Monster Hunter - World: Fünfwöchiges Astera-Fest / Gratis-Objektpaket

PC XOne PS4
Bild von SupArai
SupArai 26578 EXP - 21 Motivator,R9,S6,C5,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Gold-Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

24. Juli 2019 - 10:57 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Monster Hunter - World ab 21,04 € bei Amazon.de kaufen.

Zur Einstimmung auf das neue Add-On Iceborne lädt Capcom vom 26.7.2019 bis zum 29.8.2019 zu fünf verschiedenen Astera-Festen in Monster Hunter - World (im Test, Note: 9.0) ein. Bei den Events handelt es sich um eine Wiederholung der bisherigen saisonalen Feste im Spiel. Neueinsteigern gibt dies die Gelegenheit erstmals mitzufeiern, fast alle vorherigen Event-Quests zu spielen und so einzigartige Materialien oder Gegenstände zu erhalten. Außerdem könnt ihr besondere Anmeldeboni erhalten und neue, befristete Beutezüge angehen.

Zu folgenden Terminen finden die Events statt:

  • 1. Woche: Frühlingsblüten-Fest: 26. Juli bis 1. August
  • 2. Woche: Sommerdämmerung-Fest: 2. August bis 8. August 
  • 3. Woche: Herbsternte-Fest: 9. August bis 15. August
  • 4. Woche: Winterstern-Fest: 16. August bis 22. August
  • 5. Woche: Fest der Dankbarkeit: 23. August bis 29. August

Doch damit nicht genug der Feierlichkeiten. Monster Hunter - World wurde mittlerweile über 13 Millionen mal verkauft, das ist ein neuer Verkaufsrekord für die Serie. Aus diesem Grund schenkt Capcom allen Spielern zur Feier dieses Meilensteins ab dem 25.7.2019 das 13-Millionen-Objektpaket. Um das Paket zu erhalten, müsst Ihr euch zwischen dem 25.7.2019, 21:00 Uhr und dem 29.8.2019, 01:59 Uhr in das Spiel einloggen und euch das Paket über den Anmeldebonus abholen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22585 - 24. Juli 2019 - 11:02 #

Da kann man die Entwickler, die Community einfach nur loben :-) Schön was aus Monster Hunter World geworden ist. Auch wenn es mein Failkauf war.

SupArai 21 Motivator - - 26578 - 24. Juli 2019 - 12:50 #

Monster Hunter World wurde überall über den Klee gelobt und hat Topwertungen eingeheimst, da wurde auch bereits im Vorfeld gehyped. Auf jeden Fall habe ich es mir für die PS 4 vorbestellt. Bis zu dem neuesten Ableger ist die Serie quasi eher an mir vorbeigegangen, lediglich einige Tests und Berichte habe ich mir immer mal wieder durchgelesen. Mein damaliges Fazit: Nur was für Freaks mit Grindfetisch, die auch beim Aufbau von Ikeamöbeln aus Prinzip nicht in die Anleitung schauen!

Die Einführung in das Spiel finde ich noch gelungen, auch das man dank einer Story etwas Führung hat. Wobei die Storyquest eher als Tutorial anzusehen sind. Oder liege ich (sehr) falsch? Die Storyquests habe ich nämlich in meinen ca. 65 Stunden Spielzeit auf der PS4 nie abgeschlossen. Stattdessen habe ich stundenlang die einzelnen Biotope erkundet, Monster gefangen, geangelt und alles gelootet, was die Spielewelt so hergab. Viel Zeit habe ich auch in das Craften der Waffen und Rüstungen gesteckt und natürlich in das vorherige Sammeln der benötigten Materialien.

Ich hatte echt Spaß mit dem Spiel. Trotzdem habe ich mir nicht vorstellen können, dass dieses Spiel massentauglich ist! Ehrlich gesagt glaube ich das auch immer noch nicht, ich sollte mir mal die tatsächlichen Spielerzahlen anschauen. Eine gewisse Zugänglichkeit spreche ich dem Spiel auch nicht ab, wobei diese Systeme auf mich nicht ganz echt wirken. Also, zum 90 Geburtstag meiner Oma ziehe ich dann auch ausnahmsweise mal nen Anzug an, weil ich weiß, daß es IHR gefällt... Im Endeffekt dreht sich ALLES darum, dem großen, dem größeren und dem größten Monster zu zeigen, wo der Hammer hängt. Und vorher jedesmal die Welt durchzugrinden, um eine große, eine größere und die größte Waffe schmieden zu können. Leicht zu erreichen ist davon aber nichts. Wo ich in anderen Spielen irgendwann Low Lvl Mobs "onehitte", zeigt Monster Hunter mir nen Vogel. Schnell geht hier meiner Erfahrung garnichts! Schon mal garnicht für einen unterdurchschnittlichen Spieler wie mich, der statt mit Talent über den Kampf ins Spiel findet.

Ich habe das Spiel auf der Playstation irgendwann drangegeben, weil mich die Ladezeiten extrem genervt haben und, wahrscheinlich ausschlaggebend, das Spielprinzip eher ermüdete. Aus dem Kämpfen um des kämpfens Willen konnte ich keine Motivation mehr ziehen.

