Apple Arcade: Abo-Dienst für iOS und Mac startet am 19. September

PC XOne PS4 iOS
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 83275 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

11. September 2019 - 10:22 — vor 6 Tagen zuletzt aktualisiert

Im Rahmen der gestrigen Keynote hat Apple nicht nur neue Geräte wie das iPhone 11 (Pro), die Apple Watch Series 5 und ein neues iPad angekündigt, auch der Starttermin von Apple Arcade wurde verkündet. Der Abo-Dienst wird demzufolge gemeinsam mit iOS 13 am 19. September 2019 online gehen, zunächst allerdings iPhone-exklusiv. Für das iPad und Apple TV startet der Dienst am 30. September 2019, die Mac-Version folgt in diesem Herbst mit dem Update auf macOS Catalina. Preislich liegt eine Mitgliedschaft bei 4,99 Euro pro Monat, allerdings wird ein kostenfreies einmonatiges Probe-Abo angeboten.

Laut Apple wird es keine zusätzlichen Kosten, weitere Käufe oder auch nur Werbung geben. Euer Abonnement könnt ihr mit bis zu fünf Familienmitgliedern teilen, euer Spielfortschritt wird außerdem unter den Geräten geteilt. Sprich, ihr fangt auf dem iPhone an und könnt nahtlos auf dem iPad weitermachen. Damit ihr nicht dauerhaft mit dem Internet verbunden sein müsst, gibt es einen Offline-Modus. Ihr ladet also eure Spiele herunter und habt jederzeit Zugriff auf sie. Um euren Nachwuchs zu schützen wird außerdem die Kindersicherung unterstützt und auch die Bildschirmzeit wird erfasst und entsprechend in dem Einstellungs-Punkt angezeigt.

Die Spieleauswahl wird über 100 Titel umfassen, vorgestellt werden auf der offiziellen Homepage aktuell nur ein paar davon. Beispielsweise Where Cards Fall von The Game Band, ein Coming-of-Age-Adventure mit einem Schuljungen in der Hauptrolle. Mit The Pathless wird hingegen ein Action-Adventure im Zelda-Stil Teil von Apple Arcade sein und auch Oceanhorn 2 - Knights of the Lost Realm orientiert sich an Nintendos Reihe. Auch Capcom wird einen Titel in das Programm bringen, der exklusiv für Apple Arcade verfügbar ist. Shinsekai - Into the Depths lässt euch als Taucher ein Unterwasser-Abenteuer erleben.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 74156 - 11. September 2019 - 10:33 #

Vielleicht probiere ich das mal aus, mit dem Probemonat.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52517 - 11. September 2019 - 10:35 #

Zusammen mit dem Support von Playstation und Xbox Controller sicher mal einen Test wert.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 74156 - 11. September 2019 - 10:44 #

Genau das.

Flammuss 19 Megatalent - - 14779 - 11. September 2019 - 11:02 #

Widerspricht das nicht ein bisschen dem Konzept von mobilen Gaming, wenn ich immer einen recht klobigen Controller mitnehmen muss?
Und warum ich zuhause mit einem Controller auf einem kleinen Bildschirm spielen sollte, erschließt sich mir nicht.
Ich denke nicht, dass das Konzept sonderlich erfolgreich wird. Und das aus dem Mund eines sehr großen Apple Fanboy! ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 52517 - 11. September 2019 - 11:22 #

Ich spiele auch mit der Switch daheim fast ausschließlich im mobilen Modus.

Arcade werde ich auf dem iPad testen.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1707 - 11. September 2019 - 11:32 #

Jetzt sei mal nicht so negativ - das ist schließlich meine Aufgabe:

Glaub kaum das das jemanden interessieren wird (zu unspannende Auswahl, zu viel F2P Konkurrenz), höchsten der niedrige Preis könnte für eine Stammkundschaft sorgen, von denen die Hälfte wahrscheinlich entweder zu faul ist das Abo zu kündigen oder wieder vergisst, das es das Abo überhaupt abegschlossen hat.

revo 16 Übertalent - P - 4058 - 11. September 2019 - 15:10 #

Welche Spiele sind denn dabei?
Bisher kennt man nur eine Hand voll und da sind schon einige hochkarätige am Start.

