Kurzmeldungen: Weitere News der Woche vom 16.6. bis 22.6.2019

PC XOne PS4
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 25706 EXP - 21 Motivator,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. Juni 2019 - 14:58 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert
Cyberpunk 2077 ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mario Royale: Nintendo verbietet Fan-Umsetzung // Programmierer reagiert umgehend
Anfang der Woche berichteten wir noch über eine Battle-Royale-Version von Super Mario Bros. als Browserspiel namens Mario Royale, wenige Tage später hat Rechteinhaber Nintendo einen sogenannten DMCA-Takedown verhängt. Programmierer InfernoPlus reagierte prompt, nahm ein paar Änderungen am Design vor und nennt das Spiel nun Infringio Royale, in der Hoffnung, dass Nintendo somit von weiteren Maßnahmen absieht. Seit dem Start besuchen mehr als 1.000 Spieler gleichzeitig die Seite, die Anzahl der Spieler für jede Runde wurde mittlerweile von 100 auf 75 gesenkt, um Leistungsprobleme zu verringern. (Quelle: PCGamer)

„Ihr Vollidioten“: Cyberpunk 2077 als Vorbestellertitel auf Platz 1 der US-Steam-Verkaufscharts
John Walker war langjähriger Redakteur beim Spielemagazin Rock Paper Shotgun und hat sich in einem Beitrag unter dem Titel „Steam Charts: The Worst Week Ever Edition“ auf seine ganz eigene britische Weise den Frust von der Seele geschrieben - und dabei diejenigen aufs Korn genommen, die „jede Woche die acht selben verdammten Spiele“ kaufen und dann auch noch „einen Titel, der erst in über einem Jahr erscheint“. Cyberpunk 2077 führt die Top-Ten-Liste der meistverkauften Spiele auf Steam an, die sich Walker nach und nach vornimmt und dabei nicht fassen kann, was die Gamer für einen „Mist“ kaufen. Vor allem die Tatsache, dass sich so viele „Vollidioten“ Cyberpunk 2077 vorbestellen, obwohl noch überhaupt nicht klar ist, wie das Spiel genau aussehen und wann genau es fertig sein wird („Ich esse meine Hose, wenn es im April nächsten Jahres erscheint!“), lässt den langjährigen Spielejournalisten verzweifeln. (Quelle: Rock Paper Shotgun)

Capcom will neue Charaktere und Serien entwickeln
„Wir geben die Idee, neue Charaktere und Serien zu kreieren, nicht auf, sondern sind im Moment ganz gut darin, neue und frische Ansätze in unsere bestehenden Serien zu integrieren. Das läuft für uns sehr gut, aber wir werden in Zukunft nie den Blick für die Entwicklung von Original-Spielen verlieren.“ So äußerte sich Capcoms Ryozo Tsujimoto gegenüber videogameschronicle.com auf die Frage, ob es zukünfitg nur noch neue Teile von Street Fighter, Resident Evil und Monster Hunter geben werde, oder man auch Pläne für Neuentwicklungen habe. (Quelle: VideoGamesChronicle)

EA: Lootboxen sind „spaßig und ethisch recht gut vertretbar“
Wenn große Firmen etwas Umstrittenes verkaufen wollen, greifen sie gerne zu einem Marketing-Schöngerede, das nicht selten in Absurdität mündet. Wirklich groteske Züge nimmt die Sprache an, wenn man diese umstrittenen Dinge - im Folgenden geht es um „zufällig zusammengewürfelte Ingame-Käufe“ - vor einem hohen Gremium verteidigen muss. So nahm EAs Vizepräsidentin für rechtliche Fragen, Kerry Hopkins, kürzlich vor dem britischen Parlament zum Thema Lootboxen wie folgt Stellung: 

Wir denken, dass die Art der Umsetzung, mit der wir diese Mechaniken implementiert haben, tatsächlich ethisch recht gut vertretbar, spaßig und unterhaltsam für die Leute ist. Wir stimmen der UK Gambling Comission, der Australian Gambling Comission und vielen anderen Glücksspiel-Komissionen zu, dass es sich dabei nicht um Glücksspiel handelt; und wir sind nicht der Meinung, dass es Beweise dafür gibt, dass sie zu Glücksspiel führen. Stattdessen denken wir, dass es wie bei vielen anderen Produkten mit einem Überraschungs-Element ist, welche die Leute auf gesunde Weise genießen.

