Cyberpunk 2077: Mehrere Enden bestätigt + Statement zum Fotomodus

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287130 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

17. Juni 2019 - 10:12 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Cyberpunk 2077 ab 58,19 € bei Amazon.de kaufen.

Das kommende Science-Fiction-Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 (im Preview) wird, wie schon The Witcher 3 - Wild Hunt (Testnote: 9.0), mehrere Enden haben. Dies hat der Quest-Director Mateusz Tomaszkiewicz in einem Interview mit Yong Yea im Rahmen der E3 bestätigt. Welches Ende ihr erhaltet, wird, wie üblich, durch eure Entscheidungen während des Spiels bestimmt. Wie viele Enden der Titel insgesamt bieten wird, ließ Tomaszkiewicz offen.

Der Entwickler bestätigte zudem, dass ihr das komplette Spiel durchspielen könnt, ohne irgendwelche Augmentierungen zu nutzen (abgesehen von den beiden, die ihr im Prolog des Spiels automatisch erhaltet). Darüber hinaus äußerte er sich zu dem Fotomodus. Schon im September vergangenen Jahres hieß es seitens des Studios, dass der Titel definitiv einen Fotomodus erhalten wird, doch dies scheint nicht mehr ganz sicher zu sein. Laut Tomaszkiewicz denke man intern „ernsthaft darüber nach“, allerdings sei es aktuell noch „schwer zu sagen“, ob der Modus implementiert wird. Auch bezüglich der Maximalstufe im Spiel wurde laut dem Entwickler noch keine konkrete Entscheidung getroffen. Derzeit befindet sich der Titel in der Feinschliff-Phase. Die Veröffentlichung des Spiels ist für den 16. April 2020 geplant.

Video:

Golmo 17 Shapeshifter - 8291 - 17. Juni 2019 - 10:29 #

Yong Out!

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2396 - 17. Juni 2019 - 10:35 #

Mehrere Enden, wie ich so etwas hasse.

Berthold 20 Gold-Gamer - - 20126 - 17. Juni 2019 - 11:18 #

Bei Spielen, die sehr viel Zeit beanspruchen, mag ich verschiedene Enden auch nicht. Meistens sind die Entscheidungspunkte für das Ende mitten im Spiel und ich habe keine Zeit, ein 100 Stunden Epos nochmal durchzuspielen, um das andere Ende zu sehen. Wenn es einen Game+-Modus gäbe, bei dem man die wichtigen (sprich entscheidungsträchtigen) Stellen nochmal spielt und der Rest, der auf das Ende keinen Einfluss nimmt, aus dem ersten Durchgang übernnommen wird, hätte ich nichts gegen mehrere Enden!

Gorkon 17 Shapeshifter - - 6138 - 17. Juni 2019 - 11:48 #

Ich finde das auch eine völlig überflüssige Entscheidung. Fand ich damals bei S.T.A.K.E.R schon gruselig. Kenne bei solchen Spielen eh nur "mein" Ende.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - 5078 - 17. Juni 2019 - 12:50 #

Ich regele das mit alternativen Enden so: youtube.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 141610 - 17. Juni 2019 - 18:06 #

Als das damals aufkam, fand ich das toll. Mittlerweile mag ich das auch nicht mehr. Eine Story mit einen Ende und gut. Gerade bei Zeitfresser-Spielen (100+ Stunden) schaue ich mir die alternativen Enden meistens am Ende dann auf YT an und spiele dann was anderes.

ADbar 17 Shapeshifter - - 7647 - 17. Juni 2019 - 20:18 #

Jo, aber von wirklichem Hass kann ich da bei mir nicht sprechen. Ursprünglich fand ich die Idee auch mal superdupertoll, bis ich dann festgestellt habe, was hier einige schon geschrieben haben - i.d.R. spiele ich so einen Monstertitel kein zweites mal durch :\

Einzige Ausnahmen hier wären Baldurs Gate 2, obwohl es da ja keine alternativen Endsequenzen gibt (oder gar doch??), nur die Geschichten um die diversen NPC´s konnte ich hier erleben, nebst alternativen Routen, sowie Gothic 1& 2, allerdings gibt es hier ja auch keine unterschiedlichen Enden.

