Raspberry Pi 4 Modell B: Bis zu 4 GB RAM, 4K, USB 3.0 & weitere Neuerungen

Linux
Bild von ChrisL
ChrisL 168027 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

24. Juni 2019 - 14:41 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit den Worten „Heute haben wir eine Überraschung für euch“ stellte die Raspberry Pi Foundation mittels Blogposting kürzlich ein neues Modell seines Mini-Rechners Raspberry Pi vor, der seit dem Jahr 2012 in stetig verbesserten Versionen erhältlich ist. Das ab sofort verfügbare Raspberry Pi 4 Modell B stellt ein „umfassendes Upgrade [dar], das fast jedes Element der Plattform betrifft“. Auf diese Weise soll den Käufern erstmals ein „PC-ähnliches Leistungsniveau“ geboten werden.

Zu den Neuerungen des Raspberry Pi 4 gehören unter anderem – je nach Wunsch – bis zu 4 Gigabyte RAM (LPDDR4-SDRAM), zwei neu hinzugekommene USB-3.0-Anschlüsse oder auch zwei Micro-HDMI-Anschlüsse, die zwei Displays mit 4k-Auflösung unterstützen.

Als Prozessor kommt beim Modell B ein Broadcom BCM2711 (vier Cortex-A72-Kerne mit jeweils 1,5 GHz) zum Einsatz. Als Anschlüsse stehen euch 2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 2x Micro-HDMI, 1x USB-C für das Netzteil, 1x MicroSD sowie 1x Audio-Klinke plus Video-Out zur Verfügung. Zudem bietet der neue Raspberry Pi eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, WLAN (802.11ac) und Bluetooth 5.0. Die technischen Spezifikationen im Detail sowie weitere Angaben könnt ihr auf dieser Produktseite nachlesen.

Erstmals habt ihr beim Arbeitsspeicher die Wahl: Je nach Bedarf, könnt ihr den Raspberry Pi 4 mit 1 GB RAM (35 US-Dollar), 2 GB RAM ($45) oder 4 GB RAM (55 US-Dollar) erwerben – Zusatzkosten wie Umsatzsteuer und Zoll-Gebühren sind nicht inklusive.

Mit Strom wird das jüngste Raspberry-Pi-Modell via USB-C versorgt (bislang MicroUSB), sodass auch ein entsprechendes Netzteil beziehungsweise ein Adapter erforderlich sind (das offizielle Netzteil mit 15 Watt für den europäischen Raum kostet beispielsweise um die 8,50 Euro.

Nicht nur die Hardware, auch die Software in Form des Betriebssystems wurde „grundlegend überarbeitet“. Unter anderem erwarten euch „zahlreiche technische Verbesserungen hinter den Kulissen, eine umfassend modernisierte Benutzeroberfläche und aktualisierte Anwendungen wie den Webbrowser Chromium 74“.

Solltet ihr euch für ein Komplettpaket des Raspberry Pi 4 Modell B interessieren, werdet ihr ebenfalls im offiziellen Shop fündig. Das sogenannte Desktop-Kit umfasst neben dem Minirechner eine Tastatur und eine Maus, zwei Micro-HDMI-Kabel, das erwähnte Netzteil, ein Pi-4-Gehäuse (das, wie alles andere, auch einzeln erworben werden kann) sowie den offiziellen Anfängerguide in Englisch und eine MicroSD-Karte mit vorinstallierter Software.

Video:

Alain 16 Übertalent - P - 4995 - 24. Juni 2019 - 12:44 #

Gestern noch einen 3+ bestellt... Gnaaaaah. Karma.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10082 - 24. Juni 2019 - 13:22 #

Hab auch vor 2 Wochen einen 3 B+ bestellt, aber naja, dann wird der halt mein neuer OctoPrint Server. :)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71273 - 24. Juni 2019 - 13:31 #

Das ist mal Timing....

wizace 13 Koop-Gamer - P - 1799 - 25. Juni 2019 - 8:49 #

Schick ihn doch einfach zurück.

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 9452 - 24. Juni 2019 - 13:16 #

Wird gleich gekauft, brauche das Ding für mein Smarthome :-D

zombi 15 Kenner - - 3035 - 24. Juni 2019 - 13:41 #

Der Hammer. Gleich die 4er Variante bestellt...

Epkes 14 Komm-Experte - P - 2115 - 24. Juni 2019 - 14:12 #

Ich finde das Gerät schön winzig. Mir ist aber noch kein Grund eingefallen wofür ich sowas brauchen könnte.

Alain 16 Übertalent - P - 4995 - 24. Juni 2019 - 14:49 #

Ein wichtiger Punkt wurde vergessen, was wiederum neue Gründe bzw. Möglichkeiten ergibt. Die Netzwerkschnittstelle (GB-Ethernet) ist nun nicht mehr über einen zentralen USB Hub angebunden.

Warum ist das interessant? Weil eine USB3 Festplatte und das Netzwerk sich untereinander stark ausgebremst hat. Somit eröffnen sich all die Use-Cases mit hohen IO Anforderungen - kleine eigene NAS Lösungen, etc.

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9110 - 24. Juni 2019 - 23:38 #

Naja, bisher wurden USB3-Festplatten vor allem durch den fehlenden USB3-Port ausgebremst ;)

Alain 16 Übertalent - P - 4995 - 24. Juni 2019 - 23:48 #

Habe mich wohl zu lange mit den alternativen beschäftigt. Alter... Klar...

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9110 - 24. Juni 2019 - 23:55 #

Ansonsten hattest du ja recht...