Das britische Parlament führt derzeit Anhörungen zum Thema Glücksspiel, Sucht und Lootboxen durch und plant gegebenenfalls Gesetzesänderungen. (Quelle: PCGamesN)

Software-Verkaufs-Charts Deutschland (10.6. bis 16.6.2019)
PS4
1. Dead Island - Definitive Edition Collection
2. The Last of Us
3. Team Sonic Racing

Xbox One
1. Landwirtschafts-Simulator 19

PC
1. Anno 1800

Switch
1. Mario Kart 8 Deluxe

WiiU
1. The Legend of Zelda - Breath of the Wild
(Quelle: GfK)

Baldur's Gate 3: Brian Fargo kämpfte jahrelang um Baldur's-Gate-Lizenz
Die Studios inXile und Obsidian mit ihren CEOs Brian Fargo und Feargus Urquhart haben über Jahre versucht an die Baldur's-Gate-Marke zu gelangen. Das verriet Fargo in einem Interview gegenüber IGN.com. „Nachdem ich Interplay verlassen hatte, war es das erste, was ich in Angriff nahm. Ich war an einem Punkt sehr, sehr nah dran. Ich hatte die Finanzierung vorbereitet und dann geriet Atari in Schwierigkeiten.“ Nun haben die Larian Studios den Zuschlag bekommen und Brian Fargo hält dies trotz allem für eine „großartige Entscheidung“. (Quelle: IGN)

500.000 verkaufte Einheiten in Deutschland: Auszeichnungen für Marvel's Spider-Man und Super Mario Party
Jeden Monat verleiht der game - Verband der deutschen Games-Branche den game Sales Award an jene Spiele, die sich mehr als 100.000 (Gold), 200.000 (Platin) oder 500.000 (Sonderpreis) Mal deutschlandweit verkauft haben. Im Mai haben Nintendos Super Mario Party für Switch und Marvel's Spider-Man für PS4, die bereits im vergangenen Jahr erschienen sind, die Schallmauer von 500.000 verkauften Einheiten durchbrochen und sich somit den Sonderpreis des game verdient. (Quelle: game)

The Witcher 3 - Wild Hunt: Änderungen der Switch-Umsetzung betreffen Interface, Steuerung und Grafikqualität
Noch in diesem Jahr will CD Projekt Red Geralt auch auf die Nintendo Switch schicken. The Witcher 3 - Wild Hunt: Complete Edition soll dabei laut UI Coordinator Alvin Liu „nicht wirklich geschnitten“ sein, der Spieler bekomme den ganzen Witcher. Lediglich die Benutzeroberfläche und Steuerung musste man an die Bedienung der Switch anpassen. Allerdings gab Liu auch Einbußen bei der Grafik zu: „Es ist immer noch eine Qualität, auf die wir stolz sind, aber wir verstehen auch, dass es Kompromisse bei der Hardware gab, die wir in Bezug auf Leistung und Grafik eingehen mussten.“ So wurden vor allem Zeichentiefe und Darstellung von Vegetation runterskaliert, damit das Rollenspiel flüssig laufen kann. (Quelle: VideoGamesChronicle)