Auf meiner To-Do-Liste steht aber immerhin noch Detroit Become Human, das ich nach einmaligem Durchspielen auf jeden Fall noch mal in Angriff nehmen möchte, das allerdings vom Umfang auch nicht so riesig ist.

Despair 17 Shapeshifter - 7155 - 17. Juni 2019 - 11:23 #

Mehrere Enden tun der Qualität einer Geschichte nicht wirklich gut. Lässt die Story meist beliebig erscheinen. Im Hinblick auf eine mögliche Fortsetzung ist das auch keine gute Idee. Aber vielleicht betrifft es ja nur eher unwichtige Nuancen und Nebencharaktere, so à la Telltale.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9819 - 17. Juni 2019 - 13:50 #

Ohne mehrere Enden wäre es kein RPG, sondern ein stumpfes langweiliges Action Adventure.

Noodles 24 Trolljäger - P - 60309 - 17. Juni 2019 - 14:20 #

Wusste ich auch noch nicht, dass mehrere Enden ein zwingendes Kriterium für Rollenspiele sind. :P

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - P - 9819 - 17. Juni 2019 - 14:21 #

Wenn es nur ein Ende gibt, dann sind alle Entscheidungen die ich treffe sinnlos, also ist es völlig egal ob ich eine Rolle spiele oder nicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 60309 - 17. Juni 2019 - 14:23 #

Seh ich nicht so.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 17. Juni 2019 - 16:48 #

Und bei Rollenspielen ohne Entscheidungen?

Despair 17 Shapeshifter - 7155 - 17. Juni 2019 - 14:58 #

Mal davon abgesehen, dass Story und Gameplay zwei unterschiedliche Dinge sind: Bei einem RPG ist für mich der Weg das Ziel. Ein "Planescape: Torment" beispielsweise kommt prima ohne angeflanschte Alternativ-Enden aus.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105689 - 19. Juni 2019 - 10:05 #

Solange sie sich in Grenzen halten: Mir reicht ein gutes Ende oder schlechtes Ende, fertig. Alles drüber ist nicht nötig und empfinde ich als Spielzeitstreckung und aufgesetzt. Das verleitet nur, sich entsprechend sein "gewünschtes" Ende vorweg irgendwo anzuschauen und entsprechend so spielt man sein Spiel dann durch.

Ich glaube bei Blade Runner damals waren es sogar depperte 7 oder 8 Enden, die sich mehr oder weniger kaum von einander unterschieden. Das einzige wichtige da war, ob man mit oder ohne seiner Replikantin aka Gut/Schlecht in den Sonnenuntergang fährt ;). Dabei war das nicht mal ein RPG, sondern ein P&C-Adventure.

Um mal Mass Effect als Beispiel herzunehmen: Da sind die Entscheidungen und Auswirkungen während der einzelnen Teile im Spiel wesentlich spielentscheidender, als am Ende, welches Tor man nimmt.

Golmo 17 Shapeshifter - 8291 - 17. Juni 2019 - 14:18 #

Nur ein festes Ende lässt die Handlungen eines Spielers beliebig erscheinen.

Dann lieber mehrere Enden!

Gute Entwickler bekommen das hin! Fallout New Vegas zum Beispiel. Negativ Beispiele sind wohl hauptsächlich die ganzen Asia Grinder RPGs mit ihren True Endings...

Despair 17 Shapeshifter - 7155 - 17. Juni 2019 - 15:07 #

In einem RPG ist mir Entscheidungsvielfalt im Gameplay wichtiger als alternative Storyverläufe. Ist aber natürlich Geschmackssache. Ich spiele die meisten RPGs nur einmal durch, daher ist mir ein einziges gut geschriebenes Ende lieber als mehrere, womöglich austauschbar wirkende Enden.

