Telekom bietet erste 5G-Tarife ab 75 Euro an einigen Orten an

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 26938 EXP - 21 Motivator,R10,S8,A1,J5
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

4. Juli 2019 - 1:35 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Rund eine Woche nach Abschluss der Versteigerung von 5G-Lizenzen in Deutschland bietet die Telekom als erster Netzbetreiber die neuen 5G-Tarife an. Für 74,95 Euro pro Monat und einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten kann der Datentarif „Magenta Mobil Speedbox XL“ gebucht werden. Das Angebot richtet sich an User, die stets die neuste Technik haben wollen und dafür bereitwillig mehr zahlen. Während der günstigere Tarif mit einem passenden 5G-Hub als Hotspot für 555,55 Euro angeboten wird, benötigt der 84,95 Euro teure Mobiltarif „Magenta Mobil XL Special“ ein 5G-fähiges Smartphone. Hier bietet die Telekom das Samsung Galaxy S10 5G für 899,95 Euro an.

Nutzbar wird das 5G-Netz zunächst allerdings nur in Berlin und Bonn, später in Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München sein, bis Ende 2020 sollen die 20 größten Städte Deutschlands folgen. Bis Ende dieses Jahres hat zunächst das Schließen der 4G-Lücken im ländlichen Raum Priorität bei der Telekom. Dafür wolle man rund 2.000 Mobilfunkstandorte neu aufbauen. Die flächendeckende 5G-Abdeckung werde noch viele Jahre dauern.

Wie groß die Evolutionssprünge von 1G 1981 bis zum neusten Standard waren, zeigt diese Grafik auf micron.com.

Alain 19 Megatalent - P - 13142 - 4. Juli 2019 - 4:03 #

Ist das wenigstens eine unlimitierte Flatrate bei den Preisen?

VikingBK1981 19 Megatalent - 16091 - 4. Juli 2019 - 4:22 #

Denke nicht....

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 8:18 #

die 85€ ist ne Flat, die 75€ anscheinend nicht

floppi 24 Trolljäger - - 48739 - 4. Juli 2019 - 5:07 #

Ja, ist es.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 11781 - 4. Juli 2019 - 5:23 #

Ohne mich, da reicht mir 4G für unter 15 Euro im Monat aus. Ich zahle schon für VDSL50 dreißig Euro, aber die Telemob greift natürlich jetzt kräftig zu und wohl nicht nur die.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 5:41 #

Wir haben eine Telefónica Station bei uns. Ist schon lustig, mal mit rund 10 Gbit unterwegs zu sein. In der Breite wird aber wohl eher auf 2 Gbit gesetzt werden.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - - 31338 - 4. Juli 2019 - 6:06 #

Warum nicht 2,5? Da gäbe es wenigstens die Schnittstelle zu. Hat jetzt sogar AVM kapiert.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 7:19 #

Liegt an der Ausstattung, die über Huawei und Co. bezogen werden. Ist aber eh noch weit entfernt und kann sich je nach Region und Verbreitungsgrad dynamisch ändern.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8837 - 4. Juli 2019 - 8:57 #

Im Moment erstmal nicht.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7679 - 4. Juli 2019 - 9:02 #

Wenn das in 50 Jahren dann mal die ländlichen Regionen erreicht hat, wäre das ne echte Alternative zu den Wucherpreisen, die gewisse regionale Grundversorger für Glasfaseranschluss zu verlangen scheinen!

Michl 16 Übertalent - 4249 - 4. Juli 2019 - 9:11 #

Sie scheinen es nicht nur zu verlangen, Sie tun es ;) (so denn überhaupt die Möglichkeit dazu besteht...).

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 7679 - 5. Juli 2019 - 19:49 #

In der Tat... sehe ich bei meinen Eltern gerade.

Michl 16 Übertalent - 4249 - 4. Juli 2019 - 9:11 #

Klar ist das für Enthusiasten, aber trotzdem ein heftiger Preis.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 9:12 #

Sind letztendlich 5 € mehr als der bisherige Endlos-Datentarif der Telekom mit LTE.

Michl 16 Übertalent - 4249 - 4. Juli 2019 - 10:48 #

Dann ist es im Vergleich dazu ja sogar billig.
Aber nicht wirklich günstig.