Harry Potter - Wizards Unite: „Pokémon Go für Zauberlehrlinge“ in USA und Großbritannien gestartet
Niantic und Warner Bros. haben am 20. Juni das Augmented-Reality-Mobile-Game Harry Potter - Wizards Unite für iOS und Android veröffentlicht. Hier werdet ihr selbst zu einem Zauberer, der überall in der realen Welt auftauchende magische Gegenstände, sogenannte Foundables, einsammeln und somit vor den Augen der Muggles verbergen soll. Allerdings müssen dafür Flüche gebrochen werden, die je nach Foundable stärker oder schwächer sind. Dazu sprecht ihr Zaubersprüche aus, die ihr auf das Display malt. Die jeweiligen Szenen, die unter anderem bekannte Charaktere der Harry-Potter-Welt zeigen, werden mittels Augmented Reality und der Handykamera in die reale Umgebung integriert. Das Spiel selbst ist kostenlos zugänglich, allerdings gibt es einen Ingame-Shop mit Mikrotransaktionen. Harry Potter - Wizards Unite ist zunächst nur in den USA und Großbritannien spielbar, in Deutschland muss man sich vorerst mit einem Trailer begnügen. Wann das Spiel hierzulande erscheint, ist noch nicht bekannt. (Quelle: Niantic)

Metaphobia: Krimi-Adventure kostenlos auf itch.io
Die Entwickler von Digital Mosaic Games (John Sinclair - Voodoo in London) haben in dieser Woche ihr neues Point-and-Click-Adventure Metaphobia veröffentlicht und es auf itch.io zum kostenlosen Download angeboten. In dem Krimi-Thriller im Retro-Look verkörpert ihr Richard, dessen Vater angeblich für den Tod des örtlichen Bürgermeisters verantwortlich sein soll und nun im Gefängnis sitzt. Ihr müsst Nachforschungen anstellen und das Gegenteil beweisen. Das Spiel ist komplett in englischer Sprache verfasst, die Musik stammt von Daniel Kobylarz, der bereits für den atmosphärischen Soundtrack zu Kathy Rain verantwortlich war. Direkt im Anschluss findet ihr den Trailer und den Download zu Metaphobia. (Quelle: itch.io)

Video:

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15702 - 23. Juni 2019 - 1:07 #

Der "Rant" auf RockPaperShotgun zu den (internationalen, nicht nur US) Steamcharts ist ein Running Gag und nicht wirklich beleidigend gemeint. John Walker kommentiert die Charts dort traditionell mit britischem Humor. RPS ist eine britische (keine US) Seite.

John Walker, Mitgründer der Seite, hat leider vor zwei Monaten die Redaktion verlassen (siehe: https://www.rockpapershotgun.com/2019/04/18/bye-bye-rps-thanks-for-having-me/) und schreibt die wöchentlichen Steamcharts nun als "Prisoner", also als Gefangener, weil sie ihn nicht gehen lassen wollen... so sind sie, die Briten. :]

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25706 - 23. Juni 2019 - 1:16 #

So steht es hier doch auch - jetzt. Man sollte seine Quellen genauer prüfen...

TimoL 17 Shapeshifter - P - 6824 - 23. Juni 2019 - 9:08 #

Das ausgerechnet er RPS verlässt bedauere ich sehr. Seine Artikel waren echt immer sehr meinungsstark und überaus interessant. Und naja, dass sich feine , britische Ironie nicht mit weltfremden Fanboytum vertägt, dürfte nicht wirklich überraschen, oder?

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 9961 - 23. Juni 2019 - 18:16 #

Das ganze wurde leider von anderen News Seiten etwas reißerischer geschrieben. Aber eine gute gute und wichtige Info :-)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15702 - 23. Juni 2019 - 23:32 #

Daran erkennt man die überlegene Qualität der News auf GamersGlobal im Allgemeinen und der Kurznews von Steffi im Besonderen. :)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6776 - 23. Juni 2019 - 1:30 #

Und die Reinfolge von Fargo und Urquhart könnte man auch ändern, dann stehen sie da in der Reinfolge ihrer Unternehmen und nicht andersherum.

