Xbox: Juli-Update mit neuen Funktionen für den Game Pass und Alexa

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 261151 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Juli 2019 - 11:40 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 179,95 € bei Amazon.de kaufen.

Microsoft hat das Juli-Update für die Xbox One auf den Weg gebracht, das neue Funktionen für den Xbox Game Pass und für die letztes Jahr eingeführte Sprachassistenten-Unterstützung „Xbox Skill for Alexa“ bringt. Mit letzterer könnt ihr eure Xbox über Alexa-fähige Geräte steuern.

Für die Nutzer von Xbox Game Pass wurde mit „später spielen“ eine neue Funktion hinzugefügt, mit der ihr Titel, die ihr in nächster Zeit zocken wollt, in einer gesonderten Liste speichern könnt. Damit soll das Aufsuchen gewünschter Spiele noch schneller von der Hand gehen.

Xbox Skill for Alexa erhält mit dem Update derweil Kundensupport in weiteren Ländern: Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Mexiko und Spanien. Außerdem bringt die Aktualisierung neue Befehle für den Xbox Game Pass mit sich. Hier die Befehle im Überblick:

  • Neuigkeiten über Xbox Game Pass erfahren - Beispiel: “Alexa, ask Xbox what’s new on Game Pass?“ („Alexa, frag Xbox was es Neues für den Game Pass gibt“)
  • Erfahren welche Freunde online sind, was sie spielen und mehr - Beispiel: „Alexa, ask Xbox what are my friends playing?“ („Alexa, frag Xbox was meine Freunde spielen“)
  • Controller bequem vom Sofa aus mit der Xbox verbinden - Beispiel: „Alexa, ask Xbox to pair my controller.“ (Alexa, bitte Xbox meinen Controller zu verbinden“)
Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 11:43 #

Mal eine Frage in die Runde: Wer hier nutzt Alexa, und wie sind eure Erfahrungen damit? Bitte keine Sicherheitsbedenken einbringen, dass man hierfür sein Bedürfnis nach Privatsphäre knicken kann, ist mir schon klar. ;)

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 9. Juli 2019 - 12:15 #

Also ich nutze Alexa jetzt seit gut einem Jahr. Bin sehr zufrieden. Hatte bis jetzt auch keine größeren Probleme. Von meinen zwei Dots und dem einen Echo, hat bisher ein- oder zweimal ein Gerät die Verbindung verloren. War aber alles schnell wieder hergestellt. Nutzen tu ich Alexa hauptsächlich zur Steuerung der Lichter, als Radio und als Wecker. Hin und wieder auch als Timer. Es war aber auch eine kurze, ungewohnte Phase, alles mit der Stimmer zu steuern. Hat aber auch gewisse Star Trek Feelings erzeugt. ^^

Wegen der Sicherheit: wir sind doch eh alle inzwischen komplett gläsern. Klar sollte man schauen, nicht alles preis zu geben. Aber manche übertreiben auch maßlos.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7256 - 9. Juli 2019 - 12:25 #

Zitat:
Wegen der Sicherheit: wir sind doch eh alle inzwischen komplett gläsern.

Das find eich so ne gefährliche und, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, dumme Äusserung, die ich viel zu oft höre. Niemand ist gläsern und jeder bestimmt selbst was er Preis gibt.
Sammle ich Paybackpunkte? Ja/Nein
Erlaube ich jeder APP vollen Zugriff? Ja/Nein
Stelle ich mir Geräte ins Haus die das Potenzial haben alles Aufzunehmen was ich sage? Ja/Nein

Zu sagen: "Ach es ist eh schon alle szu spät also öffne ich der potentiellen Überwachung einfach sämtliche Türen" ist meiner Meinung nach nur eine Ausrede fürs schlechte Gewissen/für eigene Faulheit sich mit dem Thema auseinander zusetzen.