Jetzt versuche ich es es noch mal am PC... ;-)

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1473 - 25. Juli 2019 - 5:46 #

Joar der unterdurchschnittliche Spieler hat spästens ab dem 5ten von 8 Akts nicht mehr allzu viel im Soloplay zu melden, selbst mit dem "für den Fortschritt in der Story entsprechendem Gear". Online mit random ist es russisch roulette ob nicht einer der randoms stirbt und die Quest deswegen scheitert.

Also machste am besten bei Story solo (oder Freunde und man mischt sich nicht ein) und dann joar.. Weil die Story "blockiert" dir halt Upgrade Möglichkeiten, da du Dinge nach und nach freischaltest.. de fakto haste du irgendwann das bestmöglichste (was meistens bei Gear das mit besten Fähigkeitspunkten ist und nicht beste Rüstung.. und Waffen halt etwas mit passender Eleschwäche vom Vieh)

Und selbst dann, jenachdem wie gut man ist (also wie aggressiv man spielt) und nach Waffentyp und Menge an Buffs (hier gibs ein Pro: das Farmen für Buffgegenstände ist ruck zuck gemacht und sollte man daher machen, da es Zeit in den eigentlichen Kämpfen spart), dauern später Story Bosse halt schon so ihre 10-40min im solo beim ersten Mal. Und Menschen mit Konzentrationsschwächen über längere Zeit oder Nervosität.. ich sag mal so: manche späteren Viecher sind nicht langsam unterwegs und machen nicht gerade wenig Schaden :D

Und naja "Endgame" ist dann der richtige Grind nenn ich das mal.. erstmal verschiedene Sets zu verschiedenen Element Waffen... und dann noch Dekoration die super Gamble sind. Bis man da die hat die man will, ähm nunja... aber auch von Viecher Vielfalt wirds mit steigender Story Progression immer mehr, daher würde ich sagen: Man sollte anfangs schon stark auf Story gehen, da es einfach so sehr viele freischaltet.

Aber Performance auf PC ist echt nice, grade mit SSD sind die Ladezeiten echt richtig angenehm kurz und man hat genug Einstellungen um auch auf nem sehr in die Jahre gekommenen Pc stable 35fps+ zu haben (was für flüssig ja nun mal reicht)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11107 - 25. Juli 2019 - 9:40 #

Und dabei ist MHW sehr casualisiert im Vergleich zu den echten Monster Hunter Teilen. Mich ärgert insofern der Erfolg von MHW, weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie ihre Ressourcen jetzt in mehr solcher weichgespülten Teile stecken. Da ist halt echt eine große Menge Komplexität verlorengegangen. Ich behaupte auch gar nicht, dass das für viele westliche Spieler nicht zu heftig war. Mir hat es einfach viel Spaß gemacht und ich hätte gern mehr davon gehabt.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1473 - 25. Juli 2019 - 11:33 #

Wenns nach "Wünschen" ginge joar.. dann hätte ich aber gerne das MHW "Gameplay" mit dem Inhalt älterer Teile. Wobei ich denke, dass PC hier eine große Rolle spielt, weil allein die Loadingscreens haben meinen Spass stark reduziert, wenn ich an sowas wie MH-Tri oder so denke, wo aber auch das Gameplay recht "clunky" war. Genauso wie ich die Teile für Handhelds aka 3ds und co nunja.. ich weiß nicht.. eventuell liegts an mir, weil ich aus dem Alter von Handhelds etwas raus bin und nicht mehr auf so mini Displays gucken mag :D

Aber in Summe.. ältere Teile hatten definitiv die schwereren Viecher (vorallem im solo, wobei die Unterwasser Kämpfe möchte ich denke ich nicht nochmal im solo erleben :D), grade 3+4 in der Ultimate Version. klar gibs in MHW auch schwere Missionen, meistens sind dann Untersuchungen, aber die sind schwerer weil das Zeitlimit stark reduziert ist und man mehrere Viecher killen darf. Genauso wie Komplexität, joar die Viecher waren auch abwechslungsreicher.. MHW Endgame besteht gefühlt nur aus Drachen in verschiedenen Farben :D genauso wie Armor/Weapon Design für meinen Geschmack etwas zu wenig "Fantasy" ist. Aka meistens halt Metall+Monsterteile. Letzten Endes finde ich MHW aber auch keinen Reinfall. Ist "ganz nett" ab und an, wenn ich nix anderes hab :D

Aber ja wenn man sich kommendes Addon anschaut, was diesem Trend folgt, jap ich denke auch der nächste MH Teil für was auch immer wird nicht back to the roots gehen.

PS: Mein "Traum" wäre MH 3 Ultimate auf dem PC als Remastered und eventuell 1-2 Jahre Später 4 Ultimate als Remastered, aber das wird nicht passieren, da die weiterhin meine Favoriten sind. (aber gerade Schusswaffen Gameplay ist mit Tastatur+Maus einfach soviel geiler :D)

AlexCartman 19 Megatalent - - 15299 - 24. Juli 2019 - 15:40 #

Da sollte ich das ja jetzt doch endlich mal starten ...