Wesker 15 Kenner - 3024 - 11. September 2019 - 11:35 #

Man kann auch auf dem Apple TV spielen. :)

revo 16 Übertalent - P - 4058 - 11. September 2019 - 15:09 #

Du MUSST ja nicht mit dem
Controller spielen.
Außerdem wird auch das Apple TV unterstützt. Et voila hast du einen großen Bildschirm.
Oder nimm den Mac und es ist halt wie
Am pc

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 11. September 2019 - 11:47 #

Mal sehen, ob die in der Spieleauswahl eine Chance haben gegen Microsoft, Sony, Nintendo, Stadia, UPlay, Origin Access. ... kurz überlegen: nein, eher nicht.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6189 - 11. September 2019 - 11:59 #

Angenommen eine Person hat nur ein iPad und ein IPhone, dann sind die Arcade und Stadia dir einzige Option.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 16. September 2019 - 12:55 #

Ja, ... Binsenweisheit.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52517 - 11. September 2019 - 12:19 #

Apple ist mit iOS als Spiele Plattform schon ganz oben dabei, ob wir das wollen oder nicht. Das hier ist nur ein neuer zusätzlicher Service.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23550 - 11. September 2019 - 17:43 #

Das wird immer gern vergessen - auf 90% der iPhones wird auch gespielt. Apple hat über zwei Milliarden (!) iPhones auf den Markt geworfen. Dazu iPads, Apple-TV... ich denke mal das iPhone hat als Spielgerät eine größere Marktreichweite als alle Generationen Playstations und XBoxen zusammen.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 12. September 2019 - 12:34 #

@Aladan und Punisher
Handyspiele? ernsthaft? *würg* Touchsteuerung? *brech*

Bis auf gaaaaaanz wenige Ausnahmen sind das keine Spiele m.M. nach sondern nur Bits und Bytes Müll. Und die paar wenigen sind absolut gesehen wirklich NICHTS gegen die echten Spiele-Plattformen (inkl. Switch natürlich).

Ganon 24 Trolljäger - P - 52133 - 12. September 2019 - 14:05 #

Für einen angeblichen FastAllesZocker ganz schön intolerant. ;-)
Das ist ein ganz anderer Markt als auf PC und Konsole. Die Leute, die da größtenteils spielen, wollen gar nichts komplexeres. Ist ja auch nicht verwerflich IMHO.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 16. September 2019 - 12:53 #

Hmm, ich finde "auf dem Smartphone spielen" und Touchsteuerung für Spiele nicht toll, und bin deswegen intolerant? Aha. Hä?

Schau Dir doch die Tonnen an Müllgames an, die es für die Mobilgeräte gibt. Wieviele Apps gibt es gesamt? ... ca. 2 Millionen im AppStore, viele davon, wenn nicht sogar der Großteil, werden Spiele sein.

Klar, ein paar wenige (im Vergleich zu den ca. hundertausenden) Spiele sind top, wie ich selbst auch geschrieben habe. Aber an der m.M. nach grottigen Steuerung ändert das wenig.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52133 - 18. September 2019 - 15:56 #

Ob die Steuerung grottig ist, kommt doch aufs Spiel an. Wenn es auf Touch-Steuerung ausgelegt ist, kann das sehr gut funktionieren und dabei sogar ein gutes Spiel sein. Dass man damit kein Dark Souls spielt, ist klar. Dass es viel Schritt gibt auch, aber das ist überall so.
Ich meine, ich spiele auch lieber am PC, aber ich hab Smartphone-Spiele schon ausprobiert, mal mehr mal weniger begeistert, und habe verstanden, dass dies einfach ein anderer Markt mit anderen Ansprüchen ist. Deswegen sind sie aber nicht grundsätzlich schlecht.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6189 - 12. September 2019 - 14:22 #

Civ 6, Thimbleweed Park, Gris, Hyper Lighter Drifter, Dead Cells, Stardew Valley, Xcom Enemy Within, Chrono Trigger, Rome Total War, Tropico und Minecraft sind also ganz wenige Ausnahmen?

Edit Football Manager 2020 und etliche alte Final Fantasy Teile gibt es auch.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 16. September 2019 - 12:35 #

Dead Cells über touch Steuerung? Ich bleibe dabei: *würg*

;)

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4396 - 11. September 2019 - 19:23 #

Was man nicht unterschätzen sollte:
Es gibt eine unheimlich große Personengruppe mittleren Alters, die aus dem "Zocken" raus sind, weil das auch heute - zumindest in ihrer Wahrnehmung - noch immer eher Thema für Geeks und Nerds ist. Im bürgerlichen Wohnzimmer hat dann eine Spielesammlung, womöglich eingerahmt von Anime-Püppchen, nichts verloren. Eigentlich würde man schon gern mal ab und an spielen, aber dann nach außen hin maximal über das aktuelle Fifa im Kollegenkreis sprechen.