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 9. Juli 2019 - 13:51 #

Ok, ich hätte es einschränken müssen: Wer schon das Prime-Abo hat, verliert durch Alexa nicht mehr "Privatsphäre", da Amazon ehe schon so gut wie alles an Infos hat, die es will.

Und nein, ich bin definitiv nicht zu faul mich mit dem Thema auseinander zu setzen. Es sind schlicht Fakten. Und jetzt mit der großen Orwellschen Keule zu wedeln und überall Verschwörungen zu sehen. bringt auch nichts. Mir ist durchaus bewusst, dass ich die ganzen Dienste und teilweise günstigen Preise mit einem gewissen Grad mit Teilen meiner Daten bezahle.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 13:56 #

Zumal selbst die Ordnungsämter deine Daten verscherbeln. :(

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 9. Juli 2019 - 14:27 #

Eher die Einwohnermeldeämter, aber vielleicht ist das je nach Bundesland oder Kommune anders geregelt. Du kannst aber Widerspruch nach dem Bundesmeldegesetz gegen die Weitergabe deiner Daten an Parteien, Presse, Adressbuchverlage und Religionsgemeinschaften einlegen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 15:41 #

Es ist aber ein Unding, dass man das tun muss. :(

Wrongfifty (unregistriert) 9. Juli 2019 - 14:43 #

Schaltest du immer dein Handy aus und wickelst es in Alufolie?

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1602 - 10. Juli 2019 - 6:47 #

Schaltest du immer das Hirn aus, bevor du Kommentare schreibst ?

Wrongfifty (unregistriert) 10. Juli 2019 - 14:10 #

Das war kein Kommentar.Ich hab nur meinen Senf dazugegeben.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1602 - 11. Juli 2019 - 6:29 #

Wirf ihn lieber weg, scheint einen Produktionsfehler zu haben...

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24383 - 9. Juli 2019 - 12:27 #

Wie halt schon der erste antwortende Kommentar die Bitte der Ausgangsfrage torpediert :-D

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 9. Juli 2019 - 13:53 #

Wo torpediere ich bitte die Ausgangsfrage? Weil ich was zur Sicherheit gesagt habe? Hendrik hat meiner Meinung nur gemeint, dass man nicht ausschließlich mit der Sicherheitskeule antworten soll (so wie ein anderer Kommentar unter dieser News).

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 13:55 #

So ist es. Ich wollte nur was zur Benutzung wissen. Nicht dass die üblichen Verdächtigen sich gleich wieder über Sicherheitsfragen auslassen. Dazu ist denke ich mal seit Jahren alles gesagt, und jeder muss selbst wissen was ihm seine Privatsphäre wert ist.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24383 - 9. Juli 2019 - 14:51 #

Du antwortest absolut vernünftig auf die Frage, aber ich musste lachen, weil du den Sicherheitsaspekt trotzdem erwähnst und sofort jemand darauf anspringt. Und Hendrik ja genau das vermeiden wollte :-)

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1602 - 10. Juli 2019 - 6:57 #

Mit dem letzten Satz ?

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 10. Juli 2019 - 8:26 #

"Schaltest du immer das Hirn aus, bevor du Kommentare schreibst?" Um es mit den Worten eines Users zu sagen.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1602 - 10. Juli 2019 - 8:51 #

Aha, der Nutzer Hendrik schreibt "...Bitte keine Sicherheitsbedenken einbringen.." und dir fällt nix besseres ein, eine thematische Breitseite genau in diese Richtung abzufeuern, und wunderst dich, dass es eine Gegenreaktion provoziert ?

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 10. Juli 2019 - 9:09 #

Wenn du mir jetzt noch erklärst, wo genau ich eine "Breitseite" in diese Richtung abgefeuert habe, dann ok. Aber selbst Hendirk hat ja schon bestätigt, dass ich es richtig interpretiert habe und damit nicht seine Ausgangsfrage torpediert habe. Aber gut, du hast Recht...

