Wo ist die Kokosnuss?

GC19: Monkey King angeschaut – Jackie Chan ist ein Affenkönig

PC PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 405568 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

21. August 2019 - 16:35 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Basierend auf dem gleichnamigen chinesischen Animations-Film erscheint noch dieses Jahr das dazugehörige Action-Adventure für PC und PS4. Was es taugt, haben wir uns in Köln für euch angeschaut.
Monkey King - Hero is Back ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
Mit den Göttern soll man sich bekanntlich nicht anlegen, auch nicht als König. Su Wukong, der Affenkönig, bekommt dies am eigenen Leib zu spüren. Nachdem er es sich mit Buddha verscherzt, landet er erst mal 500 Jahre lang in einem Eisgefängnis und wird nur zufällig von einem kleinen Jungen befreit. Wer den gleichnamigen Anime-Film Monkey King - Hero is Back gesehen hat, dem dürfte diese Geschichte sehr vertraut vorkommen. Denn der Film erzählte sie im Jahr 2015 praktisch genauso wie im Spiel von Publisher Oasis Games.

Das Action-Adventure ist dabei sehr linear angelegt, führt euch durch Levels und nicht etwa in eine offene Spielwelt. In einem Dorf habt ihr jedoch die Wahl, einen von zwei Pfaden zu wählen, die euch vor teils unterschiedliche Herausforderungen stellen sollen. Ein etwas längerer oder kürzerer Weg zum Ziel, ein paar mehr oder ein paar weniger Monster bis dorthin, deutet die Messedemo nicht an. Später soll dadurch aber stärker Kämpfe, Rätsel oder auch die integrierte Schleichmechanik betont werden.

Ein Fähigkeitensystem, bei dem ihr etwa die ansonsten unsichtbare Trefferpunktleiste der Feinde im Umfeld zeitweise anzeigen lasst oder einen magischen, tornadoartigen Rundumschlag ausführt, gibt es auch. Allzu viele solcher Fähigkeiten scheint es allerdings nicht zu geben, was in einem linear angelegten Spiel, das etwa 10 Stunden Spielzeit bieten soll und dabei die Story ins Zentrum rückt, kaum verwundern dürfte.

Auf mich wirken die Kämpfe aber auch so relativ vielfältig, obwohl es kaum Kombos gibt. Stattdessen nutzt ihr aber Objekte in der Umgebung wie eine Bank oder auch einen explosiven Fels, den ihr aus der Entfernung auf Gegner werft. Heimlichangriffe beim Schleichen gibt es ebenfalls, um einen Kampf zu euren Gunsten einzuleiten. Die Komplexität eines God of War oder so dürft ihr aber keinesfalls erwarten, daran ändern auch Tauschhändler oder verschiedene Items zur Heilung und Ähnlichem nichts. Nett und spaßig sieht das Spiel aber in jedem Fall aus, da würde mich ein niedriger Schwierigkeitsgrad nicht stören, wenn am Ende auch die Feinde facettenreich ausfallen. Der erste Minibosskampf gegen eine Art humanoides Wildschwein ist schon mal vielversprechend.

Eine tolle Nachricht ist aber, dass das Spiel vollständig lokalisiert erscheinen wird, mitsamt deutscher Sprachausgabe. Ich konnte aufgrund des Messelärms nicht wirklich reinhören, aber schlecht klang die deutsche Fassung nicht. Die Hauptfigur soll dabei übrigens von Jackie Chans deutscher Stimme gesprochen werden, wobei ich mal vom Stammsprecher Stefan Gossler ausgehe. Weshalb gerade der? Der hat in der englischen Fassung der Filmvorlage bereits den Affenkönig gesprochen.

Monkey King soll am 17. Oktober für PC und PS4 erscheinen, im Midprice-Sektor für rund 30 Euro. Wer noch ordentlich was draufpackt, kann aber auch einen Seasonpass erwerben, der zusätzliche Spielmodi und zwei weitere, schätzungsweise eher kürzere Zusatzabenteuer bringen soll. Ob er sich lohnt? Das ist bei DLCs immer schwierig zu sagen. Das Spiel selbst hinterlässt bei mir aber den Eindruck, guter Stoff für zwischendrin zu sein. Da stellt sich nur die Frage, wann es dieses Zwischendrin geben könnte, bei all den Titeln, die bis Ende dieses Jahres noch erscheinen werden.

Autor: Benjamin Braun
LRod 17 Shapeshifter - - 6726 - 21. August 2019 - 18:00 #

Finde ich gar nicht uninteressant. Die Geschichte ist ziemlich unterhaltsam und in China extrem beliebt.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10455 - 24. August 2019 - 22:00 #

Basiert Dragon Ball bzw. die Figur von Son Goku nicht auch zumindest in Teilen auf der Legende?

Mitarbeit
3D-Actionadventure
12
Hexadrive
Oasis Games
17.10.2019 (PC, Playstation 4)
Link
7.0
PCPS4
Amazon (€): 39,99 (Playstation 4)