The Legend of Zelda: Cuphead-Macher würden gerne ein Spiel entwickeln

PC Switch XOne MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 252392 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

24. Juni 2019 - 10:44 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
Cuphead ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Studio MDHR, der Entwickler hinter dem Platformer Cuphead (Testnote: 8.5), würde gerne ein eigenes The-Legend-of-Zelda-Spiel entwickeln. Das gaben die drei Studiogründer, Maja, Chad und Jared Moldenhauer, in der neuesten Printausgabe des Videospielemagazins Nintendo Force an. Laut Jared würde man abermals auf einen von Hand animierten 2D-Stil setzen:

Denkt nur an all die Ausdruckskraft und wie viel Leben man in die Stämme, Menschen und Gegner eines so reichhaltigen Universums bringen könnte. Und genau wie bei Cuphead könnten wir unsere gestalterischen Fähigkeiten auf die Probe stellen und mit bildschirmfüllenden Bossgegnern von einer ganz anderen Art aufwarten. Natürlich würden alle Bildschirmhintergründe komplett von Hand gezeichnet sein, wir würden nichts wiederverwerten. Und die Liste geht einfach weiter und weiter. Es wäre definitiv ein echter Traum, der in Erfüllung geht.

Ob es dazu kommt, muss die Zukunft zeigen. Nintendo hat in der jüngsten Vergangenheit keine Abneigungen gegenüber Spin-offs gezeigt, was die aktuelle Veröffentlichung von Cadence of Hyrule - Crypt of the Necrodancer von Brace Yourself Games belegt. Da Cadence of Hyrule und Cuphead derzeit die Switch eShop Charts dominieren, könnte Nintendo ein Zelda-Spin-off von einem Third-Party-Studio vielleicht in Erwägung ziehen. Die Japaner arbeiten derzeit selbst an einer Fortsetzung von The Legend of Zelda - Breath of the Wild (Testnote: 9.5). Der noch namenlose Titel wurde im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles angekündigt.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71273 - 24. Juni 2019 - 10:51 #

Das würden dann vielleicht mal wirklich fordernde Bosskämpfe werden :-)

Das Gurke 14 Komm-Experte - P - 1901 - 24. Juni 2019 - 11:25 #

Ah, "Nintendo Force" ist ein Projekt von Dritten. Ich hatte mich kurz sehr gefreut, dass solche Wünsche und Spekulationen in einem offiziellen Nintendo-Produkt auftauchen.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9885 - 24. Juni 2019 - 11:28 #

Klar dürfte das für jeden Entwickler ein Traum sein mit Nintendo Charakteren zu arbeiten, aber da dürfte Nintendo auch sehr viele Vorgaben machen damit es nicht so ein Desaster wie die CDi Spiele wird.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7493 - 24. Juni 2019 - 12:20 #

Am besten für ein CD-I Mini oder wie?

Baumkuchen 16 Übertalent - 5923 - 25. Juni 2019 - 15:05 #

Nein nein, das wird dann der offizielle Nachfolger des CD-I-Machwerks.

Specter 17 Shapeshifter - P - 7114 - 24. Juni 2019 - 12:51 #

Sind die Moldenhauers Geschwister? War mir gar nicht bekannt... Die sollen mal schön ein Cuphead 2 machen. Der erste Teil war für mich eines der besten Arcade-Spiele der letzten Jahre.

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 57609 - 24. Juni 2019 - 13:38 #

Dieses Jahr kommt erstmal noch der DLC.

Specter 17 Shapeshifter - P - 7114 - 24. Juni 2019 - 16:41 #

Vorfreude!

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 6261 - 24. Juni 2019 - 13:02 #

Träumt weiter :-)
Ich glaube die Kernzielgruppe von Nintendo möchte nicht mit altbekannten Helden in unfair schweren Sidescrollern abfrusten

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 24. Juni 2019 - 16:28 #

Also ein Soulsborne Zelda?:-) ähm ja vlt

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 57609 - 24. Juni 2019 - 17:10 #

Eher Titan Souls als Sidescroller in anders :P
https://www.gamersglobal.de/news/99090/indie-check-titan-souls

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 24. Juni 2019 - 17:25 #

Aber hallo!Danke:-)

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12807 - 24. Juni 2019 - 23:13 #

Hmm, nee, da fallen mir 100 Entwickler ein, bei denen ich die bekannten Nintendo Figuren lieber sehen würd.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18315 - 25. Juni 2019 - 18:05 #

Eher unspannend

sigug 11 Forenversteher - 564 - 26. Juni 2019 - 10:21 #

Warum muss alles immer auf was anderem basieren? Also klar, am Schluss macht sowas ja nur Sinn, um mehr Geld einnehmen zu können, eben weil etwas bekannter ist und dann mehr verkauft. Aber sonst? Einfach selbst ein eigenes "Zelda" machen?

Kendrick 10 Kommunikator - 393 - 27. Juni 2019 - 5:43 #

Da hätte ich ehrlich null Interesse dran. Dieser bockschwere Spiele-Trend hängt mir schon so zum Halse raus, und die sind da Hauptverbrecher. Das sind gar keine Spiele mehr, sondern eine Art Lebensart oder extremes Training (wohlgemerkt meist für eine grottendämliche Erfahrung).
Das hat tiefreichende Einflüsse in der ganzen Industrie und der "toxischen" Spiele-Community (wobei nicht oberflächlich toxisch, was ich mittlerweile deswegen sogar geil finde, sondern unterschwellig und heuchlerisch, und dauernd andere mit dem beliebigen Vorwurf "toxisch" oder "mad" oder "triggered" - oder mittlerweile einfach nur ungesagt wegen dem angeblichen "Anschein" - mundtot machend oder in der Gruppe totmobbend). Eine selbstzweckhafte Dynamik ohne Verstand, sogar gegen den Verstand, und für genau solche Spiele.

Na, egal. Der Entwickler interessiert mich nicht, jedenfalls nicht die Gameplay-Designer.

Noodles 24 Trolljäger - P - 53634 - 27. Juni 2019 - 15:07 #

Gibt doch immer noch haufenweise Spiele, die nicht bockschwer sind.