GC19: Goethe-Institut präsentiert umfangreiches Projekt „Enter Africa“

Bild von ChrisL
ChrisL 175383 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

14. August 2019 - 16:27 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert

Neben den großen Publishern mit ihren sogenannten AAA-Titeln wird es auf der kommenden gamescom abermals einen Indie-Bereich geben, in dem Spiele vorgestellt werden, die über ein eher kleines Budget verfügen und/oder vom Mainstream abweichen, was nicht minder interessant sein kann.

Auch das Goethe-Institut wird vom 20. bis 24. August in Köln vor Ort sein und das Projekt „Enter Africa“ vorstellen, an dem 15 Teams aus 15 afrikanischen Ländern involviert sind. Im Verlauf eines Jahres haben die Beteiligten Smartphone-Spiele entwickelt, die „kreative Lösungen für das Zusammenleben bieten und neue Perspektiven auf ihre Stadt schaffen“ (Details zu den einzelnen Spielen findet ihr auf dieser Seite). Zusammengefasst wurden die Titel zu einem „Megagame“ mit der Bezeichnung Busara, das auf Swahili für Weisheit, Urteilsfähigkeit oder auch Menschenverstand steht.

Das Ziel des länderübergreifenden Projekts ist es unter anderem, „Afrika spielerisch besser zu verstehen, Einblicke in Städte und ihre spezifische Kultur abseits der stereotypen Bilder zu gewinnen und gleichzeitig Zukunftsvisionen zu entwickeln“. Weiter heißt es in der Pressemitteilung:

Seit 2018 arbeiten in 15 afrikanischen Ländern interdisziplinäre Teams aus IT-Expertinnen, Architekten und Musikerinnen mit Hilfe von professionellen Game-Designerinnen und -Designern aus Europa und Afrika an ortsbezogenen digitalen App-Spielen. Die Ideen der einzelnen „Location based Games“ wurden anschließend zu dem Megagame „Busara“ zusammengeführt. In dem Brettspiel mit digitalen Elementen geht es darum, fiktive Königreiche aufzubauen und miteinander oder gegeneinander um Ressourcen zu kämpfen – mit dem Ziel, eine möglichst lebenswerte Gesellschaft zu ermöglichen.

Auf der gamescom werdet ihr Busara testen können, zudem sprechen die Projektbeteiligten Dagmawi Bedilu, Bethlehem Anteneh und Prince Andrew Ardayfio von „Enter Africa“ sowie Johannes Ebert (Generalsekretär des Goethe-Instituts) und der Fachjournalist Tino Hahn auf dem gamescom congress über das Potential der afrikanischen Games-Branche und wie die Spiele die Gemeinschaften vor Ort stärken und zusammenbringen können.

Video:

Pro4you 19 Megatalent - 14913 - 14. August 2019 - 16:34 #

Was sind denn App Spiele die nicht digital sind?

Weryx 19 Megatalent - 13616 - 14. August 2019 - 17:28 #

Welche zum ausdrucken? :D

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10689 - 14. August 2019 - 17:55 #

Erinnert mich an diese alten Werbespiele der 90er. Da gab es doch auch sowas wie Rettet Afrika oder so ähnlich.

Pro4you 19 Megatalent - 14913 - 14. August 2019 - 18:32 #

Wieso muss ich jetzt hierran denken..

https://youtu.be/cJymBJ_5iUg

polyklet 18 Doppel-Voter - - 9641 - 19. August 2019 - 17:39 #

"Hunger in Afrika" gabs.
War der Renner im PC-Raum der Schule Anfang der 90er.

Uisel 16 Übertalent - P - 4193 - 14. August 2019 - 18:34 #

Tolles Projekt! Hab die Präsentation schon im April auf der AMaze gesehen und mich mit den MacherInnen unterhalten können!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 151283 - 15. August 2019 - 3:21 #

Tolles und wie ich finde, wichtiges Projekt. So etwas sollte man öfters initiieren und fördern.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20413 - 15. August 2019 - 16:50 #

Ich möchte anregen, dass sich das Spiel mal jemand anschaut, der zufällig vor Ort ist und dann hier kurz berichtet. Bin neugierig :)

ChrisL Unendliches Abo - P - 175383 - 15. August 2019 - 16:56 #

Sollte es nicht dazu kommen: Auf dieser Seite kannst du dich über die einzelnen Spiele informieren: https://www.goethe.de/prj/eaf/en/wor.html (die deutsche Seite funktioniert nicht). Mit der entsprechenden App können die QR-Codes gescannt und das jeweilige Spiel gestartet werden.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20413 - 16. August 2019 - 6:50 #

Cool, danke fürs Raussuchen :)

Mitarbeit
Sisko