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1602 - 10. Juli 2019 - 9:57 #

Na dann nochmal:
"Bitte keine Sicherheitsbedenken einbringen, dass man hierfür sein Bedürfnis nach Privatsphäre knicken kann, ist mir schon klar. ;)"

"Wegen der Sicherheit: wir sind doch eh alle inzwischen komplett gläsern. Klar sollte man schauen, nicht alles preis zu geben. Aber manche übertreiben auch maßlos."

Das ist deine Meinung, die kann man auch haben - warum man aber darum bittet, keine Kommentare zu Thema Sicherheitsbedenken zu äußern, du dies dann aber tust, und das im Nachhinein auch noch vom Bittenden gebilligt wird, bewegt sich dann über meinem kognitiven Spielraum.
Aber vielleicht kannst du mir erklären, warum deine Meinungsäußerung, die dem Fragenden/Bittenden ideologisch anscheinend näher steht zu billigen ist, aber eine Konträre nicht...

SupArai 15 Kenner - P - 3778 - 9. Juli 2019 - 12:51 #

Alexa nervt mich eher, weil sie in der Regel meine Wünsche nicht so erfüllt, wie ich mir das vorstelle.

Klar, bei Licht an oder Licht aus ist der Befehl klar. Aber bei z. B. der Steuerung der Lautstärke eines Geräts, ist der manuelle Weg der für mich bessere.

Zumal es für mich sehr befremdet, "Alexa, schalte den Fernseher ein." zu rufen, statt auf den On-Knopf der Fernbedienung zu drücken.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 13:41 #

Ja, das fand ich schon bei Kinect blöd. :D

reveets 17 Shapeshifter - P - 8787 - 9. Juli 2019 - 13:05 #

Alexa nutze ich seit langem schon und bin mehr als zufrieden damit. Hab die Amazon-Music Flat und da ist es schon sehr bequem einfach die neue CD zu nennen und schon kann ich sie hören. Oder einfach nur mal zufällig Musik einer Band, einer Musikrichtung oder ein Hörspiel oder entspannte Filmmusik im Hintergrund anwerfen, wenn ich am Lesen bin usw.

Nutze auch die eine oder andere Funktion, um z.B. ne Lampe in der hinteren Ecke des Wohnzimmers anzumachen.

Im Grunde ersetzt sie aber meinen CD-Player und das mehr als nur gut. :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 13:40 #

Wie geht das mit Lampen? Braucht es da spezielle für?

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 9. Juli 2019 - 13:55 #

Ja, braucht es leider. Sie müssen mit Alexa kompatibel sein. Und wenn du nur die kleineren Varianten von den Echos hast (also die Dots, oder den einfachen Echo), dann brauchst du noch bei manchen einen eigenen Hub, der die Lampen quasi mit Alexa verbindet. Ich nutze z.B. die Philips Hue Lampen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 14:02 #

Also wird es so ganz schnell schön teuer?

ThokRah 16 Übertalent - P - 5912 - 9. Juli 2019 - 14:04 #

Nicht unbedingt. Du kannst es so wie unten schon reveets geschrieben hat (und ich auch teilweise so handhabe): eine WLAN Steckdose kaufen und dort das Licht einstecken.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 14:06 #

Na mal schauen. Ich bin unschlüssig, ob sich so was für mich lohnt.

Flammuss 19 Megatalent - - 14774 - 9. Juli 2019 - 14:21 #

Kommt drauf an was Du damit dann wirklich machen möchtest und wie viele Geräte kompatibel sind.

Ich steure z.B. auch meinen Fernseher und alle Wohnzimmer-Lampen damit.
Dann lassen sich auch recht nützliche Routinen programmieren. Z.B. beim zu Bett gehen mit einem Befehl im Wohnzimmer das Licht und den Fernseher aus machen und gleichzeitig geht im Schlafzimmer das Licht an.

