Ubisoft: The Division 2 erfolgreichstes Spiel des Jahres, PC die profitabelste Plattform

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287130 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

18. Juli 2019 - 12:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Division 2 ab 33,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Division 2 ab 9,50 € bei Amazon.de kaufen.

Ubisofts MMO-Shooter The Division 2 (Testnote: 9.0) ist das bisher finanziell erfolgreichste Spiel dieses Jahres. Dies gab der französische Publisher im Rahmen des Finanzberichts zum ersten Quartal des laufenden Fiskaljahres bekannt. Bei den Plattformen soll laut dem Unternehmen bisher der PC die ertragreichste Plattform sein. So wurden 34 Prozent des Gesamtumsatzes für dieses Geschäftsjahr auf dem Rechner generiert. Die PS4 liegt mit 31 Prozent auf dem zweiten Platz, während Xbox One 18 Prozent des Umsatzes verantwortet. Auf der Nintendo Switch, wo Ubisoft noch nicht so stark präsent ist, wurden immerhin fünf Prozent des Umsatzes verzeichnet. Seitens Yves Guillemot, der Mitbegründer und CEO von Ubisoft, heißt es dazu:

Unsere Nettoeinnahmen im ersten Quartal lagen dank der sehr robusten Leistung unserer Titel weit über dem Ziel - besonders durch Rainbow Six - Siege und Assassin’s Creed Odyssey, sowie einen starken Anstieg wiederkehrender Spieler-Investitionen in PCs und Konsolen, mit einem Rekord-Engagement pro Spieler.

Wie Guillemot weiter ausführt, haben die positiven Reaktion auf die kommenden Spiele im Rahmen der E3, nach einem erfolgreichen Start ins neue Geschäftsjahr, die Erwartungen des Unternehmens für das Gesamtjahr bestätigt. Ghost Recon - Breakpoint (im E3-Bericht) sei unter den Content Creators sehr präsent gewesen und konnte von allen E3-Spielen den höchsten Stimmungswert (Sentiment Score) erzielen, während Watch Dogs Legion (Preview) mit innovativem Gameplay beeindruckte und das Franchise wieder zurück ins Rampenlicht rückte.

Unser Spiele-Lineup für das Geschäftsjahr 2019-20, zu dem auch Rainbow Six - Quarantine und Gods & Monsters gehören, ist eines der stärksten der letzten fünf Jahre. Ubisoft ist bestens aufgestellt, um die vielen Wertschöpfungsmöglichkeiten, die sich in den nächsten Jahren bieten werden, zu nutzen und damit ein starkes Umsatzwachstum zu generieren und die Profitabilität weiter zu steigern.

thhko 15 Kenner - P - 3551 - 18. Juli 2019 - 12:15 #

Kleine Korrektur: Das mit "PC die ertragreichste Plattform" bezieht sich auf das Quartal, nicht auf´s Jahr. Lag wohl an Anno, sonst gab es keine größeren Titel in dem Quartal?

Denis Michel Freier Redakteur - 287130 - 18. Juli 2019 - 12:34 #

Deswegen heißt es das BISHER ertragreichste Spiel in diesem Jahr. ;)

Tante Edit: Ah nun sehe ich was du meinst. Ich hatte es bei The Division, aber nicht beim PC stehen. Ist korrigiert. Danke für den Hinweis. :)

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22585 - 18. Juli 2019 - 13:15 #

Ist ja auch der beste Loot-Shooter :-) Sehr schön

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10569 - 18. Juli 2019 - 19:43 #

Ja, gefällt mir auch sehr gut. Wobei ich immer noch finde, dass die Welten bei den "großen MMORPGs" doch mehr Beschäftigung bieten.
Ist aber in Sachen Preis-/Leistung wirklich ein Klassespiel für Shooter-Fans.

sigug 13 Koop-Gamer - P - 1435 - 18. Juli 2019 - 15:04 #

Mein Beileid.

Alain 19 Megatalent - P - 13137 - 18. Juli 2019 - 18:34 #

Die 5% auf der Switch sind "nur" das Rabbids-Mario und der wiederveröffentlichte Rayman... Oder gibt es noch etwas?

Noodles 24 Trolljäger - P - 60339 - 18. Juli 2019 - 19:49 #

Just Dance und noch ein paar kleinere Titel wie Child of Light oder Valiant Hearts.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8777 - 18. Juli 2019 - 21:03 #

Das ist ja spannend.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24637 - 18. Juli 2019 - 21:29 #

Ich glaube die sind zufrieden.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 19. Juli 2019 - 6:07 #

Dank ihrer Fokussierung auf uPlay keine große Überraschung. Da gibt's für Ubisoft einfach mehr Geld pro Verkauf. Aber interessant, dass es trotzdem nur knapp vor der PS4 liegt.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 11770 - 19. Juli 2019 - 7:13 #

Wobei jetzt die Frage ist, ob mehr Spiele verkauft werden oder auf dem PC die Spieler nur mehr Geld für Extras ausgeben? Ich hab mir AC Odyssey für den PC gekauft - und nach zwanzig Stunden wollte ich nicht neu auf der Konsole anfangen (mit Stand gestern hab ich die hundert Stunden erreicht) -, dazu noch zwei Boosts und den Season Pass. Macht rund 90 Euro für Ubisoft, aber für bald sieben Monate Spaß auch ein fairer Preis.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 19. Juli 2019 - 7:31 #

Sicherlich nur pur nach Einnahmen. Die Anzahl der Verkäufe auf den Konsolen werden mit nahezu hunderprozentiger Sicherheit höher sein.