De Vloek 15 Kenner - 3149 - 23. Juni 2019 - 1:40 #

Ich habe mir die Stellungnahme von Kerry Hopkins mal teilweise angeschaut. Hier die besagte Stelle wo es um die ach so ethischen "surprise mechanics" geht: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1712&v=jPkyERMbKU8
Wirklich zum Haareraufen, ich hoffe sie kommt damit nicht durch.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15702 - 23. Juni 2019 - 2:32 #

Danke für den Link. Wundert mich nicht, dass YouTube (mir) gleich daneben Videos von der Bundespressekonferenz anbietet. Bullshitbingoveranstaltungen.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5539 - 23. Juni 2019 - 4:05 #

Angry Joe hat ein Video gemacht, wo weder die Vertreter von EA, noch die Vertreter von Epic bei einer Befragung eine gute Figur machen.

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6736 - 23. Juni 2019 - 4:58 #

Wirklich witzig fand ich auch die Entgleisung der Gesichtszüge von Frau Hopkins, als sie meinte, dass EA es nicht Loot Boxen nennt, sondern es sich um "surprise mechanics" handeln soll. Sie weiß selber, welchen Bulls*** sie da verzapfen muss.

Zum ersten Thema: Cyberpunk 2077 bekommt im Moment ja viel Gegenwind. Einige "Journalisten" und selbsternannte "Gerechtigkeits-Fanatiker" nehmen ja jeden kleinen Schnipsel der Videos auseinander und werfen CDPR alles möglich vor: von Sexismuns, über Transphobie bis weiß Gott was. Aber wie sagt man so schön? Auch schlechte Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit. ^^

Eine Frage noch: warum werden eigentlich nur bei der PS4 die ersten drei Spiele genannt, wohingegen bei den anderen nur der erste Platz genannt wird?

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 23. Juni 2019 - 6:23 #

Und die Werbeabteilung bei CD Projekt denkt sich nur: Bekommen wir eine bessere Werbeaktion hin, als wenn John Walker seine Hosen essen muss? Nein? Also Druck bei der Entwicklungsabteilung machen

Player One 14 Komm-Experte - P - 2282 - 23. Juni 2019 - 7:02 #

Am Sonntagmorgen genau das Richtige zum Schmökern, vielen Dank Steffi.

JackoBoxo 19 Megatalent - P - 16449 - 23. Juni 2019 - 7:15 #

Dem schliesse ich mich an. Danke!

vgamer85 19 Megatalent - - 18320 - 23. Juni 2019 - 7:40 #

Lootboxen sind gefährlich bei großem Konsum. Hach, bin leider kein guter Junge mehr..hab in Fifa und NHL paar Points gekauft um HUT und FUT Team zu kaufen bzw Spieler zu holen. Aber waren nur jeweils 1000-4000 Points.(Diese investiert man in Packs wo man mit Glück gute Spieler erhält. Man kann diese Spieler für Münzen dann verkaufen um evtlbessere Spieler im Aktionshaus einzeln zu kaufen) Hat mir dann auch gereicht. Rest kann man erspielen wenn man Zeit und Lust hat. Jedenfalls bin ich meiner Taten bewusst und hab auch gemerkt wo die Grenze ist.
Finde es letzendlich schlimm dass EA sowas den Teenagern zutraut. Ich mein..ich verdiene Geld und habe lange Spielerfahrung. Ein Teenager opfert sein Taschengeld und die Sucht kann in dem Alter einen packen...
Also bitte EA, überdenkt eure Lootboxenphilosophie. Danke für die News:-)

De Vloek 15 Kenner - 3149 - 23. Juni 2019 - 13:32 #

Hat EA doch. Lootboxen heissen jetzt "surprise mechanics", und sind nicht mehr vergleichbar mit einarmigen Banditen, sondern mit Kinderüberraschung. Diese Philosophie verstehen auch kleine Kinder, ist das nicht toll?!