LRod 17 Shapeshifter - - 8959 - 17. Juni 2019 - 18:44 #

Da bin ich deiner Meinung. Fallout 3 war bei mir auch ein Beispiel, wo es das Ende "meiner" Geschichte war. Mass Effect 3 wäre ein gutes weiteres.

Ich habe mir bei beiden tatsächlich hinterher einige andere auf Youtube angeschaut und das fühlte sich ganz falsch an (welche Städte / Völker haben überlebt, war ich nett oder nicht).

Seitdem schaue ich mir alternative Enden gar nicht mehr an und bin glücklich, wenn das Ende meine Entscheidungen aufgreift.

Also erst einmal schön, dass es das bei Cyberpunk auch gibt.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 141610 - 17. Juni 2019 - 18:50 #

Ich wünschte, ich könnte auch so spielen. Aber ich habe dann immer das Gefühl, ich würde was verpassen, wenn ich die alternativen Enden nicht gesehen habe.

Golmo 17 Shapeshifter - 8291 - 17. Juni 2019 - 19:49 #

Kommt halt auch aufs Spiel an.
Die meisten haben ja ein grobes Ende das man als Spieler dann noch feiner ausarbeitet. Du bist hier mit Typ A und B, ich steh vor dem letzten Boss mit C und D weil A bei mir gestorben ist usw.

Sowas muss man dann ja auch nicht nachholen.
Recht gebe ich dann dann halt bei den Asia Grindern (PERSONA!!!) wo man sich das True Ending aber auch eben schnell auf YouTube angucken kann.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22569 - 17. Juni 2019 - 16:56 #

Witcher 3 sagt was anderes. Mehrere Enden und ein klasse Game.

ADbar 17 Shapeshifter - - 7647 - 17. Juni 2019 - 20:21 #

Hach, so viele Leute sagen, dass das Spiel so gut ist. Warum nur schlummert es nach wie vor in meiner Steamliste und reizt mich so wenig... ?!??

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22569 - 17. Juni 2019 - 20:22 #

Weil du anscheinend nicht die Zielgruppe bist?

ADbar 17 Shapeshifter - - 7647 - 17. Juni 2019 - 20:30 #

Dabei dachte ich bisher immer, dass ich genau zur Zielgruppe passe - RPG, offene Welt, spannende und gut erzählte Geschichte, wie immer wieder gesagt wird, gute Charaktere, und, und und...

Wundert mich wirklich, dass ich bisher noch nicht die Muße hatte, mich dem Titel zu widmen. Vielleicht kommt das ja noch.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22569 - 17. Juni 2019 - 20:43 #

Vlt passt das Fantasy Setting nicht?Der Hauptcharakter?Das Franchise?

Ich mein..ich mag auch Action Adventures..aber Zelda ist gar nicht mein Fall.

ADbar 17 Shapeshifter - - 7647 - 17. Juni 2019 - 21:16 #

Ich weiß es auch noch nicht. Aber vielleicht kommt ja mal der Zeitpunkt, an dem ich nicht weiß, was ich zocken soll und dann kommt der Witcher mir gerade recht. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 60309 - 17. Juni 2019 - 22:22 #

Einfach mal anfangen, vielleicht packt es dich dann. Ging zumindest mir so. Es lag damals meiner neuen Grafikkarte bei, selber gekauft hätte ich es mir nicht, trotz der tollen Wertungen, weil ich mit der Reihe nix am Hut und auch der dritte Teil mich nicht so richtig gereizt hatte. Hab es dann aber einfach irgendwann mal angefangen, da ich es ja nun eh schon hatte und dann hat es mir so gut gefallen, dass ich über 100 Stunden reingesteckt und es auch durchgespielt hab. Ich muss aber dazu sagen, als das absolute Meisterwerk seh ich das Spiel trotzdem nicht. ;)

ADbar 17 Shapeshifter - - 7647 - 18. Juni 2019 - 20:08 #

Danke fürs gute Zureden.Man muss ja nicht immer Meisterwerke spielen. Gute Spiele sind ja auch mal ganz schön. ;-)

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 32057 - 17. Juni 2019 - 22:00 #

Quatsch: Jade Empire hat das Gegenteil bewiesen.

