Zelda - Breath of the Wild erhält Nachfolger wegen zu vieler DLC-Ideen

Switch WiiU
Bild von Denis Michel
Denis Michel 252392 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

19. Juni 2019 - 10:16 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
The Legend of Zelda - Breath of the Wild ab 54,45 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der diesjährigen E3 gab Nintendo bekannt, dass bereits an einem Nachfolger zum Open-World-Action-Rollenspiel The Legend of Zelda - Breath of the Wild (Testnote: 9.5) gearbeitet wird. In einem Interview mit Kotaku verriet der Serien-Producer Eiji Aonuma jetzt, wie es zu der Entscheidung für eine Fortsetzung kam. Laut dem Entwickler habe man zu viele Ideen für DLCs übrig gehabt, weshalb man beschlossen habe, gleich ein komplettes neues Spiel zu machen:

Als wir den DLC für Breath of the Wild veröffentlicht haben, stellten wir fest, dass dies eine tolle Möglichkeit ist, der gleichen Welt weitere Elemente hinzuzufügen. Aus technischer Sicht gesehen handelt es sich bei den DLCs jedoch um eine ziemlich große Menge an Daten, denn man fügt neue Daten zu einem bereits vorhandenen Titel hinzu. Wenn wir also größere Änderungen hinzufügen möchten, reicht ein DLC da nicht mehr aus. Aus diesem Grund dachten wir, dass eine Fortsetzung vielleicht gut passen würde. Wir hatten ursprünglich nur über Ideen für DLCs nachgedacht, doch dann kamen immer mehr Ideen hinzu, bis wir sagten: das ist zu viel, lasst uns einfach ein komplett neues Spiel damit erschaffen.

Wie der neue Titel heißen oder wann dieser erscheinen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Erste Infos werden vermutlich noch eine Weile auf sich warten lassen.

revo 15 Kenner - P - 3714 - 19. Juni 2019 - 10:33 #

Also kein Prequel, sondern eine Forsetzung, wenn die Übersetzung korrekt ist. :)

Denis Michel Freier Redakteur - P - 252392 - 19. Juni 2019 - 10:36 #

Dass es ein Nachfolger ist, haben sie bereits im ersten Video offiziell bestätigt. ;)

Golmo 17 Shapeshifter - 7223 - 19. Juni 2019 - 11:15 #

Es könnte aber trotzdem VOR den Ereignisen des ersten Teils spielen. Red Dead Redemption 2 hat ja auch die 2 im Titel (Fortsetzung), spielt aber zeitlich weit VOR dem 1sten Teil.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 252392 - 19. Juni 2019 - 11:19 #

Whatever. Niemand kann den Entwicklern in den Kopf gucken.^^

Wiisel666 15 Kenner - 2895 - 19. Juni 2019 - 14:21 #

Jo hoffentlich aber könnte auch ein Prequel sein der zweite DLC zu BotW greift auch Ereignisse vor dem Hauptspiel auf ;)

Sausi 19 Megatalent - P - 15701 - 19. Juni 2019 - 10:53 #

Als Wii U Nutzer hätte ich die DLCs möglicherweise ebenfalls nutzen können. Wenn sie nun ein neues Spiel draus machen, wird dies ja kaum noch auf der Wii U erscheinen, oder?

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 6626 - 19. Juni 2019 - 10:54 #

Sehr unwahrscheinlich ;-)

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10263 - 19. Juni 2019 - 11:29 #

Da kommt eher Just Dance 2020 für die WiiU als noch ein Spiel von Nintendo.

joker0222 28 Endgamer - P - 109434 - 19. Juni 2019 - 22:00 #

Möglich wäre das sicher, denn die Technik scheint die gleiche wie bei Botw zu seine. Ein Botw2 für die WiiU würde ich kaufen, aber ganz sicher kaufe ich mir deswegen keine Switch.
Andererseits, wenn das was es als DLC für Botw gab das Beste aus ihren ganzen Ideen war, wirft das ohnehin kein gutes Licht auf Botw2.

Spartan117 13 Koop-Gamer - P - 1474 - 20. Juni 2019 - 22:05 #

Die Switch kann man aber mittlerweile einem wirklich and Herz legen :) nur so in den Raum geworfen

Wunderheiler 21 Motivator - P - 25111 - 20. Juni 2019 - 23:58 #

Man kann sie (fast) jedem ans Herz legen, aber nicht Joker ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 19. Juni 2019 - 11:02 #

Na hoffentlich wird's für die Fans nicht zu kurz :-) Aber muss ja nicht sein bei DLCs. Die können ja so lang wie ein Hauptspiel sein.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8128 - 19. Juni 2019 - 11:24 #

Den Gedanken hatte ich kurze Zeit mal auch. Aber ich glaube nicht, dass damit gemeint ist "lasst uns die vielen DLCs als eigenständiges Spiel vermarkten". Sondern eben so, wie sie es sagen: "der Umfang könnte einen DLC sprengen. Dann lasst uns doch gleich jene Maschinerie in Gang setzen, die eigenständig Spiele entwickelt. Kostet zwar das Dreifache mehr, bringt aber das Zehnfache an Einnahmen.".

