Chivalry 2: Entwickler begründet Epic-Store-Exklusivität

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287130 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

23. Juni 2019 - 12:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Die Ankündigung von Chivalry 2 war eine der Überraschungen der diesjährigen PC Show im Rahmen der E3. Allerdings sorgte der verantwortliche Entwickler Torn Banner Studios gleich darauf mit einer Ankündigung der Epic-Store-Exklusivität für reichlich Unmut unter den Fans. Auch wenn die Exklusivität wie bei vielen anderen Titeln auf ein Jahr beschränkt ist, war die Entscheidung, die Fortsetzung zu einem Spiel, das seinen Erfolg auf Steam feierte, auf einer Konkurrenzplattform zu veröffentlichen, vielen Spielern sauer aufgestoßen. In einem Beitrag auf der offiziellen Homepage begründete das Team nun diesen Schritt. Dort heißt es:

Da gibt es noch Vieles, was vom Epic Store kommen wird und mehr Neuigkeiten sind auf dem Weg und wir wissen, dass die Kritik an dem Store bis zur Veröffentlichung von Chivalry 2 sich in Luft auflösen wird. Wir sind zuversichtlich genug, dafür auch wissentlich einen PR-Treffer einzustecken.

Der Hauptgrund für den Schritt ist aber wohl die finanzielle Unterstützung, die Epic Games vielen Studios zukommen lässt, um sich solche Exklusivrechte zu sichern. Laut dem Studio habe Epic „signifikante Investitionen“ für das Spiel getätigt. Die Finanzspritze und die Unterstützung erlaube es dem Team, das Spiel auf eine neue Qualitätsstufe zu hieven, ohne dabei irgendwelche Kompromisse einzugehen. „Unsere vorherige Zusammenarbeit mit Epic an der Unreal Engine 4 gibt uns die Zuversicht, dass der Epic Store, in dem wir unser Spiel veröffentlichen, viel besser als die heutige Version sein wird“, so die Entwickler, die offenbar einen Einblick in die kommenden Features der Online-Vertriebsplattform erhalten haben. Chivalry 2 wird im kommenden Jahr für den PC erscheinen. Einen Termin gibt es noch nicht.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8837 - 23. Juni 2019 - 12:18 #

Nix begründen. Wer sich verteidigt, klagt sich bloß selbst an.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81289 - 23. Juni 2019 - 12:28 #

Ich finde es eher traurig, dass man sich entschuldigen muss, weil man exklusiv bei Epic veröffentlicht.
Nur weil der verwöhnte Gamer von heute meint, dass er nur Sachen bei einem Launcher will, sonst ist ja alles so meeeega kompliziert.
Ich meine Exklusivität ist doof, ja.
Aber am Pc kostet dich das null komma nix.
Bei Konsolen kostet es Geld, da verstehe ich wenn jemand jammert.
Hier ist es für mich ein saudummes FWP.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21439 - 23. Juni 2019 - 14:22 #

Zumal der Entwickler bei Epic auch prozentual mehr beteiligt wird an den Umsätzen. Etwas was viele generell cool fanden bis vor kurzem aber jetzt wo man dann sich die Arbeit machen müsste einen zweiten Launcher zu nutzen ist das ja alles ganz schrecklich.

Herr Hartz 12 Trollwächter - 1068 - 23. Juni 2019 - 19:34 #

"zweiter Launcher"......der war gut ;)

Grohal 15 Kenner - P - 2763 - 24. Juni 2019 - 6:52 #

Na und? Der Kunde ist immer noch König und wenn viele potentielle Kunden etwas nicht wollen, und da ist der Grund völlig egal, sei es nur das ihnen die Farbe vom Epic Game Store nicht gefällt, sollte man sich als Anbieter danach richten.
Aber die glauben ja anscheinend wirklich das aus dem EGS noch was wird, trotz bereits entgleister Road-Map vom Anfang.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 81289 - 24. Juni 2019 - 7:48 #

Genau. Du bestätigst hier herrlich meine Meinung.

Dawn 11 Forenversteher - 653 - 24. Juni 2019 - 16:29 #

@Grohal Nur als Beispiel War Z ist ein riesiger Wirtschaftlicher Erfolg auf Epic Store. Das Gegenstück von Walking Dead Overkill von den Payday leuten, also sehr renomierten Entwicklern. ist ein totaler Flopp und die Firma steht kurz vor der Insolvenz. Es ist qualitativ etwas schlechter, aber nicht viel wenn man es objektiv betrachtet.
Wären sie auf den Epicstore gegangen, hätten sie vermutlich weitaus mehr Geld verdient, siehe War Z.

Nur wenn der Kunde also etwas will, heißt das für eine Firma nicht, dass es auch der richtige Weg ist. Und so wie ja hier schon steht haben die Entwickler von dem Spiel eine Menge Vorteile daraus gezogen, also ist es alles andere als falsch. Genauso richtig war auch der Weg den Ubisoft gegangen ist.

