Fünfaches Heldenspektakel

GC19: Marvel's Avengers – auch beim Selbstspielen klasse

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 405568 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

21. August 2019 - 17:12 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Nachdem wir Crystal Dynamix' Superhelden-Action in LA bloß anschauen konnten, durften wir in Köln erstmals selbst Hand anlegen. Das Ergebnis: Wir sind nun noch heißer aufs Spiel!
In meinem E3-Bericht hatte ich euch die damals nur vorgespielte Mission bereits genauer vorgestellt und verraten, weshalb mich das Gesehene mächtig angefixt hat. Auf der Kölner gamescom konnte ich die gut 25-minütige Demo, die den Prolog von Marvel's Avengers umfasst, nun auch selbst spielen. Leicht ist sie und wird aufgrund des Tutorial-Charakters immer wieder von Steuerungshinweisen unterbrochen. Doch abseits des relativ träge per Stick gesteuerten Fadenkreuzes bei Würfen mit Thors Hammer oder Captain Americas Schild geht das im Spielspaß vollkommen unter. Schön wuchtig fühlen sich die Schläge an, sehr gut getimt ist die Dauer des Tastendrucks für einen aufgeladenen Angriff. Die Übersicht im Kampf ist auch bei geringeren Gegnermengen nicht so gut wie in einem Batman - Arkham Knight, aber definitiv besser als in Insomniac Games Spider-Man.

Die Grafik auf PS4 ist zumindest im Prolog tatsächlich über beinahe jeden Zweifel erhaben, egal, ob es um Animationen oder Effekte geht. Das beruhigt schon, nachdem ich erst kürzlich ein Spiel getestet habe, bei dem die Präsentationen zumindest performancetechnisch ein wenig getürkt gewesen zu sein schien. Wie die Grafik dann allerdings in größeren Einsatzgebieten aussieht, bleibt abzuwarten.

Dazu hat Square Enix auf der gamescom noch immer nicht allzu viel verraten, aber wenigstens einige neue Infos durchsickern lassen. Das Spiel unterteilt sich im Prinzip in einen Solo- und einen Mehrspielerbereich. Die sogenannten Hero Missions auf dem Wartable könnt ihr entsprechend nur allein angehen und werdet im Rahmen der Story auf einen bestimmten Helden festgelegt. Da erlebt ihr dann nicht nur die Hauptgeschichte der zu Beginn des Spiels verstoßenen Heldenliga, sondern führt diese nach und nach wieder zusammen. Erst, wenn ihr diese Storyaufträge erfüllt habt, wobei mir die Entwickler versprachen, dass man sich einzig und allein auf sie konzentrieren kann und keine Bonusmissionen spielen muss, schaltet ihr alle der zunächst fünf Helden frei.

Während die Story- beziehungsweise Kampagnenmissionen nicht wiederholt werden können -- wobei Crystal Dynamics mit „es wird eine Möglichkeit dafür“ geben dezent einen New-Game-Plus-Modus oder Ähnliches andeutet -- geht das bei den Warzone-Missions beliebig oft. Auch die dürft ihr auf Wunsch alleine spielen, oder aber mit bis zu drei Freunden im Online-Koop. Ob mit dem Hulk, Iron Man oder Black Widow? Das entscheidet ihr, soweit ihr eben die entsprechenden Charaktere freigeschaltet habt.

Die Anpassungen der Helden, für die ihr Lernpunkte für neue Fertigkeiten und die ultimativen Heroic-Skills sowie Teile zur Verbesserung von Angriff und Abwehr ausgebt, erinnern entfernt an das Gear-System aus Netherrealms Prügelspiel Injustice 2, dürfte hier aber eben am Ende eher wie in einem Diablo wirklich notwendig sein, um höhere Schwierigkeitsstufen der Missionen überhaupt bewältigen zu können. In den Warzones gibt es dann normale Gegner, dicke Bosse und teils wohl recht große Gebiete. Denn es soll neben sehr kurzen Aufträgen auch solche geben, die einen mehrere Stunden beschäftigen können. Wenn dann im Solobetrieb trotz Koop-Fähigkeit auch pausiert werden darf, soll mir das recht sein. So etwas wie in Wolfenstein - Youngblood, wo das Spiel im Hintergrund weiterläuft, brauche ich nicht.

Ich bezweifle, dass meine Langzeitmotivation sehr hoch sein wird, Teile der höchsten Gearstufe freizuschalten, die namentlich noch nicht genannt wurde, aber oberhalb von „legendär“ liegt. Mir soll das aber genauso egal sein wie die ziemlich sicher verfügbaren Mikrotransaktionen, die es für rein kosmetische Extras wie alternative Kostüme der Helden gibt, wenn die Kampagnenmissionen etwas taugen. Denn für mich sind Koop und Itemhatz in einem solchen Spiel am Ende Bonus. Aber wer weiß, vielleicht spiele ich diesen Bonus am Ende ja sogar gerne. Wie heißt es so schön: Nichts ist unmöglich, Square Enix. Oder vielleicht war's auch doch ein anderes japanischen Unternehmen...

Autor: Benjamin Braun
Ganon 24 Trolljäger - P - 53709 - 21. August 2019 - 17:47 #

Hmmm... Ich habe das neue, offizielle Video noch nicht gesehen (mache ich, wenn ich wieder zu Hause am PC bin), aber was ich gesehen habe, fand ich gar nicht so geil. Sah nach stupidem Prügeln mit nicht unbedingt sensationeller Grafik aus. Und das dann endlos wiederholt in den Hero Missions um Ausrüstung zu grinden? Ich weiß ja nicht.

Täuscht mein Eindruck so sehr?

bsinned 17 Shapeshifter - 7896 - 21. August 2019 - 18:02 #

Ich fand das Gesehene auch völlig 08/15, bin aber auch nicht Zielgruppe, da mir Superhelden-Krams ziemlich egal ist.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9710 - 21. August 2019 - 18:04 #

Die finde ich z.T. in Filmen sehr gut, die Spiele haben mich noch nie abholen können.

Aixtreme2K 13 Koop-Gamer - 1482 - 22. August 2019 - 7:14 #

Marvel Avengers hatte mir von allen angespielten Games am meisten Spaß gemacht. Mag eventuell auch eine Art von Fanboy Verklärung sein, ich mag es aber richtigen Helden zu spielen als irgendwelche namenlose Unbekannten wie bei Watchdogs Legion.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81530 - 22. August 2019 - 12:13 #

Was hast du noch gespielt?

Gorkon 15 Kenner - P - 3131 - 22. August 2019 - 8:17 #

Ich bin schon ganz gespannt auf die ersten Tests, wenn das Speil fertig ist.

LRod 17 Shapeshifter - - 6722 - 22. August 2019 - 11:17 #

Anfangs hatte es mir nur mäßig interessiert, aber nachdem ich gerade einige Batman-Teile nachgeholt habe und wieder viel Spaß damit hatte, ist es gerade deutlich interessanter geworden:-)

Mitarbeit