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 9:12 #

Inzwischen ist die offizielle Tarifseite der rosanen auch Online:

https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/5g-faehige-mobilfunktarife

Falls jemand die News updaten möchte, wenn jemand auf den Tarif aufspringen will, bitte bei mir melden. Ich krieg da noch Provision für :-P

Berndor 13 Koop-Gamer - - 1663 - 4. Juli 2019 - 9:16 #

5G ist sowieso zunächst ein "Buzzword" und hauptsächlich auf die industrielle Nutzung wie IoT und Automation ausgelegt.
Advanced-LTE bietet auch bis zu 3 Gbps und diese Ausbaulücken sollten erst einmal geschlossen werden, bevor die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird.
Bei uns in Deutschland wird 5G nämlich zunächst auf das bestehende 4G-Netz aufsetzen.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - - 31338 - 4. Juli 2019 - 10:20 #

Wobei die ausgebauten Ausbaulücken sowieso gleich "5G" können sollten. Wahrscheinlich können die meisten 4G-Standorte mitlerweile per Softwareupgrade auf 5G gehoben werden - wenn die verbauten Antennen passend sind.

5G ist aber absolut notwendig, mindestens für autonomes Fahren. Weißte ja. Und damit Bauern überhaupt noch arbeiten können. Was da an Datenmengen übertragen werden muss mit absolut niedrigster Latenz. Zack! Zack! Hier in diesem qcm wird noch Roundup benötigt.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35101 - 4. Juli 2019 - 9:27 #

Ich kriege das kalte Kotzen, wenn ich den zweiten Absatz lese.

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 9:39 #

Kann dich verstehen, aber warum sollte ich als Netzbetreiber eine Scheissteure Technik für 500 Bauern anbieten, wenn ich Sie auch auf eine größere Zielgruppe kriege. Die Kohle soll ja so schnell wie möglich zurück - da wäre ein Ausbau in Kleinkleckersdorf halt strategisch falsch.

Ohne verpflichtung seitens des Staates wird kein Provider neuere Netze an abgelegene Orte bringen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35101 - 4. Juli 2019 - 9:58 #

Das stimmt schon, klar. Ärgern tue ich mich auch weniger über die überschaubare 5G-Abdeckung, als viel mehr darüber, dass 4G noch immer nicht überall verfügbar ist. Ist jetzt nichts Neues, aber das nochmal schwarz auf weiß hier in der News zu lesen, da kann ich einfach nur mit dem Kopf schütteln und es nicht fassen, dass ein technisch eigentlich so fortschrittliches Land wie Deutschland beim Internet so dermaßen hinterher hinkt.

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 10:18 #

ich sag auch jedesmal, wir hinken hier nur beim Access (sprich der Endkundenverbindung hinterher). Hier liegt es aber auch an der extremen überregulierung in Deutschland, dann die vielen Unwegbarkeiten (Der Dorfschamne sagt im Zweifel nein zur Antenne im 4G/5G Bereich).

Buddeln von Leitungen über Grund und Boden von X Leuten ist halt auch extrem. In anderen Ländern wird sowas zum Teil über kleine extra Rohre in der Wasserversorgung erledigt. In Deutschland undenkbar: https://www.umweltbundesamt.de/themen/nein-zu-internet-durch-die-wasserleitung

Ich kann auch unsere Politik an der Stelle nicht verstehen, warum kein Geld in ein neues Infrastrukturprojekt dieser größe Bewilligt wird...

Berndor 13 Koop-Gamer - - 1663 - 4. Juli 2019 - 11:38 #

Dann eben durch die Abwasserrohre wie in Schweden.