Je mehr Exklusive Spiele zu Epic wechseln, desto eher wird sich der Kunde daran gewöhnen. In ein paar Jahren ist es reine Normalität.

Übrigens hat Steam ähnliches veranstaltet mit dem Umsatz im Laden. Durch Skyrim Keys und Co sind die leute letztendlich zu Steam gewechselt, der Ladenverkauf ist eingebrochen, und es gab eine Menge Leute zu dem Zeitpunkt, die Steam boykottieren wollten. Was hat es gebracht?
Nix...

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 32066 - 23. Juni 2019 - 12:35 #

Falsch, lieber eigene Fehler auf den Kunden schieben: "You are holding it wrong!" :D

patt 19 Megatalent - P - 13234 - 23. Juni 2019 - 13:02 #

Bist du den schon ein Kunde?

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6989 - 23. Juni 2019 - 12:45 #

Oder einfach nur schreiben "Geld".

Würde Epic mir Geld geben würde ich auch nur noch im Epic Store kommentieren .. wenn sie Kommentare hätten ...

Michl 16 Übertalent - 4249 - 23. Juni 2019 - 13:36 #

Das mit dem "Geld schreiben" haben die Entwickler auch gemacht!!
Steht auch in der Meldung und im offiziellen Statement ist das sogar Punkt 2 den sie für den Deal anführen.
Wobei Punkt 1 für mich eher eine Kritik am Epic Store ist bzw. an seinem aktuellen Zustand.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit spielt das Geld die Hauptrolle, würde man dieses allerdings als Hauptgrund für die Exklusivität anführen, würde man ihnen zusätzlich wohl noch Käuflichkeit vorwerfen.
Und die ist es in meinen Augen nicht.

Ich bin auch kein Freund dieser Exklusiv Deals, hoffe aber dass es uns als Endkunden irgendwann zu Gute kommt was Epic aktuell mit massivem Geldeinsatz macht. Und sei es "nur" durch erhöhte Budgets für die Entwickler und daraus resultierenden, besseren Spielen.

Die voranschreitende Fragmentierung finde ich beschi...n. Fällt der eine Account mehr wirklich noch ins Gewicht? Ich denke Nein.
Sollten Sie mal ein Spiel haben das ich unbedingt möchte, werde auch ich einen Account dort erstellen.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6989 - 23. Juni 2019 - 21:25 #

Ja, weiter unten nachdem erstmal über die Zukunft des Stores geschwärmt wird lassen sie es dann noch anklingen - und genau das ist halt der Punkt: Wenn wollen sie denn veralbern?

Michl 16 Übertalent - 4249 - 23. Juni 2019 - 23:28 #

Na das ist schon mehr als "anklingen" für mich. Und dadurch veralbern sie dann doch Niemanden?!

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - - 31338 - 24. Juni 2019 - 6:28 #

"Das Netz" wäre "sich" mit Sicherheit nicht zu blöde, einem Entwickler auch noch Käuflichkeit vorzuwerfen. Es weiß doch jeder, dass ein Entwickler - weder in Gestalt einer Firma noch als Person - in der Regel nicht für Geld arbeitet.

Irgendwie werde ich zu alt für diesen ganzen belanglosen Mumpitz.

Michl 16 Übertalent - 4249 - 24. Juni 2019 - 8:32 #

Mit Sicherheit wäre es dem "Netz" nicht zu blöd, leider.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 11787 - 23. Juni 2019 - 12:55 #

Da stimme ich dem Er-Kollegen zu. Lass die Meute heulen, die selbe hat vor 15 Jahren Steam gehasst wie die Pest und ist heute ein braver Kunde. Auf der Konsole geht das Thema eh an mir vorbei.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 176693 - 23. Juni 2019 - 12:48 #

Ist mir zwar ziemlich egal wer in welchem Store ist, aber eine "Begründung" ist das jedenfalls nicht. Man kann nur hoffen, dass die "alles nur halb so wild"-Bemerkung nicht aus Trotz einen Shitstorm auslöst. Das könnte dann mehr als nur ein "PR-Treffer" sein...

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22605 - 23. Juni 2019 - 12:49 #

Das wird schon :-) Bald wird der Epic Store den bösen Ruf verlieren.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1468 - 23. Juni 2019 - 13:18 #

Warum schreibt eigentlich niemand offen "Weil wir dort potentiell mehr Kohle verdienen" und gut ist? Ehrliche Antwort, absolut nachvollziehbar.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6989 - 23. Juni 2019 - 13:28 #

Frage ich mich auch. Ist ja nicht so, dass man eine derartige Entscheidung nicht nachvollziehen könnte.

Wunderheiler 21 Motivator - 28437 - 23. Juni 2019 - 17:45 #

Haben die Entwickler doch?

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1468 - 23. Juni 2019 - 23:45 #

Wo?