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7380 - 19. Juni 2019 - 13:23 #

Vielleicht sieht es dann so aus wie mit Far Cry 5 und New Dawn. Gleiche Welt mit einigem Stil und neuer Story. Ob man aber Lust hat die geografisch gleiche Open World noch einmal komplett zu erkunden, ist halt jedem selbst überlassen. Ich hätte sie, um beim Beispiel zu bleiben, bei New Dawn nicht gehabt, nachdem ich in FC5 fast jeden Stein umgedreht hatte.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8128 - 20. Juni 2019 - 2:08 #

"jeden Stein umgedreht", oh ja... so ging es mir in BotW.
Ich muss z umeiner Schande gestehen, dass ich mit BotW wohl mehr Zeit verbracht habe als mit Baldurs Gate 2, welches ich in 2002 regelrecht gesuchtet hatte. Ich traue es mich kaum zu sagen, aber ich bin inzwischen bei 600 Stunden. Na gut, da gehen wohl 70 - 80 Stunden auf das Konto meiner Tochter mit dem Zusammensuchen von Zaumzeug für Pferde, Kochen und Rubine-Sammeln.
Bleiben aber immer noch 500+ Stunden für mich, und da gehen wohl höchstens 150 Stunden auf die Hauptquest. Natürlich auch da nicht netto - ich habe mir bei der Hauptquest enorm viel Zeit genommen, und das wenigste war Grinding vzw. hat sich nicht so angefühlt. Denn: man konnte das Hochpimpen der Herzen bei Zelda nicht wirklich Grinden nennen, noch nie. Es war immer versteckt hinter kleinen Quests, die eben nicht repetetiv waren. Da gab es Battle-Quests, Dungeons, so Zeug wie das Auffinden der 100 Maimais, das Pimpen der Waffen und Rüstungen, Glücksspiele zum Zwecke der Rubin-Vermehrung, das Suchen von Flaschen (ALttP) und und und.
Das macht Nintendo einfach besser. Die Ubisoft-Formel ist da immer gleich und fordert die Phantasie weit weniger. Bei Nintendo ist jede einzelne dieser "Nebenquests" ein Mini-Spiel für sich.
Bei BotW waren alle diese Elemente nach wie vor erhalten. Und das hat mich das Dreifache der eigentlichen Hauptquest-Zeit gekostet. Dazu kamen das Kochen, das Besiegen von starken Gegnern wie der Leunen, die Schrein-Quests, welche zwar fakultativ, aber dennoch nützlich waren, die Möglichkeit, die Zeichen der Bewährung nicht nur einzustzen, sondern diese auch rückgängig machen zu können usw. usw. usw.
Will sagen:
eine ähnliche Geographie muss nicht Langeweile bedeuten.
Aber ich bin ja auch der Meinung, dass ein Baldurs Gate 3, wie es nun angekündigt worden ist, vielmehr profitieren wird vom AD&D-System als von der Story, denn letztlich schlucke ich alles an Sotry-Widersprüchen, solange das Spiel Spaß macht.

Fiz 13 Koop-Gamer - F - 1633 - 19. Juni 2019 - 11:41 #

Ich bin ein ziemlicher Krüppel am Controller und das viele Waffen wechseln hat mich bei dem Spiel fertig gemacht :D

Player One 14 Komm-Experte - P - 1965 - 19. Juni 2019 - 16:02 #

Das war auch einer meiner Hauptgründe, gefühlt war ich mehr im Inventar, als im Spiel. Ich hab es auch nie verstanden, das mit den Waffen, man zieht doch nicht Excalibur aus dem Stein, um dann 3x damit zuzuhauen und sich einen Stock zu schnappen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51835 - 19. Juni 2019 - 12:29 #

Physik war ja das Haupt-Gameplay-Element von BotW und ich bin gespannt, wie sie diesen Weg weiter gehen und in welchen Szenarien diese zum Einsatz kommen.

Specter 17 Shapeshifter - P - 7114 - 19. Juni 2019 - 13:10 #

Ich bin gespannt, wann es erscheinen wird. Vielleicht erwartet uns "BotW2" ja bereits zum Weihnachtsgeschäft 2020 - und damit als Gegengewicht zur neuen PS / Xbox.

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10747 - 19. Juni 2019 - 13:21 #

Ich finde die Entscheidung gut, bin kein Freund von DLCs.

manacor 13 Koop-Gamer - P - 1506 - 19. Juni 2019 - 18:25 #

dann müsste es ja gar nicht unbedingt so lange bis zum Release dauern ... freu mich drauf!

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7493 - 19. Juni 2019 - 18:36 #

Da dürfen wir beruhigt abwarten.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10082 - 19. Juni 2019 - 19:00 #

Als alter Zelda Fan hat mich dieser Teil irgendwie nicht t mitgerissen. Ich hätte lieber wieder was traditionelleres. Aber hier liegt ja immerhin noch das HD Remake von Wind Waker. Das tröstet mich immerhin etwas hinweg.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 11042 - 20. Juni 2019 - 19:29 #

Davon würde ich auch ne Switch-Fassung nehmen.

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12807 - 19. Juni 2019 - 19:14 #

Schade, die "DLC-Ideen" hätten aus BotW vielleicht noch ein gutes Spiel machen können.

sigug 11 Forenversteher - 564 - 19. Juni 2019 - 23:36 #

BotW ist zwar grandios, auch wenn ichs nie zu Ende spielen werde. Aber noch so viel geiler wäre es, wenn es - Nintendo untypisch - ernster, dunkler und "realer" wäre (Rede nicht vom grafikstil, der ist grandios). Und vor allem ohne den lächerlichen "Scifi Krams". Naja, mal schaun, obs nun nicht einfach ne Erweiterung ist

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 20. Juni 2019 - 7:39 #

Also die Christopher Nolan Batman Version :-)

advfreak 16 Übertalent - - 5103 - 20. Juni 2019 - 7:42 #

Ich tippe auf ein Zelda BOTW Deluxe. %)

Rumi 18 Doppel-Voter - 9956 - 20. Juni 2019 - 9:39 #

Mist, noch ein Grund sich ne Switch zu holen.

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 20. Juni 2019 - 10:18 #

Vlt bei einer Switch Mini. Die angeblich kommen soll^^