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 12:11 #

Auch da hast du durch die Stadtwerke zuviel Player. Da hast du kein Bock mit jedem zu sprechen- also gehts zurück in die große Stadt

Pro4you 19 Megatalent - 15328 - 4. Juli 2019 - 9:42 #

Schnäppchen

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6094 - 4. Juli 2019 - 10:52 #

Ich dachte immer der Vorteil des Internet ist es, dass man mehr zuhause hocken kann und so unnötige Mobilität vermeidet. Ich muss da was falsch verstanden haben.
Ich habe nur 2 private Anwendungsfälle für mobiles Internet, das mich auch nur interessieren würde, wenn es viel günstiger wäre. Bei so einer Hitze wie jetzt würde ich in klimatisierte Räume flüchten (Al Bundy, Folge 5-21) und könnte da dann trotzdem einer "Primärbeschäftigung" nachgehen. Und ich könnte bei Leerlauf im Beruf das sichere Büronetz mit privater Hardware umgehen, um zu spielen oder auf Hobby-Seiten wie GG zu surfen.

sigug 13 Koop-Gamer - P - 1442 - 4. Juli 2019 - 11:37 #

Wer zahlt mehr als 3-5 Euro pro Monat für sein Handyvertrag? Warum? Gibt es da Studien zu?

Danywilde 24 Trolljäger - - 85301 - 4. Juli 2019 - 11:43 #

Ist halt die Frage, was und wieviel man nutzt. Für mein Nutzungsprofil gibt es leider keinen günstigen Tarif.

Berndor 13 Koop-Gamer - - 1663 - 4. Juli 2019 - 11:47 #

Bezahle 9,90 EUR inkl. LTE Volumen von 2GB. Das reicht mal im Urlaub, um fehlendes WLAN zu überbrücken, ansonsten rührt man das Freivolumen ja kaum an, da man im Alltag stationär immer irgendwo im WLAN hängt.
Der Haken ist halt, dass die günstigen Tarife meist von Telefonica / O2 sind, und deren LTE-Abdeckung ist auf dem Land eher grauslich zu nennen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 85301 - 4. Juli 2019 - 20:34 #

Ich komme so auf 80-100 GB mobilen Datenverkehr im Monat und würde mich nicht über eine schnellere Anbindung beschweren.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9827 - 4. Juli 2019 - 16:38 #

Wer zahlt mehr als 0€ für sein Festznetz-Internet? Warum? Gibt es da Studien zu?

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 5031 - 4. Juli 2019 - 11:43 #

Bei solchen Preisen fühlt man sich gleich 25 Jahre jünger.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29503 - 4. Juli 2019 - 11:54 #

Mir reichen die öffentlichen WLAN-Hotspots in Großstädten, die hoffentlich noch populärer werden in Zukunft. Podcasts lade ich in der Regel nachts herunter und brauche daher nur selten hohe Geschwindigkeiten.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24668 - 4. Juli 2019 - 12:31 #

Kann ja verstehen, die Telekom die Gebühren der Versteigerung wieder reinholen will, aber so kommen wir in Deutschland nie auf einen grünen Zweig :(

xan 18 Doppel-Voter - P - 10071 - 4. Juli 2019 - 13:17 #

Ich finde die Mondpreise in Deutschland für Volumen immer noch absurd. Mich würde mal interessieren wie sie die Preise rechtfertigen und es in anderen Ländern, siehe Skandinavien, wo eigentlich alles teurer ist, es so anders läuft. Und dann die dritte Welt-Abdeckung, die als Beschreibung auch nicht taugt, da überall anders die Abdeckung besser ist.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 17:44 #

Kann man praktisch nicht miteinander vergleichen.

In Deutschland darfst du z. B. auch erstmal Milliarden auf den Tisch legen, um einen Zettel zu bekommen, der dir bestätigt, dass du jetzt eine Frequenz benutzen darfst. Und das, bevor du auch nur eine Station, Glasfaseranbindung (im besten Fall), Mietvertrag, Verteiler und Co. bearbeitet hast.

Wenn du am Kunden praktisch nichts verdienst, gleichzeitig aber Kundenservice, Mobiles Netz, Miete für die Anbindung der Masten usw. aus der eigenen Kasse zahlen musst, geht es dir z. B. wie Telefónica. Trocken gesagt ruft die Telekom einfach "gesunde" Preise auf, die es ihnen ermöglichen, entsprechend zu reinvestieren.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9827 - 4. Juli 2019 - 18:06 #

Wenn man sich mal den Gewinn der Telekom anschaut, dann scheint das nicht zu stimmen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 19:11 #

Die Telekom investiert Milliarden ins Netz, was die Konkurrenz auf Abstand hält. Nach zuletzt 5 Milliarden werden es jetzt wohl fast 13 Milliarden. Das würde sich mein Arbeitgeber sicher auch wünschen, da reicht es nur für 700-1000 Mio pro Jahr.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22605 - 4. Juli 2019 - 16:37 #

Wow da schließe ich lieber ein GG Luxusabo ab. Müsste bald mal verlängern

Danywilde 24 Trolljäger - - 85301 - 4. Juli 2019 - 20:33 #

Sehr gut!

