Phil Spencer über Xbox Scarlett: „4K und 60 FPS sind das Design-Ziel“

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 261520 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

15. August 2019 - 10:54 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert

Xbox-Boss Phil Spencer hat in einem Interview mit Gamespot über die kommende neue Microsoft-Konsole (Codename Xbox Scarlett) gesprochen und gab an, dass die Entwickler sich bei dieser Hardware-Generation vor allem auf 4K und flüssige 60 Bilder fokussieren wollen.

Ich denke, der Bereich, auf den wir uns wirklich konzentrieren wollen, ist die Framerate und die Spielbarkeit der Titel. Wir wollen sicherstellen, dass die Spiele unglaublich schnell geladen werden und mit der höchstmöglichen Framerate laufen. Wir sind auch das Unternehmen hinter Windows, wir sehen also die Arbeit, die für den PC gemacht wird und was die Entwickler leisten. Die Leute lieben Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde, daher denke ich, dass es ein echtes Design-Ziel für uns sein wird, 4K und 60 Bilder pro Sekunde in Spielen zu gewährleisten.

Auch Microsoft-Konkurrent Sony arbeitet bei seiner PS5 daran, extrem kurze Ladezeiten in aktuellen und künftigen Spielen zu ermöglichen, was der Hersteller auch im Mai dieses Jahres in einem kurzen Video anhand von Spider-Man (Testnote: 9.0) demonstrierte. Wann die beiden Next-Gen-Konsolen offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4709 - 15. August 2019 - 11:06 #

Ich finde die Aussage gut und löblich, aber zugleich auch wachsweich.

Ich bin gespannt, wie viele Titel dann auch die entsprechend hochauflösenden Assets bieten, damit man bei 4k "nicht nur" weniger Kanten gegenüber FullHD hat. Hierbei dürfte die Spielgröße in GB nochmal deutlich zulegen, was direkt wieder zu Lasten der Ladezeiten geht.

Mal sehen, ob die nächste Generation nur ein relativ kleines inkrementelles Upgrade gegenüber Xbox One X und PS4 Pro wird.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52503 - 15. August 2019 - 13:23 #

CPU und Speicher werden ein immenses Upgrade, das ist jetzt schon klar.

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5494 - 15. August 2019 - 11:17 #

"Unser Design-Ziel ist Weltfrieden!" ist etwa genauso wahrscheinlich wie Spencers oben getätigte Aussage. Aktuell schaffen die meisten Spiele 1080p in 30fps, der Rest wird in die Qualität der Assets & Co. gesteckt. Für 4k/60fps wäre dann - rein mathematisch - eine Verachtfachung der Leistung nötig. Die ist natürlich im Vergleich zur aktuellen Konsolengeneration möglich, aber garantiert nicht im erstrebenswerten Preiskorridor von unter 500 Euro.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 15. August 2019 - 11:43 #

Warum nicht? Seit wann wird mit der Hardware das Geld verdient?

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5494 - 15. August 2019 - 12:20 #

Hi Hendrik - meine Antwort ist kurz, aber mit etwas längerer Begründung :-)

Mit Hardware wird natürlich kein Geld verdient (außer man heißt Nintendo, denn deren Konsolen mussten sich bisher immer vollständig selbst tragen). Aber man kann die Hardwareverkäufe auch nicht unendlich durch Softwareverkäufe subventionieren.

Das erkennt man sehr leicht, wenn man sich die durchschnittliche Software Attach Ratio aller bisherigen Konsolen (also der Playstation-Serie, der X-Box-Serie, der Nintendo-Konsolen etc.) ansieht, d.h. wie viele Spiele pro Konsole über den gesamten Lebenszyklus verkauft wurden. Sowohl Gesamthard- und -softwareabverkäufe geben die Konsolenhersteller nämlich sehr gerne auf ihren Investormeetings an. Und die SAR ist in den letzten 30 Jahren leider ziemlich konstant geblieben (kann man relativ leicht googlen und dann errechnen).

Natürlich gibt es einzelne Personen, zu denen sowohl ich als auch viele Mitglieder dieses Forums zählen, die deutlich mehr Spiele als der Durchschnitt gekauft haben - gar keine Frage. Aber für eine Konsolensubventionierung ist der DURCHSCHNITT relevant. Und der beträgt sowohl für ALLE bisherigen PS- als auch die MS-Konsolen UNTER 10 SPIELE PRO KONSOLENKÄUFER.

