Retrokompott Folge 99: Guilty Pleasures

Bild von Jürgen
Jürgen 60146 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,S7,C2,A7,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiUmzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

26. August 2019 - 18:21 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Unsere Welt wird immer schnelllebiger. Früher wurden Games-Nachrichten einmal im Monat mit dem druckfrischen Heft nach Hause geliefert. Oder - Gott bewahre - manchmal wurden besagte Hefte noch im Laden gekauft und vorsichtig nach Hause transportiert. Mittlerweile ist eine Nachricht schon alt, bevor sie fünf Mal per Twitter geteilt wurde. Alles muss schneller, kürzer, zugespitzter sein. Laut aktuellen Umfragen sollen zum Beispiel Podcasts nicht länger als eine Viertelstunde sein. Wobei selbst das per Definitionem kurze MoMoCa-Format dank Jörg Langer diese Grenze locker jede Woche überspringt.

Ein kleines Team von Podcastern stellt sich diesem Trend der Aufmerksamkeitsspannen-Schnell-Verlierer entgegen. Und wer von euch beim vorherigen Satz nicht aufgegeben hat, ist genau der richtige Hörer für eine Podcast-Folge, die mit einer Laufzeit von fast zehneinhalb Stunden den bisherigen Retrokompott-Rekord locker übertrifft. Das ist aber auch kein Wunder: Patrick Becher und Robin Lösch haben zusammen mit ihren Gästen Oliver Lindau (GG-User v3to) und fabskimo unter anderem fünf Stunden Interviews und Eindrücke von der gamescom im Gepäck, dazu ein Interview mit Sam Dyer und viele, viele Retro Quickies. Das Hauptthema der Folge sind Guilty Pleasures bei Spielen. Neben den vier oben genannten Podcastern äußern sich in eigenen Einspielern auch noch Andreas, Marius und Jürgen dazu.

Nehmt euch ein wenig Zeit und entschleunigt. Nehmt nicht den Flieger, sondern genießt jede einzelne Verspätung, die die öffentlichen Verkehrsmittel zu bieten haben. Mit einer einzigen Folge des Retrokompotts habt ihr trotzdem eine realistische Chance, vor Ende des Podcasts euer Ziel zu erreichen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146017 - 26. August 2019 - 18:37 #

10,5 Stunden? Ernsthaft? Ihr seid bekloppt! :)

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 60146 - 26. August 2019 - 18:40 #

Mein Reden... Und in 14 Tagen werden es zur Folge 100 mindestens 24 Stunden. Ernsthaft.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22202 - 26. August 2019 - 19:50 #

Das Problem ist halt wirklich wer hat soviel Zeit das alles zu hören. Meinetwegen 2-3 Stunden, aber pro Folge 5-10 Stunden ist halt einfach zu lang.

TheRaffer 21 Motivator - - 28383 - 27. August 2019 - 13:46 #

Der Aussage möchte ich mich anschließen :)

RoT 19 Megatalent - P - 17654 - 26. August 2019 - 22:04 #

freu mich schon auf die 100 :D

hatte schon fast gedacht, die wär schon durch ;)

aber mit den 10,5 stunden hat die sendung endlich mal wieder ein gewohntes format :D

viamala 15 Kenner - 3032 - 27. August 2019 - 12:38 #

Ich freue mich auf jede Folge :)

Photan 12 Trollwächter - P - 1070 - 27. August 2019 - 16:00 #

Ha, der Retrokomp(l)ott hat es in die Hamburger Morgenpost geschafft :)

Als Hamburger werde ich wohl bald mal in Horn vorbeischauen... Schade, dass der letzte Junggesellenabschied, den ich als Trauzeuge gestalten durfte, bereits einen Monat her ist, diese Location wäre ja geradezu grandios gewesen!

https://www.mopo.de/hamburg/neuer-retro-gaming-club-in-hamburg-hier-wird-gezockt-wie-in-den-80ern-33038316