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 24. Juni 2019 - 10:57 #

wäre allerdings auch ne falsche begründung. potentiell mehr kohle verdienen würden sie bei Steam. zu Epic gehen sie ja alle hin, weil die ihnen einen mindestabsatz unabhängig von tatsächlichen verkaufszahlen versprechen.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1468 - 24. Juni 2019 - 18:27 #

Das ist halt die Frage: Ich habe keine Ahnung, wie gut die Spiele abschneiden, die exklusiv im Epic Store erscheinen. Und Epic hat da auch noch keine Zahlen rausgegeben, wenn ich richtig informiert bin.

Ein Vergleich wird wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein, wenn sich der Store stärker etabliert hat.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 24287 - 23. Juni 2019 - 13:53 #

Ich will überhaupt nicht wissen "warum dies", "warum das". Die haben sich entschieden und ich auch - mein Geld bleibt bei mir. Dieses ganze Gequatsche der Entwickler/Publisher, warum man eine digitale Vertriebsplattform genommen, geht mir wirklich hinten vorbei. Mich nervt das nur noch.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21439 - 23. Juni 2019 - 14:20 #

Die Entwickler / Publisher äußern sich ja dazu weil sich die Spieler so aufregen.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 24287 - 23. Juni 2019 - 14:49 #

Dann sollen die sich nicht äußern. Sollen sich doch welche aufregen, das legt sich wieder. Auf die kannste sowieso als Klientel verzichten.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - - 31338 - 23. Juni 2019 - 16:53 #

Man könnte es auch lassen. Ist ja nicht so, als wäre das eine unmoralische oder gar illegale Entscheidung. Meine Güte. Immer dieses Gewese.

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 23. Juni 2019 - 16:59 #

Warum man immer den echten Grund nicht nennen und immer so ein blödes PR-Blabla raushaut... und es gibt Leute die für solche Falschaussagen knapp 10.000 pro Monat verdienen.

"Wir wollen nur euer bestes: Euer Geld"... das waren offene Worte, die selbst Gerhard Schröder die zweite Amtszeit als Bundeskanzler gesichert hat. Mit Ehrlichkeit kommt man einfach weiter.

Wunderheiler 21 Motivator - 28437 - 23. Juni 2019 - 17:47 #

Nur das die Entwickler hier doch von dem "significant investment" seitens Epic sprechen...

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24668 - 23. Juni 2019 - 18:53 #

Wenn "der Gamer" den Epic Store nicht mag, sollte er dort einfach nicht kaufen.

Triton 17 Shapeshifter - - 6957 - 23. Juni 2019 - 19:13 #

Früher hatte man zig Disketten für jedes Spiel und nun jaulen die Kinder weil sie mehr Anbieter nutzen müssen... Wobei das Jaulen auch was gutes hat, es zeigt das es den Kindern gut geht und dadurch Zeit haben sich über Nichtigkeiten aufzuregen.

Dawn 11 Forenversteher - 653 - 24. Juni 2019 - 16:46 #

Jupp, ich will gar nicht damit anfangen, wie es den Leuten im Krieg gegangen wäre als sie noch Schuhe gegessen haben, da wäre ein Epic Store Problem ein problem gewesen, dass sie niemals verstanden hätten. Okay bis auf den Weltkrieg versteht sich , die Gründe für kleine Steam/Epic Kriege oder große Kriege sind immer irgendwie dämlich. :)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25707 - 26. Juni 2019 - 9:31 #

Ehrlich? Ich glaub es sind nicht die Kinder, die jaulen. Das sind vornehmlich wir alten Säcke, wenn du mich fragt, die wir uns gegen den Wandel stemmen... ich bin mir auch fast sicher, dass es "nur" eine laute, vergleichsweise kleine Gruppe von Gamern ist, die sich gegen den Epic Store so auflehnen. Die jüngeren Gamer sind nicht so an Steam festgewachsen.

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6836 - 24. Juni 2019 - 5:34 #

Diese Rechtfertigungen fangen an zu nerven. Der Entwickler/Publisher hat entschieden, sein Spiel im Epic-Shop anzubieten. Dass er das nicht aus Lust und Laune macht, sondern einfach um mehr Geld zu verdienen ist doch logisch. Warum man dann noch weitere, für mich vorgeschobene, Gründe anbringt, verstehe ich nicht. Wer Epic nicht mag und deren Geschäftspraktiken nicht unterstützen will(so wie ich), kauft halt dort nicht ein und gut ist. Der Entwickler bekommt ja trotzdem sein Geld. Aber im Internet wird ja jede Bakterie zum Blauwal gemacht.

Sausi 19 Megatalent - P - 16616 - 24. Juni 2019 - 9:06 #

Teil 1 habe ich einige Stunden gespielt. Bin gespannt auf den zweiten Teil :-)

Dawn 11 Forenversteher - 653 - 24. Juni 2019 - 16:32 #

Ich bin schon gespannt, wann das Epic Community Forum für jedes Spiel kommt und die Steam Leute sich da erst mal anmelden und ein Krieg der Worte anzetteln. :)

Mitarbeit