Das gleiche gilt für Musik, auch da setze ich fast ausschließlich auf Streaming.

Bei Spielen allerdings bin ich zumeist noch mit Retail unterwegs, allerdings nicht um zu besitzen und zu sammeln. Vielmehr hab ich hier einfach ein viel besseres Preis/Leistungsverhältnis. Zum einen weil man Retail-Versionen idR billiger, als den Download bekommt. Zum anderen, weil ich nach dem spielen die Retail-Version verkaufe und somit unter dem Strich deutlich mehr spiele kaufen kann, als mit reinen Downloads.

Lonestarr 13 Koop-Gamer - P - 1465 - 12. September 2019 - 6:54 #

Bei mir ist es etwas anderes herum. Spiel nur noch Digital, weil man bekommt alles Digital.

Filme, würde gerne mehr streamen aber ein großer Teil des Interessanten Materials ist leider immer noch nicht bei den Streaming-Anbietern angekommen. Ergo DVD/Bu's kaufen /:

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2396 - 12. September 2019 - 12:17 #

Digital ist inzwischen am billigsten, der stationäre Handel bei mir ist fast immer deutlich teurer. Ich spreche natürlich von Sales, außerhalb von Sales kauft ja keiner mehr.

euph 28 Endgamer - P - 105204 - 12. September 2019 - 14:13 #

Im PS-Store habe ich immer das Gefühl, dass die Spiele im Sale immer noch einen Tick teurer sind, als im stationären Handel. Aber das Gefühl kann natürlich täuschen, da ich auch im normalen Handel immer nach Angeboten Ausschau halte und der Eindruck so getrübt sein könnte.

Lonestarr 13 Koop-Gamer - P - 1465 - 12. September 2019 - 6:52 #

Einmal drin gewesen, die lächerliche PC Games Abteilung gesehen und nie wieder da gewesen. Saturn um die Ecke hatte immer das besser Angebot. Naja aber wenn ich ehrlich bin... Steam lässt mich auch da nicht mehr hingehen.

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 34908 - 12. September 2019 - 16:43 #

Datenträger sind out, und damit auch Gamestop.

Mitarbeit