Meine Einkaufs-App habe ich auch über Alexa mit dem Handy gekoppelt, so kann ich von der Couch aus meine Liste befüllen, wenn mir zwischendurch mal wieder was einfällt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 15:44 #

Ich glaub, ich muss bei dir mal reinschauen.

Flammuss 19 Megatalent - - 14774 - 9. Juli 2019 - 20:09 #

Mach das! Ist ja nicht weit weg ;)

Flammuss 19 Megatalent - - 14774 - 9. Juli 2019 - 13:56 #

Ja, Du brauchst spezielle Lampen. Wenn Du einen Echo Plus (1 oder2) nutzt, musst Du auf den zigbee Standard achten, dann sparst Du Dir eine weitere Bridge.
Die meisten großen Hersteller unterstützen aber zigbee.

reveets 17 Shapeshifter - P - 8787 - 9. Juli 2019 - 14:01 #

Hab ne 08/15 Wlan Steckdose geholt für 15€, daran das Gerät angeschlossen (in dem Fall die Lampe) und schalte die Steckdose mit Alexa immer an und aus.

Bastro 16 Übertalent - P - 5685 - 9. Juli 2019 - 19:31 #

Vielleicht eine naive aber ernstgemeinte Frage: Kann Alexa das an eine vernünftige HiFi-Anlage übergeben oder muss man dann Musik über diesen Alexa-Brüllwürfel hören?

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 9. Juli 2019 - 20:22 #

Der Echo Dot kann mit Bluetooth oder 3,5 mm Klinke mit einer Anlage verbunden werden. Die Verbindung zwischen meinem Dot der zweiten Generation und meinem AV Receiver funktionierte zwar, aber der Verlust der in der Soundqualität war deutlich hörbar. Der normale Echo kann nicht mit einer Anlage verbunden werden.

Bastro 16 Übertalent - P - 5685 - 9. Juli 2019 - 21:22 #

Danke, also nix für mein verlässliches 90er-Jahre HiFi.^^

floppi 24 Trolljäger - - 48143 - 9. Juli 2019 - 23:01 #

Nutze Alexa seit Erscheinen für Lichtsteuerung, Heizungsregulierung, Wecker, Timer und Spotify. Bin sehr zufrieden damit. =)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 10. Juli 2019 - 11:00 #

Wie reguliert man denn damit die Heizung?

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 10. Juli 2019 - 12:34 #

Gemeint sind eher die Heizkörper, mit entsprechenden Thermostaten kannst du sie individuell regulieren. Beispielsweise kannst du abends vor dem Fernseher lümmelnd die Raumtemperatur per App oder eben Sprachbefehl erhöhen, wenn du durchlüftest das Thermostat schließen, wenn es zum längeren Familienausflug geht alle Heizkörper zentral runterdrehen etc. Wie die meisten Smart Home Anwendungen kein Must Have, es kann einem aber das Leben etwas bequemer machen. Eine nette Spielerei ist es meistens auch.

floppi 24 Trolljäger - - 48143 - 10. Juli 2019 - 14:20 #

Exakt wie Paschalis sagt. Smarte Heizungsthermostaten. Geht auch für Klimaanlagen. Lassen sich auch ein gutes Stück automatisieren. Automatisches Ausschalten beim Lüften, anhand der GPS-Daten des Smartphones die Heizung anschalten, wenn du auf dem Weg nach Hause bist oder abschalten, wenn du deinen gesetzten Heimbereich verlässt. Nie mehr unnötig aufgeheizte Wohnung, weil man vergessen hat abzuschalten. ;)

Gibt da verschiedene Hersteller. Meine Wahl fiel auf Tado.
https://www.tado.com/de/

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 10. Juli 2019 - 15:46 #

Funktioniert das Geofencing denn auch anstandslos? Bei Hue Leuchten gibt oder gab es das Problem, daß alle im Dunklen saßen wenn jemand den Heimbereich verlassen hat. Kann aber sein, daß es gefixt wurde oder nicht auftritt, solange wenigstens eine Person sich mit aktivierten GPS im Heimbereich aufhält.