Despair 17 Shapeshifter - 7155 - 18. Juni 2019 - 13:54 #

Quatsch. "Jade Empire" hat die Bioware-typischen "Gut/Böse/Irgendwas dazwischen"-Enden. Die unterscheiden sich nur marginal und laufen höchstens auf leicht veränderte Endsequenzen hinaus. Von alternativen Storyverläufen würde ich eher nicht sprechen, die Haupthandlung ändert sich allenfalls nuanciert.

Epkes 14 Komm-Experte - P - 2303 - 17. Juni 2019 - 12:14 #

Ich wusste gar nicht des es bei Wild Hunt mehrere Enden gibt.
Das hat mit gut gefallen, aber ein Durchgang reicht mir.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 17. Juni 2019 - 12:53 #

Das beste Ende erspielen und Rest auf YouTube gucken. Habe ich bei Witcher 3 auch so gemacht und hat für mich gepasst.

Noodles 24 Trolljäger - P - 60309 - 17. Juni 2019 - 14:22 #

Ne, ich find es besser, mein eigenes Ende zu erspielen und den Rest anzugucken (wenn überhaupt, meistens reicht mir mein Ende und gut ist). Für das beste Ende müsste ich mich ja vorher informieren, wie man das erreicht und würde dann nach Guide spielen und nicht, wie ich es will.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22569 - 17. Juni 2019 - 16:57 #

Wow klingt echt gut. Langsam glaub ich an die Qualität+Umfang eines Witcher 3 :-)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35093 - 17. Juni 2019 - 19:58 #

In Videospielen mit mehreren Enden gibt es für mich in der Regel trotzdem nur ein Ende: Nämlich das, welches ich erspielt habe. Die anderen ignoriere ich in der Regel. Ausnahmen sind die Quantic-Dreams-Spiele und bei Dragon Age: Origins habe ich auch mehrere Enden erspielt.
Ich finde es gut, dass es mehrere Enden in Cyberpunk 2077 geben wird. Nicht, weil ich sie alle sehen will, sondern weil ich dann im Optimalfall das Gefühl habe, wirklich was bewirkt zu haben.

Und den Fotomodus sollen die mal schön einbauen! Eine der besten Errungenschaften der aktuellen Generation.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 6906 - 17. Juni 2019 - 20:47 #

Die Idee mit den verschiedenen Enden finde ich an sich ja super, aber leider fehlen mir irgendwo dann doch die Zeit & Muse, um z.B. so ein Umfangmonster wie Witcher 3 nach dem PC auch auf Xbox & PS4 mit anderen Entscheidungen erstmalig durchzuspielen. Dafür gibt es einfach zu viel anderes Zeug, welches man aus Interesse mitnimmt ( heute z.B. Witcher Tales & My Friend Pedro ).

Abgesehen davon habe ich die verschiedenen Wahlmöglichkeiten zwischenzeitlich längst vergessen & würde wahrscheinlich wieder genauso handeln wie vor 4 Jahren auf dem PC :D

paschalis 27 Spiele-Experte - - 94737 - 18. Juni 2019 - 19:49 #

Ein Fotomodus ist für mich irrelevant.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24592 - 18. Juni 2019 - 22:38 #

Danke, dass das hier mal eine sagt. Alle rede nur von den Enden :P

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77729 - 19. Juni 2019 - 7:29 #

Wahrscheinlich weil er für alle irrelevant ist :D

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35093 - 19. Juni 2019 - 8:35 #

NEIN! Nicht für mich!

paschalis 27 Spiele-Experte - - 94737 - 19. Juni 2019 - 12:03 #

OK, Erscheinungstermin wird nach hinten verschoben damit Sven seinen Fotomodus bekommt. Dankesbekundungen bitte direkt an ihn senden ;-)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35093 - 19. Juni 2019 - 17:45 #

Top! Das nenn ich Service :D