euph 27 Spiele-Experte - P - 79660 - 23. Juni 2019 - 8:13 #

Wieder tolle Übersicht. Das Dead Island bei der PS4 ganz vorne steht, mag man kaum glauben. Dass das Mario Battle Royale nicht lange Bestand haben wird, war ja auch klar. Und auch sonst gute Übersicht, über viel neues. Danke Steffi.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7978 - 23. Juni 2019 - 8:16 #

Die beste Rubrik auf GG ist wieder da. Wie schön.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53523 - 28. Juni 2019 - 18:26 #

Sie gefällt mir auch sehr gut.

angelan 13 Koop-Gamer - - 1551 - 23. Juni 2019 - 8:34 #

SChön, so viele Infos in der Kürze auf einer Seite zu haben, habe teilweise das schon auf anderen Seiten gesehen, aber immer hat man nicht die Zeit alles zu lesen....super.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 21818 - 23. Juni 2019 - 9:31 #

Sonntagsfrage: Vermisst du heute irgendetwas?

o ja, den Sommer, Sonnenschein
o ja, nen anständigen Winter
o ja, meine linke Socke
o nein
o ich vermisse was anderes, siehe Kommentar

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 23. Juni 2019 - 9:40 #

[x] die Sonntagsfrage

euph 27 Spiele-Experte - P - 79660 - 23. Juni 2019 - 10:09 #

[X]nein

vgamer85 19 Megatalent - - 18320 - 23. Juni 2019 - 10:50 #

(X) ja, den Sommer. Viel zu wenig Sonne. Aber ab Montag gibts die 30 Grad :-)

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 23. Juni 2019 - 10:57 #

Bitte nicht! Alles über 20 Grad verstößt doch gegen die Genfer Konvention.

vgamer85 19 Megatalent - - 18320 - 23. Juni 2019 - 11:46 #

Ich kann nichts dagegen tun. Anregungen an Mutter Natur :-) Ich werdsam Wochenende ausnutzen und meine Haut anbraten äh bräunen..wenns da noch schön wird am Wochenende.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 11189 - 23. Juni 2019 - 9:33 #

Eine Kurzmeldung gibts noch von mir, da dazu hier auf GG nichts zu lesen ist:

Intellivision Entertainment hat seine Europa Niederlassung in Nürnberg gegründet. Geleitet wird sie von Hans Ippisch.

https://meedia.de/2019/06/10/hans-ippisch-verlaesst-marquard-media-und-wechselt-zu-intellivision/

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77797 - 23. Juni 2019 - 10:44 #

Wieviele Jobs hatte der Typ eigentlich schon?

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 11189 - 23. Juni 2019 - 12:37 #

Wenn du Hans Ippisch meinst, dann ist seine Karriere doch recht gradlienig. Vom Spieleentwickler bei Rainbow Arts kam er nach einem Studium zu Computec. Wo er sich vom Redakteur über Chefredakteur bis zum Geschäftsführer hochgearbeitet hat. Letztes Jahr ist er zu Marquaard Media Group gewechselt, welche er jetzt für Intellivision Entertainment verlässt. Klingt jetzt nicht nach unglaublich vielen Jobs (abgesehen von den verschiedenen Bereichen innerhalb von Computec).

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77797 - 23. Juni 2019 - 16:53 #

Ich kenn ihn noch aus der Zeit der blühenden Mag Landschaften. Und da las man seinen Namen andauernd in neuen Mags. :)

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 11189 - 23. Juni 2019 - 19:24 #

Weil er Magazine wie N-Zone für Computec entwickelt hat im Laufe der Zeit.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136495 - 23. Juni 2019 - 10:04 #

Danke, für die Zusammenstellung aber nur den jeweils ersten Platz bei den Verkaufscharts finde ich etwas wenig.