Selbst wenn wir also von einer Royalty-Fee von 10 Euro/Doller pro Spiel für die Hersteller ausgehen und noch Kosteneffizienzsteigerungen im Lifecycle der Konsole dazurechnen (Komponenten werden billiger etc.), dann reden wir von maximal 200 Euro/ Dollar pro verkaufter Konsole (100 Euro Royalty Fee + max. 100 Euro durch Effizienzstteigerung).

Und ein wenig zum Unternehmensgewinn von Microsoft möchte man mit ja mit der Konsole auch noch beisteuern ;-)

Für 500 Euro als effektiver Verkaufspreis dürfte der "theoretische VK" also bei 600 bis allerhöchstens 700 Euro liegen. Und das reicht halt einfach nicht für die benötigte Leistungssteigerung.

QED

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 15. August 2019 - 22:42 #

Interessante Antwort, danke. :)
Wir werden sehen, ich könnte mir aber durchaus vorstellen dass Ms sich sagt: Die Kasse ist voll, erst mal die Leute von Sony zurückholen, egal ob wir Miese machen oder nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52503 - 16. August 2019 - 6:55 #

Sony und Microsoft subventionieren ihre Konsolen zum Start der jeweiligen Generation eh schon immer, aber die Playstation 4 war von Anfang an beinahe kostendeckend.

Wir haben heute ca. 100 Millionen Playstation 4 Konsolen, 900 Millionen Spiele und über 36 Millionen Playstation Plus Abonnenten.

Zur neuen Konsole: AMD arbeitet sehr kosteneffizient, die neue Generation wird zum Start günstiger in der Produktion sein, als die Hardware der letzten Generation zum Start, das lässt sich schon aus entsprechenden Experten raus pressen.

Häschenpuschen 09 Triple-Talent - 346 - 15. August 2019 - 12:09 #

What? Mit der Xone X spiele ich aktuell schon einige Spiele in 4k/60fps, bei vielen kann ich immerhin zwischen Auflösung und Framerate wählen. Wieso also eine verachtfachung?

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 16390 - 15. August 2019 - 12:15 #

Die One X schafft bei einigen Spielen schon 4k/60 für <500€. Ich denke schon, dass das Ziel realistisch in dem von dir genannten Preiskorridor möglich ist.
Aber alles was wir hier machen ist Kaffeesatzlesen. Von daher: Man darf gespannt sein.

Edit: Man sollte ab und zu mal die Tabs aktualisieren... ;-)

Aladan 24 Trolljäger - P - 52503 - 15. August 2019 - 13:26 #

Mit der angekündigten Hardware und einem Grafiklevel der aktuellen Generation ist 4K/60 FPS für Zen 2 und Mini Navi definitiv möglich. Ob die Entwickler es entsprechend nutzen, steht auf einem anderen Blatt.

Und ich gehe nach wie vor von maximal 500 € aus, denn nur mit hoher Verbreitung generiert man Geld.

vgamer85 19 Megatalent - - 17098 - 15. August 2019 - 16:37 #

Die One X schafft z.b. in Wolfenstein 2 sowie Youngblood 60FPS in 4K.

rammmses 19 Megatalent - P - 17737 - 15. August 2019 - 23:54 #

Dynamische Auflösung

vgamer85 19 Megatalent - - 17098 - 16. August 2019 - 7:25 #

Die ist aber trotzdem relativ hoch und nah an 4K. Man kann sogar 4K wählen ohne dynamischen Kram. Dann werden nicht immer 60fps erreicht.

sigug 11 Forenversteher - 630 - 15. August 2019 - 11:22 #

Sony wird natürlich auch mit dem Schwachsinn werben (ist nunmal Mainstreammassengeschmack), konzentriert sich aber hoffentlich weiterhin auf grandiose, einmalige Exklusivtitel.

(Hoffentlich sind die zwei "Verräter" thatgamecompany und Quantic Dream kein Indiz dafür, dass sich Sony nun weniger auf Qualitätstitel, die allen anderen Meilen voraus sind, konzentriert und alles überall erscheinen wird)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 15. August 2019 - 11:42 #

Mhm, und diese Qualitätstitel, die allen weit voraus sind wären?