Ich habe solche Leute zu Hauf im Bekanntenkreis, teilweise habe ich vor 15 Jahren mit denen LAN-Partys geschmissen. Heute sind Sportschau, Aktien und ihre Karriere die Themen.
Aber... wenn man sie mal in einem ruhigen Moment erwischt, spielen sie verschämt auf ihrem iPad Leo's Fortune oder Plague Inc. Das iPad ist natürlich von der Arbeit und wird sonst nur für seriöses Zeug genutzt.

Genau solche Leute, die sich für eine PS4 im Wohnzimmer genieren würden und ihre Gamer-Shirts nur noch bei der Gartenarbeit auftragen, denen traue ich das Abo eines Gamingdienstes im seriösen Apple-Gewand durchaus zu.

Überspitzt ausgedrückt? Hm, vielleicht.
Vielleicht aber auch nah an der Realität!

TheLastToKnow 14 Komm-Experte - P - 1883 - 12. September 2019 - 7:21 #

Habe noch nie gehört, dass sich jemand für seine Gaming Vergangenheit schämt. :)
Klingt ja wie jemand, der seine alte Heavy Metal Kutte zwischen seinen Anzügen versteckt und die nur heimlich nachts mal rausholt. ;)

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4396 - 12. September 2019 - 19:39 #

Der Vergleich mit der Kutte passt.

Wobei es meiner Beobachtung nach nicht das Schämen für die Vergangenheit ist, sondern eher das „als 40-jähriger muss man langsam keine Konsole und bunten Spiele-Merch mehr im Wohnzimmer haben und auch der LED-beleuchtete Blinke-PC passt nicht so sehr zum Image“.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52517 - 13. September 2019 - 5:42 #

Ich bin echt froh, dass mein Freundeskreis seine Hobbys nie vergessen hat. Egal ob Spiele, Filme, Musik, Metal Konzerte, Festivals, Sammelfiguren, PC building oder was auch immer, hier wird das gelebt.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4396 - 13. September 2019 - 7:33 #

bei mir auch :-)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33185 - 13. September 2019 - 8:18 #

Finde ich auch gut. Klar wird man älter und es kommen neue Verpflichtungen und Interessen hinzu, die viel Zeit beanspruchen, aber deswegen muss man ja nicht plötzlich leugnen, was vermeintlich „kindisch“ ist.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52133 - 11. September 2019 - 13:34 #

Nebenbei: Der Film-/Serien-Streamingdienst Apple+ kostet auch nur 4,99/Monat und startet mit mehreren Exklusivserien. Die unterbieten selbst Disney+, da geht der Konkurrenzkampf so langsam richtig los.

Spielestreaming interessiert mich weiterhin nicht, schon gar nicht für Handyspiele...

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6189 - 11. September 2019 - 13:36 #

Das ist kein Streaming...

Ganon 24 Trolljäger - P - 52133 - 12. September 2019 - 17:13 #

Wie auch immer, auch Abodienste mit Download reizen mich nicht.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 12. September 2019 - 12:26 #

Das, was die bieten, ist ein Witz hoch 3. Der Konkurrenzkampf ist (von Apple) verloren, bevor er überhaupt begonnen hat.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28247 - 11. September 2019 - 16:01 #

Gibt es für das iPad Mini ein Switch-ähnliches Dock? Hab noch kein Tablet und mein letztes Apple-Produkt (iPod Touch 2) ist auch schon zehn Jahre her.

Wenn wirklich jegliche Microtransactions, auch kosmetische, in den Spielen für Apple Arcade fehlen müssen, dann wäre das für mich mit ein Grund das Gerät zu kaufen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52517 - 11. September 2019 - 18:28 #

So etwas kannst du z. B. mit Hilfe von Lightning auf HDMI Adapter lösen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33185 - 11. September 2019 - 17:29 #

Das Versprechen, dass keine weiteren (auch optionalen) Kosten anfallen, macht den Dienst jedenfalls sehr attraktiv, denn so muss man die vergleichsweise wenigen qualitativ wertvollen Spiele in der Masse von billig produzierten „kostenlosen“ Spielen suchen.

misc 17 Shapeshifter - P - 7885 - 11. September 2019 - 23:53 #

Die 5 Euro sind insbesondere wegen des Familiensharings, Alterskontrolle und eingebautem Zeitmanagement quasi ein No-Brainer für Eltern. Alle Kinder können auf dem gleichen Account Spielen und es gibt keine Sorgen über Inhalte oder teure Schlumpfbeeren.

CptnKewl 21 Motivator - - 25744 - 12. September 2019 - 7:03 #

Gerade bei der Familienfreigabe spielen nicht alle auf dem gleichen, sondern auf ihrem Account. Damit Mami und Papi bei aktiviertem Autodownload nicht die ganzen Games der Kids bekommen.