floppi 24 Trolljäger - - 48143 - 10. Juli 2019 - 23:42 #

Bei mir funktioniert es, sowohl mit Tado, als auch mit Hue. Nutze es aber auch nur alleine.

soulflasher 13 Koop-Gamer - P - 1700 - 9. Juli 2019 - 12:16 #

Einen Vorteil hat die Alexa.
Die Wanze ist für alle sichtbar und (ab)hörbar.
In jeder guten Ehefrau steckt eine Alexa.
Einfache Befehle wie: mache Essen, wasche Wäsche oder holen Bier funktionieren tadellos.
Nur das mit dem singen...daran arbeiten wir noch.

SupArai 15 Kenner - P - 3778 - 9. Juli 2019 - 12:52 #

Soll das hier witzig sein?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77389 - 9. Juli 2019 - 13:39 #

Das frag ich mich bei jedem Soulflasher Kommentar.
Man muss wahrscheinlich einen IQ wie Weißbrot haben, und halb besoffen sein um zu lachen.

soulflasher 13 Koop-Gamer - P - 1700 - 9. Juli 2019 - 13:46 #

*verklemmt*

SupArai 15 Kenner - P - 3778 - 9. Juli 2019 - 14:03 #

Mmmhhh, habe nicht auf den Namen geachtet. So habe ich den Troll noch gefüttert.

soulflasher 13 Koop-Gamer - P - 1700 - 9. Juli 2019 - 14:12 #

*werfen*
*billiges Futter*
"Pfui"!

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 10493 - 9. Juli 2019 - 21:13 #

Hmmm ich fands witzig. ;)

@Topic:
Früher war das ja für mich Utopie in den Raum sprechen und ein Computer macht alles ... Star Trek !

Heute empfinde ich das eher als Albtraum, aber jedem das was ihm Spass macht.

xan 18 Doppel-Voter - P - 9406 - 9. Juli 2019 - 16:12 #

Mich freut es, immerhin wieder etwas Kinect-Gefühl. Ich vermisse das Ding ja schon, garstige Rabeneltern.

vgamer85 19 Megatalent - - 17024 - 9. Juli 2019 - 16:40 #

Brauch ich wohl nicht :-) Hab keine Alexa

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6046 - 9. Juli 2019 - 23:28 #

Ich glaube, bevor ich mir die Alexa anschaffe, warte ich noch die nächste oder übernächste Generation ab, um mir sicher zu sein, dass sie meine Wünsche voll befriedigt ;)

Despair 17 Shapeshifter - 6807 - 10. Juli 2019 - 1:05 #

Meine Alexa (Fire Stick) hört nur zu, wenn ich einen Knopf gedrückt halte. Zumindest hoffe ich das.^^

Mersar 15 Kenner - P - 3550 - 10. Juli 2019 - 13:28 #

Du kannst über Deinen Amazon-Account nachschauen, welche Sprachsamples gespeichert wurden - mit genauer Uhrzeit und Datum. Aber auch hier kann man nur mutmaßen, dass auch wirklich alles aufgelistet ist, was mitgeschnitten wird. Ob nicht in Wirklichkeit noch mehr ausgewertet wird, ohne es dort aufzulisten, weiß letztlich nur Amazon.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 44906 - 11. Juli 2019 - 0:55 #

Gab doch kürzlich Berichte, dass bei einem Teilnder User Leute alles anhören und nur wenn es sensibelnist eigenhaendig abschalten sollen.

Nutze Alexa auch. Ist eh zu spaet fuer Datenschutz. Und wenn ichbmir die "Das koennte Sie interessieren" Sachen vonnamazon anschaue sind wirnganz weit weg von Terminator.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18799 - 10. Juli 2019 - 19:48 #

Uninteressant für mich...