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10082 - 24. Juni 2019 - 19:31 #

Einen schönen RetroPi mit Emulatoren für alle Heimcomputer und Konsolen bis ca. der PS2?

zuendy 15 Kenner - P - 3537 - 25. Juni 2019 - 0:18 #

N64 und Saturn könnten jetzt etwas werden. Bis oder incl. PS2? PS2 wird die Kiste wohl nicht schaffen.

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9110 - 25. Juni 2019 - 0:53 #

Einfache PS2-Spiele waren wohl mit dem 3B schon möglich, also wird es mit dem 4B eventuell was.

zuendy 15 Kenner - P - 3537 - 25. Juni 2019 - 9:02 #

Empfohlen

CPU - QuadCore (ab 2,4 GHz) oder DualCore (ab 3,0 GHz)
Grafik - HD 4890, HD 5770 oder GTX 260
Ram - (Win XP ~ 3 GB/Vista ~ 4 GB/Win 7 ~ 4 GB)

Ich glaube es nicht. ;)

Zottel 16 Übertalent - 5278 - 25. Juni 2019 - 10:28 #

Hast du Kinder? Als billiger Schul- und Lern- oder Office-"PC" ist der Raspi problemlos zu gebrauchen. Ich selbst nutze ihn schon seit Jahren als NAS und Proxiserver. Die Datenübertragung war bisher sehr gering (ca 8 bis 10 MB/s). War aber auszuhalten. Auf dem NAS gelagerte Filme ließen sich immer problemlos über das Netzwerk abspielen. Mit der USB3 Unterstützung des PI 4 sollte die sich jetzt aber auch spürbar verbessern.

zuendy 15 Kenner - P - 3537 - 24. Juni 2019 - 14:51 #

Bin echt gespannt auf weitere Benchmarks, die Ersten sprechen ja von 60-80% mehr Leistung. Endlich richtiges Gigabit-Lan. Die 2 HDMi Ausgänge haben mich persönlich sehr überrascht, da werden wohl in Zukunft einige neue Digital/Analog Flipper Versionen rauskommen.

Sebastian 27 Spiele-Experte - 83761 - 24. Juni 2019 - 16:30 #

Schönes, erschwingliches Teil.

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 24. Juni 2019 - 16:32 #

Der Gerät ist für Retro-Zocken gedacht oder?Also die heruntergeladenen Kopien des Originals(Welches man besitzt) drauf Zocken.

Esketamin 16 Übertalent - 4401 - 24. Juni 2019 - 16:53 #

Ursprünglich gedacht ist es für Regel- und Steueranwendungen, die mehr Rechenleistung benötigen als ein Mikrocontroller liefern kann. Allerdings kann man einem Raspi für Retrospiele benutzen.

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 24. Juni 2019 - 17:24 #

Zum ersten mal hab ich davon in der PCGH oder GameStar 2010 oder 2011 oder später mal gelesen..hmm..danke für den Hinweis!Hab schon alles vergessen.

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9110 - 24. Juni 2019 - 23:44 #

2011 müsste aber ein Vorserienmodell gewesen sein, der erste Pi kam 2012 raus.

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9110 - 24. Juni 2019 - 23:56 #

Ganz ursprünglich war es als Programmier-Computer für Bildungseinrichtungen gedacht, analog dem BBC Micro in den 80ern. Die nächste Generation sollte an dem Teil programmieren lernen, auch mit analogen und digitalen Geräten (daher die GPIO-Leiste). Das der so "zweckentfremdet" wurde, kam kurz danach.

Jürgen 24 Trolljäger - 48356 - 24. Juni 2019 - 16:42 #

Sehr schönes Teil.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23416 - 24. Juni 2019 - 17:03 #

Weiß einer, ob der Ton über Klinke inzwischen brauchbar ist?

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10082 - 24. Juni 2019 - 19:32 #

Wenn man so ein HiFi Fuzzi ist, das einem vorher etwas unangenehm aufgefallen ist, wird es hier nicht großartig anders sein. Der Signalwandlungsprozess ist der Gleiche.

zuendy 15 Kenner - P - 3537 - 25. Juni 2019 - 0:24 #

Bis zum 3b+ ist der Audioausgang verrauscht, genauso wenn man über USB ging.. Hatte für meine Kleine, einen kleinen Hörbuchplayer gebastelt. Richtig gut sind nur die GPIO DAC+ Audio Platinen, absolut rauschfrei.

Woldeus 15 Kenner - P - 2841 - 24. Juni 2019 - 19:16 #

spitze, genau sowas hab ich mir erst vor ein paar tagen gewünscht, als ein 1080p video ins stocken geriet^^

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141176 - 24. Juni 2019 - 19:24 #

Tolles Ding!

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28106 - 24. Juni 2019 - 19:57 #

Die 4-GB-Variante ist schon ausverkauft. Zusammen mit einem Lehrbuch, das alles erklärt, könnte ich mir einen Kauf durchaus vorstellen.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3891 - 24. Juni 2019 - 20:02 #

Die 4GB-Variante wird meine sein.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7493 - 24. Juni 2019 - 20:29 #

Das ist nix für mich.

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 24. Juni 2019 - 21:00 #

Schade, dass kein SATA- oder M.2-Anschlussverbaut ist, dann wäre es perfekt.

Alain 16 Übertalent - P - 4995 - 24. Juni 2019 - 23:50 #

Die meisten alternativ Boards mit SATA basieren übrigens auf einen USB Adapter, der einfach nur auf die Platine gelötet wurde.

viamala 13 Koop-Gamer - F - 1584 - 24. Juni 2019 - 22:57 #

Ich freue mich drauf.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18516 - 25. Juni 2019 - 6:46 #

Könnte der bessere SteamLink sein als der 3 B+.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18315 - 25. Juni 2019 - 18:22 #

Diese Teile sind durchaus beeindruckend :)

Mitarbeit