Golmo 17 Shapeshifter - 7326 - 15. August 2019 - 11:46 #

Achtung nicht auf Hendrik reinfallen! Dem kannste aller 9-10er Wertungstitel von Sony aufzählen, der findet sie trotzdem persönlich kacke. Er kämpft im Tretboot gegen die Niagara-Fälle. Krampfhaft gegen den Strom.

Häschenpuschen 09 Triple-Talent - 346 - 15. August 2019 - 12:13 #

Ich hätte dir ja zugestimmt, aber ich habe die hochgelobten PS3-Spiele vor einiger Zeit nachgeholt (The last of us, Heavy Rain, Uncharted 2) und von denen hat mich wirklich keines vom Hocker gerissen und zu Ende gespielt habe ich auch keins.
Unglaublich aber wahr, aber Geschmäcker sind nun mal verschieden.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4709 - 15. August 2019 - 12:21 #

Heavy Rain finde ich persönlich auch recht doof, aber dafür gefiel mit Beyond Two Souls sehr.
Uncharted 2 und Last of Us hast Du wahrscheinlich einfach zu spät gespielt, denn die Spiele gefallen zum großen Anteil wegen der tollen Optik, die aber natürlich Jahre später nicht mehr grandios wirkt.

Golmo 17 Shapeshifter - 7326 - 15. August 2019 - 12:25 #

Um Geschmack gehts hier aber auch nicht. Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wenn du es rein analytisch und objektiv betrachtest, dann hat Sony ganz klar die besseren und meisten Exklusiv Spiele! Und auch wenn es dir oder Hendrik persönlich nicht zusagt, so hat ein Uncharted, God of War oder Last of Us die Spiele Industrie nachhaltig geprägt und vieles erst ins rollen gebracht.

vgamer85 19 Megatalent - - 17098 - 15. August 2019 - 16:40 #

Exklusiv-Titel braucht doch keiner :-) Das wichtigste ist doch dass die Spiele qualitativ hochwertig sind. Keine Bugs, Super Grafik..Triple A at its best..kein Walkingsimulator, kein Open World Repetitiver RPG Ableger und so

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 15. August 2019 - 22:53 #

Lol, was hat denn zb Uncharted ins Rollen gebracht?
Filme mit Schlauchdeckungslevels?
Sorry, die gab es vorher auch schon. Mal ab davon, dass UC ewig ein Plagiat Tomb Raiders sein wird. :p
Last of US war kein schlechtes Spiel, die Story war ok, aber das Gameplay war ebenfalls 08/15, und von anderen Spielen bekannt. Ebenfalls nichts ins Rollen gebracht. Und Gow... Ich grüble noch was dieses Game wohl lostrat. QED

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23550 - 16. August 2019 - 10:13 #

Also, Sony schlechte Titel zu unterstellen ginge zu weit, aber "nachhaltig geprägt" und "ins Rollen gebracht" wurden nur die Fanboys. Keiner der Sony-Exklusiv-Titel haben irgendwas erfunden, was es vorher nicht gab. Keiner der Titel hat irgendwas bahnbrechend neu gemacht - auch wenn ich einige davon sehr gern mochte.

Uncharted - Storylastiger Deckungsshooter war schon zu Uncharted 1 nicht mehr neu. Die ganze Reihe lebt von der Inszenierung, wenn du nur das Gameplay nimmst ist das mehr als mau.

Interactive Movies im Stil von Quantic Dreams gibts seit Dragons Lair auf Laserdisc.

HDZ und Spider-Man (persönlich zwei meiner Lieblingstitel dieser Generation) sind Open-World Spiele mit mächtig Sammelkram, toller Inszenierung und im Falle von Spider Man großartiger Fanservice - also auch nichts, was niemand anders hinbekommen würde.

Also wie gesagt, große Spiele, die defintiv ihrer Zielgruppe viel Freude bereitet haben. Präsentation? Geil. Innovativ? Nö. Wegbereitend? Nö.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 16. August 2019 - 13:14 #

Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. Zudem hab ich ja Golmo gegenüber nie behauptet dass die Spiele schlecht sind. Nur eben, dass sie mich nicht hinter dem Ofen hervorlocken. Aber Fanboy halt....