Der Rest passt. Ich werde mir das Ding genau deshalb holen. Ich hoffe das meine Kids dann lieber Qualität statt Dutzende China F2P Clone auf ihren Geräten haben. Dank Aktivitätssteuerung geht auch nicht mehr wie 2h Games die Woche

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 12. September 2019 - 12:28 #

Aber die Kinder müssen erstmal iPhones gekauft bekommen. ZONK.

CptnKewl 21 Motivator - - 25744 - 12. September 2019 - 17:10 #

IPod geht auch...
Und bei uns werden nach 2 Jahren in der FA die iPhones verlost - so kommt man gut in den Besitz von nem 8er ohne was tun zu müssen

Lorin 16 Übertalent - P - 4985 - 11. September 2019 - 18:05 #

Allein für das Rollenspiel von Square mach ich den Probemonat.
Was mir noch fehlt ist die Info seitens Apple bei welchen OSX-Versionen Arcade auf dem Mac genutzt werden kann. Will auf 10.15 nicht wechseln wegen der fehlenden 32bit Unterstützung da gehen dann alle anderen Spiele nicht mehr.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 12. September 2019 - 12:30 #

... und z.B. deswegen (u.a.) ist ein Mac als Spieleplattform eher Grütze.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4396 - 12. September 2019 - 19:58 #

Kommt immer drauf an, ob man sich zur Zielgruppe der Spieler oder zur im Vergleich minimalen Gruppe der Coregamer zählt.

Denn selbst die geringe Auswahl auf dem Mac (schau mal bei steam) sollte das Zeitfenster des typischen Normalos deutlich sprengen.

Man kann also mit der Steam-Bibliothek und einem Mac problemlos die nächsten Monate, Jahre verzocken ohne je an Spielemangel zu leiden.

Die Frage nach bestimmten Titeln nimmt deutlich ab, wenn man den Blick von Coregamern weg auf Gelegenheitsspieler lenkt. Doch mit denen verdient Apple sicher mehr als mit ersteren...

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4723 - 16. September 2019 - 12:36 #

Du hast Recht: ich habe das auf core Gamer bezogen.

Sebastian 27 Spiele-Experte - 83822 - 12. September 2019 - 7:39 #

Am Mac und AppleTV für mich besonders interessant.

ronnymiller 12 Trollwächter - 937 - 12. September 2019 - 14:08 #

Von all dem Bullshit den Apple aktuell vorgestellt hat, freu ich mich am meisten wirklich auf Arcade. Einige der Spiele sehen toll aus und könnten genau mein Geschmack sein - dazu Controller Support. Ich hab ein ipad, ein iphone und ein AppleTV - das könnte sich für nen Heiermann pro Monat echt lohnen. Große Riesengames - dafür hab ich keine Zeit mehr. Aber das hier ist genau meins.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4396 - 12. September 2019 - 19:53 #

Am Ende geht es halt darum, was neben Netflix, Musik, Literatur und außerhäusiger Freizeitgestaltung (Kino, Theater, Konzerte) einen Anteil an dem knappen Gut „Zeit“ bekommen kann.

Die hiesige Community ist sehr core-spielerisch geprägt, so dass Gaming in dem Mix dann meist einen sehr hohen Anteil und sehr starkes Eintauchen ins Hobby umfasst.

Bezogen auf die Gesamtbevölkerung (und damit Apple-Zielhruppe): Die meisten schaffen es halt, drei Free-to-Play-Handyspiele pro Monat in die knappen Zeitfenster zu quetschen und scheuen sich, mit dem „Hobby Gaming“ und AAA-Titeln überhaupt anzufangen.

Gleichzeitig hat das Intensiv-Gaming auch bei der heutigen jungen Generation noch was (nicht mehr so viel wie früher, aber durchaus) Nerdiges. Die Gamescom war gefühlt voll von Freaks, Cosplayern und vor allem JUNGEN Menschen. Mit eigenen Sprachcodes und kulturellen Insidern. In diese Szene einzutauchen spricht den heute 14jährigen sicher deutlich leichter an als den Mitdreissiger, der zwar früher gezockt hat, heute aber gerade mal an zwei, drei Abenden für ein Stündchen zum Spielen kommt.

Der letztgenannte hatte bisher nur den Appstore-Schund (ich weiss, gibt auch einige wenige Perlen) zur Auswahl.

Wenn jetzt die Qualität solcher Games steigt, ist das sicherlich für VIELE Menschen die Chance, mal wieder was vernünftiges zu Zocken, zu dem ihnen sonst einfach nicht mehr der Zugang gelingt.

Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: