E3 2019: Marvel's Avengers angeschaut

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 397293 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommen

14. Juni 2019 - 1:27 — vor 3 Tagen zuletzt aktualisiert
Im Kino sind die Avengers seit 2012 nicht mehr zu stoppen. Mit dem Action-Adventure der Tomb-Raider-Macher könnte Anfang des kommenden Jahres eine der besten Marvel-Versoftungen überhaupt anstehen.
Thor, Iron Man, Captain America, Hulk und Black Widow. Bei diesen Namen kann es bei einem Comic-Fan schon mal feucht in den Augen werden -- oder auch im Höschen. Genau diese fünf Superhelden bilden das Startangebot von Marvel's Avengers, dem kommenden Action-Adventure von Tomb Raider-Entwickler Chrystal Dynamics. In Los Angeles konnte ich mir bei Square Enix den live vorgespielten Prolog des Abenteuers anschauen und erste Einblicke ins Gameplay gewinnen.

Den Hintergrund des Startkapitels bildet ein Überfall auf die Stadt San Francisco am sogenannten A-Day. Taskmaster greift das Fest an und zerlegt mit seinen Truppen unter anderem die Golden Gate Bridge. Zum Einsatz kommen im Prolog alle fünf genannten Helden, die sich dem Anschein nach recht unterschiedlich spielen. Hulk ist natürlich ein typischer Nahkämpfer, lässt die Gegner die Kraft seiner Fäuste spüren oder kickt mit seinen grünen Käsetretern zu. Hoch springen kann Bruce Banners alternative Form natürlich auch, Felsblöcke aus dem Boden reißen oder so feste auf den Boden hauen, dass die Macht des San-Andreas-Graben dagegen beinahe lächerlich wirkt.

Dass Thor mit dem Hammer auf Gegner eindrescht, diesen nach Gegnern wirft oder seine Fähigkeiten als mobile Ladestation für Elektroautos unter Beweis stellt, erklärt sich von selbst. Iron Man lässt natürlich keinen fliegen, sondern macht es lieber selbst, so unter anderem auch in einer schlauchigen Flugszene. Ob er ansonsten überhaupt fliegen darf oder wie in der Demo meist zu sehen, bloß einige Meter über dem Boden schwebt, bleibt abzuwarten. Black Widow, die herkömmliche Schusswaffen einsetzt, diese aber mit akrobatischen Kampfkünsten verbindet, ist gerade in Bezug auf die Animationen interessant. Ich hatte in der Präsentation teilweise den Eindruck, dass da einiges von der guten Lara Croft drinsteckt.

Die Helden machen an sich jedenfalls die typischen Dinge und setzen ihre bekannten Fähigkeiten im Spiel ein, von denen die stärksten sinnvollerweise über eine Cooldownphase verfügen. Ganz so perfekt wie das Kampfsystem in der Batman Arkham-Reihe sehen die Prügeleien nicht aus, erreichen meinem Eindruck nach aber das hohe Niveau aus dem jüngsten Spider-Man-Spiel von Insomniac Games. Ziemlich großartig sind zudem Grafik und Sound, wobei Marvel's Avengers wie Uncharted und Co. vollständig auf liveberechnetes Material setzt, also auch in den Zwischensequenzen. Falls ihr den Trailer beziehungsweise die Szenen auf der PK von Square Enix gesehen habt: In echt sieht das Spiel definitiv besser aus.

Was in der Mission ebenfalls recht häufig zum Einsatz kommt, sind kleine Quick-Time-Events, die besonders spektakuläre und bislang jeweils einzigartige Aktionen einleiten, die die im Prolog erstklassige Inszenierung abrunden. Ganz lustig sind auch die Sprüche, die sich die Helden während der Kämpfe gegenseitig reinhauen, oder Thor nach der Rettung eines Zivilisten anmerkt, dass der Glück gehabt habe, dass Thor „mächtig“ ist.

Mehr als den Prolog, der circa 20 Minuten dauerte, habe ich zwar noch nicht gesehen. Aber Gameplay, Grafik und Sound sprechen mich enorm an. Ich hätte, gerade auch nach Spider-Man vor mittlerweile auch wieder fast einem Jahr richtig Lust drauf, es sofort zu spielen. Was die offeneren Gebieten beziehungsweise den Teil mit der Koop-Anbindung für bis zu vier Spieler anbetrifft, bin ich skeptisch, eben auch, da Square Enix und Crystal Dynamics dazu bislang praktisch noch keine Details verraten haben. Allerdings könnte gerade Letzteres ein bedeutender Teil von Marvel's Avengers werden. Wäre das nicht so, wäre nicht bereits bestätigt worden, dass weitere Helden später dazustoßen sollen. Aber immerhin soll das ja kostenlos passieren. So lange am Ende die Solokampagne so gut wird, wie es der Prolog andeutet, ist mir alles darüber hinaus aber erst mal egal.

Autor: Benjamin Braun
euph 26 Spiele-Kenner - P - 70235 - 14. Juni 2019 - 6:28 #

Wenn das Spiel das Niveau von Batman und Spiderman erreicht, wird das ein schönes Stück Software.

Aladan 24 Trolljäger - - 51688 - 14. Juni 2019 - 7:13 #

Da das Spiel streng Missions- und Storybasierend ist und ohne Open World kommt, bleibe ich auf jeden Fall sehr interessiert. Letztendlich kommt es nur darauf an, ob sie die Charaktere ordentlich aufbauen und eine schöne Action-Geschichte erzählen können.

Sausi 19 Megatalent - P - 14827 - 14. Juni 2019 - 8:09 #

Das klingt wirklich sehr spannend!

FantasticNerd 17 Shapeshifter - - 7487 - 14. Juni 2019 - 8:17 #

Gleich gemerkt. Soll das nicht irgendwie lange "leben" und immer wieder erweitert werden mit weiteren Helden?

Aladan 24 Trolljäger - - 51688 - 14. Juni 2019 - 8:21 #

Ja, es ist ein GaaS-Spiel mit Fokus auf Koop-Story-Missionen, die aber auch im Singleplayer gespielt werden können. Finanzierung wohl über Individualisierung der Helden, was meiner Meinung nach eine Goldgrube ist.

Gorkon 13 Koop-Gamer - P - 1757 - 14. Juni 2019 - 21:18 #

Die Frage ist halt: Wie gut wirde der Singleplayer?

Aixtreme2K 13 Koop-Gamer - P - 1467 - 14. Juni 2019 - 8:23 #

Ich bin mal auf die Gamescom gespannt. Vielleicht wird dort schon ein wenig mehr gezeigt. Bis Mai 2020 ist es ja nicht mehr allzulange hin.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 70235 - 17. Juni 2019 - 6:53 #

Das fände ich jetzt auch nicht schlecht.

vgamer85 19 Megatalent - - 14761 - 14. Juni 2019 - 11:04 #

Boah das macht Lust auf mehr :-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 51123 - 14. Juni 2019 - 8:41 #

Danke für die Eindrücke. Das klingt doch ganz ordentlich. :-)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28035 - 14. Juni 2019 - 9:11 #

Hat das Spiel eine Solokampagne und dann noch zusätzlich den Multiplayer-Modus? Und kann man wenn man alleine spielt jederzeit zwischen den Avengers wechseln?

Aladan 24 Trolljäger - - 51688 - 14. Juni 2019 - 9:12 #

Es hat eine Kampagne, die man sowohl einzeln als auch im Koop spielen kann. Es soll innerhalb der Kampagne wohl einzelne Missionen geben, die man alleine spielt.

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - P - 6065 - 14. Juni 2019 - 16:51 #

Also ich fand das Kampfsystem von Spider-Man deutlich besser und ausgereifter als das in der Arkham Reihe.

rammmses 19 Megatalent - P - 17268 - 14. Juni 2019 - 18:51 #

Sehe ich auch so.

Gorkon 13 Koop-Gamer - P - 1757 - 14. Juni 2019 - 21:17 #

Na ja, geht so. Ich habe in den Missionen viele Kampfabschnitte wiederholen müssen,weil ich in der Hektik entweder die Übersicht verloren hatte oder den falschen Knopft drückte. Das frustriert.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 132217 - 15. Juni 2019 - 19:45 #

Klingt doch gut.

Aladan 24 Trolljäger - - 51688 - 17. Juni 2019 - 5:42 #

Also hat das Spiel tatsächlich eine Singleplayer Kampagne, die aber online gespielt wird und man darin keine Wahl bei den Helden hat. Der Koop und die Charakterwahl kommen nur bei Nebenmissionen zum tragen, die man im Hub annehmen kann. Echt verwirrend.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51123 - 17. Juni 2019 - 7:15 #

Getrennte Solo- und Multiplayer/Koop-Modi finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. ;-)
Nur der Onlinezwang in der Kampagne ist etwas blöd.

Aladan 24 Trolljäger - - 51688 - 17. Juni 2019 - 9:25 #

Es sind halt nicht wirklich Modi, das greift trotzdem alles ineinander. Als würde man Division und Co. in den Hauptmissionen nur allein spielen können, aber alles andere wäre Multiplayer.

Mitarbeit