FIFA 20: Veränderungen bei den Pro Clubs

PC Switch XOne PS4
Bild von SupArai
SupArai 39993 EXP - 23 Langzeituser,R10,S8,C8,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Platin-Abonnement.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

28. Juli 2019 - 10:17 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
FIFA 20 ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

Electronic Arts berichtet in einer Pitch Note auf der offiziellen Homepage von den Überarbeitungen, die der Pro-Clubs-Modus in FIFA 20 erhalten wird.

Demnach sollen Spieler zukünftig durch Einführung eines neuen Editors viel mehr Möglichkeiten erhalten, ihren virtuellen Profi optisch zu gestalten. Wieder eingeführt werden zudem verschiedene Positionen auf dem Spielfeld (L/R-Stürmer, L/M-Mittelfeld, L/R-Außenverteidiger). Neben der Wahl der Position werden auch Größe und Gewicht einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie sich euer Spieler "anfühlt". Das Ausdauersystem wird ebenfalls angepasst, und starke Werte werden zu Nachteilen in anderen Bereichen führen. Jeder Spieler wird zukünftig mit einem Erfahrungswert von 80 starten. Weitere Erfahrung sammelt ihr durch Spiele in Liga und Pokal. Individualisierungen eures Spielers sind zusätzlich durch mehr als 30 neue Eigenschaften gegeben.

Überarbeitet wurde zudem der Übertragungsmodus der Spiele, worduch die Atmosphäre im Stadion besser vermittelt werden soll. Außerdem können Pro-Clubs durch spezielle Banner individualisiert werden. Der Torjubel wird ebenfalls um eine Variante reicher: Mehrere Spieler können nun geplante Choreographien aufführen. Mit dem House Rule Cup und dem Practice Match werden zwei neue Match-Arten in Pro Clubs eingeführt.

Zu guter Letzt hat EA auch einige von Fans gewünschte Änderungen vorgenommen, die das Spielerlebnis in Pro Clubs bisher getrübt haben. Unter anderem können nun bei Freistößen auch große Mittelfeldspieler und Stürmer in der Mauer platziert werden.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25427 - 28. Juli 2019 - 10:31 #

Ich hab den Modus nie probiert. Hab seit Fifa 18 mit dem FUT-Modus angefangen. Allerdings offline. Macht schon Spaß je nach Schwierigkeitsgrad spiele gegen CPU zu absolvieren und neue Spieler per Coins zu kaufen. Diese erhält, man je nach Leistung pro Spiel und am Ende wenn man aufsteigt, einen Bonus. Hab auch schon die ein oder anderen Points gekauft um ein paar Packs zu kaufen. Alte Spieler hab ich aussortiert, gegen Coins verkauft und neue dazugeholt. Nun ja...Anfang 80er bis Mitte 80er Spieler hab ich auf jeder Position..für mehr bräuchte man 100.000 Coins pro Spieler...das wäre Zehn mal so viel für ein Spieler...das heißt Grinding oder Points kaufen. Dann hab ich aufgehört. Bin in Liga 6 erst ^^

EDIT: Man kann je nach Erfahrung in Fifa(Es gibt ein Levelsystem, bin da Level 49 oder so) Spieler für FUT Modus auswählen...da hab ich einige 88er Spieler..für 10 Spiele ausleihen und gut ist.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39993 - 28. Juli 2019 - 10:51 #

Ich habe die Tage just for fun Fifa 17 ausprobiert und habe gemerkt, dass ich mit dieser "Simulation" nicht mehr klar komme. Da wäre zum einen die überfrachtete Steuerung. Ja, alles ganz tolle Optionen, aber für mich einfach zu viel. Dann habe ich den Eindruck, dass die Proportion bei Spielfeld und Spielern einfach nicht mehr passen und das Spieltempo auch immer lahmer wird.

Früher habe ich sehr (sehr) viel PES gespielt. Bei der Reihe komme ich aber auch nicht mehr zurecht. Ich empfinde da auch fast alles überfrachtet bei Steuerung, Menüs, Optionen. Zuletzt hab ich PES 18 ausprobiert.

Für diesen FUT Modus klopfen die sich bei EA auch im Schlaf noch auf die Schulter. Irgendwie genial, aber auch erschreckend, wie dort Spielern im Nachhinein aus der Tasche gezogen wird.

Na ja, ich werde einfach alt...

Weryx 19 Megatalent - 13955 - 28. Juli 2019 - 10:55 #

BEste ist das selbst ProGamer jedes Jahr sehr viel Geld in den Mode stecken müssen um die guten Spieler zu kriegen, in anderen Games bekommen Pros alles freigeschaltet, hier nicht.

SupArai 23 Langzeituser - P - 39993 - 28. Juli 2019 - 11:01 #

Das ist ein bisschen so, als müsste Messi im Camp Nou Eintritt bezahlen... ;-)

Wobei, gleiches Recht für alle!

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25427 - 28. Juli 2019 - 11:05 #

Krass. Kein Wunder dass da viel Geld reinfließt. Irgendwie auch ein Kreislauf zwischen den ProGamer und EA. Geben und nehmen...oder?

Otto 14 Komm-Experte - 1837 - 28. Juli 2019 - 13:51 #

Ist der patch dann für umme?

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10596 - 30. Juli 2019 - 6:40 #

Nächstes Jahr werden die Änderungen noch dramatischer. Dann ist der Ball nicht mehr Rund.

Mitarbeit