Star Wars Jedi - Fallen Order: Statement zum Fotomodus, New Game Plus und mehr

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287130 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. Juli 2019 - 14:28 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Teaser

Star Wars Jedi - Fallen Order ab 29,00 € bei Amazon.de kaufen.

Game Informer hatte kürzlich die Gelegenheit, das Team von Respawn Entertainment im kalifornischen Studio zu besuchen und hat in einem Gespräch mit dem Director Stig Asmussen ein paar neue Details zu Star Wars Jedi - Fallen Order erfahren. Unter anderem hat sich der Entwickler zum potentiellen Fotomodus und dem New-Game-Plus-Modus geäußert.

Die Möglichkeiten für den Fotomodus werden laut Asmussen untersucht und dieser wird es auch wahrscheinlich ins Spiel schaffen. Beim New-Game-Plus-Modus sieht es hingegen schlecht aus. „New Game Plus wäre schwierig, da es sich hierbei um einen Metroidvania-inspirierten Titel handelt. Wenn man also das Spiel mit all seinen Fähigkeiten im New-Game-Plus-Modus beginnt, dann macht es irgendwie das Spielprinzip kaputt“, so Asmussen. Wer eine Herausforderung sucht, wird aber immerhin aus mehreren Schwierigkeitsstufen wählen können.

Im Verlauf des Interviews verriet er noch weitere Infos zu dem Action-Adventure. So wird die Map ein Hologramm im Spiel sein und wenn ihr versucht drauf zu schauen, wenn Feinde in der Nähe sind, dann werden diese euch angreifen. Die erste Jedi-Fähigkeit, die ihr im Spiel erlernt, wird „Force Slow“ sein, mit dem, wie der Name schon verrät, Gegner und auch Dinge in der Umgebung verlangsamt werden können. Ihr startet das Spiel mit zwei Heilungspacks und könnt im Verlauf des Spiels weitere finden. Laut Asmussen wird das Spiel mehrere Momente bieten, in denen ihr verschiedene Vehikel, ähnlich wie den AT-AT in der E3-Demo, steuern könnt. Das Design des Letzteren basiert übrigens auf Star Wars Rebels, weshalb die Entwickler das Vehikel intern scherzend als „RAT-AT“ (kurz für: „Rebels AT-AT“) bezeichnen. Auch das restliche Design ist an die Animationsserie, sowie den Film Star Wars - Rogue One angelehnt.

Ihr könnt euer Lichtschwert mit dem Druck auf das Steuerkreuz (Richtung: Links) ein- und ausschalten. Dies hat eine coole Animation und das Schwert kann im aktivierten Zustand auch als Taschenlampe dienen. Euer Begleiter BD-1 (Buddy Droid One) leuchtet übrigens auch und kann seine Farbe wechseln, um euch in bestimmten Situationen zu alarmieren: „Wenn er gut drauf ist und glücklich, leuchtet er Grün. Er ist aber auch ein zusätzlicher Indikator und leuchtet Rot, wenn Gefahr droht, oder eure Lebensanzeige zu niedrig ist“, erklärte Asmussen.

Star Wars Jedi - Fallen Order kommt komplett ohne Ladezeiten im Spiel aus. Das Ziel der Entwickler war es, einen nahtlosen Übergang aller Elemente im Spiel zu gewährleisten, sei es der Flug von einem Planet zum nächsten, oder der Wechsel von Zwischensequenzen zum Spiel.

Dass der Titel mit Anpassungsmöglichkeiten beim Charakter, dem Raumschiff, Stinger Mantis, dem Droiden BD-1 und dem Lichtschwert aufwarten wird, ist bereits bekannt. Laut Asmussen wird man beim Lichtschwert drei oder vier verschiedene Dinge austauschen und so unzählige Variationen der Waffe erstellen können, die allerdings allesamt kosmetischer Natur sein werden. Ihr könnt das Lichtschwert auch in Rot und anderen Farben erstrahlen lassen (ausgenommen der Farben, die Lucas Arts nicht erlaubt). Cals Poncho kann ebenfalls angepasst werden.

Auch zum Kampfsystem gab es ein paar neue Details. Wie Senior Combat Designer Justin Perez verriet, habe man so gut es geht vermieden, Angriffe ins Spiel zu integrieren, die das gleichzeitige Drücken von mehr als einer Taste (etwa X + Y) erfordern. Einige dieser Kombinationen wird es dennoch im Spiel geben. So müsst ihr etwa zum Werfen eures Lichtschwertes auf der PS4 gleichzeitig die beiden Buttons Quadrat und Dreieck drücken. Im Kampf wird es möglich sein, auf die Gegner aufzuschalten, so dass ihr euch auf nur einen Feind konzentrieren könnt. Wer möchte, wird aber auch ohne diese Funktion kämpfen können. Blocken wird laut Perez zwar in den Kämpfen sehr wichtig sein, ihr könnt jedoch auch durch Ausweichen erfolgreich sein:

Wir werden die Gegner natürlich auch mit Angriffen ausstatten, denen ihr ausweichen müsst, sodass Spieler, die nur blocken wollen, es trotzdem irgendwann machen müssen. Wenn ihr Angriffe komplett durch Ausweichen und Abrollen vermeidet, könnt ihr diese Taktik sowohl defensiv, als auch offensiv einsetzen und in bestimmte Angriffe hineinrollen, indem ihr den richtigen Zeitpunkt zwischen den Attacken und der Erholungsphase anpasst. In Situationen, in denen man normalerweise parieren müsste, um die gegnerische Abwehr für einen Angriff zu öffnen, könnt ihr eine Ausweichrolle zum Gegner hin vollführen und angreifen.