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11572 - 15. August 2019 - 14:44 #

Achtung, nicht auf sigug reinfallen ;-)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3920 - 15. August 2019 - 20:31 #

Die meisten dieser 9-10er Wunderspiele sind ja auch mäßig interessante Allerweltstitel mit reduzierter Spielmechanik aber ganz dollen, ganz langen Cutscenes.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77391 - 15. August 2019 - 22:47 #

Tja Golmo, da bist du leider auf dem Holzweg. Ich schwimme nicht krampfhaft gegen den Strom, ich kann tatsächlich deinen ehemals aufgezählten zehn Spielen nichts abgewinnen. Sie haben nichts aber auch rein gar nichts, was andere Spiele vorher nicht auch schon gehabt hätten. Da kannst du zusammen mit Kotgug 1000 mal predigen wie toll doch Sony sei, und wie genial die Exklusivspiele, deswegen muss nicht jeder diese Ansicht krampfhaft versuchen zu teilen. Mag sein dass euch das so geht, aber hey, jeder nach seiner Fasson.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3947 - 15. August 2019 - 11:51 #

Typische PR. Das werden beide Konsolenhersteller anstreben. Und schaffen wid man das auch, wenn man an den Grafik-Details spart, oder Optionen ein bissel die Regler verschiebt.

Auf dem PC wird man glücklicherweise selbst entscheiden können. Bei mir 1080p und 120FPS ;)

Golmo 17 Shapeshifter - 7326 - 15. August 2019 - 11:52 #

Na ja, kommt auf die Spiele an. Die meisten Single-Player Games würde ich in 4K 60FPS bevorzugen, da braucht man keine 120 FPS.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4709 - 15. August 2019 - 12:23 #

Ich merkte schon einen Unterschied zwischen 60 und 144 FPS, aber der Wow Effekt war sehr schnell verfolgen, da reichen tatsächlich 60 FPS völlig aus.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3947 - 15. August 2019 - 12:41 #

Man muss da schon unterscheiden ob auf Konsole oder PC was gespielt wird. Ich sag mal so, auf der Konsole mit Gamepad sind 60FPS ausreichend. Auf PC mit Maus merkt man bei reaktionsschnellen Spielen schon einen Unterschied zwischen 60 und 120FPS.

Inso 16 Übertalent - P - 5810 - 15. August 2019 - 14:31 #

Beim PC geb ich dir völlig recht, das (anscheinend nicht so beliebte) Genre der Rennspiele profitiert aber imo auch auf der Konsole schon ordentlich von 120FpS :)
Mein Minimum-Cap am PC sind 90, ab da machen Shooter mir richtig Spaß. Schnelle Rennspiele spiel ich gern auch mit mehr Frames.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52503 - 15. August 2019 - 13:30 #

Die aktuelle Grafikqualität in 4k/60FPS ist mit Zen 2 und Mini Navi absolut im Bereich des möglichen.

Die heutigen Bottlenecks (CPU und Massenspeicher) werden einen gewaltigen Performance-Schub bringen.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6183 - 15. August 2019 - 12:59 #

Gähn.
Sofern man Gameplay-technisch weiter auf der selben Stelle tritt hilft die Grafik auch nicht weiter.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54729 - 15. August 2019 - 15:09 #

"Die Leute lieben Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde"

Wirklich? Hier auf GG reden immer so viele davon, dass sie eh keinen Unterschied sehen oder 60 FPS nicht brauchen. :D

Pro4you 19 Megatalent - 14841 - 15. August 2019 - 17:08 #

Auf der E3 war die Rede noch von 120 FPS. Das 4K das Ziel ist, ist ja jetzt keine Überraschung.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 15. August 2019 - 17:28 #

Bis zu 120 fps. Von gleichzeitigem 4K war dabei keine Rede.

Pro4you 19 Megatalent - 14841 - 15. August 2019 - 18:36 #

Immer diese Kompromisse

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12049 - 15. August 2019 - 22:56 #

Zurücklehnen, abwarten, Softwarelineup vergleichen, auf erste Preissenkung bzw. Revision warten, zuschlagen. Vor 2022 wird das wahrscheinlich nix. :)

rammmses 19 Megatalent - P - 17737 - 15. August 2019 - 23:56 #

Ich will bessere Grafik, Framerate über 30 FPS können sie behalten.

Pro4you 19 Megatalent - 14841 - 16. August 2019 - 6:59 #

Please no.