Steffi Wegener 21 Motivator - P - 25706 - 23. Juni 2019 - 10:21 #

Für mehr musst du bei der GfK zahlen - und nicht wenig. Das ist alles, was sie in ihrer Pressemitteilung preisgeben.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136495 - 23. Juni 2019 - 11:27 #

Ach so. Ok, hab nichts gesagt. :)

Rumi 18 Doppel-Voter - 9993 - 23. Juni 2019 - 10:49 #

bei Mario Lizenzen kennt Nintendo keine Freunde.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8507 - 23. Juni 2019 - 11:10 #

Ich verstehe immer nicht, wie Leute in Jahren der Entwicklung nicht auf die Idee kommen, sich mal Gedanken zu lizenrechtlichen Fragen zu machen. Das ist ja jetzt wirklich kein Geheimnis, dass Mario eine der Marken im Game-Business überhaupt ist. Und trotzdem setzen sich Entwickler einfach darüber hinweg.
Vielleicht hoffen sie, von Nintendo übernommen zu werden? Ne andere Möglichkeit gibts ja eigentlich nicht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24491 - 23. Juni 2019 - 11:20 #

Ich gehe mal stark davon aus, dass der Entwickler genau wusste was er tut. Das Spiel hätte doch niemals eine derartige mediale Aufmerksamkeit erlangt, wenn er auf Mario verzichtet hätte. Ich denke, er hatte die alternativen Assets bereits in der Hinterhand, um nach der Reaktion Nintendos sofort handeln zu können.

Rumi 18 Doppel-Voter - 9993 - 23. Juni 2019 - 17:17 #

Denke auch, dass es eine sehr gute Vermarktungsstrategie ist. Lieber um Verzeihung bitten als um Erlaubnis...

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8507 - 28. Juni 2019 - 8:14 #

Solange es funktioniert, schön für die Entwickler.
Wenn ich Spiele programmieren könnte, würde ich lieber was Eigenes machen wollen.

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 23. Juni 2019 - 10:53 #

Mehr als verständlich, dass Nintendo da eingreift und wohl auch so sicherlich vom Entwickler vorgesehen. Infringio Royale, niemand hätte sich dafür interessiert. Aber 1-2 Wochen in den weltweiten News als "Mario Royale" unterwegs und schwupps sind sein Name, sowie Spiel weltbekannt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8507 - 23. Juni 2019 - 11:11 #

Ich bin sehr gespannt auf Baldurs Gate 3. Allein die Tatsache, dass es entsprechend des AD&D-Regelwerks gemacht wird, lässt mich Gutes hoffen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54127 - 23. Juni 2019 - 12:02 #

Ich bin vor allem gespannt, wie die Leute reagieren, wenn sie sehen, dass es was anderes wird als die ersten beiden Teile.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 23. Juni 2019 - 12:34 #

Ich schätze so wie immer: Mit Fackeln und Mistgabeln

euph 27 Spiele-Experte - P - 79660 - 23. Juni 2019 - 13:42 #

Im Internet findest du doch immer welche, die mit Fackeln und Mistgabeln unterwegs sind - egal was man macht.

Zottel 16 Übertalent - 5339 - 23. Juni 2019 - 11:22 #

Vielen Dank. So eine Schnellzusammenfassung ist eine gute Morgenlektüre :)

manacor 14 Komm-Experte - P - 2068 - 23. Juni 2019 - 11:26 #

super, vielen Dank!

spooky74 15 Kenner - P - 2822 - 23. Juni 2019 - 14:05 #

Zu Harry Potter:
Ich habe es heute auf der ersten Seite im deutschen AppStore gesehen und konnte es downloaden

Bastro 16 Übertalent - P - 5778 - 23. Juni 2019 - 17:09 #

Ja, ist raus. Und gefällt mir von der Aufmachung her schon mal besser als Pokemon Go auch wenn es ansonsten wirklich das Gleiche in gedeckteren Farben ist. Mal was Anderes beim Wandern.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19953 - 23. Juni 2019 - 17:57 #

Vielen Dank für die vielen Artikel zum Schmökern :)

Zup 13 Koop-Gamer - P - 1236 - 24. Juni 2019 - 6:38 #

Vielen Dank für diesen tollen Newsticker.

Mitarbeit