Die Gegner werden während den Kämpfen verschiedene Sprüche fallen lassen. Cal kann zwar im Kampf BD-1 um ein Heilungspack bitten, wird seine Kämpfe jedoch nicht kommentieren. Wenn ihr einen Gegner aufspürt und tötet, der euch zuvor erledigt hat, erlangt ihr eure verlorenen Erfahrungspunkte zurück und werdet einen Heilungs- und Jedi-Kraft-Schub erhalten. Diese Comeback-Mechanik soll euch dazu ermutigen, die Gegner noch einmal auf andere Weise anzugehen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22591 - 20. Juli 2019 - 14:43 #

New Game Plus und Foto Modus brauch ich eh nicht :-) Passt.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 56726 - 21. Juli 2019 - 0:38 #

Ich auch nicht!

bsinned 17 Shapeshifter - 8059 - 20. Juli 2019 - 16:12 #

Wenn ich auf ein gutes Star Wars-Spiel hoffe, denk natürlich auch ich immer zu allererst an einen Fotomodus...

Gorkon 17 Shapeshifter - - 6138 - 22. Juli 2019 - 10:31 #

Klar. Bei Star Wars denkt man automatisch daran. Sar Wars ohne Fotomodus? Undenkbar.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 11772 - 20. Juli 2019 - 16:36 #

Ich hab den Sinn hinter solchen Fotomodi nie verstanden.

De Vloek 15 Kenner - 3255 - 20. Juli 2019 - 16:46 #

Schicke Screenshots.

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 20. Juli 2019 - 17:30 #

Damit man genauso aufgehübschte und gefilterte Bilder erstellen kann, die den gefakten PR-Bildern entsprechen.

Ist ja dann im Spiel. Keine Downgrade-Diskussion.

Golmo 17 Shapeshifter - 8294 - 20. Juli 2019 - 19:09 #

Wenn man ein Spiel sehr mag, tolle Möglichkeit um wallpaper selbst anzufertigen. Für das Spiel sehr viel kostenlose PR. Alle Gewinnen !

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 20. Juli 2019 - 22:54 #

Ein guter Fotomodus ist wie ein eigener Spielmodus.

Z. B. ist der Fotomodus von God of War bis heute sehr beliebt. Es gab dort auch mehrere Wettbewerbe. Es lohnt sich, mal zu stöbern, z. B. Hier: https://kotaku.com/and-now-for-some-award-winning-god-of-war-photography-1828178299

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29500 - 21. Juli 2019 - 0:03 #

Bei Open-World-Spielen wie Assassin's Creed Origins fand ich den Modus schon ganz nett, aber bei so Spielen wie Jedi Fallen Order brauch ich es jetzt nicht unbedingt.

Golmo 17 Shapeshifter - 8294 - 21. Juli 2019 - 19:35 #

Wo issen da der Unterschied?!

FantasticNerd Freier Redakteur - - 33201 - 20. Juli 2019 - 17:12 #

Mir ist auch eine gute Story lieber als ein New-Game Plus

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6989 - 20. Juli 2019 - 17:41 #

Wenn ein Spiel hübsch ist, finde ich einen Foto Modus immer gut.
Das Spiel an sich sollte natürlich nicht Mist sein ^^

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142004 - 20. Juli 2019 - 17:43 #

Wie schon oft erwähnt: Gebt mir einen Story-Mode als Schwierigkeitsgrad, der aber auch wirklich leicht ist, und ich kaufe es zum Release.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29500 - 21. Juli 2019 - 0:06 #

Als erfahrener Spieler sollte man bei so einem Mainstream-Titel nicht ins Schwitzen kommen. Aber ein wenig Anspruch sollte schon da sein.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142004 - 21. Juli 2019 - 19:23 #

Ich bin mittlerweile so verweichlicht, so dass es schon fast ein Selbstläufer sein muss. Horizon Zero Dawn hat den Storymodus perfekt umgesetzt. Sehr leicht aber immer noch anspruchsvoll. Man musste schon auf die Schwächen der Gegner achten. Das Spiel hat mich 80 Stunden beschäftigt.

Erdlöwe (unregistriert) 21. Juli 2019 - 9:37 #

Fotomodus und New Game Plus möchte ich nicht ihre Daseinsberechtigung absprechen, doch ich persönlich lege auf beides nicht sonderlich großen Wert. Viel spannender finde ich ja, dass Star Wars Jedi: Fallen Order nicht nur dezente Souls-Anleihen beherbergt, sondern auch ein Metroidvania werden soll. Ich stelle mir da so eine Art Metroid im Star Wars-Universum vor *_*

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10569 - 21. Juli 2019 - 9:49 #

Sind für mich nicht die spannendsten Features. Wichtiger ist, dass die Spielmechanik passt und die Welt mich fesselt.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24646 - 21. Juli 2019 - 18:49 #

Fotomodus, New Game+ und mich zu einer Spielweise zwingen?
Fette Minuspunkte, mein Freund!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 523202 - 23. Juli 2019 - 16:34 #

Ein Foto-Modus wäre ein schöner Bonus, solange das Spiel mit einer erzählerisch starke Geschichten in Verbindung mit einem interessanten und abwechslungsreichen Level-Design daherkommt. ;)

Mitarbeit