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23122 - 4. Juli 2019 - 17:01 #

Für den Durchschnittsbürger dürfte sich das kaum lohnen. Da sollten 4G locker für den üblichen mobilen Krams reichen. Wird kaum einer auf die Idee kommen, sich 4K-Videos aufs 6"-Handy zu streamen.

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 17:21 #

Selbst dafür reichen die UMTS/LTE Geschwindigkeiten aus. UMTS hat 42mb/s LTE je nach Betreiber und Implementation deutlich mehr...

Wolfen 16 Übertalent - P - 4576 - 5. Juli 2019 - 9:51 #

Bei UMTS hab ich noch nie mehr wie 20-30Mbit in der Praxis gesehen. Unter LTE möchte ich heutzutage nicht mehr gehen.

de_vipp 14 Komm-Experte - P - 1865 - 4. Juli 2019 - 20:25 #

Ich frag mich wofür... hab meist kein 4k TV dabei wenn ich unterwegs bin..

CptnKewl 21 Motivator - - 26213 - 4. Juli 2019 - 20:35 #

Guck dir mal die ganzen Premium User an bei Smartphones. HDR und Co haben die schon, größer als Full HD sind die auch aufgelöst, das erbt sich nach unten durch und in 1-2 Generationen Smartphones ist das Standard

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 4. Juli 2019 - 23:11 #

Was man nicht vergessen darf. 5g und auch LTE sind wesentlich Energieeffizienter. Dazu bedeuten der bessere Ping und der wesentlich schnellere download/upload eine Verkürzung der benötigten CPU-Leistung und der Antennen, was den Akku schont.

Pro4you 19 Megatalent - 15328 - 5. Juli 2019 - 0:00 #

Den Akku und die Geldbörse. Bei den Preisen steht keine Relation von Preis und Leistung.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 5. Juli 2019 - 8:02 #

Für unlimitiertes Datenvolumen in allen Telekom-Netzen, dass am Standort Berlin und Bonn aktuell mit 5G bis zu 125 MB/S Download (und 50 Mbit Upload) zulässt, ist das gar nicht mal so ein schlechter Deal. Ist halt was für Heavy-User, wie auch schon der Unlimited Tarif davor, der 5 Euro günstiger war.

Pro4you 19 Megatalent - 15328 - 5. Juli 2019 - 8:21 #

Bei dem Preis ist das doch das mindeste, dass man erwarten darf.

Danywilde 24 Trolljäger - - 85301 - 5. Juli 2019 - 10:13 #

Das finde ich auch.

Necromanus 19 Megatalent - - 13155 - 5. Juli 2019 - 6:53 #

Sehr schöne Evolutionsgrafik. Ich werde mir (obwohl ich neue Technik toll finde) noch reichlich Zeit lassen. 4G ist mir tatsächlich fürs Handy ausreichend schnell (hätte nie gedacht, dass ich das mal sage).

toji 15 Kenner - P - 3155 - 5. Juli 2019 - 8:26 #

Ohweia. In Süd Korea denkt man bzw will man 6G einführen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 5. Juli 2019 - 8:48 #

In einem Land, in dem Milliarden Subventionen an die führenden Mobilfunkunternehmen gehen, die Regierung eine enge Kooperation der Marktteilnehmer zulässt und die eine Bevölkerungsdichte haben, die seines gleichen sucht, ist das auch kein Wunder.

Trotzdem hat Südkorea auch erst im April sein erstes kommerzielles 5G Netz gestartet.

g3rr0r 15 Kenner - - 3577 - 5. Juli 2019 - 15:58 #

Ach bis dass zu mir kommt vergehen locker nochmal 20Jahre -.- Bei mir zuhause funktioniert ja noch nicht mal 4G mit mehr als 20mbit ^^